2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Einbruchschutz

Sichere Winterruhe für Ihren Garten: Ihre Polizei berät Sie gern!

So langsam wird es allerhöchste Zeit, die Gartenlaube oder das Wochenendhaus winterfest zu machen und vor Einbrüchen zu schützen. Im Jahr 2019 wurden insgesamt 8 952 Straftaten (2018: 8 827 Fälle) in Kleingartenanlagen, Gartenlauben und Bungalows registriert. Der polizeilich registrierte Schaden beläuft sich auf ca. 2,1 Mio. Euro (2018: ca. 1,8 Mio. Euro). In ca. 20 Prozent der Fälle wurde die Straftat nicht vollendet, sondern blieb im Versuch stecken.

Einbruchschutz: Leipziger können sich im Stadtbüro informieren

Am Freitag, 23. Oktober, können sich die Leipziger im Stadtbüro (Stadthaus, Burgplatz 1, Zugang über Markgrafenstraße 3) von 10 bis 16 Uhr kostenlos zum Thema „Einbruchschutz“ informieren. Rund um den Tag des Einbruchschutzes informiert die Polizei gemeinsam mit dem Kommunalen Präventionsrat (KPR) über effektive Sicherungsmaßnahmen.

Gelegenheit macht Diebe: Das LKA Sachsen informiert zum Thema Wohnungseinbruch

Einbrecher sind das ganze Jahr über unterwegs und schauen nach günstigen Tatgelegenheiten. In den Sommermonaten könnten das die ganz offensichtlich verwaisten Wohnungen von Urlaubern sein, in den Wintermonaten machen sich die Diebe den Schutz der Dunkelheit zu Nutze. Dabei sind ungesicherte oder gekippte Fenster und Türen willkommene Einfallstore.

Sichere Winterruhe für Ihren Garten: Ihre Polizei berät Sie gern!

So langsam wird es allerhöchste Zeit, die Gartenlaube oder das Wochenendhaus winterfest zu machen und vor Einbrüchen zu schützen. Im Jahr 2018 wurden insgesamt 8 827 Straftaten (2017: 9 555 Fälle) in Kleingartenanlagen, Gartenlauben und Bungalows registriert.

Einbruchschutz: Leipziger können sich im Stadtbüro informieren

Am Freitag, 25. Oktober, können sich die Leipziger im Stadtbüro (Stadthaus, Burgplatz 1, Zugang über Markgrafenstraße 3) von 10 bis 16 Uhr kostenlos zum Thema „Einbruchschutz“ informieren. Rund um den Tag des Einbruchschutzes informiert die Polizei gemeinsam mit dem Kommunalen Präventionsrat (KPR) über effektive Sicherungsmaßnahmen.

Urlaubszeit – Einbruchszeit? LKA Sachsen informiert zum Thema Wohnungseinbruch

Die Urlaubszeit naht, viele tolle Reiseziele locken uns für ein, zwei oder mehr Wochen in die Ferne. Haben wir alles gut vorbereitet? Wer kümmert sich in unserer Abwesenheit um Haus oder Wohnung? Eine offensichtlich unbewohnte Wohnung bzw. ein verwaistes Haus sind potentielle Angriffspunkte für Diebe.

Kooperationsvereinbarung zum Schutz vor Wohnungseinbruch

Leipzigs Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal und Polizeipräsident Bernd Merbitz sowie Vertreter/ von sechs Leipziger Wohnungsgenossenschaften und des Eigentümerverbandes Haus & Grund Leipzig unterzeichneten heute eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung zum Schutz vor Wohnungseinbruch. Ziel der Vereinbarung ist es, die Zusammenarbeit in den Bereichen Informationsaustausch, Fortbildung und Prävention weiter zu verbessern.

Sichere Winterruhe für Ihren Garten – Ihre Polizei berät Sie!

So langsam wird es allerhöchste Zeit, die Gartenlaube oder das Wochenendhaus winterfest zu machen und vor Einbrüchen zu schützen. Im Jahr 2017 wurden insgesamt 9 555 Straftaten (2016: 10 249 Fälle) in Kleingartenanlagen, Gartenlauben und Bungalows registriert. Der polizeilich registrierte Schaden beläuft sich auf ca. 2,6 Mio. Euro (2016: ca. 2,0 Mio. Euro). 80 Prozent der erfassten Ereignisse, das sind 7 652 Fälle, wurden vollendet.

Einbruchschutz geht alle an – Tag des Einbruchschutzes ist am 28. Oktober 2018

Überall ist Chaos! Die Schränke stehen weit offen, sämtliche Schubläden sind herausgezogen und durchwühlt, Kleidung und Wäsche liegen überall verstreut auf dem Boden. Das Geld und der Schmuck sind weg, genauso wie der Laptop und die Digitalkamera. Einbrecher haben in der Wohnung eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Nach einem Wohnungseinbruch sind das Sicherheitsgefühl und Wohlbefinden der Bewohner nachhaltig beeinträchtigt. Neben den materiellen Schäden sind häufig auch, mitunter lang anhaltende, psychische Belastungen Folgen für die Opfer.

Tag des Einbruchschutzes am 28. Oktober 2018

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände ist für viele Menschen ein großer Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, sind für die Betroffenen meist schlimmer als der rein materielle Schaden. Experten schätzen, dass zahlreiche private Häuser und Wohnungen nicht genügend gesichert sind. Einen hundertprozentigen Schutz vor Einbrüchen gibt es nicht. Allerdings: Durch richtiges Verhalten und geeigneter Sicherungstechnik können viele Einbrüche verhindert werden!

Stadt Leipzig und Polizei beraten zum „Tag des Einbruchschutzes“

Am Freitag, 26. Oktober, können sich interessierte Leipziger im Foyer der Stadtbibliothek (Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11) ab 11 Uhr kostenlos zum Einbruchschutz informieren. Bis 17 Uhr steht die Polizei unter anderem zu den Aspekten „sicherheitsbewusstes Verhalten“ und „Sicherungstechniken“ für Fragen zur Verfügung.

Urlaubszeit – Einbruchszeit? LKA Sachsen informiert zum Thema Wohnungseinbruch

Urlaubszeit ist auch Reisezeit und viele unserer Mitmenschen entfliehen dem Alltag für ein oder zwei Wochen, um auszuspannen. Allerdings kann die im Urlaub getankte Erholung schnell verfliegen, wenn man bei der Heimkehr eine verwüstete und ausgeräumte Wohnung vorfindet.

Sichere Winterruhe für Ihren Garten – Ihre Polizei berät Sie gern

Die Sachsen verbringen ihre Freizeit und den Urlaub gern in ihren Schrebergärten oder auf ihren Wochenendgrundstücken. Liebevoll und mit viel Eigeninitiative werden die kleinen Gartenhäuser oder Bungalows ausgebaut und wohnlich ausgestattet und geraten damit als „lukratives Tatobjekt“ in den Focus der Diebe.

Stadt Leipzig und Polizei beraten zum „Tag des Einbruchschutzes“

Am Freitag, 27. Oktober, können sich interessierte Leipziger im Stadtbüro (Katharinenstraße 2) ab 10 Uhr kostenlos zum „Einbruchschutz“ informieren. Bis 18 Uhr steht die Polizei unter anderem zu den Aspekten „sicherheitsbewusstes Verhalten“ und „Sicherungstechniken“ für Fragen zur Verfügung.

Stadt Leipzig und Polizei beraten zum „Tag des Einbruchschutzes“

Am Freitag, 28. Oktober, können sich die Leipziger/-innen im Stadtbüro (Katharinenstraße 2) ab 10 Uhr kostenlos zum Thema „Einbruchschutz“ informieren. Bis 18 Uhr werden die Präventionsexperten der Leipziger Polizei Informationen über sicherheitsbewusstes Verhalten und den Einbau von Sicherungstechniken geben.

Am 30. Oktober ist Tag des Einbruchschutzes

„Unbekannte Täter drangen durch Aufhebeln der Terrassentür in eine Erdgeschosswohnung ein. Es wurde Bargeld und Unterhaltungselektronik im Gesamtwert von ca. 1.580 Euro entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 600 Euro.“ So oder ganz ähnlich steht es fast täglich im Polizeibericht der lokalen Medien. Nicht nur der dargestellte materielle Schaden, auch die psychischen Belastungen für die Opfer sind enorm. Die Täter dringen in die Privatsphäre der Menschen ein, wühlen in persönlichen Sachen und entwenden Gegenstände, an denen Lebenserinnerungen hängen. Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden beeinträchtigt das Sicherheitsgefühl und Wohlbefinden der Bewohner nachhaltig.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -