Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Leben

Schönstes Fotobuch der Region Leipzig 2014: Rössing-Preis geht diesmal an Antje Stumpe für "Paradise lost?"

Antje Stumpe: Paradise lost?
Der Preis hat es nicht einfach, obwohl er sich ein edles Ziel gestellt hat. "Die Rössing-Stiftung hat vor allem den Zweck, besonders begabte Textautoren und Fotokünstler für das schönste Buch über Leipzig bzw. seine Region auszuzeichnen", heißt es auf der Website der Stiftung, die aus dem Lebenswerk des Leipziger Fotografen-Ehepaars Roger und Renate Rössing hervorgegangen ist. 2014 bekommt ein Fotoband über Grünau den Preis. mehr…


Von Süd nach Nord: Zugvögel e. V. kehrt die Freiwilligenpraxis um

Zugvögel fliegen auch von Süd nach Nord
Westeuropäer sind Profitouristen. Irgendwann einmal hat die westliche Welt beschlossen, den Rest der Zivilisation, der sie eben gerade die Eigenschaft der Zivilisiertheit abgesprochen hat, zu bekehren. Den armen Barbaren muss man doch Kultur beibringen, dachte man sich und erfand die Kolonialisierung. Zuvor hatten schon Columbus und die Spanier versucht, den Ureinwohnern Amerikas den „Segen“ des Abendlandes zu vermitteln. Der Zugvögel e.V. versucht es nun mal mit der Entwicklungshilfe genau in umgekehrter Richtung - von Süd nach Nord. mehr…


Satirefreiheit auf Wanderwegen: Julius Fischer im Interview zum Urteil des „Wanderhurenstreits“

Julius Fischer
Am 27. März entschied das Landgericht Düsseldorf dass das Buch des Leipziger Satirikers Julius Fischer “Die schönsten Wanderwege der Wanderhure” nicht weiter vertrieben werden darf. Der in Dresden und Leipzig heimische Verlag Voland & Quist ging bis zum Schluss davon aus, dass die Wahl des Titels durch die Satirefreiheit gedeckt ist, doch das Gericht sah das anders. Wie ist das Urteil vom Autor selbst aufgenommen worden? L-IZ.de hat bei Julius Fischer mal nachgefragt. mehr…


Leipzigs neue Propsteikirche: Das Kreuz ist oben

Das Kreuz wird für den Turmaufzug vorbereitet.
Es war ein schwieriges Kran-Manöver, aber am Ende ging alles gut: Leipzigs größter Kirchenneubau nach dem Zweiten Weltkrieg, wenngleich noch ein gerade fertiggestellter Rohbau, trägt seit Sonnabend, 5. April, ein gut sieben Meter hohes Kreuz aus Edelstahl. Die Mitglieder der Leipziger Propsteigemeinde und mit ihnen zahlreiche Gäste begingen dieses Ereignis mit einer feierlichen Andacht. mehr…


Wenn fundamentaler Glauben Politik werden will: Evangelikale in Sachsen

Jennifer Stange: Evangelikale in Sachsen.
Der "Kreuzer" beschäftigt sich in seiner April-Ausgabe unter dem Titel "Gottes Reich" mit einem Thema, über das in Sachsen in der Regel wenig gesprochen wird: den Evangelikalen. Eine Studie der Leipziger Autorin Jennifer Stange unter dem Titel "Evangelikale in Sachsen", die sie für die den Grünen nahe stehende Heinrich-Böll-Stiftung geschrieben hat, hatte den Unmut des Landesbischofs erregt. mehr…


Ein Offener Brief an die Medienanstalten: Menschenaffen und andere Primaten gehören nicht in die Unterhaltungsindustrie

Logo der Wild Chimpanzee Foundation.
Menschenaffen und andere Primaten sind weltweit bedroht. Doch in Filmen und Werbeclips tauchen sie trotzdem immer wieder auf - als putzige Werbeträger oder neckische Stars. Dagegen protestieren jetzt die Wild Chimpanzee Foundation und ihre Partner mit einem offenen Brief. Die Foundation hat ihren Sitz in Leipzig - in trauter Nachbarschaft zum Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie. mehr…


Die Schönen, die Biester und eine späte Diskussion: Das Aufeinanderprallen von Welten

Pop-Kultur oder Macho-Pop? - "Panda" von Mel Ramos.
Am 27. März versammelte der Gleichstellungsbeirat der Stadt Leipzig unter Leitung seiner Vorsitzenden, Genka Lapön, Kulturverantwortliche, Unterstützende und KritikerInnen im Klingersaal des Museums der bildenden Künste. Anlass hatte die Ausstellung „Die Schöne und das Biest“ mit ihrem großformatigen Werbeplakat gegeben, die vom 13. Oktober 2013 bis zum 12. Januar 2014 gezeigt wurde. mehr…


Wählergemeinschaft prescht vor: Freiheits- und Einheitsdenkmal auf 2039 verschieben

Erinnerungssäule auf dem Nikolaikirchhof.
Es ist einiges schief gelaufen im Wettbewerb um das Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal. Und es hat fast alles mit den Akteuren zu tun, die das Denkmal unbedingt jetzt und in einer von ihnen gewünschten Form haben wollten. Obwohl viele Leipziger finden, es gäbe mit der Nikolaikirche längst ein unersetzliches Denkmal. Eines, das dann auch noch extra an den Herbst '89 erinnert, würde gar nicht gebraucht. Aber vielleicht wäre 2039 ein guter Zeitpunkt, findet die Wählervereinigung Leipzig. mehr…


Das verblasste Gesicht einer Bewegung: Andreas-Peter Pausch gibt Pfarrer Christoph Wonneberger wieder eine Kontur

Andreas-Peter Pausch
Wir sind das Volk! Alle Jahre wieder wird vor allem in Leipzig am 9. Oktober der Friedlichen Revolution von 1989 gedacht. Die Losung ging um die Welt. Dass dieser epochemachende Spruch allerdings einem Flugblatt von Pfarrer Christoph Wonneberger in modifizierter Form entnommen wurde, wissen viele nicht. Und auch sonst ist die Figur des Pfarrers, der die Friedensgebete ins Leben gerufen hat, wenig bekannt. mehr…


Miethai oder Fischstäbchen? Streit um Sanierung des Industriegebäudes Holbeinstraße 28a

Vor wenigen Stunden in der Holbeinstraße 28a
Seit spätestens Dezember 2013 ist der alte Industriebau in der Holbeinstraße 28a im Fokus der Öffentlichkeit. Im Januar folgte der erste Bericht des Leipziger Monatsmagazins „3Viertel“ rings um die „Entmietung 2.0“, welche vor Ort stattfinden würde. Die Lage hat sich in den vergangenen Wochen weiter zugespitzt, derzeit scheint eine Einigung zwischen den immer noch im Objekt wohnenden Mietern und der Immobilienfirma KSW GmbH schwer möglich. Die Schleußiger Mieter berichten von Zorn und Vertreibung, im Netz kocht die Wut. Und die Immobilienentwickler reagieren derzeit extrem rasch auf Presseanfragen. mehr…


Streit um Sanierung in der Holbeinstraße 28a: Im Interview Jörg Zochert von der KSW GmbH

Holbeinstraße 28a innen
Wie viel der neue Eigentümer KSW GmbH im Jahr 2013 für das bewohnte Industriegebäude in der Holbeinstraße 28a bezahlt hatte, wollte Jörg Zochert nicht mitteilen. Dafür schildert der Mitarbeiter des neuen Eigentümers des Objektes, wie aus seiner Sicht die Abläufe bis zu den aktuell begonnenen Arbeiten im nach wie vor bewohnten Haus in Schleußig waren. In den letzten Wochen hatte das Vorgehen der Sanierer für eine Welle der Empörung gesorgt. mehr…


Wohin mit der historischen Kanzel? Kommission stimmt Kompromisslösung zu

Das Paulinum der Universität Leipzig.
Die Restaurierung der historischen Kanzel, die aus der Universitätskirche St. Pauli gerettet werden konnte, soll in den kommenden Wochen beginnen. Auf diese Empfehlung einigten sich am Dienstag, 25. März, die Mitglieder der Kanzel-Kommission bei einer Sitzung an der Universität Leipzig. Noch keine Einigung konnte das Gremium über den künftigen Standort der historischen Kanzel erzielen. mehr…


Ein unverzichtbarer Standort: Die Presse AG der Nachbarschaftsgärten e. V. zum drohenden Verkauf des Gartengrundstücks

Die Nachbarschaftsgärten sind eine grüne Insel in Lindenau.
Die Nachbarschaftsgärten sind eine grüne Insel in Lindenau. Nach vielen Jahren zivilgesellschaftlichen Engagements und der damit in Gang gesetzten Aufwertung der Leipziger Weststadt will ein Eigentümer sein Grundstück verkaufen, um auf dem Gelände Häuser zu errichten. Über die aktuellen Entwicklungen, die Probleme urbaner Pionierarbeit und Zukunftsperspektiven des Gemeinschaftsgartens hat 3Viertel mit der Presse AG des Vereins gesprochen. mehr…


Historische Kanzel der Universitätskirche: Restaurierung, Zwischenlösung - aber noch keine Standortlösung für St. Pauli

Paulinum der Universität mit Universitätskirche und Aula.
"Kanzelfrage geklärt", preschte der Student_innenRat der Universität Leipzig (StuRa) am Freitag, 21. März, vor. Die Expertenkommission der Universität Leipzig hatte wieder einmal über eines der noch ungelösten Probleme in der künftigen Aula/Universitätskirche im Paulinum diskutiert. Wo soll die historische Kanzel aus der gesprengten Paulinerkirche künftig ihren Platz finden? - Doch die Studierenden waren ein bisschen zu weit geprescht. mehr…


Sonne satt für die Amurleoparden: Leoparden-Tal im Zoo Leipzig eröffnet

Amurleopard Xembalo in der deuen Anlage.
Das neue Leoparden-Tal des Zoo Leipzig für die vom Aussterben bedrohten Amurleoparden ist am Freitag, 21. März, im Beisein des Oberbürgermeisters Burkhard Jung feierlich eröffnet worden. Die übernetzte Anlage im Stil eines Felshangs mit einer Gesamtfläche von 1600 m² und einem Investitionsvolumen von 1,8 Millionen Euro wurde thematisch an die Tiger-Taiga angegliedert und komplettiert nach nur einjähriger Bauzeit die Themenwelt Asien. mehr…


Schwarze Flecke auf Leipzigs Stadtplan: Der Historiker-Auftrag in Advokats’ Schaukasten

Erforschung des jüdischen Lebens in Schleußig und Plagwitz.
Es ist ein unscheinbarer Aushang in einem noch unauffälligeren Schaukasten, aber im Auftrag dahinter steckt die Chance für jeden Geschichtsstudenten selbst lokale Grundlagenforschung zu betreiben. Zeitreise in die jüdische Geschichte zweier aktueller Boom-Stadtteile in Leipzig inklusive. mehr…


Abschied von Baru: Schabrackentapir hat Leipzig in Richtung Tschechien verlassen

Barus Kiste wird verladen.
Eigentlich gehörte er zur Tropenerlebniswelt wie weiland die schielende Beutelratte Heidi. Nur dass er noch eins drauf setzte: Er wurde sogar im Gondwanaland geboren, dieser Baru, von dem die Zoo-Belegschaft am Mittwoch, 19. März, Abschied nahm. Der kleine Tapir schnappte sein Köfferchen, packte Zahnbürste und Knuddelteddy ein und schlenderte traurig zum Hauptbahnhof ... mehr…


Neubau der katholischen Propsteikirche in Leipzig: Am 29. März kann Richtfest gefeiert werden

Kurz vorm Richtfest: die neue Propsteikirche St. Trinitatis.
Die Fertigstellung des Rohbaus der neuen Leipziger Propsteikirche steht bevor. Gemeindezentrum und Kirche haben ihre endgültige äußere Form schon erreicht, beide Gebäudeteile des neuen Gotteshauses haben auch längst ein geschlossenes Dach. Einzig der Kirchturm erreicht erst in den nächsten Tagen seine endgültige Höhe von 50 Metern. mehr…


Leipziger Buchmesse: Das Sarrazin-Paradoxon

Dafür, dass er seine vierzehn Axiome nicht äußern darf, tut Thilo Sarrazin genau dieses ziemlich exzessiv. Im Grunde widerlegt er seinen Vorwurf des „Tugendterror“ damit sehr wirkungsvoll selbst, schafft also ein Paradoxon. Denn allein am Freitag gab es auf dem Messegelände zwei Termine mit dem Mann, der Polarisierung zum Geschäftsmodell erhoben hat. Axel Bulthaupt als Moderator im ARD-Forum hielt angenehm sachlich-kritisch dagegen. mehr…


Deutscher Nationalpreis 2014: Auszeichnung würdigt Repräsentanten der Montagsdemonstrationen von 1989 in der „Heldenstadt Leipzig“

Die Deutsche Nationalstiftung kündigt die Preisträger 2014 mit einem Bild aus dem Film “Nikolaikirche” nach dem Roman von Erich Loest an.
"Den mit 60.000 Euro dotierten Deutschen Nationalpreis 2014 erhalten Repräsentanten der Leipziger Montagsdemonstrationen zur Erinnerung an die friedliche Revolution in der DDR und den Fall der Mauer vor 25 Jahren", teilte die Deutsche Nationalstiftung am Dienstag, 11. März, mit. So schnell geht das, da sind 25 Jahre herum. Das will die Deutsche Nationalstiftung irgendwie würdigen. Stellvertretend. mehr…



Weitere Themen


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Quick Reifendiscount
Monatsmagazin 3VIERTEL
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Aktuelle Dossiers.
Anzeigen.
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog