Artikel zum Schlagwort Smart City

Wenn sich ein ÖPNV-Angebot intelligent den Bedürfnissen der Nutzer anpasst

Freibeuter-Antrag: Ab 2040 könnten Straßenbahnen in Leipzig elektrisch, smart und autonom unterwegs sein

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserGanz weit voraus denkt Piraten-Stadtrat Thomas Köhler. Er denkt an eine Zeit, in der in Leipzig der Nachwuchs für viele Tätigkeiten nicht nur knapp werden könnte, sondern auch städtische Unternehmen gezwungen sein werden, viele Angebote komplett zu automatisieren. Und zumindest technisch vorstellbar ist es heute schon, Straßenbahnen künftig ohne Fahrer auf die Gleise zu schicken. So ab 2040. Weiterlesen

Wahlen in Leipzig

Digitale Stadt Leipzig? Launige OB-Wahlrunde in der Moritzbastei + Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserEine Verwaltung von mehreren tausend Mitarbeitern zu führen, hat in jedem Fall etwas mit Kompetenz und einer gehörigen Portion Erfahrung im Handels- und Fördergeldgeflecht von Bund, Land und Kommune zu tun. Ginge es jedoch ausschließlich darum, könnte man nach dem gestrigen Abend einen Haken an den OB-Wahlkampf Leipzigs machen und einen Zweikampf zwischen Burkhard Jung (SPD) und Sebastian Gemkow (CDU) ansetzen. All zu oft jedenfalls ging es beim Thema Digitalisierung um bereits Getanes, sodass für wirklich Neues, Visionäres kaum Platz blieb. Weiterlesen

Wer redet denn von Bürgerbeteiligung?

Neues Referat „Digitale Stadt“ soll 500.000 Euro im Jahr kosten

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserAm 4. Dezember stellte OBM Burkhard Jung zusammen mit Dr. Michael Schimansky, Kommissarischer Leiter des Dezernates Wirtschaft und Arbeit, die Pläne für das neue Referat „Digitale Stadt“ vor, das 2019 im Wirtschaftsdezernat angesiedelt werden soll. Tenor: Es „soll Innovationsprojekte stärken“. Aber erst einmal kostet es was: 300.000 Euro im Jahr 2019, 500.000 im Jahr 2020. Da kann man schon was machen. Aber was? Weiterlesen

Smart City: Ideen.Forum mit Ministerpräsident – Jetzt Fragen zur Mobilität von morgen an Ministerpräsident Michael Kretschmer stellen

Michael Kretschmer. Foto: L-IZ.de

Wieviel Zukunft steckt in der E-Mobilität? Werden Autos bald wie von Geisterhand und sicherer Fahren als Menschen? Wieviel Silicon Valley hat Sachsen zu bieten? Und was macht die vernetzte Stadt mit unserer Gesundheit? Am 14. November 2018 treten Politik, Wissenschaft, Unternehmen, Start Ups und Verbände mit denen in den Dialog, die die vernetzte Stadt von morgen betrifft: Die Verbraucher. Weiterlesen

Leipzig soll eine Smart City werden: EU-Projekt Triangulum tagt

Stadtentwickler aus Eindhoven (Niederlande), Manchester (Vereinigtes Königreich), Stavanger (Norwegen), Prag (Tschechische Republik) und Sabadell (Spanien) zu Gast in Leipzig: Seit heute tagt hier im Westbad die Jahreshauptversammlung des EU-Projektes Triangulum. Dieses Vorhaben ist eines von drei im europaweiten Wettbewerb „Horizon 2020 Smart Cities and Communities“ ausgewählten Projekten, die von der EU-Kommission als transnationale Leuchtturmprojekte gefördert werden. Unter dem Sammelbegriff „Smart City“ werden Entwicklungskonzepte zusammengefasst, die darauf abzielen, Städte effizienter, technologisch fortschrittlicher, zukunftssicher und sozial inklusiver zu gestalten. Weiterlesen

Statt smarter Werbesprüche braucht's einen richtigen Plan

Am Mittwoch bekommt OBM Burkhard Jung einen Offenen Brief zum Kohleausstieg der Stadt Leipzig

Foto: Ralf Julke

Am Mittwoch, 17. Mai, bekommt Burkhard Jung wieder einen Brief. Eigentlich einen Mahnbrief. Motto: „Nun komm mal aus den Puschen, OBM!“ Den Brief wird der Oberbürgermeister vom Bündnis „Leipzig kohlefrei“ überreicht bekommen. Auch die Stadträte werden diesen Offenen Brief bekommen. Im Rahmen der Veröffentlichung des Briefes wird er direkt vor der Ratsversammlung an Oberbürgermeister Burkhard Jung übergeben. Weiterlesen

Smart City auf der E-World in Essen

Zwei Leipziger IT-Unternehmen starten Kooperation zur Vernetzung der intelligenten Stadt

Foto: GISA

In Essen fand vom 7. bis 9. Februar die E-World statt. Das E steht dabei – anders als man vermutet - nicht für Elektrizität oder Elektronik, sondern für Energie. Es ist eine Messe für die Energie- und Wasserwirtschaft. Ähnliches hat ja auch Leipzig im Portfolio. Die Messegesellschaften haben längst erkannt, dass sich der Wettbewerb um die Zukunft in den städtischen Infrastrukturen vollziehen wird. In Leipzig hört man ja auch das neue Modewort „smart city“. Weiterlesen

Eine VDI-Umfrage zur Digitalisierung der deutschen Kommunen

Der innige Glaube an die Lösungskompetenz smarter Systeme

Foto: L-IZ

Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) hat mal wieder die Leute befragt – in diesem Fall die Bürgermeister. Der VDI ist die Truppe, die nun seit Jahren Kampagnen macht, weil sie meint, es gäbe zu wenige Ingenieure im Land. Er kämpft aber nicht nur für mehr Ingenieure, er versucht auch lauter Ingenieurprodukte salonfähig zu machen, denn so nebenbei betreibt der Verein auch noch „fünf privatwirtschaftlich organisierte Unternehmen, die gewinnorientierte Ziele verfolgen“, wie es Wikipedia so salopp formuliert. Weiterlesen

Das Leipziger Fernwärmenetz soll „grün“ werden

Grüne wollen bis 2023 den Ausstieg aus dem Liefervertrag für Fernwärme aus dem Kohlekraftwerk Lippendorf

Foto: Matthias Weidemann

Leipzig hat noch immer keinen richtigen Plan zum nachhaltigen Umbau der Strom- und Wärmeversorgung. Die Zahlen stagnieren – zum Beispiel beim CO2-Aufkommen der Stadt. Und es könnte passieren, dass Leipzig die richtigen Weichen zu spät stellt. Entsprechend forsch wirkte ein Beschluss, den der Kreisverband der Grünen am Samstag, 10. Dezember, fasste: Bis 2023 soll die Fernwärmeversorgung aus Lippendorf beendet werden. Weiterlesen

Stadt für alle, statt nur für wenige

Veranstaltungsreihe zu Linker Wohnungspolitik in Leipzig am 12. Dezember

Foto: Ralf Julke

Gentrifizierung, Knappheit von bezahlbarem Wohnraum und fehlende Mitsprache von Mieter*innen bei der Gestaltung des eigenen Stadt- und Wohnumfeldes – Es ist an der Zeit, die städtische Wohnungspolitik in Leipzig sozialer und solidarischer zu gestalten. Dazu fanden im November und Dezember Veranstaltungen zu wohnungspolitischen Themen statt, in denen Chancen und Herausforderungen linker Wohnungspolitik diskutiert werden. Weiterlesen

Fördermittel für Kraft-Wärme-Kopplung im Leipziger Westen

Der Ausbau des Fernwärmenetzes zum Anschluss öffentlicher Gebäude im Leipziger Westen durch die Stadtwerke Leipzig soll mit Fördermitteln in Höhe von knapp 847.000 Euro unterstützt werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau eine entsprechende Vorlage im Dezember in den Stadtrat einbringen. Die Mittel kommen aus dem europäischen EFRE-Programm, aus dem Bund-Länder-Programm Stadtumbau Ost und aus dem städtischen Haushalt. Parallel dazu muss der räumliche Zuschnitt des bestehenden EFRE-Fördergebietes Leipziger Westen angepasst werden. Weiterlesen

Am 27. Oktober: Diskussion zur smarten Stadtgesellschaft im Leipziger Westen

„Wird der Leipziger Westen nachhaltiger und smart(er)?“ So lautet die Fragestellung der nächsten Veranstaltung im Rahmen der Diskussionsreihe am Donnerstag, 27. Oktober, von 18 bis 21 Uhr im Stadtteilladen Leipziger Westen (Karl-Heine-Straße 54). Es geht um neue Möglichkeiten der Kooperation zwischen Bürgerschaft und Stadtverwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft, u. a. unter Nutzung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien. Die Teilnahme ist kostenlos. Weiterlesen

EU-Projekt Triangulum: Bürgerveranstaltung am 23. Februar

Die Aufstellung eines Masterplans für den Leipziger Westen ist Thema einer Bürgerveranstaltung am 23. Februar, 17 Uhr, in der Konsumzentrale (Industriestraße 85-95). In diesem Zukunftslabor geht es um die Entwicklung innovativer Projekte auf den Gebieten Mobilität, Energieversorgung, Wasser, Abwasser, Abfall, Wohnen und Wirtschaft. Zur Mitarbeit aufgerufen sind innovative Unternehmen und die, die es werden wollen, ebenso engagierte Bürgerinnen und Bürger. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu informieren und ihre smarten Projektideen einzubringen. Weiterlesen

EU-Projekt Triangulum: Innovative Ideen für den Leipziger Westen gesucht

Für den Leipziger Westen soll ein Masterplan aufgestellt werden, der innovative Projekte auf den Gebieten Mobilität, Energieversorgung, Wasser, Abwasser, Abfall, Wohnen und Wirtschaft entwickelt. Dazu werden die Ideen möglichst vieler Akteure benötigt. Zur Mitarbeit aufgerufen sind innovative Unternehmen und die, die es werden wollen, mit möglichst konkreten Geschäftsideen und Lösungen. Weiterlesen