7.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Stadtratswahl 2019

Die Leipziger Wahlbeteiligung war seit 1994 nicht mehr so hoch

Wenn die Wahlen am 26. Mai etwas gezeigt haben, dann das: Gleichgültigkeit wird in einer Demokratie bestraft. Dann kommen Parteien wie die AfD auf und drohen den Laden aufzumischen. Mit der Unterstützung von Wählern, die von der vorher herrschenden Gleichgültigkeit die Nase voll haben und wollen, dass Dinge anders passieren. Und das bringt auch die anderen Parteien dazu, endlich munterer zu werden. Seit 1990 gab es keine so politische Stadtratswahl in Leipzig wie diese.

Statement von René Hobusch zum amtlichen Ergebnis der Stadtratswahl vom 26. Mai

Am Wahlabend waren es nach Mitternacht 19 Stimmen mehr. Nach der Wahlprüfung sind es vier zu wenig. Ich werde daher dem neuen Stadtrat in #Leipzig nicht angehören. Aber davon geht die Welt nicht unter.

Gemeindewahlausschuss stellt amtliches Ergebnis der Stadtratswahl vom 26. Mai fest

Der Gemeindewahlausschuss hat heute das amtliche Leipziger Endergebnis der Stadtratswahlwahl vom 26. Mai 2019 festgestellt. Die öffentliche Sitzung fand unter Leitung des Wahlleiters Peter Dütthorn statt. Auch wenn es gegenüber dem vorläufigen Ergebnis nur geringfügige Änderungen der Stimmenzahlen gegeben hat und sich die Anzahl der Sitze für die einzelnen Wahlvorschläge insgesamt nicht verändert hat, gibt es doch eine Änderung bei den gewählten Personen.

Mindestens 40 Leipziger Stadtratskandidat/-innen befürworten ein bedingungsloses Grundeinkommen

Mit vier Kandidaten tritt die Leipziger Initiative Grundeinkommen auch zur Leipziger Stadtratswahl am 26. Mai an, auch wenn man ein Bedingungsloses Grundeinkommen natürlich (BGE) nicht auf lokaler Ebene einführen kann. Dazu braucht es einen großen gesellschaftlichen Wandel. Aber die Initiative wollte auch von anderen Kandidierenden wissen, wie sie zum Grundeinkommen stehen.

Leipziger Volkshochschullehrer*Innen beehren Kandidat*Innen mit einem speziellen Geschenk

Sie sind nur zu fünft und stehen jetzt im Büro der Kandidaten Heiko Oßwald und Manfred Rauer, die für die SPD in den Stadtrat einziehen möchten. „Alle anderen Kolleg*innen sind im Unterricht“, entschuldigen sie sich, „Wir gehören zu den wenigen, die den heutigen Unterricht verschieben konnten.“

Sei dabei: Wir machen Europa sozial! + Wahlkampfhöhepunkt Die Linke

Am kommenden Sonntag sind die LeipzigerInnen aufgerufen, ihren nächsten Stadtrat zu wählen und sich an den Wahlen zum Europäischen Parlament zu beteiligen. Die Linke Leipzig streitet bis zur letzten Minute um die Gunst der WählerInnen. Sie wirbt auf kommunaler Ebene mit den Slogans #Leipzigwirdrot und Wir machen das. darum, stärkste Kraft im künftigen Kommunalparlament zu werden.

„Natürlich Wählen“ mit dem BUND Leipzig

Der BUND Leipzig begleitet die EU-Parlamentswahl und die Stadtratswahl in Leipzig jeweils mit einer Podiumsdiskussion. Dabei haben die Kandidat*innen der antretenden Parteien jeweils die Möglichkeit, ihre Positionen zu Klimaschutz und Energiewende, Naturschutz und Verbraucherschutz zu vertreten.

In allen 10 Wahlkreisen gibt es Befürworter eines bedingungslosen Grundeinkommens

Wie die „Leipziger für Grundeinkommen“ ermittelt haben, stehen in allen zehn Wahlkreisen zur Stadtratswahl am 26. Mai 2019 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl, die sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen aussprechen.

BUND Leipzig: „Der Stadtrat muss mehr Transparenz in der Verwaltung schaffen“

WahlumfrageLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 66Der Stadtelternrat und die Ökolöwen waren schon dran, nun folgt der BUND Leipzig. Im Vorfeld der Stadtratswahl am 26. Mai 2019 läuft der Wahlkampf der Parteien, unzählige Podiumsdebatten und Plakate sollen für eine hohe Beteiligung und möglichst viele Stimmen sorgen. Doch was treibt die Bürger um, die sich auch während der fünf Jahre laufenden Legislaturen mit der Politik in Leipzig befassen? Die Umweltschützer vom BUND fordern mehr Bürgerbeteiligung und haben ein echtes Verwaltungsproblem im Auge.

StadtElternRat Leipzig: Schulsozialarbeit stärken, Sanierungsbedarf abbauen

WahlumfrageLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 66Was erwarten die Aktiven der Stadt Leipzig und wie lief die Zusammenarbeit bislang mit dem scheidenden Stadtrat? Diese Fragen und natürlich, welche Bereiche der neue Stadtrat nach der Wahl am 26. Mai zuerst anpacken muss, hat die Redaktion der LZ versucht herauszufinden. Und hat die vielen beratenden und begleitenden Vereine, Initiativen und Interessensvertretungen unserer Stadt gefragt. Eine wichtige Begleitfunktion für die Räte hat in Sachen Schulen in Leipzig auch der Stadtelternrat. Hie die Vorstellungen und Wünsche des Vertretungsgremiums für alle Eltern mit Kindern.

„Treffen Sie Ihre Wahl“ – Forum in Grünau

Zu einer Informationsveranstaltung „Leipzig wählt - Treffen Sie Ihre Wahl!“ laden Volkshochschule Leipzig, Komm-Haus und Komm e. V. am Mittwoch, dem 8. Mai, 18 bis 20 Uhr, in das Freizeitzentrum „Völkerfreundschaft“, Stuttgarter Allee 9, ein.

Markkleebergs Grüne laden am 2. Mai zur Diskussion und Kandidatenvorstellung

Die Markkleeberger Grünen laden am 2. Mai 2019 um 19:00 Uhr zur Diskussion und Kandidatenvorstellung in den Ratskeller zur Linde nach Markkleeberg ein. 8 Markkleeberger KandidatInnen für den Stadtrat stellen sich vor und laden ein zum Gespräch.

SPD-Ost/Nordost mit großem Kandidierenden-Forum zur Stadtratswahl

Der SPD-Ortsverein Ost-Nordost veranstaltet am 17. April 2019 um 19 Uhr sein Kandidierenden-Forum für die Wahlkreise Nordost (WK 1) und Ost (WK 2) im Galeriehotel Leipziger Hof (Hedwigstraße 1-3). Es stellen sich vor: Die Spitzenkandidierenden für den Wahlkreis 1 – Nordost, Tom Pannwitt und Josephine Scholl, sowie die Kandidierenden Dr. Christian Geyer, Jonas Flegl, Kai Mekschrat, Barbara Schirdewahn, Stefan Kausch und Daniela Kolbe.

Wahlkampf-Auftakt der Piraten Leipzig – Demo-Marathon für die Kandidaten

Gleich zwei Demonstrationen unterstützt die Piratenpartei Leipzig am heutigen Samstag zum offiziellen Wahlkampfauftakt. Zuerst rufen die zehn Kandidaten zur Teilnahme an der Demo "Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn" auf. Danach geht es um 17 Uhr weiter auf dem Marktplatz, wo sich "Save The Internet" anschließt.

Leipziger für Grundeinkommen treten erstmalig zur Stadtratswahl an

Vom Grundeinkommen haben inzwischen die meisten schon was gehört und gelesen. Jedoch wissen die wenigsten, dass es auch hier in Leipzig seit vielen Jahren die Initiative Grundeinkommen gibt. Um das zu ändern wird in diesem Wahljahr eine neue Idee probiert. Leipziger für Grundeinkommen sollen auf dem Wahlzettel zu sehen sein. In drei Wahlkreisen Leipzigs ist das auch offiziell gelungen (4, 5 und 7).

Leipziger Befürworter für das Grundeinkommen brauchen noch Unterschriften zur Stadtratskandidatur

Mittlerweile wird ja wenigstens diskutiert über das bedingungslose Grundeinkommen, wenn auch zuweilen recht schräg und mit vielen alten Vorurteilen. Ein bedingungsloses Grundeinkommen würde unsere Gesellschaft verändern. Und es würde mit Sicherheit viele Vorurteile widerlegen. Aber um die Diskussion zu ernsthafter Größe zu bringen, braucht es Öffentlichkeit. Deswegen sammeln Befürworter des BGE jetzt Unterschriften, um zur Stadtratswahl in Leipzig kandidieren zu können. Zwei Tage haben sie noch Zeit.

Die Stadtratswahl Leipzig wirft ihren Schatten voraus

Die Stadtratswahl am 26. Mai 2019 ist zwar noch mehr als ein halbes Jahr entfernt, wirft jedoch bereits ihren Schatten voraus. Ende September hat die Leipziger CDU als erste Partei über ihre Kandidaten für die zehn Wahlkreise entschieden. Für jeden Wahlkreis dürfen die Parteien maximal elf Kandidaten benennen.

NPD will bei der Stadtratswahl 2019 in Leipzig nicht antreten

In den vergangenen Jahren ist es in Leipzig wiederholt zu Angriffen auf aktuelle und ehemalige Mitglieder der NPD gekommen. Die Partei zieht daraus nun Konsequenzen und möchte 2019 nicht bei der Stadtratswahl antreten. Ob es nach dem Erstarken der AfD erneut für einen Sitz gereicht hätte, ist fraglich.

Leipzigs Statistiker schlagen nach drei Wahlen wieder einen Neuzuschnitt der Wahlbezirke vor

2019 wird mal wieder gewählt. Im Land genauso wie in der Stadt Leipzig. Hier sind gibt es die Stadtrats- und Ortschaftsratswahlen, die alle fünf Jahre stattfinden und irgendwann zwischen dem 1. April und dem 30. Juni terminiert werden. Aber Leipzigs Statistiker haben jetzt schon eine Knobelaufgabe zu bewältigen: Wie werden die neuen Wahlkreise zugeschnitten? Ihr Vorschlag liegt den Ratsfraktionen jetzt vor.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -