Artikel aus der Rubrik Kultur

"Aufrecht stehen..." und "Arbeiterklasse und Intelligenz"

Gemälde von Minkewitz und Tübke sind jetzt im Hörsaalgebäude der Uni Leipzig dauerhaft zu sehen

Foto: Marion Wenzel, Uni Leipzig

Lange hat es gedauert - und einer hätte sich auf jeden Fall gefreut, wenn er es noch erlebt hätte: Erich Loest. Er war es, der jahrelang unermüdlich dafür gekämpft hat, dass Reinhard Minkewitz' Bild "Aufrecht stehen..." in der Uni Leipzig endlich in ganzer Größe zu sehen sein würde. Seit Montag, 30. März, ist es nun so weit. Das Bild in kritischem Dialog mit Werner Tübkes "Arbeiterklasse und Intelligenz" ist im Hörsaalgebäude der Universität Leipzig zu sehen. Weiterlesen.

Pop mit Feinschliff

L-IZ-Ticketverlosung: Hustle & Drone im Werk II

Foto: Hustle & Drone Press 2014

VerlosungPop bedeutet nicht nur Superlative. Während die Damen der Pop-Welt ihre Popos zum herabprasselnden Geldregen wackeln lassen, Sexismus mit Feminismus verwechselt wird, zaubern seit Jahren im Untergrund junge Frauen und Männer interessante Klänge, die ebenso „Pop“ sind, wie die von Rihanna, Miley Cyrus, Lenny Kravitz & Co. Das US-amerikanische Trio von Hustle & Drone gehört zu den wahrnehmungswürdigen Projekten, die in jüngster Zeit für ziemlich viel frischen Wind in der Independent-Szene sorgen. Am 14. April gastiert die Band im Leipziger Werk II. Die L-IZ verschenkt dazu 2x2 Tickets. Anmelden und weiterlesen.

Leipziger Fantasy-Trilogie

Buchtrailer zu “Die Wächter von Avalon” sind jetzt bei Youtube zu sehen

Screenshot: L-IZ

Moderne Fantasy lebt von Bildern. Und da die Helden fast immer durch lauter bizarre Länder und Landschaften reisen, wirken die Geschichten im Kopf natürlich auch schon fast wie animierte Spiele. Was liegt da näher, als den Buchtrailer einfach mal mit Leuten zusammen zu machen, die solche 2D-Animationen herstellen können? Das hat die Leipziger Fantasy-Autorin Amanda Koch getan. Anmelden und weiterlesen.

"Ich bin, was ich bin, und das ist ungewöhnlich"

“La Cage aux Folles” feiert umjubelte MuKo-Premiere

Foto: Ida Zenna

"La Cage aux Folles" erzählt eine Geschichte über Anderssein und Toleranz. Wenngleich die Welturaufführung von Jerry Hermans Musical über drei Dekaden zurückliegt, ist die Botschaft ungebrochen aktuell. Am Samstag feierte der moderne Klassiker in der Musikalischen Komödie eine umjubelte Premiere. Anmelden und weiterlesen.

1.000 Jahre Leipzig

Trevor Pinnock zelebriert mit dem Gewandhausorchester Bachs h-Moll-Messe

Foto: Alexander Böhm

Das Große Concert steht wieder einmal im Zeichen von "1.000 Jahre Leipzig". Trevor Pinnock dirigiert an drei Terminen Bachs h-Moll-Messe. Wer bereit ist, sich über zwei Stunden Barock-Musik am Stück anzuhören, erlebt im Großen Saal eine lebendige Interpretation des mythenbehafteten Klassikers. Anmelden und weiterlesen.

Da wird gefälligst geklatscht nach jedem Beitrag oder es kracht

Tanners Interview mit Kneipenlyrik-Mitorganisatora Sara Fromm

Foto: Volly Tanner

Vor vielen, vielen Jahren saß Volly Tanner in der Pfeffermühlenkneipe auf einem Hocker und las Gedichte vor. Die Veranstaltung nannte sich Kneipenlyrik und wurde von Sara Fromm und Annett Wagner gemanagt, wobei gemanagt ein schlechtes Wort ist dafür, was die beiden jungen Damen da machten. Sie liebten und lieben. Gedichte, Lieder - und ihre Veranstaltungsreihe. Im Casablanca-Salon traf Tanner nun unlängst auf Sara, kurz bevor er sich den härteren Getränken im Helheim stellte - und fragte gleich mal nach dem Stand der Dinge. Anmelden und weiterlesen.

Haarpropeller unter sich

L-IZ-Ticketverlosung: Deadlock, Groovenom und Arctic Island im Täubchenthal

Foto: Deadlock / Presse

VerlosungDie Metalband Deadlock ist schon etwas besonderes. Den Gesang teilen sich ein tief grölender Frontmann und eine hübsche Sängerin. Sabine Scherer könnte auch als Popsternchen durchgehen und in Dieter Bohlens Castingshow durchaus Chancen aufs Finale haben. Was ist noch so besonders an Deadlock? Die Band ist frei vom Satanismus-Image, von Carnivoren-Lyrik und Haudrauf-Gebrumm. Man könnte sogar meinen, der Fünfer versteht es, Metal als intelligentes Geballer mit Schlager-Potenzial zu präsentieren. Im April gastiert die 1997 gegründete Formation im Täubchenthal. Die L-IZ winkt mit Freikarten. Weiterlesen.

Große Concerte, Festtage, Kammermusik: Gewandhaus stellt Spielzeit 2015/16 vor

Foto: Alexander Böhm

224 Veranstaltungen, darunter 69 Große Concerte. Das sind die Eckdaten des Gewandhaus-Spielplans für die Spielzeit 2015/16. Im Mittelpunkt der 235. Konzertsaison stehen der Mozart-Strauss-Zyklus unter Leitung von Riccardo Chailly, die Mendelssohn-Festtage, der 150. Geburtstag von Jean Sibelius, der 100. Todestag Max Regers und ein Gastspiel des Boston Symphony Orchestra. Anmelden und weiterlesen.

Mit Soul für die Liebe

L-IZ-Ticketverlosung: Nneka besingt im Werk II Märchen

Nneka live im Werk II (Foto: Nneka / Presse 2014)

VerlosungIhre ersten Auftritte bestritt die Sängerin nach ihrer 1998 erfolgten Übersiedelung aus Nigeria nach Hamburg im Kirchen- und Schulchor. Zehn Jahre später saß sie schon beim US-Talkmaster David Letterman auf der Couch, trat weltweit bei den wichtigsten Independent-Festivals auf. 2015 reckt sie erneut ihre geballte Faust gen Himmel. Mit ihrem neuen Studioalbum „My Fairy Tales“ steht sie auch im Leipziger Werk II auf der Bühne. Die L-IZ verlost 2x2 Freikarten. Weiterlesen.

Schauspiel Leipzig

Schauspielstudenten begeben sich in die Welt von Facebook & Co.

Foto: Rolf Arnold

Wie in jeder Spielzeit haben die Studenten des Studios am Schauspiel Leipzig auch 2014/15 eine eigene Inszenierung erarbeitet. Der Dramatiker Volker Schmidt setzt sich in "Eigentlich schön" mit dem Kommunikationsverhalten junger Großstadtbewohner im 21. Jahrhundert auseinander. Am Freitag feierte die Uraufführung Premiere. Anmelden und weiterlesen.

Americana von Berlin nach LE

L-IZ-Ticketverlosung: Nacht der Singer/Songwriter im Werk II

Foto: Claire Gonzales / Sascha Reske-Presse 2014

VerlosungKeine andere Musik spiegelt die Weite und Tiefe des nordamerikanischen Kontinents wieder, als der Sound, der von Bob Dylan eingeführt, von Joni Mitchell, Neil Young und Ryan Adams fortgesetzt wurde. Es ist der Mix von Blues, Country, Folk und Rock, der „Americana“ ausmacht. Bei einem gemeinsamen Auftritt im Werk II wollen deutsche Künstler in die großen Fußstapfen treten, die amerikanische Musiker hinterließen. Wer Philipp Dittberner, Sascha Reske und Tigeryouth „for free“ erleben will, der sollte weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Violinist verzückt das Publikum

Leonidas Kavakos begeistert mit Sibelius’ Violinkonzert

Foto: Alexander Böhm

In dieser Woche widmet sich das Gewandhausorchester Musik aus dem frühen 20. Jahrhundert. Auf dem Programm stehen Werke von Jean Sibelius, Zoltán Kodály und Igor Strawinsky. Als Solist hat das Haus den Violinisten Leonidas Kavakos verpflichtet, der das Publikum mit seinem virtuosen Spiel verzückt. Anmelden und weiterlesen.

Bach macht mobil

Der 330. Geburtstag des Thomaskantors wird im Tunnel, in der Straßenbahn, in der Kirche und im Museum gefeiert

Foto: Andreas Schmidt / LTM

In den Straßenbahnen hängen die Plakate. Johann Sebastian Bach taucht ab und feiert seinen 330. Geburtstag im Tunnel. "Bach in the Subways Day" nennt es das Bach-Archiv und lädt ein, trotzdem mit dem mittlerweile geradezu populären Thomaskantor zu feiern. Unter der Erde und obendrüber. Anmelden und weiterlesen.

Musikalische Zügellosigkeit

L-IZ-Ticketverlosung: Lilabungalow live im Täubchenthal

Foto: Lilabungalow / Analogsoul-Presse

VerlosungIhr Auftritt beim Jazzfestival in Montreux muss ein persönliches Highlight für die Erfurter Band um Patrick Föllmer gewesen sein. Erfurt ist ja nicht dafür bekannt für besonders eigenwillige Popnummern. Aber spätestens seit Clueso mausert sich das thüringische Städtchen als Musikstadt. Dass Lilabungalow schon zehn Jahre auf dem Buckel hat, erstaunt so manchen Musikfreund. Die Band kommt nach Leipzig. Die L-IZ winkt mit Tickets for free. Anmelden und weiterlesen.

Don't be mechanic, fuck of the app of panic

Tanners Interview mit Paul von Arranged Chaos

Foto: AC PR

Bands verändern sich. So ist das Leben. Und das macht die ganze Sache auch interessant. 100 Jahre Forever Young von Alphaville wäre ja auch extrem nervig. Die Metalherde Arranged Chaos steht nun an solch einem Wendepunkt. Und Paul - der Mann unter dem Pferdekopf - erzählt das Wieso und Warum in Tanners Diktiergerät. Anmelden und weiterlesen.

Leipziger verschenken 3.000 Bücher

Gewerkschaftsbibliothek des VEB Chemieanlagenbaukombinat Leipzig-Grimma leiht zum letzten Mal ihre Bücher aus

Foto: Thomas Schmidt-Lux

Bücher ausleihen ohne sie zurückgeben zu müssen? Wo gibt's denn sowas? - Am Samstag, 21. März, beim Westbesuch auf der Karl-Heine-Straße. Ein kleines historisches Ereignis, mit dem die beiden Leipziger Thomas Schmidt-Lux und Hanjörg Pfettscher auch noch einmal an ein Stück Leipziger Wirtschaftsgeschichte erinnern, als Industriebetriebe in Leipzig sogar noch eigene Gewerkschaftsbibliotheken unterhielten. Mit Marx und Lenin, versteht sich. Anmelden und weiterlesen.

Jeder kann und darf sich auf ganz individuelle Art und Weise in das Straßenbild einbringen

Tanners Interview mit Steffen Balmer vom Westbesuch

Foto: Volly Tanner

Auf der Karl-Heine-Straße ist am Samstag, den 21.03.2015 wieder das frühlingshafte Westpaket am Anrollen. Im Hintergrund war Bewegung, ganz natürlich nach zehn Jahren voller Aufregung und Abenteuer. Nun ist der Welpenschutz abgelaufen und Steffen Balmer erzählte Tanner, was so an Veränderung in Sicht ist. Anmelden und weiterlesen.

Bach in Braille und als Audioguide

Das Leipziger Bach-Museum hat jetzt für Sehbehinderte erst so richtig geöffnet

Foto: Ralf Julke

Seit 2010 erfreut das neu gestaltete Bach-Museum seine Besucher. Die einen mehr, die anderen weniger. Denn für Menschen ohne Behinderungen ist das Museum problemlos erkundbar. Aber wie ist es mit denen, die durch diverse Handicaps nicht in der Lage sind, so ein Museum barrierefrei zu erleben? Blinde und Sehbehinderte zum Beispiel? - Für sie hat sich seit Januar eine Menge verbessert. Anmelden und weiterlesen.