Artikel zum Schlagwort Ver.di

Für Respekt, Tarif und Gute Arbeit

Streik am Amazon Standort Leipzig

Nach dem Startmeeting hat heute ab 6:30 Uhr bei Amazon in Leipzig ein erneuter Tagesstreik begonnen. Nachdem am Montag schon an den Amazon Standorten Bad Hersfeld, Rheinberg und Werne zum Streik aufgerufen wurde, wird heute in Leipzig bis Mitternacht ebenfalls gestreikt. Die Streiks finden im Rahmen des schon länger andauernden Arbeitskampfes um die Anerkennung des Branchentarifvertrags für den Einzel- und Versandhandel statt. Amazon weigert sich weiterhin mit ver.di über eine Tarifbindung zu verhandeln. Weiterlesen

Eklatanter Personalmangel in Pflegediensten und Krankenhäusern

Gesundheitsangestellte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben einen Berg von 3,9 Millionen Stunden unbezahlter Arbeit angehäuft

Grafik: ver.di

Es hat sich noch lange nicht herumgesprochen, welche Folgen der Privatisierungswahn in Deutschland schon angerichtet hat. Gerade das Gesundheitswesen ist ein Tummelplatz der privaten Anbieter geworden. Doch statt die Kosten zu senken, sind sie im gesamten Gesundheitswesen im Aufwind. Doch das Personal hat davon nichts: Das leidet unter immer rücksichtsloseren Arbeitsbedingungen und kann nicht mal Überstunden abfeiern. Weiterlesen

Tag der Pflegenden

Pflegekräfte: Mehr als 3,9 Millionen Überstunden in den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

In der bundesweiten Aktion Überstundenberg machen Pflegekräfte und Beschäftigte die Überlastung in Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen sichtbar. 3,9 Millionen Überstunden schieben die Beschäftigten in Krankenhäusern der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vor sich her – pro Mitarbeiter/In sind das 32,5 Überstunden, die bis zum Ende des ersten Quartals 2016 nicht durch Freizeit oder Geld ausgeglichen waren. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Befragung der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Das Problem ist nicht auf Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beschränkt. In ganz Deutschland sind es 35,7 Millionen Überstunden. Weiterlesen

„Es brodelt in den Krankenhäusern“

Bundesweite ver.di-Aktion in Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen am 12. Mai

ver.di ruft bundesweit die Beschäftigten in Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen zu Aktionen am internationalen Tag der Pflege auf: Gegen Überstundenstress, für gute Arbeitsbedingungen und ausreichend Personal. Gefordert wird eine gesetzliche Personalbemessung für Krankenhäuser und Altenpflegeeinrichtungen. Auch im Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen finden an zahlreichen Krankenhäusern Aktionen statt. Weiterlesen

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst: Tragfähiger Kompromiss erzielt

Bei den gestrigen Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst beim Bund und in den Kommunen haben sich die Vertragspartner auf einen Kompromiss geeinigt. „Es ist ein Kompromiss, der maßgeblich durch die Arbeitsniederlegungen nach der zweiten Verhandlungsrunde auch in der mitteldeutschen Region erkämpft werden konnte“, so das Fazit von Oliver Greie, Landesbezirksleiter des ver.di Landesbezirkes Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Weiterlesen

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst

Dritte Streikwelle in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erfolgreich beendet

Mit über 1.400 Streikenden am vorerst letzten Streiktag zieht der ver.di Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen eine positive Bilanz. „Nun liegt der Ball in den Händen der Arbeitgeberseite. Die Signale der Beschäftigten aus weitestgehend allen Regionen unseres Landesbezirkes und über fast alle betroffenen Branchen hinweg können nicht ungehört geblieben sein“, so die Einschätzung von Oliver Greie, Landesbezirksleiter des ver.di Landesbezirkes Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Weiterlesen

Arbeitgeberangebot provoziert weitere Arbeitsniederlegungen

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst ohne Ergebnis

Am 11. und 12. April 2016 wurden die Verhandlungen für den öffentlichen Dienst beim Bund und den kommunalen Arbeitgebern in Potsdam fortgesetzt. In der zweiten Verhandlungsrunde haben die Arbeitgeber ein Papier vorgelegt, in dem sie unsere Forderung nach 6 Prozent mehr Geld mit dem „Angebot“ einer Reallohnsenkung beantworten. Weiterlesen

Koala-Bär zieht ein – Azubis ziehen aus?

Leipziger Zoo will die Ausbildung einstellen

Der Geschäftsführer der Leipziger Zoo GmbH, Dr. Jörg Junhold, möchte in Zukunft keine neuen Auszubildenden mehr einstellen. „Für einen der bundesweit bekanntesten Zoos, welcher immer einen großen Stellenwert auf artgerechte und innovative Haltung legt, ist es ein Armutszeugnis, jungen Menschen keine Chance mehr zu geben, von Anfang an ein Teil davon sein zu können“, meint Tobias Baumann, Vorsitzender der ver.di Jugend Leipzig-Nordsachsen. Weiterlesen

Streik bei Amazon in Leipzig

Weltgesundheitstag: Amazon Beschäftigte gehen für gute und gesunde Arbeit vor das Tor

„Arbeit darf nicht krank machen, gesunde Arbeit heißt, körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden. Dazu gehören sichere Einkommen, planbare Arbeitszeiten, die persönliche Belange berücksichtigen, ausreichend Pausen, Wertschätzung und Anerkennung durch die Vorgesetzten. Davon ist bei Amazon nicht viel vorhanden und auch nicht zu spüren“, so ver.di Landesfachbereichsleiter Jörg Lauenroth-Mago. „Hier fehlen die grundlegenden tariflichen Regelungen zu Löhnen und Gehältern, zu Arbeitszeiten, Pausen, Urlaub und Zuschlägen.“ Weiterlesen

Tarifrunde Telekom: Warnstreiks werden vollschichtig ausgeweitet

ver.di wird am heutigen Mittwoch ca. 550 Beschäftigte der verschiedenen Telekom Betriebe in Leipzig, Erfurt und Bautzen zur vollschichtigen Arbeitsniederlegung aufrufen. „Nachdem am gestrigen Tag rund 300 Beschäftigte der Kundenservicecenter dem Warnstreikaufruf in Magdeburg, Dresden und Erfurt gefolgt sind, werden wir den Druck auf die Arbeitgeber weiter erhöhen. Die Beschäftigten erwarten endlich ein akzeptables Angebot.“ Weiterlesen

Telekom Tarifrunde: ver.di ruft zu weiteren zweistündigen Warnstreiks in den technischen Bereichen auf

Am heutigen Freitag, 18. März, ruft ver.di  in Mitteldeutschland rund 500 Telekom Beschäftigte - vorwiegend in den technischen Bereichen - an Standorten in Leipzig, Dresden, Radebeul, Erfurt und Gera zum zweistündigen Warnstreik auf. In der laufenden Tarifrunde bei der Deutschen Telekom zieht die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) eine positive Bilanz der ersten Warnstreik- und Aktionswoche. Weiterlesen