Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Bildung

Leipzig aus der Luft: Eine Stadt zwischen gestern und heute, alt und neu, schwarz-weiß und Farbe

Dietmar Baudiß, Heinz Peter Brogiato: Leipzig aus der Luft.
2012 brachte der Lehmstedt Verlag den Fotoband "Über den Dächern von Leipzig" heraus, der das alte, unzerstörte Leipzig in Luftaufnahmen der 1920er und 1930er Jahre zeigte. Der Band war binnen kürzester Zeit vergriffen. Aber wie das so ist mit Büchern, die das Interesse der Leser erwecken: Sie bringen ein paar neue Ideen mit sich. Können auch mal abgehobene sein. mehr…


Hohe Morde: Henner Kotte holt drei alte Kriminalfälle aus Tirol wieder ans Tageslicht

Henner Kotte: Hohe Morde.
Henner Kotte auf Abwegen, auf steilen Steigen und gefährlichen Pfaden. Man staunt. Für gewöhnlich ist der Leipziger Krimi-Autor auch brav auf Leipziger Straßen und Plätzen unterwegs. Nun hat es ihn in die Berge verschlagen, auf Almen, wo es ja bekanntlich "kei' Sünd" gibt. Und Mord und Totschlag doch wohl auch nicht. Oder? Alte Justizakten behaupten das Gegenteil. mehr…


Orte der Reformation: Torgau - das eindrucksvolle politische Zentrum der Reformation

Orte der Reformation: Torgau.
Bestimmt bekommt Axel Frey, der verantwortliche Redakteur, jetzt so langsam mit, was für ein gewaltiges Projekt die Reformation eigentlich war. Er betreut die Reihe "Orte der Reformation" in der Evangelischen Verlagsbuchhandlung, die in 80-seitigen großformatigen Städteporträts sichtbar machen will, wo überall die Reformation in Deutschland und der Schweiz vor fast 500 Jahren ihre Wirkung entfaltete. In Torgau zum Beispiel. mehr…


Das pure Leben im falschen: Der Fotoband mit den Bildern aus den späten Jahren der DDR

Das pure Leben. Fotografien aus der DDR. Die späten Jahren 1975 bis 1990.
Auf stille, fast störrische Weise setzt der zweiteilige Bildroman "Das pure Leben" sich mit dem mittlerweile zum Wanderpfennig gewordenen Spruch Adornos auseinander "Es gibt kein richtiges Leben im falschen", nach 1990 oft genug wie ein Vorwurf gebraucht an die Ostdeutschen: Wie konntet ihr diese schreckliche DDR nur so lange ertragen? - Dabei hatte Adorno den Satz ganz und gar nicht auf die DDR gemünzt. mehr…


Deutschlandsonate: Paul Hofmans versucht's mal mit einer Pulp-Fiction-Geschichte

Paul Hofmans: Deutschlandsonate.
Im modernen Buchmarkt ist (fast) alles möglich. Ein Online-Gigant kann Verlagen die Bedingungen diktieren, Autoren können alles im Selbstverlag herausgeben, Bücher können ganz und gar digital erscheinen. Und Autoren müssen nicht einmal von großen Auflagen träumen, wenn sie ihr Feierabendwerk gedruckt sehen wollen. Da Ergebnis ist dann manchmal sogar ein forsches Spiel mit Stereotypen oder gar gleich einem wilden Genre wie der Pulp Fiction. mehr…


Band 1 eines opulenten "Bildromans" über die DDR: Das pure Leben - 1945 bis 1975

Das pure Leben. Fotografien aus der DDR. Die frühen Jahre 1945 - 1975.
Von Anfang an hat Mark Lehmstedt das Programm seines Verlages auch der großen Fotografie aus der DDR gewidmet. Große Bildbände erschienen mit den eindrucksvollen Fotos von Roger Melis, den Rössings, Thomas Steinert und so weiter. Jeder Band eine Entdeckung - nicht nur, was die Fotografen betrifft, sondern auch, was das Land betrifft, das da fotografiert wurde. Mit dem anderswo gepflegten Bild der DDR hatte das sichtlich nichts zu tun. mehr…


Ein Piratenbuch in edler Tradition: Andrea Richters "In der Gischt des Zorns"

Andrea Richter: In der Gischt des Zorns.
Es ist schon erstaunlich: Da sitzt eine junge Dame in der Stadt und schreibt ein Buch, wie man es eigentlich aus der Werkstatt von Alexandre Dumas d. Ä. erwartet hätte - irgendwo im 18. Jahrhundert angesiedelt, mit einem stolzen Piraten, einem widerlichen Widersacher und lauter edlen Admirälen, Königen und bildhübschen Mädchen. Praktisch sofort verfilmbar, wenn mal wieder Bedarf an einem Mantel-und-Degen-Film besteht. mehr…


Medizin und Fetisch: Neues aus der Forschungswelt der Pratajev-Gesellschaft

Holger Makarios Oley: Pratajev. Medizin und Fetisch.
Pratajev ist zwar ganz offiziell tot, 1961 an den Folgen eines ausschweifenden Lebens gestorben. Aber Holger Makarios Oley hat den russischen Dichter und Alleskönner ja nicht erfunden, um nun lauter Trauergesänge anzustimmen. Im Gegenteil: Der Bursche führt in immer neuen "Textfunden" ein Leben wie Brechts Baal. mehr…


Von wegen finster: Das reiche Mittelalter in 70 farbenfreudigen Porträts

Michael Prestwich: Von Karl dem Großen bis Gutenberg.
Muss man das Mittelalter verteidigen? Es ist wohl so. Wir leben in einer seltsamen Zeit, in der auch allerlei Medien vom Kino bis hin zu diversen sensationslüsternen Websites, Serien und Büchern sich an den Steinbrüchen der menschlichen Geschichte bedienen und dabei Bilder produzieren, die wenig bis nichts mit den tatsächlichen Ereignissen zu tun haben. Der Geschichtsprofessor Michael Prestwich hat jetzt ein Buch zum Kennenlernen geschrieben. mehr…


Das Leipzger Allerlei: Ein kleines Buch über die knackigste aller Leipziger Spezialitäten

Karsten Pietsch: Das Leipzger Allerlei.
Das Format kennt man irgendwie. So bringt doch der Buchverlag für die Frau seine Mini-Bücher heraus? - "Stimmt", sagt Hieronymus Lotter alias Karsten Pietsch. "Da hab ich mich diesmal einfach drangehängt." Denn das Produktionsverfahren ist klar. 1.500 Exemplare lässt die Müller Buchbinderei in Gerichshain einfach so mit durchlaufen durch die Maschine. Und so gibt's jetzt das erste Buch aus den Rumpelkammerspielen Leipzig. mehr…


Ein letzter Blick auf eine noch unzerstörte Stadt: Leipzig in frühen Farbbildern

Ian Spring, Ronny Ecke: Leipzig in Farbe.
Auf der Einwickelhülle der Bücher aus dem Lehmstedt Verlag klebt ab jetzt ein blau-gelbes Signet: Der Leipziger Verlag weist auf diese Weise schon mal frühzeitig auf das Jubiläum zu 1.000 Jahre Ersterwähnung hin. Und der Lehmstedt Verlag ist einer, der dazu Inhalte liefern kann und seit Jahren liefert. Und immer wieder ist auch eine echte Entdeckung dabei. So wie in diesem Fotoband in Farbe. mehr…


Seelenbruder: Ein hoch-emotionales Novellen-Debüt

Grit Kurth: Seelenbruder.
Ein wenig ist das, was Patrick Zschocher mit seinem Einbuch-Verlag macht, richtige Graswurzelarbeit - manchmal auch ein bisschen Glücksspiel. Erkennt man die Talente, wenn sie ihr Manuskript abgeben? Erkennt man das Besondere? Mit zwei Autorinnen hat er in letzter Zeit einen guten Griff getan: mit Hanna Montag und ihrem Roman "Ein Himmel voller Haie" und jetzt mit dem Buch "Seelenbruder" von Grit Kurth. mehr…


Sehr geehrter Herr Geheimrat: Die Feldpostbriefe junger Geografen an ihren Professor in Leipzig

Heinz Peter Brogiato und Bruno Schelhaas: Die Feder versagt ...
Es ist ein besonderer Schatz, den Heinz Peter Brogiato und Bruno Schelhaas da in den Sammlungen des Instituts für Länderkunde in Leipzig (IfL) ausgegraben haben. Ein Schatz, den man dort auch nicht unbedingt vermutet hätte, denn das Institut sammelt ja vor allem Schriften und Dokumente zur Geografie, darunter auch die Nachlässe zahlreicher Geografen. Einer von ihnen war Joseph Partsch (1851 - 1925). Auch seine Studenten mussten ins blutige Kriegsgemetzel. mehr…


Ein Memo zum 1.000-jährigen Jubiläum: Leipzig fürs Gedächtnistraining

Memo: 1.000 Jahre Leipzig.
36 Motive, 72 kleine quadratische Kärtchen mit ganz, ganz kleine Ziffern. Was wäre ein Memo-Spiel, wenn es nicht ein paar Finessen aufbieten würde, die die Sache ein bisschen spannender machen. Ein Treppenhaus, das man übersieht, wenn man gedankenlos ins Grassi-Museum spaziert, ein bemaltes Gartenhaus im Waldstraßenviertel, eine Spielplatzeisenbahn im Zoo. Leipzig zum Neuentdecken. mehr…


Leipzig Quartett: Wie bekommt man 1.000 Jahre Stadt in 32 Kartenmotive?

Aufgelegt zum Jubiläum: Leipzig Quartett.
Mit kleinen Schritten naht das Jahr 2015, das Jahr, in dem Leipzig den 1.000 Jahrestag seiner Ersterwähnung feiert. Da gibt es nicht nur Bücher zum Jubiläum, sondern auch allerlei kleine Dinge drumherum, die man als Andenken mitbringen kann. Ein "Leipzig Quartett" zum Beispiel, vorgelegt vom E. A. Seemann Verlag. Mit Lerneffekt. mehr…


Wenn Polizisten so richtig die Nase voll haben: Henner Kottes "Der Pianist ohne Gedächtnis"

Henner Kotte: Der Pianist ohne Gedächtnis.
Man muss ziemlich lange warten auf den Pianisten. Und dann kommt er gar nicht wirklich. Stattdessen dröselt sich die Einstiegsgeschichte auf, mit der Henner Kotte seinen neuen Leipzig-Krimi beginnen lässt. Der Leser ist direkt dabei beim ersten Todesfall. Aber dann holt Henner Kotte sein eigenes Piano raus und spielt sein Stück aus dem Leipziger Tollhaus. Nicht pianissimo, eher sforzando, würde der Klavierspieler sagen. mehr…


Lortzings Jubel-Kantate: Ein Buch-Revival für eine Kantate und einen Leipziger Komponisten

Jens Oberheide: Lortzings Jubel-Kantate.
Albert Lortzing gehört zu den Musikern, die meist vergessen werden, wenn von den großen Gestalten der Musikstadt Leipzig geredet wird. Bach, Mendelssohn, Wagner, Schumann haben sich ihren Platz in der öffentlichen Wahrnehmung erkämpft. Und das ist manchem Liebhaber schon viel zu viel. Und dabei ist die Hochzeit der Leipziger Musik ohne Lortzing gar nicht zu denken. mehr…


Eine überfällige Wiederentdeckung: Andreas Latzkos "Menschen im Krieg"

Andreas Latzko: Menschen im Krieg.
Es gibt Bücher, die verschwinden einfach, weil die Autoren durch alle Raster fallen. Oder weil sie von keinem Verlag weiter gepflegt wurden. Dann und wann tauchen dann solche Neuentdeckungen wieder auf und man fragt sich wohl zu Recht: Was ist da noch alles verschwunden und vergessen? Wer hegt eigentlich das Feld der Literatur? - In der Regel sind es kleine Verlage wie der Milena Verlag in Wien. Und Andreas Latzko ist so eine überfällige Wiederentdeckung. mehr…


400 Kilometer durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Mit Josef Fischer auf dem Jakobsweg

Josef Fischer: Auf dem Jakobsweg.
Den Jakobsweg gibt es nicht erst seit Hape Kerkelings Aufbruch in die wandernde Selbsterfahrung. Es gibt ihn auch nicht nur in Spanien auf den letzten Kilometern nach Santiago de Compostela. Ein ganzes Netz von Jakobswegen durchzieht seit dem Mittelalter Europa. Aber in jüngster Zeit erleben sie eine Art Wiederentdeckung. Auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Hier ist Josef Fischer gewandert. mehr…


Sapere sentire oder vom Mut zur eigenen Wahrnehmung: Von der „Diktatur der Dummen“ zu einer Demokratie des Durchschauens

„Eine Diktatur der Dummen? Die sehen Sie und ich, wenn wir uns umschauen, in Politik, Medien, Wirtschaft, Banken, Bildung, Hochschulen: Wohin der Blick auch fällt, überall sitzt der Wurm drin, haben sich die Institutionen, die uns bisher gut gedient haben und weiterhin dienen sollen, gegen uns und unsere tatsächlichen Interessen gewandt.“ (S. 7) mehr…



Weitere Themen


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
- Schaltung: 6 Tage vorher, VA-Tag und 3 Tage nachher - Termine Stadtrat 2013 am 23.01., 20.02., 20.03., 17.04., 15.05., 19.06., 10.07., 18.09., 16.10., 21.11., 11.12. - Termine Stadtrat 2014 am 22.01., 12.02., 19.03., 16.04., 21.05., 18.06., 16.07., 17.09., 15.10., 20.11., 10.12. - Positionierung: in ungeraden Monaten: Die Linke oben, Die Grünen unten - Grünen-Banner: 1 (Monate 1, 4, 7, 10), 2 (Monate 2, 5, 11), 3 (Monate 3, 6, 9, 12)
Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig

_Neues aus der Fraktion:

Weitere News und Termine der Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt