Artikel aus der Rubrik Musik

Pop mit Feinschliff

L-IZ-Ticketverlosung: Hustle & Drone im Werk II

Foto: Hustle & Drone Press 2014

VerlosungPop bedeutet nicht nur Superlative. Während die Damen der Pop-Welt ihre Popos zum herabprasselnden Geldregen wackeln lassen, Sexismus mit Feminismus verwechselt wird, zaubern seit Jahren im Untergrund junge Frauen und Männer interessante Klänge, die ebenso „Pop“ sind, wie die von Rihanna, Miley Cyrus, Lenny Kravitz & Co. Das US-amerikanische Trio von Hustle & Drone gehört zu den wahrnehmungswürdigen Projekten, die in jüngster Zeit für ziemlich viel frischen Wind in der Independent-Szene sorgen. Am 14. April gastiert die Band im Leipziger Werk II. Die L-IZ verschenkt dazu 2x2 Tickets. Anmelden und weiterlesen.

1.000 Jahre Leipzig

Trevor Pinnock zelebriert mit dem Gewandhausorchester Bachs h-Moll-Messe

Foto: Alexander Böhm

Das Große Concert steht wieder einmal im Zeichen von "1.000 Jahre Leipzig". Trevor Pinnock dirigiert an drei Terminen Bachs h-Moll-Messe. Wer bereit ist, sich über zwei Stunden Barock-Musik am Stück anzuhören, erlebt im Großen Saal eine lebendige Interpretation des mythenbehafteten Klassikers. Anmelden und weiterlesen.

Haarpropeller unter sich

L-IZ-Ticketverlosung: Deadlock, Groovenom und Arctic Island im Täubchenthal

Foto: Deadlock / Presse

VerlosungDie Metalband Deadlock ist schon etwas besonderes. Den Gesang teilen sich ein tief grölender Frontmann und eine hübsche Sängerin. Sabine Scherer könnte auch als Popsternchen durchgehen und in Dieter Bohlens Castingshow durchaus Chancen aufs Finale haben. Was ist noch so besonders an Deadlock? Die Band ist frei vom Satanismus-Image, von Carnivoren-Lyrik und Haudrauf-Gebrumm. Man könnte sogar meinen, der Fünfer versteht es, Metal als intelligentes Geballer mit Schlager-Potenzial zu präsentieren. Im April gastiert die 1997 gegründete Formation im Täubchenthal. Die L-IZ winkt mit Freikarten. Weiterlesen.

Große Concerte, Festtage, Kammermusik: Gewandhaus stellt Spielzeit 2015/16 vor

Foto: Alexander Böhm

224 Veranstaltungen, darunter 69 Große Concerte. Das sind die Eckdaten des Gewandhaus-Spielplans für die Spielzeit 2015/16. Im Mittelpunkt der 235. Konzertsaison stehen der Mozart-Strauss-Zyklus unter Leitung von Riccardo Chailly, die Mendelssohn-Festtage, der 150. Geburtstag von Jean Sibelius, der 100. Todestag Max Regers und ein Gastspiel des Boston Symphony Orchestra. Anmelden und weiterlesen.

Mit Soul für die Liebe

L-IZ-Ticketverlosung: Nneka besingt im Werk II Märchen

Nneka live im Werk II (Foto: Nneka / Presse 2014)

VerlosungIhre ersten Auftritte bestritt die Sängerin nach ihrer 1998 erfolgten Übersiedelung aus Nigeria nach Hamburg im Kirchen- und Schulchor. Zehn Jahre später saß sie schon beim US-Talkmaster David Letterman auf der Couch, trat weltweit bei den wichtigsten Independent-Festivals auf. 2015 reckt sie erneut ihre geballte Faust gen Himmel. Mit ihrem neuen Studioalbum „My Fairy Tales“ steht sie auch im Leipziger Werk II auf der Bühne. Die L-IZ verlost 2x2 Freikarten. Weiterlesen.

Americana von Berlin nach LE

L-IZ-Ticketverlosung: Nacht der Singer/Songwriter im Werk II

Foto: Claire Gonzales / Sascha Reske-Presse 2014

VerlosungKeine andere Musik spiegelt die Weite und Tiefe des nordamerikanischen Kontinents wieder, als der Sound, der von Bob Dylan eingeführt, von Joni Mitchell, Neil Young und Ryan Adams fortgesetzt wurde. Es ist der Mix von Blues, Country, Folk und Rock, der „Americana“ ausmacht. Bei einem gemeinsamen Auftritt im Werk II wollen deutsche Künstler in die großen Fußstapfen treten, die amerikanische Musiker hinterließen. Wer Philipp Dittberner, Sascha Reske und Tigeryouth „for free“ erleben will, der sollte weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Violinist verzückt das Publikum

Leonidas Kavakos begeistert mit Sibelius’ Violinkonzert

Foto: Alexander Böhm

In dieser Woche widmet sich das Gewandhausorchester Musik aus dem frühen 20. Jahrhundert. Auf dem Programm stehen Werke von Jean Sibelius, Zoltán Kodály und Igor Strawinsky. Als Solist hat das Haus den Violinisten Leonidas Kavakos verpflichtet, der das Publikum mit seinem virtuosen Spiel verzückt. Anmelden und weiterlesen.

Musikalische Zügellosigkeit

L-IZ-Ticketverlosung: Lilabungalow live im Täubchenthal

Foto: Lilabungalow / Analogsoul-Presse

VerlosungIhr Auftritt beim Jazzfestival in Montreux muss ein persönliches Highlight für die Erfurter Band um Patrick Föllmer gewesen sein. Erfurt ist ja nicht dafür bekannt für besonders eigenwillige Popnummern. Aber spätestens seit Clueso mausert sich das thüringische Städtchen als Musikstadt. Dass Lilabungalow schon zehn Jahre auf dem Buckel hat, erstaunt so manchen Musikfreund. Die Band kommt nach Leipzig. Die L-IZ winkt mit Tickets for free. Anmelden und weiterlesen.

Don't be mechanic, fuck of the app of panic

Tanners Interview mit Paul von Arranged Chaos

Foto: AC PR

Bands verändern sich. So ist das Leben. Und das macht die ganze Sache auch interessant. 100 Jahre Forever Young von Alphaville wäre ja auch extrem nervig. Die Metalherde Arranged Chaos steht nun an solch einem Wendepunkt. Und Paul - der Mann unter dem Pferdekopf - erzählt das Wieso und Warum in Tanners Diktiergerät. Anmelden und weiterlesen.

Boombay trifft auf Silence

L-IZ-Ticketverlosung: Open Season und Still in Search live im Werk II

Foto: Open Season / Presse 2015

Um einen Kompromiss zu treffen, trifft man sich in der Mitte. Im Fall von zwei Acts aus der Schweiz und Hamburg liegt die Mitte in Leipzig. Ihre Namen sind Open Season und Still in Search. Irgendwie finden beide Formationen auch musikalisch die Mitte, wenn auch in unterschiedlichen Spielarten: Reggae und Rock. Die L-IZ verlost zum Konzert am 9. April 2x2 Freitickets. Anmelden und weiterlesen.

"Und da es 3x EAT ist, wird quasi ein Lied draus"

Tanners Interview mit Katja Engemann von der Bandcommunity Leipzig & EAT EAT EAT

Foto: Volly Tanner

Seit Jahren agieren die Leute von der Bandcommunity Leipzig fleißig im Musikgeschehen. Da wird vernetzt und geholfen und gemacht und gefeiert. Tanner feierte da schon öfter mit - so kam es zu Freundschaften. Kein Wunder, dass da Informationen sprudelnd fließen - wie von Katja Engemann zum EAT EAT EAT und zum derzeitigen Stand beim Thema Bandhaus 2.0. Anmelden und weiterlesen.

Dynamisch verträumt aus den Niederlanden

Mister & Mississippi live im Täubchenthal

Bild: Mr. & Mississippi / Presse

Folk feiert seit Jahren ein Revival. Eine junge Truppe, die sich den „Americana“-Klängen á La Bon Iver und Fleet Foxes verschreibt, aber die atmosphärischen Sounds von Sigur Ros nicht verneint, nennt sich Mister und Mississippi. Die vier Niederländer begeben sich nach ihrer 2014 erfolgten Teilnahme am „Rolling Stone Weekender“-Festival an der Ostsee wieder in die hiesigen Breitengrade. Am 24. März weilen sie im Täubchenthal. Anmelden und weiterlesen.

Nach dem St. Patrick’s Day

Irish Spring im Werk II

Foto: Frances Marshall / Irish Spring

Eigentlich ist's eine Seife. Die Marke "Irish Spring" ist auch für Zahnpasta gut. In Deutschland steht der Name für ein kultiges Folk-Festival. Nach dem St. Patrick's Day am 17. März, dem irischen Nationalfeiertag überhaupt, zieht die Farbe der Hoffnung auch nach Leipzig ein. Ganz im Zeichen der grünen Insel hat das Werk II am 24. März das Irish-Folk-Festival zu Gast, das seit 2001 sich hierzulande zum Geheimtipp entwickelte. Weiterlesen.

Gewandhaus

Orchesterakademie spielt Werke rund um Shakespeare

Foto: Alexander Böhm

Das Konzert war das Ergebnis eines Projekts der Musikvermittlung des Gewandhauses. Beteiligt waren neben der hauseigenen Orchesterakademie Schüler des Abendgymnasiums und des Humboldt-Gymnasiums sowie Kunstpädagogik-Studenten der Uni Leipzig. Unter Leitung von Dirigentin Lin Lao spielten die Nachwuchsprofis in kleinen Ensembles und als Kammerorchester bekannte und weniger bekannte Stücke. Das einstündige Programm bot einen bunten Streifzug durch die Musikgeschichte vom Barock bis in die Gegenwart. Anmelden und weiterlesen.

Der singende Punkt

Pentatones zu Gast im Täubchenthal

Pentatones im Täubchenthal auch so punktgenau? (Foto: Robert Raithel / Pentatones)

Manchmal muss man sich einen Clou einfallen lassen. Jüngst führte Sängerin Delhia de France die Medien an der Nase herum und ließ sich angeblich vor laufender Kamera einen schwarzen Punkt mitten ins Gesicht tätowieren. Manchmal muss man ein Zeichen setzen, aber das Tattoo war kein Tattoo, sondern die Vorbereitung zu einem Treff mit einem Fotografen, um für das zweite Studiowerk der Pentatones den Bandmitgliedern aus Berlin, Leipzig und Amsterdam ein anderes Gesicht zu geben. Die Elektro-Pop-Truppe gastiert am 28. März im Täubchenthal. Weiterlesen.

Jazz trifft auf Brass

Mardi Gras.BB mit Barbara Lahr in der Schaubühne Lindenfels

Foto: mardigras.bb/Presse 2014

„Detunized Gravity“ war das Album von De-Phazz, das Mitte der Neunziger was Neues versprach. Damals stand Barbara Lahr an der Sängerinnenfront, bevor sie von Pat Appleton abgelöst wurde, um später für die New-Jazz-Formation De-Phazz erneut am Mikro zu stehen. Lahr verfolgte seit ihrem ersten Weggang von De-Phazz 1998 eigene Wege, und singt jetzt für Mardi Gras.bb. Gemeinsam mit der Truppe verschlägt es sie in die Schaubühne Lindenfels. Weiterlesen.