Artikel zum Schlagwort Literarischer Herbst

Lyrikhotels, Gespräche, Salons und Spaziergänge

Gute Nachricht für Literaturfreunde: Am 20. Oktober startet der Literarische Herbst in Leipzig

Foto: Ralf Julke

Für alle Leser„Machen ist wie wollen. Nur krasser“. So steht es im Treppenhaus der Alten Post in Lindenau zu lesen, einem der Veranstaltungsorte des Literarischen Herbstes, der vom 20. bis 25. Oktober wieder in Leipzig stattfindet. Und so haben es die vier Organisator/-innen des Lesefests auch zu ihrem Motto erkoren. Denn als sie im Frühjahr mit den Terminplanungen begannen, kam ausgerechnet Corona. „Nach dem gelungenen Neustart im letzten Jahr wird sich auch dieser Literarische Herbst unter Pandemie-Bedingungen anders anfühlen als gewohnt“, schreiben sie im Editorial zum Festivalprogramm. Weiterlesen

Neue Mannschaft organisiert den Leipziger Literarturherbst

Literarischer Herbst: Eine Woche Literatur kompakt auch an ganz intimen Orten

Foto: Ralf Julke

Für alle Leser„Den Leipziger Literarischen Herbst gibt es, mit Unterbrechungen, seit 1991. Wir wollen diese Tradition aufgreifen, Literatur machen in einer rasant wachsenden, weltoffenen Stadt“, melden sich auf literarischer-herbst.com Jörn Dege, Nils Kahlefendt, Anja Kösler und Claudius Nießen zu Wort. Die Adresse im Web ist neu, das Organisatorenteam ist es auch. Die Herausforderung ist die alte. Weiterlesen

Meyer zum zweiten und Pfarrerskinder

21. Leipziger Literarischer Herbst: Zweite Halbzeit mit vielen Höhepunkten

Foto: Ralf Julke

Nach dem fulminanten Start mit Peter Sloterdijk nahmen Hunderte Leipziger und Gäste der Stadt die vielfältigen Literatur-Angebote im Rahmen des 21. LLH begeistert an. Allein am gestrigen Donnerstagabend gab es 13 verschiedene Events, die alle gut besucht waren. An den kommenden Festival-Tagen gibt es nicht weniger Spannendes und Bewegendes zu entdecken. Weiterlesen

42 Veranstaltungen zum Literatur-Herbst

Leipzigs Literarischer Herbst eröffnet heute mit dem Philosophen Peter Sloterdijk und ausverkauftem Haus

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm heutigen Dienstagabend, 24. Oktober, beginnt in Leipzig der Literarische Herbst unter dem Titel „Martin Luther – Superstar“: Die 21. Ausgabe des alljährlichen Lesefestivals startet mit dem Philosophen und Schriftsteller Peter Sloterdijk. Er ist der Stargast der längst ausverkauften Eröffnungsveranstaltung im Literaturhaus Leipzig. Obwohl es da um Nietzsche geht – und gar nicht um Luther. Oder doch? Weiterlesen

20. LLH – Das Festival-Wochenende: Zahlreiche Angebote für Literaturfans und Neugierige

Wie das Wetter am langen Wochenende wird? Das kann Literaturfans und Neugierigen ziemlich egal sein, denn der Leipziger Literarische Herbst bietet erwärmende, erhellende, unterhaltsame Lesungen, Theateraufführungen und Gesprächsrunden. Am Samstag, 29. Oktober, wird der Erzählkünstler Werner Heiduczek geehrt. „Ich bin wie ich bin“ lautet das Motto des Ehrenkolloquiums für den Autoren, der in Kürze 90 Jahre alt wird. Ab 16 Uhr spricht Heiduczek in der Leipziger Stadtbibliothek über sein Leben und Werk mit dem Verleger Elmar Faber, dem Literaturkritiker Michael Hametner sowie den Schriftstellern Clemens Meyer, Helmut Richter und dem Pfarrer Paul Christian. Dazwischen gibt es Klaviermusik von Sibylle Weiterlesen

20. Leipziger Literarischer Herbst

Jetzt diskutieren in Leipzig doch noch ein paar kluge Köpfe über Leibniz und die beste aller möglichen Welten

Foto: Ralf Julke

Gottfried Wilhelm Leibniz ist ein problematischer Bursche. Ein kluges Kerlchen, keine Frage. Ein Universalgenie, auch das. „Digitalpionier“, irgendwie schon. Aber wie ist das eigentlich mit der „besten aller möglichen Welten?“ Für Regine Möbius und Stefen Birnbaum ist sie eine Steilvorlage für den 20. Leipziger Literarischen Herbst. Der findet vom 25. Oktober bis zum 1. November statt. Motto: „Beste aller möglichen Welten“. Weiterlesen