-0.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Lipsia eG

65 Jahre faires Wohnen: WG „Lipsia“ eG feiert großes Jubiläum

Für die Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG ist 2019 ein Jubiläumsjahr. Das Leipziger Unternehmen feierte im Oktober sein 65-jähriges Bestehen. „Nach 65 Jahren können wir feststellen, dass unsere Wohnungsgenossenschaft in Leipzig ein stabiler Vermieter mit einem gut sanierten Wohnungsbestand und bezahlbaren Mieten ist. Darüber hinaus bieten wir unseren Mitgliedern und Mietern zahlreiche Serviceleistungen und ein vielfältiges Genossenschaftsleben an. Diese Entwicklung haben wir unseren Mitgliedern, Vertretern und Mitarbeitern zu verdanken“, sagt Dr. Kristina Fleischer, Vorstandsvorsitzende der Lipsia.

Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG zahlt nach erfolgreichem Geschäftsjahr 4 % Dividende

„Die Lipsia hat aufgrund des guten Zustands ihrer Bestände eine sehr gute Marktposition“, sagte Dr. Kristina Fleischer, Vorstandsvorsitzende der WG „Lipsia“ eG zum Geschäftsbericht 2017. Besonders die anhaltenden Investitionen machen den Erfolg der Lipsia aus.

Am 17. Mai wurde Baustart für den „Lipsia-Turm“ gefeiert

Ein Hochhaus zu bauen ist auch für die Lipsia nicht alltäglich. „Der Neubau für 12,2 Millionen Euro stellt das gesamte Lipsia-Team vor eine große Herausforderung, die wir neben dem Alltagsgeschäft bewerkstelligen“, erklärte Dr. Kristina Fleischer, Vorstandsvorsitzende der Lipsia, am Donnerstag, 17. Mai. Da war großer Spatenstich mit der Baubürgermeisterin in Grünau. Die Lipsia baut hier das erste Hochhaus nach der Wende.

WG „Lipsia“ eG: Ohne Sozialarbeit geht es nicht

„Sozialarbeit wird immer wichtiger für uns. Zum einen ist es für uns als Genossenschaft wesentlich, dass wir uns um unsere Mitglieder kümmern. Zum anderen wächst die Zahl der Problemfälle stetig“, so Marco Rosenberger, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG.

WG „Lipsia“ eG: Grünau wächst, wird jünger und braucht mehr Unterstützung

Von 50 auf 42 Jahre ist in nur zwei Jahren der Altersdurchschnitt der Menschen gefallen, die neu zur WG „Lipsia“ eG nach Grünau gezogen sind. „Es freut uns sehr, dass wir uns als Genossenschaft auch in Gründau verjüngen können“, so Dr. Kristina Fleischer, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG. Die Bevölkerungsstatistik der Stadt Leipzig bestätigt die Entwicklung für den gesamten Stadtteil: der Durchschnitts-Grünauer ist in den letzten 5 Jahren um gut anderthalb Jahre jünger geworden. Parallel steigt der Anteil der Jugendlichen um fast 6 % auf fast ein Viertel.

Erster Leipziger Hochhausneubau nach der Wende geht in Grünau an den Start

Es kann losgehen: Im Juni 2018 werden die Bauarbeiten für den ersten Hochhausneubau in Leipzig-Grünau nach der Wende beginnen. Dr. Kristina Fleischer, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG, betont: „Unsere Investition von 12,2 Millionen wird Grünau einen Schub geben. Wir haben alle Rahmenbedingungen im Stadtteil intensiv auf den Prüfstand gestellt und wollen mit dem Projekt auch eine erneute Signalwirkung für den Standort erzeugen.“

Fahrrad- und Rollatorstadt Leipzig – WG „Lipsia“ eG reagiert auf Mobilitätstrends

Aus einem Test wurde ein Boom – die Nachfrage nach Fahrrad- und Rollatorgaragen wächst stetig. „Wir erleben aktuell, wie sich die veränderte Bevölkerungsstruktur Leipzigs im Mobilitätsverhalten widerspiegelt“, betont Dr. Kristina Fleischer, Vorstand der WG „Lipsia“ eG. Leipzig wird jünger, zugleich wächst die Zahl der Senioren. „Junge Menschen und „junge Alte“ nutzen verstärkt Fahrräder und E-Bikes“, so Dr. Fleischer. „Gleichzeitig wächst die Zahl der Rollatoren bei unseren älteren Mitgliedern. Insofern verändert sich das Mobilitätsverhalten rund um unsere Bestände tatsächlich signifikant. Fahrrad- und Rollatorboxen sind sozusagen die ‚neuen‘ Garagen.“

Vorstandswechsel bei der WG „Lipsia“ eG

Nach 22 Jahren als Vorstandsvorsitzender der WG „Lipsia“ eG beendet Wilhelm Grewatsch altersbedingt seine berufliche Tätigkeit. Nebenamtlich bleibt er der Leipziger Wohnungsgenossenschaft weiter erhalten. Die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden übernimmt Dr. Kristina Fleischer – bislang Vorstand Finanzwirtschaft. Aus eigenen Reihen wurde der langjährige Mitarbeiter, Marco Rosenberger, Leiter der Wohnungswirtschaft, für die Tätigkeit im Vorstand vorbereitet.

„Lipsia“ eG: Erfolgreiches Geschäftsjahr garantiert vier Prozent Dividendenzahlung

Die Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Bei einem Jahresüberschuss von 1,7 Millionen Euro zahlt sie ihren Mitgliedern erneut vier Prozent Dividende auf ihre Geschäftsguthaben.

Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG geht neuen Schritt in die digitale Zukunft

Elektronik ersetzt Kork – als eines der ersten Unternehmen geht die Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG einen großen Schritt in Richtung digitale Zukunft und wechselt die herkömmlichen Informationstafeln in 834 Hauseingängen durch 19-Zoll-Displays aus – die sogenannten elektronischen Haustafeln. Entwickelt wurden sie von der Media-NEL GmbH aus Leipzig ausschließlich für die Lipsia.

Wohnungsgenossenschaft Lipsia startet 2017 neue Sanierungswelle

2017 setzt die Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG erneut ein Zeichen für den Erhalt des Leipziger Wohnungsbestandes im Sinne junger Familien als auch älterer Menschen. Für 11,6 Mio. Euro (2016: 12,8 Mio. Euro) saniert und modernisiert sie in Grünau und Connewitz 680 Wohneinheiten. Im Vordergrund stehen Balkonneubauten, neue Fassaden und der Bau von Aufzugsanlagen.

Neue Aufzüge sorgen in Grünau für Leerstandsrückgang

Grünau wird im Jahr seines 40-jährigen Bestehens weiter aufgewertet. Dafür sorgt die Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG. Am Objekt Uranusstraße 30-36 baut sie hofseitig vier neue Aufzugstränge an. So können erstmals 48 Mieter ihre Wohnungen bequemer erreichen. Bereits in den Vorjahren wurden in der Uranusstraße vier Objekte mit Außenaufzügen ausgestattet, so dass die Wohnscheibe damit nahezu vollständig saniert ist. Weil für immer mehr Leipziger ein Aufzug wichtiger Mietgrund ist, baut die Wohnungsgenossenschaft dieses Jahr weiterhin an der Gärtnerstraße 37-47 Lifte an. Die Investitionskosten dafür betragen ebenfalls rund 1,4 Mio. Euro.

„Lipsia“ eG: Fertigstellung der Neubauten im Schillerweg und in der Bleichertstraße

Die „Lipsia“ eG schließt in diesen Tagen zwei aktuelle Neubauprojekte in Gohlis ab. Fertiggestellt wurden zwei Mehrfamilienhäuser im Schillerweg 6a und in der Bleichertstraße 13. Nach dem Baubeginn im April letzten Jahres und dem Richtfest im November sind die beiden Häuser nun bezugsfertig. Die „Lipsia“ eG investierte in die Projekte insgesamt 2,1 Millionen Euro. „Neubauprojekte gehören für unsere Wohnungsgenossenschaft ebenso wie unsere umfangreichen Sanierungsvorhaben zu den wichtigen strategischen Investitionen, um sich den Ansprüchen an modernes Wohnen auch in Zukunft zu stellen“, so Vorstand Wilhelm Grewatsch.

Bandcontest der Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG zum 16. Leipziger Wasserfest

Vom 26. bis 28. August 2016 steigt mit dem 16. Leipziger Wasserfest ein Fest für alle in, an und um die Leipziger Gewässer. Verteilt auf viele wassernahe Standorte erwarten die Gäste wieder unzählige Aktionen und Attraktionen. Zum legendären Entenrennen, zur Bootsparade oder zur großen Wasserfestparty werden erneut tausende Besucher erwartet.

3 Millionen Euro Jahresüberschuss bei der Lipsia

Ein Jahresüberschuss von über 3 Millionen Euro, 4,4 Prozent Leerstand sowie steigende Mitgliederzahlen – Wohnen in einer Genossenschaft ist für immer mehr Leipziger die richtige Wahl. Das belegt der aktuelle Geschäftsbericht, der auf der Vertreterversammlung im Juni öffentlich vorgestellt wurde.

6 Millionen Euro Investitionen und 6 Millionen Instandhaltungsaufwand für Lipsia-Mieter

Dank einer stabilen wirtschaftlichen Ausgangslage, plant die Wohnungsgenossenschaft "Lipsia" eG in 2016 rund 12 Millionen Euro in Sanierung, Instandhaltung und Modernisierung zu investieren. "Die Entwicklung des Wohnungsbestandes ist ein Hauptfeiler unserer Tätigkeit. Wir investieren, um die Zukunft unserer Wohnungsgenossenschaft langfristig zu sichern", erklärt Wilhelm Grewatsch, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft "Lipsia" eG.

Richtfest für Schillerweg und Bleichertstraße – Bauantrag für Brackestraße

Die "Lipsia" eG startet eine Neubauoffensive. Freitag, 27.11., wurde für zwei Gohliser Neubauten der Leipziger Wohnungsgenossenschaft Richtfest gefeiert. In der Bleichertstraße 13 ist der Rohbau des zweiten Neubaus abgeschlossen. Ausbaugewerke wie Elektro, Innenputz und Estrich haben bereits begonnen. Das zweite Gebäude im Schillerweg 6a nähert sich bereits der Fertigstellung.

Lipsia feiert heute Richtfest in Gohlis

Augenblicklich gibt es in Leipzig zwei völlig unterschiedliche Geschwindigkeiten. Die einen Akteure muddeln so vor sich hin im gewohnten Trott und vertrauen darauf, dass sie alle Zeit der Welt haben, bis der Wohnraum knapp wird. Und die anderen bauen drauflos, weil sie wissen, dass die Wohnungen weggehen wie warme Semmeln. Zu letzteren gehört die Wohnungsgenossenschaft Lipsia eG.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -