Artikel von Volly Tanner

"Nimm meine Hand"

Tanners Interview mit der Allround-Sängerin Maria Röder

Foto: Maria Röder Promo

Der Independent-Genießer im Tanner regt sich immer mal wieder auf, dass es im Metier Dogmenaufsteller und Besserwisser, ja fast schon Indy-Gurus, gibt, die ihm seinen Geschmack vorschreiben wollen. Da regiert der Tanner natürlich allergisch. Deshalb bewegt er sich gerne außerhalb der Begrenzungen und trifft hin und wieder hochinteressante Menschen. Heuer ist es Maria Röder - und sie hat ein berauschendes Klangvolumen. Doch lest selber. Weiterlesen

"Für mich ist es ein Herzensprojekt"

Tanners Interview mit der „Schule ohne Rassismus“-Koordinatorin Nathalie Linares Ramón

Foto: Volly Tanner

Schule ohne Rassismus. Schule mit Courage. Ein Ziel, an dem zu arbeiten sich in jedem Fall lohnt. Denn, wenn wir uns nicht gegen den Hass stemmen, ist die Alternative eine äußerst düstere Zukunft, geprägt von Gewalt, diktatorischen Maßnahmen und der permanenten Angst vor dem Gegenüber. Das hatten wir doch schon. Also, Ärmel hochgekrempelt und angepackt, wie Nathalie Linares Ramón. Weiterlesen

"Die Liebe und wundervolle Beziehung zu Euren Kindern"

Tanners Interview mit Antje Al Abbadi, Ansprechpartnerin für Weiterbildungen beim Mütterzentrum Leipzig

Foto: Volly TAnner

Wenn wir unsere Kraft und Liebe nicht in unsere Kinder investieren, sondern blind irgendeiner anderen Intension hinterher rennen, dann - und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche - machen wir, als vernunftbegabte Wesen, etwas Entscheidendes falsch. Antje Al Abbadi und ihr Team vom Mütterzentrum Leipzig machen sich nicht nur Gedanken, nein, sie bieten auch Hilfe an. Tanner fragte nach. Weiterlesen

"Einfangen und Schleifchen drum"

Tanners Interview mit den beiden V.A.G.I.N.A.- und Schmiauze-Amazonen Franzi und Lucie

Foto: Volly Tanner

Es tut gut, aktiven Menschen beim mit Herz bei der Sache sein zuzuschauen. Besonders, wenn sie lachen können und sich selber nicht ganz so ernst nehmen. Was dies mit Katzen, Schweinen und der derzeit aufwärts strebenden Bewegung V.A.G.I.N.A. zu tun hat, fragte Tanner die Franzi und die Lucie. Und diese gaben bereitwillig Antwort. Weiterlesen

"Nächstenliebe, Respekt und Toleranz"

Tanners Interview mit den beiden Organisatoren des GEKO-Benefiz-Festivals Sebastian und Martin

Foto: Volly Tanner

Am Samstag, den 14.11.2015, findet in der Heilandskirche zu Plagwitz das GEKO-Festival statt. Die eingespielten Gelder gehen direkt an den Leipziger Flüchtlingsrat e.V.. Wieso dies, wer mitmacht und warum es wichtig scheint, sich der allgemeinen Verrohung entgegenzustellen, fragte der Tanner den Sebastian und den Martin - die beide mit Freunden das Festival organisieren. Weiterlesen

"Kein Mensch ist illegal!"

Tanners Interview mit Timo Löwenstein vom Label Unter Schafen

Foto: Volly Tanner

Wenn die verwirrten Hassmenschen Raum um Raum besetzen, sich breitmachen in den Medien und auf den Straßen, ist es die hohe Pflicht, Aufmerksamkeit auf Bewegungen zu lenken, die dem Irrsinn versuchen etwas entgegenzusetzen. So hat Timo Löwenstein mit seinem Unter Schafen Records Stimmen eingefangen, die der Menschlichkeit ein Lied singen. Kein Mensch ist illegal. Diese Welt ist ein Garten. Und Menschsein bedeutet zuallererst Mitmenschsein. Tanner hing sich in die Line. Weiterlesen

"Es soll ja auch Spaß machen"

Tanners Interview mit der Frau hinter dem Label lagqaffe, Elisabeth Wolf

Foto: Volly Tanner

Die Kunst in Leipzig ist ein Pflaster mit vielen Tänzerinnen und Tänzern. Da herauszustechen, seine Arbeiten dem Publikum nicht nur vorzustellen, sondern auch davon leben zu können, ist Arbeit - und eben nicht nur Spaß. Eine, die sich jedoch ihren Spaß erhalten hat ist Elisabeth Wolf. Am 13.11.2015 gibt es eine Vernissage ihrer neuen Ausstellung. Tanner hakte nach. Weiterlesen

"Nicht nur meckern, sondern ändern"

Tanners Interview mit Carolin Juler vom Jugendparlament Leipzig

Foto: privat

Tanner sucht ja immer nach Menschen, die Vorverurteilungen zuwiderlaufen. So ist ein altbekanntes Vorurteil, dass junge Menschen nur an ihren eigenen Kühlschrank denken und die Restzeit mit der Balz verbringen. Doch mitnichten, liebe Leserschaften: Carolin Juler zum Beispiel engagiert sich im Jugendparlament Leipzig. Tanner hakte nach. Weiterlesen

"Das Kleid ist wirklich eng gestrickt, aber es ist eben ein Selbstgestricktes"

Tanners Interview mit der Salon-Noir-Organisatora Mama Ulita

Foto: Atelieri O´Haapala / Finland

Burlesque fasziniert. Auch den Tanner. Mit allen Sinnen. Und so wundert es niemanden, dass der Tanner auch gern Burlesque-Künstlerinnen und -künstler interviewt. In Leipzig stehen ganz oben auf der Bühne die Lipsie Lillies - mit Mama Ulita, der ranken schlanken Heldin des rauschhaften Tanzes. Besonders, da am Samstag, den 7. November in der Villa Hasenholz ihr Salon Noir stattfindet. Weiterlesen

"Wir gehen gerne auf Arbeit"

Tanners Interview mit Sascha von fuxandfriends

Foto: Volly Tanner

Für viele Menschen ist der Broterwerbsjob eine reine Qual, so scheint es, wenn man mal den Menschen in der Straßenbahn beim Lamentieren zuhört. Eigenartigerweise kennt Tanner eher Menschen, die gerne tätig sind, was vielleicht daran liegt, dass diese sich in ihrer Arbeit selber wiederfinden und das Tagwerk nicht nur zum Kohlescheffeln brauchen. Man wird vielleicht nicht steinreich, hat vielleicht auch keine vier Autos vor der Tür - aber man kann glücklich werden. Wie Sascha von fuxandfriends. Tanner fragte nach. Weiterlesen

"Eine Welle der Sympathie"

Tanners Interview mit dem unscheinbaren PARTEI-Soldaten Thomas „Kuno“ Kumbernuß

Foto: Volly Tanner

Politik ist immer in sich verzahnt. Da ist es wichtig, die richtigen Antworten zu finden, manchmal auch auf noch gar nicht formulierte Fragen. Einer, der wie keiner im Blitzlichtgewitter steht, ist der PARTEI-Soldat Thomas "Kuno" Kumbernuß, schließlich kämpft er ganz vorne an der Front gegen Legida, allgemeine Verblödung und des Straßenumbenennungswesens in Europa. Ein Beginn ist gemacht. Tanner fragt nach. Weiterlesen

"Es sollen Kulturbegeisterte inspiriert werden"

Tanners Interview mit Peter Kiefer und Robert Edel von FERN.licht

Foto: privat

Die Welt ist ein Garten. Und dieser Garten sollte für alle Menschen offen stehen. Hiesige haben Reisefreiheit, das ist nicht überall so - und wenn dann Hiesige unterwegs sind, können sie auch etwas lernen. Wer sich selber organisiert auf die Strümpfe machen will, kann sich bei FERN.licht über Angebote informieren, wo die Welt interessant ist. Tanner sprach mit den beiden Organisatoren. Weiterlesen

"Natürlich, nachhaltig, lebenswert!"

Tanners Interview mit dem Gründer von „ernte-mich“ Richard Hagedorn

Foto: Volly Tanner

Tanner ist Kleingärtner. Als er Punkrocker war, hätte niemand gedacht, dass er jemals Komposthaufen wenden würde. Trotzdem macht er das jetzt. Es gibt aber auch andere Versionen des Lebensmittelanbaus in der Stadt. Und irgendwann werden diese Anbaumethoden auch lebenswichtig sein fürs Stadtmenschsein. Tanner traf Richard Hagedorn, einen Vorwärtsblickenden mit einer Idee, die Schule machen darf. Weiterlesen

"Ich habe reich geheiratet. Das war in Leipzig nicht möglich."

Tanners Interview mit dem Liedermacher und Chansonnier Johannes Kirchberg

Foto: Kirchberg-PR

Immer auf der Suche nach sinnvollen Liedern fällt der Tanner immer wieder dem Johannes Kirchberg in die Arme. Da dieser jedoch in Hamburg lebt, müssen die kurzen Besuche des Liedermachers in Leipzig, bei denen er sein und das Werk anderer Künstler auf Bühnen zieht, genutzt werden. Oder das Vorfeld. Kirchberg kommt jedenfalls wieder - und Tanner fragte schon mal warum. Weiterlesen

"Bei Hitler war es der Jude"

Tanners Interview mit der Organisatora von „Am Fuße der Festung“ Fanny Kniestedt

Foto Volly Tanner

Auf der Suche nach Themen, die bewegen, trifft Tanner auf Menschen, die bewegen. So Fanny Kniestedt, die die Veranstaltungen "Am Fuße der Festung" mit Johannes Bühler organisiert. Die Welt ist eben kein stillstehender Stein, alles dreht sich - und wer das nicht sehen möchte, hat eben ein Problem mit seiner Wahrnehmung. Tanner fragte Fanny und Fanny sagte viele bedenkenswerte Sätze. Weil Zuhören nämlich eine große Kunst ist heutzutage. Weiterlesen