Artikel zum Schlagwort Caritas

Zimmer auf der Straße

Aktion im Rahmen der Caritas Kampagne „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“

Foto: Darius Ramazani

Die Verknappung von bezahlbarem Wohnraum und wachsende Wohnungsnot sind bundesweit insbesondere in Ballungszentren zu einer sozialen Wirklichkeit geworden, die ein erhebliches gesellschaftspolitisches Konfliktpotenzial in sich birgt. Für immer mehr Menschen wird die Suche nach einer bezahlbaren Wohnung schwieriger. Vor allem einkommensschwache Haushalte und Familien sind betroffen; längst hat das Problem aber auch die Mitte der Gesellschaft und mit Leipzig die Mitte Deutschlands erreicht. Weiterlesen

Herbststraßensammlung der Caritas vom 15.-24. September

Foto: Darius Ramazani

Im Dekanat Leipzig werden vom 15. bis 24. September rund 50 Sammler(innen) auf den Straßen unterwegs sein und um Spenden für die soziale Arbeit der Caritas bitten. In diesem Jahr lautet die Botschaft „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“. Der Caritasverband Leipzig e. V. bittet im Rahmen der Herbstsammlung um Spenden für die Aktivitäten der Wohnungslosenhilfe. Weiterlesen

Kita-Umfrage: Sächsische Wohlfahrtsverbände für weitere Verbesserungen

Die sächsischen Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege (Liga) unterstützen das Ergebnis der Kita-Umfrage des Kultusministeriums, das gestern in Dresden vorgestellt wurde. „Die Umfrage zeigt den Wunsch aller Akteure nach Verbesserung der frühkindlichen Bildung in Sachsen“, sagt der Caritasdirektor im Bistum Dresden-Meißen und derzeitiger Liga-Vorsitzender Matthias Mitzscherlich. Weiterlesen

Menschen bewegen. Tag der Bahnhofsmission am 21. April 2018

Unter dem Motto „Menschen bewegen. Bahnhofsmission.“ öffnen lokale Bahnhofsmissionen am 21. April bundesweit ihre Türen. Mitarbeitende und Gäste laden dazu ein, die Arbeit aus nächster Nähe kennenzulernen. Auch die Bahnhofsmission in Leipzig macht mit und öffnet von 10:00 bis 16:00 Uhr ihre Türen. Offene Türen für alle, Unterstützung bei Bahnreisen und Beratung oder Hilfe in Notlagen bieten die Bahnhofsmissionen in über 100 Städten jeden Tag. Am 21. April werden sie jedoch zu einem besonderen Ort der Begegnung und informieren Interessierte und Gäste mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen über ihre Arbeit. Weiterlesen

Caritas: Sachsen darf keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

Die Caritas im Bistum Dresden-Meißen ruft die Landesregierung dazu auf, auch in Sachsen vorerst keine weiteren Flüchtlinge nach Afghanistan abzuschieben. Die Menschen seien in höchster Gefahr, denn die Sicherheitslage im Land habe sich weiter verschlechtert, betonte Caritasdirektor Matthias Mitzscherlich am Freitag in Dresden. „Die Sicherheit der Rückkehrer ist nicht gewährleistet. Dies bestätigen uns auch Helfer von Caritas international“, so Mitzscherlich. Weiterlesen

Hoffnung geben, wo Menschen leben

Am 22. April: Die Bahnhofsmission lädt ein zum Tag der Bahnhofsmission

Den Mann, der auf dem Bahnsteig mit seiner Taschenlampe in den Mülleimer leuchtet auf der Suche nach Pfandflaschen oder die Frau, die in abgerissener Kleidung lamentierend in der Bahnhofshalle steht – beide gehören zur Lebenswirklichkeit deutscher Bahnhöfe und sind kaum zu übersehen im hektischen Treiben der ankommenden und abreisenden Fahrgäste. An wenigen anderen Orten kommen sich Menschen aus der Mitte der Gesellschaft und ausgegrenzte sowie benachteiligte Menschen so nah, wie am Bahnhof. Trotzdem bleibt der persönliche Kontakt, die menschliche Begegnung die Ausnahme. Weiterlesen

Neuer FaKT-Kurs startet am 11. Januar

FamilienKompetenzTraining im Caritas Kinder-, Jugend-, und Familienzentrum Grünau

Foto: Gernot Borriss

Familien geraten zunehmend häufiger in Situationen, in denen es ihnen schwerer gelingt, ihre vielfältigen Aufgaben im Familienalltag gerecht zu werden. Das FamilienKompetenzTraining unterstützt Alleinerziehende, Eltern und werdende Eltern bei der Entwicklung von Fähigkeiten, die für die Bewältigung der Erziehungstätigkeit und der Haushaltsführung hilfreich sind. Weiterlesen

Bautzen kann auch anders

Caritas: Keine pauschale Verurteilung von Flüchtlingen und Migranten

Gegen eine pauschale Verurteilung von Flüchtlingen und Migranten hat sich der Caritasverband Oberlausitz mit Sitz in Bautzen gewandt. Auch wenn die Gewaltakte der letzten Tage zum Teil von Ausländern ausgegangen seien, verhielten sich die meisten Flüchtlinge und Migranten friedlich. „Sehr schnell werden die Menschen jetzt in eine Schublade gesteckt“, sagt Manuela Pöpel, Geschäftsführerin des Caritasverbandes Oberlausitz. „Das aber ist nicht das Gesamtbild. In unserer Arbeit mit den Flüchtlingen haben wir gute Erfahrungen gemacht“, betont die Geschäftsführerin, deren Verband in unterschiedlichen sozialen Projekten Flüchtlinge und Migranten betreut. Weiterlesen

Neuer Kurs: Frauen meistern die Trennung!

Fast jeder Mensch kennt jemanden, der sich getrennt hat oder gerade trennt. Viele haben eine Trennung selber schon einmal erlebt. Dennoch ist eine Trennung nichts Alltägliches, sondern ein Verlust. Oft wird sie auch als persönliches Scheitern erlebt und es ist schwer, sie als Möglichkeit für einen neuen Anfang zu sehen. Weiterlesen