23 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 3. Mai 2021

Die „Bürgerbewegung Leipzig 2021“ auf den Spuren von Legida

Als der Chef der „Bürgerbewegung Leipzig 2021“ gegen Ende der Kundgebung auf dem Richard-Wagner-Platz sagte, dass es eigentlich egal sei, wie sich seine Organisation nennt, scherzten anwesende Journalist/-innen: Wie wäre es mit „Legida“? Bei der Veranstaltung am Montag, dem 3. Mai, hörte es sich mehr als einmal so an, als sei die völkische Bewegung, die von 2015 bis 2017 auf Leipzigs Straßen unterwegs war, aus ihrem Grab auferstanden.

Mann rastet aus und fährt Bundespolizisten an

Am Sonntagmittag (02.05.), gegen 12:30 Uhr ermahnten Bundespolizisten im Bahnhof Dresden Neustadt einen Mann, der ohne die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung unterwegs war. Die Beamten wiesen ihn freundlich auf diesen Missstand hin - seine Reaktion darauf: „Ich muss gar nichts, du Kasper!“

Bundespolizei löst Jugendtreff am Bahnhof Wurzen auf

Gestern Nachmittag löste die Bundespolizei Leipzig ein Treffen von mehreren Jugendlichen (14- 19 Jahre) am Bahnhof Wurzen auf. Sie hatten sich auf dem Bahngelände getroffen. Die Jugendlichen wurden gegen 15 Uhr von Mitarbeitern der Bahnsicherheit auf dem Gelände des Bahnhof Wurzen an einem leerstehenden Gebäude festgestellt. Diese informierten umgehend die Bundespolizei Leipzig.

Montag, der 3. Mai 2021: Internationaler Tag der Pressefreiheit und Schlag gegen kinderpornografische Plattform

Am heutigen 3. Mai ist der Internationale Tag der Pressefreiheit. Außerdem: Amazon-Mitarbeiter/-innen in Leipzig streiken, während in der Innenstadt erneut Anhänger der Querdenken-Szene gegen die Corona-Maßnahmen protestierten. Auf dem Richard-Wagner-Platz versammelten sich erneut auch zahlreiche Personen zum Gegenprotest. Und: Das Bundeskriminalamt teilte mit, dass bereits Mitte April drei mutmaßliche Mitglieder und Verantwortliche einer kinderpornografischen Darknet-Plattform festgenommen wurden. Die LZ fasst zusammen, was am Montag, dem 3. Mai 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

The same …: Erneute Versammlung der „Bürgerbewegung 2021“ in Leipzig + Video

Erneut treffen am heutigen 3. Mai 2021 die sogenannte „Bürgerbewegung Leipzig 2021“ und der entsprechende Gegenprotest auf dem Richard-Wagner-Platz aufeinander. Die „Bürgerbewegung“, von welcher sich selbst „Querdenken Leipzig“ als zu rechts abgrenzt, ist in den vergangenen Wochen mit zuletzt 125 Teilnehmer/-innen die derzeit größte Sammlungsbewegung in der Stadt, welche in Teilen mit Reichsbürgerforderungen und nationalistischem Gedankengut auftritt. Zur Stunde haben sich rund 80 hier und etwa doppelte so viele beim Gegenprotest versammelt.

Sachbeschädigung an Polizeistandort in Leipzig-Connewitz

Die Staatsanwaltschaft Leipzig und das Landeskriminalamt Sachsen ermitteln gegen derzeit unbekannte Täter wegen des Tatvorwurfs der Sachbeschädigung. Am Sonnabend, den 1. Mai 2021, gegen 22:50 Uhr warfen unbekannte Täter mehrere Gegenstände gegen die Außenfassade des Polizeipostens Connewitz in der Biedermannstraße. Diese wurde hierdurch beschädigt.

2. Polizeibericht 3. Mai: Einbruch, Tödlicher Verkehrsunfall, Versammlungsgeschehen

Durch einen Hinweisgeber wurde bekannt, dass sich Unbekannte zunächst Zutritt zum Mehrfamilienhaus verschafft hatten+++Vom Sonntag zum Montag verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Gelände eines Reitsportvereines, indem sie einen Maschendrahtzaun durchtrennten+++Unbekannte zerschlugen eine Fensterscheibe und stiegen dann in das Geschäft ein.

Klinikum St. Georg macht auf Welthändehygienetag aufmerksam

Wie wichtig die Desinfektion der Hände werden kann, ist uns durch die Corona-Pandemie eindringlich vor Augen geführt worden. Plötzlich gilt eine sorgfältige Händehygiene auch außerhalb des Krankenhauses als elementare Maßnahme gegen die Ansteckung mit dem SARS-CoV-2-Virus und anderen Erregern.

Jetzt erste sächsische Bio-Regio-Modellregion werden

Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft hat am Montag (3.5.) den Bewerbungszeitraum für die ersten sächsischen Bio-Regio-Modellregionen gestartet. Bis zu vier Modellregionen sollen drei Jahre lang mit jeweils bis zu 100.000 Euro jährlich gefördert werden.

Polizei Sachsen und Vodafone bringen Notruf-Leitstellen auf neuesten Stand der Technik

In einem gemeinsamen Projekt haben die Polizei Sachsen und die Vodafone GmbH die Notruf-Leitstellen im Freistaat erfolgreich technologisch modernisiert: Die Abfrage des Notrufes 110 in den Leitstellen entspricht nun dem deutschlandweit einheitlichen Standard der Bundesnetzagentur.

Kontaktfreier Sport: Leipzigs Vereine werden mit Testkits unterstützt

Voraussichtlich ab 10. Mai sollen Leipzigs Sportvereinen kostenlos Testkits zur Verfügung gestellt werden. Geplant ist die gemeinsame Unterstützung zunächst für vier Wochen. Das Amt für Sport wird dafür 25.000 Euro aus der finanziellen Sportförderung übertragen.

Umbau der Tierhaltung noch vor den Bundestagswahlen einleiten

In der heutigen Pressekonferenz des Bundeslandwirtschaftsministeriums sind die Ergebnisse der Folgenabschätzung zu den Empfehlungen des Kompetenznetzwerkes Nutztierhaltung, der sogenannten Borchert-Kommission, vorgestellt worden. Die Studie wurde vom Thünen-Institut erarbeitet und die Autor/-innen bekräftigen die Empfehlungen der Borchert-Kommission zum Umbau der Nutztierhaltung.

Klimapolitik auch in der Kleinstadt: In Taucha hat sich ein Klima-Bündnis gegründet

Bislang sah es so aus, als würde die Großstadt Leipzig ziemlich allein voranpreschen, was den Kampf für eine echte Wende bei Energie, Verkehr und Klimaschutz betrifft. Doch jetzt hat sich auch im angrenzenden 16.000-Einwohner-Städtchen ein Klimabündnis gegründet, um den Druck auf die Stadt zu erhöhen, wirklich effektive Klimaschutzmaßnahmen auf den Weg zu bringen.

Mann zeigt Hitlergruß – ist Täter und wird Opfer zugleich

Gleich dreimal zeigte am Sonntagabend ein 49-jähriger einen Hitlergruß vor dem Hauptbahnhof in Leipzig und wird damit vom Opfer zum Beschuldigten, denn die Ursprungsmeldung bei der Bundespolizei war eine ganz andere.

Anzeige ist raus: Rassistische und Menschenverachtende Aufkleber am Büro der Linken in Borna

Am 1. Mai wurden am Büro der Linken in Borna mehrere Aufkleber mit rassistischen und menschenverachtenden Sprüchen und Symbolen angebracht. Nadja Luedtke (Stadträtin in Borna und Mitglied des Kreisvorstandes Die Linke Westsachsen): „Wir wehren uns gegen jede Form dieser antidemokratischen, rassistischen, ausländerfeindlichen und kriegsverherrlichenden Angriffe. Das ist einfach nur dumm, ob an unseren Büros oder sonst wo. Der Vorfall wurde von uns direkt zur Anzeige gebracht.“

Europawoche – Europa in bester Verfassung?

Anlässlich der diesjährigen Europawoche vom 1. bis zum 9. Mai stehen im Europaministerium die Zukunftsfragen der Europäischen Union im Mittelpunkt. Europaministerin Katja Meier und Prof. Armin von Bogdandy, Direktor des Max-Planck-Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg, diskutieren über die Frage „Europa in bester Verfassung?“.

Finissage zur erfolgreichen WerkSchau „Made in Sachsen“

Am Wochenende endet in Chemnitz die WerkSchau „Made in Sachsen“. Die als Leistungsschau konzipierte Ausstellung präsentierte 500 Werke aus der sächsischen Kultur- und Kreativwirtschaft. Ausgestellt waren Arbeiten von rund 150 Kreativen, Künstlerinnen und Künstlern aus den Bereichen Design, Kunst, Musik, Kunsthandwerk und anderen kreativen Tätigkeitsfeldern. Zum Abschluss der WerkSchau besucht der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig die Finissage.

HTW Dresden: Abschluss der energetischen Fassadensanierung am ersten Seitenflügel

Unter Leitung der SIB-Niederlassung Dresden II wird derzeit an den Seitenflügeln des denkmalgeschützten Zentralgebäudes der HTW Dresden (Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden) eine energetische Fassadensanierung durchgeführt und ein Wärmedämmverbundsystem angebracht.

Polizeibericht 3. Mai: Wartehäuschen beschädigt, Gebäudefassade beschmiert, Gefährdung des Straßenverkehrs

Während ihrer Streifentätigkeit vernahmen Polizeibeamte des Reviers Südost und der Inspektion Zentrale Dienste am Sonntagabend einen lauten Knall+++Vom Samstag zum Sonntag brachten Unbekannte etwa 40 Aufkleber mit rechtsgerichteten Inhalten in der Größe von 10 x 5 Zentimetern an der Scheibe eines Parteibüros an+++Durch Unbekannte wurde eine 1 x 2 Meter große Glasscheibe eines Wartehäuschens am Bahnhof zerstört, sodass diese komplett aus der der Halterung herausbrach.

Coronavirus Landkreis Leipzig: 13.763 bestätigte Fälle (Stand 3. Mai 2021)

Die Zahl der Infektionen beträgt 13.763 (+ 31 zum Vortag). Gezählt werden fortlaufend alle PCR-bestätigten Infektionen, die seit Anfang März 2020 im Kreisgebiet nachgewiesen wurden. Mittlerweile erfolgen die Neuinfektionen überwiegend aufgrund der Britischen Virusvariante, so dass diese nicht mehr gesondert aufgeführt werden. In Quarantäne befinden sich derzeit 1.336 Personen, dies sind Infizierte sowie enge Kontaktpersonen.

Aktuell auf LZ