26.3°СLeipzig

Kinderrechte

- Anzeige -
Anna Gorskih. Quelle: Die Linke Sachsen

Bedürfnisse von Kindern achten – keine Schulschließungen mehr in Sachsen

Zur Aktuellen Debatte auf Antrag der Linksfraktion „Kinder brauchen Rechte, gute Bildung und eine Schule, die Laune macht: Das Aus für die Grundschule Deutzen macht schlechte Laune!“ sagt Anna Gorskih, Sprecherin für Kinder- und Jugendpolitik: „Gestern war der Internationale Kindertag. Kinder haben andere Bedürfnisse als Erwachsene und ihre Rechte brauchen besonderen Schutz. Deshalb gehören Kinderrechte ins […]

Kind Malen Spiel

Kinderrechte stärken, nicht nur am Kindertag

Sächsische Kinder und Jugendliche erhalten zur Stärkung ihrer Rechte erstmals eine eigene Anlaufstelle in der Sächsischen Staatsregierung. Mit der Stelle einer/s Kinder- und Jugendbeauftragten des Freistaates Sachsen wird ein Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag nun umgesetzt. Die Stelle ist direkt bei der Sozialministerin angesiedelt. Susann Rüthrich wird ab sofort das Amt übernehmen. In einem Bewerbungs- und Auswahlverfahren konnte sich die 43-Jährige gegen mehrere Mitbewerber und Mitbewerberinnen durchsetzen.

Anna Gorskih. Quelle: Die Linke Sachsen

Anna Gorskih (Linke): Kinderrechte gehören ins Grundgesetz

Die Verhandlungen zur Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz sind gescheitert. Dazu sagt Anna Gorskih, Sprecherin der Linksfraktion für Kinder- und Jugendpolitik: „Das Scheitern der Verhandlungen reiht sich ein in eine Reihe von Enttäuschungen.“

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident. Foto: Götz Schleser

Martin Dulig begrüßt Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz

Der Vorsitzende der SPD Sachsen, Martin Dulig, zur Einigung der Regierungsparteien auf eine Formulierung für Kinderrechte im Grundgesetz: „Ich freue mich über den Vorstoß der SPD im Bund für die Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz, die von Kinderschutzverbänden seit Jahren gefordert wird.“

Spielende Kinder als Schmuck im Treppenhaus des Neuen Rathauses. Foto: Ralf Julke

Aktionswoche stellt Kinderrechte in den Mittelpunkt

Vom 25. bis 29. Mai 2020 findet die bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung statt. Unter dem Motto „Chancenlose Kinder? – Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung!“ stellen Wohlfahrts- und Fachverbände Kinderrechte in den Mittelpunkt. Die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit soll auf Kinder in Armut und in überschuldeten Haushalten gelenkt werden.

Anna Gorskih. Quelle: Die Linke Sachsen

Kinderrechte ins Grundgesetz jetzt – Sachsen-CDU zu Einsicht und Umkehr aufgerufen

„Kinderrechte endlich ins Grundgesetz aufnehmen!“ Diesen Antrag bringt die Linksfraktion jetzt in den Landtag ein. Dazu erklärt Anna Gorskih, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Vor zwei Jahren stimmte die CDU/SPD-Koalition in Sachsen gegen den Antrag der Linksfraktion (Landtags-Drucksache 6/11397), die Initiative für die Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz zu ergreifen. Jetzt startet unsere Fraktion in der neuen Wahlperiode einen erneuten Vorstoß – so haben wir es gerade beschlossen.

Eingang zum Neuen Rathaus. Foto: Ralf Julke

Am Vortag des Internationalen Tages der Kinderrechte stürmen Kinder das Neue Rathaus – jetzt anmelden!

Am 20. November begeht die Welt den Internationalen Tag der Kinderrechte. Bereits einen Tag zuvor, am Dienstag, 19. November, übernehmen die Kinder das Ruder im Neuen Rathaus. Mit der UNICEF-Aktion „Kids take over!“ möchten das Leipziger Kinderbüro (Deutscher Kinderschutzbund e. V.) gemeinsam mit dem Juniorteam der UNICEF Arbeitsgruppe Leipzig und der Stadt Leipzig daran erinnern, dass vor 30 Jahren - am 20. November 1989 - die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet wurde und Kinder auf der ganzen Welt Rechte haben.

Fraktionsvorsitzender Rico Gebhardt (Linke). Foto: DiG/trialon

Rico Gebhardt (Linke): Kinderrechte ins Grundgesetz!

Den Antrag „Kinderrechte endlich im Grundgesetz verankern“ (Parlaments-Drucksache 6/11397) hat die Linksfraktion in den Landtag eingebracht. Dazu erklärt Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Kinder sind bisher Menschen mit eingeschränkten Grundrechten – Kinderrechte kennt das Grundgesetz noch nicht. Das will eine Bundesratsinitiative ändern, die die Land Brandenburg neulich eingebracht hat und der sich schon Berlin, Bremen und Thüringen angeschlossen haben. Damit sollen „die Rechtsstellung und das besondere Schutzbedürfnis von Kindern klarer zum Ausdruck gebracht werden“.

Pfau/Lauterbach (Linke): Vernachlässigung von Kindern wachsendes Problem – Kinderrechte stärken, Hilfsangebote ausbauen

Zur gestiegenen Zahl der von sächsischen Jugendämtern eingeleiteten Verfahren wegen Gefährdung des Kindeswohls erklärt Janina Pfau, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Die gestiegene Anzahl der betroffenen Kinder schockiert, der negative Trend dauert aber schon mehrere Jahre an. Das zeigt auch die ständig steigende Zahl an Hilfen zur Erziehung. Vernachlässigung, Misshandlungen und sexuelle Gewalt haben Auswirkungen auf die psychische und körperliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Die Betroffenen benötigen eine besondere Betreuung.“

- Anzeige -
Scroll Up