Dein Leipzig. Deine Zeitung. Deine Entscheidung.
Werde Unterstützer! Viele gute Gründe ...
Jetzt ein Kombi-Abo "LZ & L-IZ.de"
Sie haben schon ein Abo und möchten noch ein wenig mehr helfen?
ggg
 
Artikel aus der Rubrik Musik

Großer Bahnhof am Gewandhaus

Gewandhaus-Ehrendirigent-Gedenkkonzert: Kurt Masurs Geist schwebte im Raum und bleibt

Foto: Gert Mothes

Als hätte es Kurt Masur selbst so zusammengestellt gab es Samstagabend ein Gewandhaus-Konzert, seine Witwe Tomoko erhielt den Mendelssohn-Preis der Stadt Leipzig und ein Kurt-Masur-Institut wurde unter dem Dach der Mendelssohn-Stiftung und des Mendelssohn-Hauses ins Leben gerufen. Traditionen unter Generationen weiterzugeben, das war Mendelssohns Arbeit seit der Gründung des Leipziger Konservatoriums. Und Kurt Masur dachte immer an die nächsten Generationen. Anmelden und weiterlesen.

Würdigung einer Soul-Legende: Whitney-Houston-Tribute im Haus Leipzig

Foto: Myra Maud-PR

Vor ihrem zu frühen Tod tauchte die US-amerikanische Soul-Sängerin Whitey Houston nur noch mit ihrem Drogenkonsum, ihrem Ehedrama mit Rapper Bobby Brown und ihren verfehlten Auftritten in den Schlagzeilen auf. Ihre große Glanzzeit hatte sie in den Achtziger- und frühen Neunzigerjahren. Im Haus Leipzig wird ihr musikalisches Schaffen noch einmal gewürdigt. Anmelden und weiterlesen.

Musiker mit Bodenhaftung: Felix Meyer im Täubchenthal

Foto: M. Schulz/ Löwenzahn Verlag

Felix Meyer ist wohl Deutschlands bekanntester Pflastersteinmusikant. Zumindest hat der Fernsehsender „arte“ 2013 eine längere Story über ihn ausgestrahlt. Im Radio werden seine Lieder erstaunlicherweise nicht gespielt, was verwundert. Denn Felix Meyer braucht sich hinter Rio Reiser & Co. nicht verstecken. Am 15. April begibt der Chansonier sich wieder in die Messestadt. Anmelden und weiterlesen.

Andris kommt: Gewandhausorchester präsentiert Saison 2016/17

Foto: Alexander Böhm

Das Gewandhausorchester steht vor einem Umbruch. Kapellmeister Riccardo Chailly wird den renommierten Klangkörper im Juni verlassen. Nachfolger Andris Nelsons kann den Job erst zur Saison 2017/18 antreten. Das Programm der 236. Gewandhaussaison lässt bereits die neue inhaltliche Ausrichtung des Orchesters erahnen. Anmelden und weiterlesen.

+++Fällt aus+++Pop aus Köln: JURI im Beard Brothers

Foto: Kickmedia / PR

+++Die Tour muss wegen Krankheit leider ausfallen!+++„Eine Perle – ein echtes Juwel“ das sagte bereits Max Herre über Sänger Juri Rother bei The Voice of Germany. Gitarrist Pierre Pihl wurde durch ein Video, in dem er gleichzeitig drei Gitarren spielt, zum Internet-Phänomen. Zusammen schufen sie ein vielschichtiges Popalbum, das sie in Leipzig vorstellen wollen. Anmelden und weiterlesen.

+++Fällt aus!++Leipzig-Legende auf Tour: Die Art im E35

Foto: Claudia Weingart

+++Das Bauordnungsamt hat untersagt, weiter Musikveranstaltungen im E 35 durchzuführen+++Die Art gehört zum Standard der deutschen Rockmusikszene. 1986 gegründet, gehörte die Leipziger Formation zu „Den anderen Bands“, jenseits der staatlich erlaubten Popkultur in der DDR. Die wilde Punkband ist inzwischen eine gestandene Indie-Pop-Kapelle geworden, die im März zum zweiten Teil ihrer XXX-Tour aufbricht. In Leipzig gibt sie im E35-Klub ein Konzert. Anmelden und weiterlesen.

Zwei Damen in Liebe zur Musik: Anneke van Giersbergen und Vic Anselmo im Geyserhaus

Foto: Giersbergen Official / PR

Mit der niederländischen Rockband „The Gathering“ wurde sie bekannt. Seit knapp zehn Jahren wandelt sie auf Solopfaden, und ist seither auch in Leipzig häufig zu Gast. Am 29. April findet die Sängerin, Pianistin und Gitarristin Anneke van Giersbergen sich auf der Bühne der GeyserHaus-Kneipe „UnterRock“ ein. Anmelden und weiterlesen.

Posaunist mit Fuß in Leipzig: Nils Landgren im Haus Auensee

Foto: Sebastian Schmidt / ACT Music

Er arbeitete schon für ABBA, Herbie Hancock und Eddie Harries. Seit den Achtzigerjahren gibt er auch Solo seine Vorstellungen. „Some Other Time“ nennt sich sein neues Projekt und wird von Vince Mendoza, dem besten Orchesterarrangeur überhaupt, Titel von Leonard Bernstein, arrangiert. Mit auf Tour dabei sein wird eine Allstar-Besetzung und die Musiker der Neuen Philharmonie Frankfurt. Der schwedische Posaunist gastiert im Haus Auensee. Anmelden und weiterlesen.

Nordischer Pop auf Weltklasse-Niveau: Lydmor & Bon Homme in der Distillery

Foto: Morten Rygaard / Propeller Music

Lydmor und Bon Homme bilden ein musikalisches Paar. Das Disco-Duo tritt im März in der Distillery auf - ein Termin, den es sich vorzumerken lohnt. Vergleichbar mit Acts wie Grimes steht Skandinaviens Pop-Hoffnung Nummer 1 an der Schwelle ihres Welterfolgs. Das Album „Seven Dreams Of Fire“ ist ein Meisterwerk an modernem, elektronischen Pop Noir. Das Duo kommt nach Leipzig. Anmelden und weiterlesen.

Country-Troubador aus den USA: Austin Lucas im WERK 2

Foto: ALT Agency / PR

Spätestens seit der US-amerikanische Musiker Ryan Adams vor über zehn Jahren damit begann, Country und Folk für die Popwelt salonfähig zu machen, ist das Image vom Glitter-Cowboy mit der federgeschmückten Gitarre wohl Geschichte. Country scheint wieder cool zu sein, obwohl Barden wie Bob Dylan und J.J. Cale in den Siebzigern einiges zur Aufwertung der doch als reaktionär und hinterwäldlerisch anmutenden US-Kitsch Musiksparte beitrugen. Austin Lucas will offenbar in ihre Fußstapfen treten. Anmelden und weiterlesen.

Jazz mit Seele: Johannes-Bigge-Trio im Telegraph

Foto: Johannes Bigge / PR

Jazz ist in Leipzig eine Hausnummer. Das liegt nicht nur an den seit 40 Jahren zelebrierten Jazztagen. Dass die Messestadt auch ein Zentrum hervorragender Musiker ist, zeigt nicht zuletzt die jüngste Veröffentlichung eines Trios, das nach dem Jazzpianisten Johannes Bigge benannt ist. Am 25. Februar ist Bühnenpremiere für die Aufnahme namens „Pegasus“. Anmelden und weiterlesen.

Musikalische Heraufbeschwörung: Anna von Hausswolff im WERK 2

Foto: Anders Nydam / Cityslang PR

Als 2009 plötzlich Anja Plaschg als „Soap & Skin“ mit düsteren Klängen auftauchte, war der Jubel groß. Die sonst sich quietschbunt präsentierende Popwelt war wieder um eine Facette dunkler geworden. Die schwedische Musikerin Anna Michaela Ebba Electra von Hausswolff beschwört mit ihren Longplayern ebenso Gefühle, die unter die Haut gehen. Mit einer neuen Aufnahme im Gepäck gastiert sie in Leipzig. Anmelden und weiterlesen.