Artikel zum Schlagwort Infrastruktur

Sachsen unterstützt Ausbau und Erneuerung der regionalen Infrastruktur mit fast 21 Millionen Euro

Foto: Götz Schleser

Das sächsische Wirtschaftsministerium (SMWA) fördert zehn Infrastrukturprojekte im Freistaat erstmalig mit erhöhten Fördersätzen mit insgesamt rund 20,7 Millionen Euro. Von den Zuschüssen profitieren die Städte Aue-Bad Schlema (Erzgebirgskreis), Bad Düben (Landkreis Nordsachsen), Hainichen (Landkreis Mittelsachsen), Herrnhut (Landkreis Görlitz), Regis-Breitingen (Landkreis Leipzig), Thalheim (Erzgebirgskreis), Torgau (Landkreis Nordsachsen), die Gemeinden Parthenstein (Landkreis Leipzig) und Schönau-Berzdorf (Landkreis Görlitz) sowie der Landkreis Mittelsachsen. Weiterlesen

Wiesenstraße in Naunhof kann ausgebaut werden

Foto: privat

Die Landesdirektion Sachsen hat der Stadt Naunhof Fördermittel in Höhe von 648.000 Euro bewilligt. Das Geld ist für den Ausbau der Wiesenstraße vorgesehen. „Mit dem Projekt verbessert die Stadt die Anbindung der ortsansässigen Gewerbebetriebe an das überregionale Verkehrsnetz. Zugleich sorgt sie für mehr Verkehrssicherheit – was vor allem den Bürgerinnen und Bürgern zugutekommt.“ sagt Regina Kraushaar, Präsidentin der Landesdirektion Sachsen. Weiterlesen

Verbindungsstrecke Reitzenhain – Annaberg-Buchholz wird gestärkt

Landesdirektion Sachsen erteilt Baurecht für Ersatzneubau einer Straßenbrücke bei Steinbach

Foto: privat

Die Landesdirektion Sachsen hat mit Planfeststellungsbeschluss vom 5. Juni 2020 den Ersatzneubau einer Straßenbrücke im Zuge der S 218 über den Rothenbach in der Nähe des Jöhstadter Ortsteiles Steinbach genehmigt. Antragsteller und Träger des Vorhabens ist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV). Weiterlesen

Leipziger Verkehrsbetriebe erhalten vom Freistaat Sachsen mehr als vier Millionen Euro für Gleiserneuerung

Foto: Götz Schleser

Der Freistaat Sachsen fördert zwei weitere Projekte der Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH (LVB) und damit die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Für den grundhaften Ausbau der Gleisanlagen auf der Rosa-Luxemburg-Straße/Wintergartenstraße stellt der Freistaat mehr als 2,8 Millionen Euro zur Verfügung; für die Sanierung des Gleisdreieckes im Bereich der Torgauer Straße und Portitzer Allee mehr als 1,3 Millionen Euro. Weiterlesen

Erste Schritte auf dem Weg zum „Green Deal“

EU-Fonds für Übergang zur klimaneutralen Wirtschaft mit 7,5 Mrd. Euro Volumen im Bundesrat

Foto: Juliane Mostertz

Europaministerin Katja Meier hat heute im Bundesrat in Berlin die rasche Vorlage eines Verordnungsentwurfs zur Einrichtung eines EU-Fonds für einen Übergang zur klimaneutralen Wirtschaft durch die Europäische Kommission begrüßt. Der Fonds soll die sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Übergangs zu einer klimaneutralen Wirtschaft bis 2050 in den am stärksten betroffenen Gebieten der Europäischen Union abfedern. Die Europäische Union stellt hierfür in den Jahren 2021–2027 für die Mitgliedstaaten 7,5 Mrd. Euro zusätzlich in Aussicht, nach Deutschland würden aus dem Fonds nach den bisherigen Planungen in diesem Zeitraum 877 Mio. Euro fließen. Weiterlesen

Kommunaler Straßenbau: Kommunen stärken und Planungs- und Finanzierungssicherheit erhöhen

Foto: Götz Schleser

Der Erhalt der Straßeninfrastruktur und deren Leistungsfähigkeit ist einer der wichtigsten verkehrspolitischen Handlungsschwerpunkte des Freistaates Sachsen. Allein im vergangenen Jahr wurde eine Rekordsumme von 610 Mio. Euro vom Freistaat für Baumaßnahmen an Kommunal-, Staats- und Bundesstraßen ausgegeben. Das sind rund 100 Mio. Euro mehr als noch in 2017. Weiterlesen

Fast 900 Millionen Euro für Schienennetz, Bahnhöfe und Energieanlagen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Foto: Ralf Julke

Die Deutsche Bahn (DB) startet in ein Jahrzehnt der Infrastrukturinvestitionen. Bundesweit steht 2020 erstmals eine Rekordsumme von 12,2 Milliarden Euro für moderne Schienen, Technik, Bahnhöfe und Energieanlagen zur Verfügung. Fast 900 Millionen Euro kommen der Infrastruktur in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zugute. Weiterlesen

A72 Borna-Rötha – Ab heute freie Fahrt in Richtung Chemnitz

Foto: Ralf Julke

Seit August 2013 rollt der Verkehr auf der A 72 vom Bayerischen Vogtland über Chemnitz bis Borna. Mit der heutigen Teilfreigabe kann der Verkehr zunächst in Richtung Chemnitz nun bereits ab Rötha auf der A72 fließen. Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig und Marco Wanderwitz, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesinnenminister haben das 9,5 Kilometer lange Teilstück der A72 mit weiteren Gästen feierlich für den Verkehr frei gegeben. Anschließend nutzten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger die einmalige Chance, über die noch autofreie Trasse zu skaten oder zu spazieren. Weiterlesen