Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche




Tanners Interview mit Philipp „Bohm“ Baumgarten vom Kloster-Posa-Kollektiv: Freiräume für kreatives Handeln, die es so in Leipzig oder Dresden nicht mehr gibt!

Anfang und Mitte der Nuller Jahre saß Philipp Baumgarten, genannt Bohm, hinter dem Lenkrad des Tourautos, welches Volly Tanner mit seinen Büchern und King Kegel mit seiner Gitarre durch Österreich, die Schweiz, die Tschechische Republik und die Bundesrepublik schaukelte. Später machte der junge Mann in Dresden auf sich aufmerksam. mehr…


Tanners Interview mit Thomas (ThoWi) und Anja (ALI) Wilde vom Comicgarten 2014: Streicheln ist in Ordnung

Anfang September ist wieder Zeit, den „Goldenen Gartenzwerg“ zu verleihen. Traditionell gibt es diesen Preis für den herausragendsten deutschen Comickünstler des vergangenen Jahres beim Leipziger Comicgarten, dessen Schöpfer und Orgas das Ehepaar Wilde in Personalunion ist. Anja und Thomas standen – oder besser gesagt: saßen – dem Tanner im Vorfeld Rede und Antwort. mehr…


Nach sieben Jahren wieder auferstanden: Fotowettbewerb "LEIPZIG …augenKLICKmal!"

Tobias Kobe. Michael Berninger und Volker Brehmer auf dem Dach des Cityhochhauses.
Fotoshootings guckt man sich am besten von der Seite an. Erst recht, wenn das Hauptmotiv eigentlich nicht die vier Organisatoren sind, sondern die Stadt. Die hat man zwar schon ungefähr eine Million Mal fotografiert hat. Aber sie lebt und verändert sich. Und in den besten Fotos des vom LTM organisierten Wettbewerbs "LEIPZIG …augenKLICKmal!" war das auch zu sehen. 2007 zum letzten Mal. Dann verschwand der Wettbewerb für eine Weile in der Versenkung. mehr…


Tanners Interview mit dem Illustratoren Carlo Vivary: Tendenziell erwachsene Männer, keine Groupies

Im Leipziger Westen agiert ein buntes Völkchen aus Selbermachern, Fantasten und Kreativen. Das passt genau ins Vorurteil, macht den Stadtteil aber eben auch so liebenswert und beweglich. Einer davon ist Carlo Vivary – und der bringt sogar etwas Glamour in die Stadt. Tanner traf ihn und fragte herum: Hallo Carlo Vivary. Das ist ja mal ein grandioser Künstlername. Ist es doch, oder? Weißt' schon, die Stadt in der Tschechischen Republik, wo der Karlsbadbecher herkommt. mehr…




In Berlin dreht sich die Weltzeituhr: Frank Castorfs satirische Version vom ‚Ring des Nibelungen’

Wagners Ring des Nibelungen spielt teils auf dem Berliner Alexanderplatz, den Bühnenbildner Aleksandar Denic für Regisseur Frank Castorf ins Bayreuther Festspielhaus gebaut hat. Real wurde dieser Tage gerade wieder an Berlins zentralem Platz gemordet. Kurzes Schweigen erbeten. mehr…


Eine Theateraufführung in Erinnerung an den Anfang des ersten Weltkriegs: "Journey's End"

Theaterplakat: Journey's End.
Die UBI Performance Group - eine Gruppe aus Laien- und Profischauspielern, bringt am 5. September im Neuen Schauspiel Leipzig das Stück von R. C. Sherriff "Journey's End" auf Englisch auf die Bühne. Das Drama ist ein gedankenvoller und menschlicher Blick in die Schützengräben des ersten Weltkriegs (1914 –1918). mehr…


Theaterbrief aus Bayreuth: Staunende Kinder bejubeln Wagners kurzen „Lohengrin“

Rund 150 Kinder und einige Erwachsene stehen vor einer Bretterbude Schlange, drinnen sitzen sich auf Tribünen die Zuschauer und das Orchester gegenüber. Dazwischen steht ein Podest, flankiert von Rahmen mit Vorhängen, mehr Bühnenbild ist nicht nötig, man kann die Kulissen-Rahmen diverse Male umparken und mit Scheinwerfern Räume bauen und Blickwinkel schaffen. Alles Spielerische schafft die hereintobende Truppe eines fast durchweg anwesenden Kinderchores. mehr…


Ab 16. August im Hof der Feinkost: Liebe oder Freiheit! Bob-Dylan-Songs mit Schillers Räubertexten

Liebe oder Freiheit!
Zwei Männer auf dem Weg Richtung Freiheit: Bob Dylan in seinen Songs und Friedrich Schiller in Form seines Alter Egos Karl Moor; dazwischen eine Frau. Simone Cohn-Vossen und Alexander Fabisch stellen in der Produktion von "Theater light“ Schillers und Dylans Freiheitsdrang den Fesseln der Liebe gegenüber. Jetzt kann die in den Räubern eher angedeutete Beziehung zwischen Karl und Amalia ausagiert werden. mehr…




In der Ausstellung zur Friedlichen Revolution WIR 1: Vera Lengsfeld liest aus ihrem Buch "1989: Tagebuch der Friedlichen Revolution"

Vera Lengsfeld.
Das Klinger Forum veranstaltet am Montag, 25. August, im Rahmen der aktuellen Ausstellung zur Friedlichen Revolution "WIR 1 – Acting in Concert" eine Lesung mit Vera Lengsfeld. Sie liest aus ihrem neuen Buch „1989: Tagebuch der Friedlichen Revolution“. Das Buch ist gerade im TVR Medienverlag Jena erschienen. Und Vera Lengsfeld gehört zu den namhaften Persönlichkeiten aus dem Herbst 1989. mehr…


23. April - Welttag des Buches: Von E-Books, einem Welttagbuch und einem zehnten Geburtstag

Die Kinderabteilung der Stadtbibliothek Leipzig.
Am Mittwoch, 23. April, feiert Deutschland mit dem Welttag des Buches das Lesen. Auch die Leipziger Städtischen Bibliotheken beteiligen sich mit zwei Veranstaltungen an diesem Tag. Der Welttag des Buches ist zugleich der Welttag des Urheberrechts, ein Anlass, sich an der europaweiten Kampagne „The Right to E-Read“ - in Deutschland vom Deutschen Bibliotheksverband unter dem Titel „E-Medien in der Bibliothek – mein gutes Recht!“ - zu beteiligen, findet die Stadtbibliothek. mehr…


Super-Poetry-Slam am 10. April in der MuKo: Leipzig gegen Berlin

Musikalische Komödie.
Am Donnerstag, 10. April, um 20 Uhr geht es beim regelmäßig stattfindenden Poetry Slam von Livelyrix in der Musikalischen Komödie um Alles. Beim Slam Battle Leipzig vs. Berlin messen sich die zehn der allerbesten Künstler mit allem, was sie zu bieten haben. Fünf LeipzigerInnen treten hier gegen fünf BerlinerInnen an. mehr…


Das am besten gehütete Geheimnis der Buchmesse: Die zehnten Stallgespräche mit Clemens Meyer im Laden für Nichts

„O Captain, my Captain! Our fearful trip is done,“ lautet die erste Zeile eines Gedichts von Walt Withman. Mediale Berühmtheit gewann das Zitat durch den 1989 erschienen Film „Der Club der toten Dichter“ von Regisseur Peter Weir. Dort entdecken die jungen Schüler eines Internats durch ihren Englischlehrer die nicht ganz unproblematische Liebe zur Poesie. mehr…




Menschenskind: Wenn Dagmar Manzel Hollaender singt

Dagmar Manzel: Menschenskind.
Magdeburg, Potsdam, Bremen, Weimar - es ist, als würde Dagmar Manzel einen großen Bogen um Leipzig machen. In Dresden hat sie gesungen im Mai, in Stralsund, sogar in Duisburg. Nur in Leipzig nicht. Und die Scheibe liegt nun seit Monaten herum in der Redaktion. Was machen wir damit, wenn die Dagmar nicht kommt? mehr…


So musiziert das 18. Jahrhundert: Bach-Medaille 2014 für die Akademie für Alte Musik Berlin

Akademie für Alte Musik Berlin.
Die Akademie für Alte Musik Berlin wurde für ihre Verdienste um die Aufführungspraxis des 18. Jahrhunderts mit der Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet. Die aus Meißner Porzellan gefertigte Medaille wird seit 2003 jährlich während des Bachfestes Leipzig verliehen. Zum ersten Mal erhielt ein Ensemble die Medaille, die bisher an herausragende Solisten und Dirigenten verliehen wurde. mehr…


Carl Friedrich Abel und die Revolution der Gamben-Musik: Die "2nd Pembroke Collection" auf zwei CDs

Carl Friedrich Abel: 2nd Pembroke Collection.
Thomas Fritzsch hat nicht zu viel versprochen. Die späten Kompositionen des Carl Friedrich Abel (1723 - 1787) weisen schon weit voraus ins 19. Jahrhundert und die große Zeit der romantischen Musik. Trotzdem war Abel lange Zeit vergessen und musste erst durch die beharrliche Arbeit von begeisterten Musikern wieder ins Bewusstsein der Welt zurückgeholt werden. Solchen wie dem Musiker Thomas Fritzsch, einem der versiertesten Gambenspieler der Gegenwart. mehr…


Am 13. Juni beginnt das Bachfest auch für die Leipziger: BACHmosphäre 2014, Thomanerständchen und Ticketverkauf

Plakatmotiv für "BACHmosphäre 2014".
Zum Auftakt des Bachfestes ist in der Leipziger Innenstadt vom 13. bis 15. Juni wieder "BACHmosphäre" zu spüren. Leipziger und Festival-Besucher aus aller Welt feiern Johann Sebastian Bach auf den Plätzen, in den historischen Passagen und in den Clubs und Lounges der Stadt. Ein anspruchsvolles Programm rund um den berühmten Thomaskantor mit zahlreichen kostenfreien Veranstaltungen von Konzerten auf dem Markt bis hin zum Open-Air-Gottesdienst lädt zum Verweilen ein. mehr…




Antiken-Action "Hercules": Dwayne Johnson bekämpft das Böse

Wo immer Hercules auftaucht, wird der sagenumwobene Krieger als Held gefeiert.
Ex-Wrestler Dwayne Johnson spielt Hercules. Das ist dieser Halbgott aus der griechischen Mythologie, der stärker als all seine Feinde ist. Die Story reproduziert den US-amerikanischen Frontier-Mythos, der das Western-Genre in den Kindertagen des Kinos so erfolgreich werden ließ. mehr…


Kammerspiel "Diplomatie": Wie Paris 1944 vor der Zerstörung gerettet wurde

Volker Schlöndorff widmet sich mit seinem neuen Film "Diplomatie" erneut der NS-Vergangenheit. Das Kammerspiel, eine Adaption von Cyril Gélys gleichnamigen Bühnenstück, handelt von den Bemühungen des schwedischen Generalkonsuls Roul Nordling, die Zerstöring Paris' durch den Wehrmachtsgeneral Dietrich von Cholditz abzuwenden. mehr…


Marvel-Adaption "Guardians of the Galaxy": SciFi-Komödie mit Biss

Endlich wieder eine herausragende SciFi-Komödie. Fünf schräge Helden retten die Galaxie. Basierend auf Marvels gleichnamiger Comic-Reihe hat James Gunn ("Movie 43") einen Kinospaß für die ganze Familie inszeniert. mehr…


Dok Leipzig: 2.350 Filme aus 119 Ländern eingereicht

Festivalatmosphäre auf der DOK Leipzig.
2.350 Filmproduktionen aus 119 Ländern haben sich für das diesjährige "Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm" beworben. Die Einreichungen kamen von allen fünf Kontinenten. Neben den traditionsreichen Filmländern wie Frankreich, USA oder Polen erhielt die Auswahlkommission auch Produktionen aus Trinidad und Tobago, Benin oder der Zentralafrikanischen Republik. Zum ersten Mal ist ein Film aus dem winzigen karibischen Inselstaat Dominica in Leipzig eingegangen. mehr…




Tanners Interview mit Peggy Filip: Fotografie ist etwas Romantisches, ohne Hektik, mit viel Gefühl

Für Peggy Filip ist Fotografie ist etwas Romantisches.
Eine Stadt – das sind zuallererst einmal die Menschen, die in der Stadt leben. Und da diese sich ganz besonders gern in ihrer Sicht um sich selber drehen, macht es Sinn, auch mal Sichten von außen zuzulassen. Peggy Filip nun lebt im Leipziger Osten und hat Menschen aus dem Leipziger Westen fotografiert – wobei es am 20. September im Stadtteilladen Leipziger Westen zur Vernissage ihrer Ausstellung WESTSICHTEN kommt. Da Tanner da auch irgendwie drinsteckt, fragte er einfach mal nach und dokumentiert hier die Antworten aus erster Hand – oder erstem Mund, wie man will. mehr…


Eine Fotoausstellung zum Alltagsleben in Leipziger Industriebetrieben: Kaffee und Kollegen – Pausen-Szenen aus der Industriearbeit

Pausen-Szene aus der Industriearbeiterzeit.
Die Agentur zeitläufer zeigt vom 5. bis 14. September eine Ausstellung zu Pausen-Szenen aus der Industriearbeit. Dabei werden Fotografien aus dem 20. Jahrhundert vom Kaiserreich bis zur DDR gezeigt. Sie beleuchten ein bisher weitgehend unbekanntes Kapitel der Industriekultur und geben einen Einblick in das Alltagsleben von Menschen in den Fabriken und Betrieben. mehr…


Am 22. August: Ausstellungseröffnung „Das Massaker von Odessa“ im Liebknecht-Haus

Foto aus der Odessa-Ausstellung.
Was wissen wir wirklich über die Ereignisse in der Welt? Egal in welchem Land. Wie sehr sind die Nachrichten gefiltert, mit Interpretationen behaftet? Gern suggerieren sonore Nachrichtensprecher Abend für Abend, sie wüssten, was da auf ihren Filmclips zu sehen ist, sie würden die Akteure, Parteien und Interessen kennen. Etwa in den ukrainischen Städten Kiew, Donezk, Odessa. Am Freitag, 22. August, wird im Karl-Liebknecht-Haus der Leipziger Linkspartei die Ausstellung „Das Massaker von Odessa“ eröffnet. mehr…


Leipzig 1813: Asisi-Panorama punktet beim Red Dot Award 2014

"Leipzig 1813" aus der Vogelperspektive.
Die Gestaltung des Panoramaprojekts "Leipzig 1813 – In den Wirren der Völkerschlacht" von Yadegar Asisi wird 2014 als "Best of the Best" beim Red Dot Design Award im Bereich Communication Design ausgezeichnet. Aus den zahlreichen qualitativ hochwertigen Einreichungen werden vor allem jene als "Best of the Best" ausgezeichnet, die aus den Einsendungen herausragen und die Jury in ihren Bann ziehen. mehr…



Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Website Schwarzes Leipzig
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt