Artikel aus der Rubrik Kultur

"Da muss man manchmal sehr tief graben um einen Diamanten zu finden"

Tanners Interview mit Faustkeil Stahlin (VI. Stahlfest am Freitag, 6. März in der Moritzbastei)

Foto: Volly Tanner.

Tanner und Stahlin haben schon viele Jahre zusammen an Theken verbracht. Dazu tönte Metalklang und so manche tiefschürfende Unterhaltung. Dass Stahlin Namensgeber des VI. Stahlfest ist war Grund, mal wieder die Krüge aneinanderzustoßen. Und zu fachsimpeln. Und zu erfahren, was Stahlfest ist, warum und von wem. Weiterlesen.

Leipzger Ballett im Geschwister-Scholl-Haus

Ballett-Company sucht sich Gebäude, alte Häuser finden neue Nutzer

Foto: Karsten Pietsch

Ballett – aber nicht im Opernhaus. Ohne große Extra-Dekoration, ohne Aufsehen. Drinnen sieht man eine opernvertraute Abendkassiererin und Kartenkontrolleuse. Ballett-Disponent Remy Fichet weist mit schwungvollem Arm das Publikum die Treppe hinauf, es ist eng, kaum Platz für Tanz. Stepptanz mit temperamentvollen Rufen geht auch auf der Treppe zwischen einer Wartegemeinschaft. Weiterlesen.

Auch das ist jetzt im Bildermuseum zu entdecken

Bilder der Moderne aus der Sammlung Rosenkranz – mitten in der Ausstellung versteckt

Foto: Museum der bildenden Künste Leipzig

Mit den Berliner Sammlern Dieter und Si Rosenkranz pflegt das Leipziger Museum der bildenden Künste seit 2006 ein inniges Verhältnis. Die beiden haben etwas, was Leipzig nicht hat - oder nur in unglücklich wenigen Spuren: eine hochkarätige Sammlung von Künstlern der Moderne. Bislang wurden Teile dieser Sammlung immer in einem eigenen Ausstellungs-Kubus gezeigt - dem Rosenkranz-Kubus. 2015 ist alles etwas anders. Anmelden und weiterlesen.

Eine Biobanane in der Plastikfolie ist an Sarkasmus kaum zu überbieten

Tanners Interview mit Alin Pelikowsky (Vegan News)

Foto: privat

Tanner ist über 40 Sommer jung und hat gelernt, nicht mehr undifferenziert „Alles doof“ zu finden. Das macht zufriedener, verraucht doch oft Wut beim Versuch zu Verstehen und beim Nachfragen und Zuhören. In Momenten, in denen selbst Tanner traurig wird, weil allerorten dusslige Aufkleber prangen, sucht er die Nähe von Menschen, die er für kompetent hält. Beim Thema gesunde Ernährung, vegane Lebensweise und ressourcenschonendes Menschsein ist dies Alin. Tanner mag sie. Und Tanner spricht gern mit ihr. Anmelden und weiterlesen.

Mut zur Lücke

Leipzigs Bildermuseum zeigt zum Stadtjubiläum die “Sonderklasse” des ansonsten abwesenden Herrn Klee

Foto: Museum der bildenden Künste Leipzig

Ist es ein Geniestreich? Möglicherweise. Selbst im Mittagsbus rufen sich clevere Leipziger Schuljungen zu: "Ej, es gibt 'ne Klee-Ausstellung! Voll krass." Und dann spielen sie "Vainglory". Es muss also was dran sein an diesem Paul Klee. Der jetzt eine Ausstellung in Leipzig bekommt, als hätte die Stadt an ihm gewaltig etwas gut zu machen. Hat sie auch. Anmelden und weiterlesen.

Wenn man ein persönliches Problem mit der Katholischen Kirche hat, dann ist diese Inszenierungen ein unbedingtes Muss

Tanners Interview mit Lisa Byl (Regie in Ibsens Gespenster im Neuen Schauspiel Leipzig)

Foto: Volly Tanner

Tanner geht jetzt nicht wirklich oft ins Theater. Dafür hat das wahre Leben schon genug Inszenierung und Überraschung parat. Trotzdem wagt er sich doch hin und wieder in dieses Genre – und manchmal staunt er dann auch. So geschehen vor Jahren bei einer Produktion im Lofft am Lindenauer Markt – zu den Amateurtheatertagen – als ein rothaariges Koboldmädchen alle – aber wirklich alle – Beteiligten in Grund und Boden und an die Wand spielte. Anmelden und weiterlesen.

Zeitgeschichte, Thriller, 1.000 Jahre

Mitteldeutsche Verleger lassen schon mal was gucken vor der Buchmesse in Leipzig

Foto: Ralf Julke

Was hat der 24. Februar eigentlich mit dem Büchermachen zu tun? Eigentlich nicht viel, außer dass es noch knapp drei Wochen bis zur Leipziger Buchmesse sind, die für Verlage, die wirklich das Lesepublikum ansprechen wollen, immer mehr zur Nr. 1 in Deutschland wird. Für Verlage aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ein Muss. Ein Heimspiel mit Bringepflicht. Und der Börsenverein lädt vorher immer ein zur Schnupperstunde. Anmelden und weiterlesen.

Paulinum der Uni Leipzig

Eine Orgel im Andachtsraum des Paulinums. Mit Universitätsorganist Daniel Beilschmidt auf der Baustelle unterwegs

Foto: Karsten Pietsch

Endlich hat er seine eigene Wirkungsstätte, ob nun Paulinum oder Uni-Kirche genannt. Universitätsorganist Daniel Beilschmidt präsentiert erfreut seine Orgel - zusammen mit der Orgelbaufirma, der Stiftung Universitätskirche St. Pauli und der Beschaffungsabteilung der Universität. Anmelden und weiterlesen.

Das LOFFT lädt ein

L-IZ-Ticketverlosung: „Bach – Yu Ram Gi“ von Leipzig bis nach Gwangju

Foto: Judith Pilipp

Leipziger kennen das Bild vom koreanischen, chinesischen oder japanischen Studenten, der mit einem Cellokoffer bewaffnet in der Straßenbahn sitzt. Seine Liebe zur Musik wird offenbar von der deutschen Klassik entfacht. Neben Haydn, Mozart, Beethoven, Brahms und Mahler kommen viele an Johann Sebastian Bach nicht vorbei. Das LOFFT hält für die Vorstellung am 26. März 2 x 2 Freikarten für eine ganz besondere Reise zum Thomaskantor aus der Barockzeit bereit. Weiterlesen.

Die Late-Night-Show im Video

Livestream “Über Brücken”: Die L-IZ zu Gast im Neuen Schauspiel Leipzig

Foto: L-IZ.de

So richtig weiß zu Beginn der Show von Moderator, Late-Night-Talker und Unikum Uwe Brückner eigentlich niemand, was passieren wird. Jede Menge sinnvoller Unsinn in jedem Fall, Gäste sind auch irgendwie immer da und Publikum auch. Immer jeden zweiten Dienstag ab 21 Uhr im Neuen Schauspiel. Am 24. Februar 2015 die L-IZ.de mit einem Livestream vor Ort dabei. Ein Mitschnitt davon ist hier zu sehen. Anmelden und weiterlesen.

15 große Premieren und ein Spiegelzelt

Oper Leipzig stellt Spielzeit 2015/16 vor

Foto: Ralf Julke

Zur Begrüßung der Journalisten trällert Intendant Ulf Schirmer den Chanson von Ernst Fischer "Frag mich mal was leichtes." Ein ungewöhnlicher Auftakt für eine Pressekonferenz, die einen besonderen Spielplan zum Gegenstand hat. Weil die Drehbühne den Sommer über saniert wird, errichtet die Oper für die Monate September und Oktober auf dem Augustusplatz ein Spiegelzelt. Darin werden 500 Zuschauer Platz finden. Anmelden und weiterlesen.

Hochkultur ist möglich

Dornröschen tanzt Burlesque: Felsenkeller offiziell eröffnet

Foto: Ludmila Kloninger

Bereits im November öffnete das ehemalige Ballhaus Felsenkeller am Eingang zum Karl-Heine-Boulevard seine lange geschlossenen Pforten. Im 1890 erbauten Gebäude mit reichhaltiger Geschichte konnten seit 2010 keine Veranstaltungen mehr stattfinden. Brandschutzmängel führten zur baupolizeilichen Schließung. Mit der Felsenkeller Betriebs GmbH um Geschäftsführer Jörg Folta fand der Besitzer einen Betreiber, der in der Lage ist, den Veranstaltungsort nachhaltig zu bespielen. Anmelden und weiterlesen.

Fünf Jahre Schnitzel sind genug, jetzt Sushi!

Das Theater fact stiftet zum Fremdgehen an

Foto: Theater fact

Wo doch immer Liebe, Ehe und Familie betont werden - soll es nun ums Fremdgehen, gar um Anstiftung dazu gehen...! Und das als Komödie! Im Theater fact kann man sich getrost darauf einlassen, obwohl dort nun nicht – wie gern beim Sommertheater – mit Verwechslungen, Verkleidungen, List, Hinterlist und Tücke der Marke Shakespeare gefochten wird. Anmelden und weiterlesen.

Blick in eine Kunstsammlung der Goethe-Zeit

Bis Mai zeigt eine Kabinettausstellung Zeichnungen aus der Sammlung Maximilian Specks von Sternburg

Foto: Ralf Julke

Es gibt Geburtstagswünsche, die sind so selbstlos, dass am Ende alle etwas davon haben. Zumindest, wenn sie sich für Kunst interessieren. Und ein bisschen für Kunstgeschichte. Wie jetzt in einer neuen Kabinettausstellung des Museums der bildenden Künste Leipzig (MdbK): "Kleine Werke - Große Namen." Sie ermöglicht einen Blick in die Schätze der einst von Maximilian Speck von Sternburg zusammengetragenen Kunstsammlung. Anmelden und weiterlesen.

Dornröschenschlaf beendet

Tanners Interview mit Bert Callenbach: Zum Felsenkeller-Eröffnungsball „Wachgeküsst“ sich mal wieder richtig in Schale schmeißen

Foto: Volly Tanner

Samstag ist der große Abend für Leipzig. Die Balltradition wird wieder aufleben, rauschende Kleider werden rascheln, stilvolle Männer mondäne Damen umrunden. Es wird Herz, Gaumen und Auge angesprochen und die Lipsi Lillies mit Mitzi von Sacher und dem unvergleichlichen Bert Callenbach werden mittenmang Fäden ziehen. Unbedingt Kult! Unbedingt erlebens- und überlebensnotwendig. Tanner traf Bert Callenbach. Anmelden und weiterlesen.

Nächste Konzerte erst ab Juni geplant

Tanners Interview mit Katrin Strocka (Tumbacaria): Musik ist ein grenzenloser Ort

Foto: Volly Tanner

Faszinierend, wie manchmal Melodien immer wieder in Leben hineinfräsen. So geschehen beim Gesang einiger Klezmerlieder erst beim Westbesuch letzten Sommer und dann bei einem Konzert im Neuen Schauspiel Leipzig. Dargereicht wurden mit Herz und fantastischen Instrumenten jene Töne von einer Band namens „Tumbacaria“ und ihrer Frau am Mikrophon Katrin Strocka. Volly Tanner fasste nach. Anmelden und weiterlesen.

Ein Denkmal für die Ikone?

“Selma” thematisiert Martin Luther Kings Kampf für ein allgemeines Wahlrecht

Foto: StudioCanal

Spätestens mit dem Amtsantritt Barack Obamas muss die Überwindung von Sklaverei und Rassentrennung als Teil der US-amerikanischen Identität verstanden werden. Alljährlich zur "Award-Season" beglückt die Filmbranche seither das Publikum mit wenigstens einer Neuproduktion, die Sklaverei, Rassentrennung oder die Bürgerrechtsbewegung thematisiert. In diesem Jahr widmet sich das Kino in dem biografischen Drama "Selma" Martin Luther King. Anmelden und weiterlesen.

Bruderkrieg in der Wellness-Oase

Neues Theater spielt Ibsens “Volksfeind”

Foto: Theater, Oper und Orchester GmbH Halle, Copyright by Falk Wenzel

Im "Volksfeind" beschäftigt sich Ibsen mit der Verantwortung des einzelnen gegenüber der Gesellschaft. Badearzt Thomas Stockmann (Alexander Pensel) weiß aufgrund wissenschaftlicher Untersuchungen, dass das Wasser im neuen Kurbad, das den Tourismus ankurbeln soll, mit Bakterien verseucht ist. Die Allgemeinheit soll die Wahrheit erfahren, die nicht nur die Position von Thomas' Bruder Peter, dem Stadthauptmann, gefährdet. Das Neue Theater Halle zeigt den Klassiker in einem modernisierten Gewand. Anmelden und weiterlesen.