13.2°СLeipzig

Fördergelder

- Anzeige -
Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident. Foto: Götz Schleser

EU-Kommission genehmigt ESF Plus Programm

Das Programm des Freistaates Sachsen für den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) wurde am Dienstag, den 5. Juli 2022 durch die EU-Kommission genehmigt. Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig: „Das ist ein wirklich gutes Signal der Stabilität in schwierigen Zeiten. Mit den Mitteln in Höhe von knapp 590 Millionen Euro aus dem ESF Plus sorgen wir […]

Sebastian Gemkow, Sächsischer Staatsminister für Wissenschaft. Foto: Sächsisches Staatsministerium/privat

Unterstützung für Nachwuchsforschende in Pandemie-Zeiten

Die Corona-Krise macht es für Nachwuchsforschende an Hochschulen noch schwerer, beruflich Fuß zu fassen. Auf ihre Situation hat das Wissenschaftsministerium mit der Auflage eines neuen Förderprogramms reagiert. 14 Projekte an sächsischen Hochschulen haben nun die Zusage für eine Förderung über fast 4,5 Millionen Euro aus EU-Mitteln erhalten.

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident. Foto: Götz Schleser

Corona-Hilfsfonds für sächsische Start-ups ausgeweitet

Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen (MBG) unterstützt pandemiebetroffene Start-ups im Freistaat nun mit noch mehr Kapital. Der von der MBG verwaltete Corona-Start-up-Hilfsfonds (CSH) wurde zwischenzeitlich auf 40 Millionen Euro aufgestockt und die maximale Finanzierungssumme auf 2 Millionen Euro pro Start-up angehoben.

Regina Kraushaar: Foto: privat

Frischekur für Dresdner Traditionsstadion

Die Landesdirektion Sachsen (LDS) hat der Landeshauptstadt Dresden Fördermittel in Höhe von ca. 770.000 Euro für Ausgaben im Zusammenhang mit dem geplanten Um- und Ausbau des Heinz-Steyer-Stadions zu einer multifunktionalen Sport- und Veranstaltungsstätte bewilligt.

Kultusminister Christian Piwarz (CDU). Foto: Pawel Sosnowski

Digitalpakt: Kultusminister Piwarz übergibt Fördermittelbescheid an Ebersbach-Neugersdorf

Kultusminister Christian Piwarz übergibt am Freitag (10. Juli) an die Stadt Ebersbach-Neugersdorf rund 435.000 Euro Fördermittel für die digitale Ausstattung öffentlicher Schulen. Mit dem Geld sollen zwei Grundschulen und eine Oberschule digital aufgerüstet werden. So ist geplant, den Schulen einen leistungsstarken Internetzugang in den Schulgebäuden zu ermöglichen und digitale Arbeitsgeräte für Lehrer und Schüler anzuschaffen.

Sebastian Gemkow, Sächsischer Staatsminister für Wissenschaft. Foto: Sächsisches Staatsministerium/privat

Vier Millionen Euro für die Entwicklung neuartiger Werkstoffe und Fertigungstechnologien

Für Ingenieure bilden die Materialien, mit denen sie arbeiten, die Grundlage für die Entwicklung neuer und innovativer technischer Systeme. In der Forschung geht es darum, diese Materialien ständig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Die Experten am Dresdner Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM werden dabei mit insgesamt vier Millionen Euro für die Anschaffung der notwendigen Geräte und Ausstattungen unterstützt.

Sozialministerin Barbara Klepsch. Foto: Freistaat Sachsen, Laurence Chaperon

Kulturministerium fördert kulturelle Bildung mit 1,5 Millionen Euro

Das Ministerium für Kultur und Tourismus fördert im Jahr 2020 insgesamt 25 Projekte der kulturellen Bildung in Sachsen. Dafür stehen 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. »Wir wollen den Zugang zu Kultur für alle Menschen ermöglichen, egal ob in der Stadt oder im ländlichen Raum. Jeder soll die Chance haben, an der reichen Kulturlandschaft in Sachsen teilzuhaben, sich einzubringen und sie mitzugestalten«, betont Kulturministerin Barbara Klepsch.

Herausforderer Sebastian Gemkow (CDU). Foto: L-IZde

Nachwuchsforscher der HTWK Leipzig mit 1,3 Millionen Euro gefördert

Praxisnahe Forschung begleitet den Weg zur Digitalisierung in der verarbeitenden Industrie: Eine Nachwuchsforschergruppe der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur Leipzig (HTWK) entwickelt mit Blick auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen digitale Simulationswerkzeuge, die auf konventionellen Rechnern laufen können. Das sächsische Wissenschaftsministerium stellt für das Forschungsprojekt SmartKMU 1,3 Mio Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung.

Der sächsische Innenminister Roland Wöller (CDU). Foto: Pawel Sosnowski

Freistaat fördert Großsportveranstaltungen in Altenberg mit rund 75.000 Euro

Der Freistaat Sachsen fördert drei Großsportveranstaltungen in Altenberg mit rund 75.000 Euro. Dabei handelt es sich um den IBSF-Europacup im Bob, den FIL-Junioren-Weltcup im Rennrodeln und den FIL-Weltcup im Rennrodeln. Die Veranstaltungen finden im Dezember und im Januar statt. Sportminister Prof. Dr. Roland Wöller hat dazu heute in Dresden dem Geschäftsführer der Wintersport Altenberg Osterzgebirge GmbH, Jens Morgenstern, die entsprechenden Fördermittelzusagen überreicht.

Kultusstaatssekretär Herbert Wolff. Foto: SMUL/Lars Neumann

Kultus-Staatssekretär Wolff überreicht Fördermittel an Grundschule Brand-Erbisdorf

1,5 Millionen Euro für bessere Lern- und Lehrbedingungen durch einen Anbau. Kultus-Staatssekretär Herbert Wolff besucht am Mittwoch (27. November) die Grundschule Brand-Erbisdorf (Mittelsachsen) und überreicht einen Fördermittelbescheid von rund 1,5 Millionen Euro. Mit dem Geld soll ein barrierefreier Anbau von ca. 1.000 Quadratmeter realisiert werden. Zukünftig werden dort acht moderne Unterrichtsräume, ein Werkraum und ein Computerkabinett untergebracht.

Sachsen-Euro. Foto: Ralf Julke

Grünen-Politikerin misstraut dem Versprechen, dass Sachsens Regierung die Gängelei bei Fördermitteln tatsächlich beenden will

Wer die Finanztöpfe verwaltet, der herrscht. Und in Sachsen wird seit Jahren schon über das Geld regiert. Das merken auch alle Kommunen, die ihre Förderanträge schreiben und dann merken, wie sie von einer kontrollsüchtigen Behörde gegängelt, hingehalten und düpiert werden. Da wirkte natürlich die Meldung von Finanzminister Dr. Matthias Haß vom 16. Mai erstaunlich – und auch verwirrend –, er wolle jetzt eine Kommission einsetzen, die die Förderverfahren endlich vereinfacht. Franziska Schubert glaubt nicht daran.

Abstimmung im Stadtrat. Foto: L-IZ.de

Stadtrat beschließt Umsetzung des Jahres der Demokratie 2018

Am Mittwoch, 31.Januar 2018 hat der Stadtrat einstimmig dem Vorschlag der Verwaltung zur Umsetzung des „Jahres der Demokratie“ zugestimmt und damit ein starkes Zeichen für die Förderung der lokalen Demokratie gesetzt. Im Rahmen der Umsetzung werden unter anderem Fördermittel an lokale Projekte vergeben.

Stadt Leipzig fördert auch 2018 interkulturelle Projekte

Auch im Jahr 2018 können erneut interkulturelle Projekte von Leipziger Vereinen und Verbänden durch das Referat für Migration und Integration im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten unterstützt werden. Grundlage dafür bildet die Fachförderrichtlinie des Referats für Migration und Integration zur Vergabe von Zuwendungen an außerhalb der Stadtverwaltung stehende Stellen, die am 7. September im Stadtrat beschlossen wurde. Ein Rechtsanspruch auf eine Förderung besteht nicht.

Scroll Up