Artikel zum Schlagwort Fahrradunfälle

Verkehrswende ohne Rückendeckung durchs Verkehrsministerium?

Interessiert sich Sachsens Verkehrsminister nicht für gefährliche Orte für Radfahrer?

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs sagt auch wieder ein wenig über die Behäbigkeit und Selbstgerechtigkeit von Ämtern aus, was Marco Böhme, mobilitätspolitischer Sprecher der Linksfraktion im Sächsischen Landtag, jetzt zu den Unfallschwerpunkten im Freistaat erfuhr. Gerade gefährliche Orte für Radfahrer fallen bei den Verkehrsbehörden immer wieder unter den Tisch. Der Verkehrsminister soll sie gar verheimlicht haben, kritisiert Böhme. Weiterlesen

Radfahrer-Hindernis-Parcours Jahnallee

SPD-Fraktion fordert die Schaffung eines Radschnellwegs von Lindenau in die Innenstadt

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSeit eine ganze Reihe schwerer Unfälle mit Radfahrer/-innen in der Inneren Jahnallee auch die Verkehrsunfallkommission auf den Plan gerufen hat, reißen die Forderungen, auf der Jahnallee endlich sichere Radwege anzulegen, nicht ab. Regelmäßig gibt es Aktionen für dieses Anliegen in der Straße. Aber längst ist auch klar: Das Problem beschränkt sich nicht nur auf den Abschnitt zwischen Waldplatz und Leibnizstraße. Die SPD-Fraktion fordert eine Komplett-Lösung. Weiterlesen

Linke-Anfrage zu verunglückten Radfahrern und Radfahrerinnen

Lkw-Durchfahrtsverbot? Abbiegeassistenzsysteme? Radnetzplanung? Eine sanfte Bitte um Rücksichtnahme

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserMehrere tödliche Unfälle mit Radfahrerinnen und Radfahrern sorgten in der letzten Zeit für Entsetzen in Leipzig. Vier mal waren Lkw an den Unfällen beteiligt und das Fehlen von Abbiegeassistenzsystemen könnte dazu beigetragen haben. Eine entsprechend besorgte Stadtratsanfrage der Linksfraktion hat das Dezernat für Stadtentwicklung und Bau jetzt beantwortet. Weiterlesen

Schädel-Hirn-Traumata, Knochenbrüche, Gesichtsverletzungen

Im Herbst jede Woche mehr als 20 Frakturen nach Fahrradunfällen

Foto: Stefan Straube/UKL

Leipzig – Fahrradstadt: fast 30.000 Studenten allein an der Uni, viele von ihnen fahren mit dem „Drahtesel“, junge Familien ohne Auto, Sport- und Freizeitradler – kurzum: Die Zahl der Radfahrer ist in den vergangenen Jahren spürbar gestiegen. Für Unfälle gilt dies aber eben leider auch. "Fahrradunfälle werden unterschätzt", sagt Prof. Christoph Josten, Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie. Sein Appell jetzt im Herbst: Nehmt mehr Rücksicht aufeinander! Weiterlesen