20 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Johannapark

„Unser Park“: Langgraswiesen im Johannapark werden gemäht

Am 21. und 22. Juni 2021 werden die künftigen Langgraswiesen im Johannapark zum ersten Mal in diesem Jahr gemäht. Damit sich eine artenreiche Wiese und ein wertvoller Lebensraum entwickeln, ist dies auf den gekennzeichneten Flächen nur zweimal pro Jahr der Fall.

Projekt „Unser Park“ beginnt: Der Johannapark bekommt jetzt 2,7 Hektar Langgraswiesen

Leipzig muss insektenfreundlicher werden. Gerade das Jugendparlament hat in den vergangenen Jahren immer wieder Druck gemacht, damit die Stadt mehr Schmetterlingswiesen anlegt und die Parks nicht mehr bewirtschaftet wie monotone englische Rasen. Mit der Anlage der ersten Blühstreifen 2019 deutete sich ein Wechsel in der Parkbewirtschaftung an. Jetzt folgen die ersten größeren Langgraswiesen.

Baumfällarbeiten im Johannapark notwendig

Ab Donnerstag, 23. Juli, wird im Johannapark mit dem Fällen von Bäumen begonnen. Die Arbeiten sind notwendig, um die Verkehrssicherheit wiederherzustellen, da mehrere Bäume aufgrund der extremen Trockenheit des letzten Sommers abgestorben sind.

Vandalismusschäden beseitigt: Geländer der beiden Holzbrücken im Johannapark sind wieder komplett

Die Geländerverzierungen der Holzbrücken im Johannapark sind repariert. Die kugelförmigen Abschlüsse der Geländerpfosten beider unter Denkmalschutz stehenden Brücken waren Ende Oktober 2019 von Unbekannten vermutlich heruntergeschlagen worden.

Der Stadtrat tagt: Entwicklungskonzept für Clara-Zetkin-Park und Johannapark beschlossen

Weil der Stadtrat auf seiner regulären Sitzung im Oktober die Tagesordnung nicht vollständig abarbeiten konnte, mussten die Kommunalpolitiker am Freitagnachmittag erneut zusammenkommen. Wichtigstes Thema war das Entwicklungskonzept für Clara-Zetkin-Park und Johannapark, dem mit einer Ausnahme alle Stadträte zustimmten. SPD und Grüne brachten zudem Änderungsanträge für eine Wegeverbindung durch die Nonne und Hundekotbehälter durch.

Brücke im Johannapark wird installiert

Am morgigen Donnerstag, zwischen circa 6:30 Uhr und 8:30 Uhr, wird die neue am historischen Vorbild orientierte südliche Brücke im Johannapark installiert. Der Übergang aus Eichenholz hat eine Gesamtlänge von 13,75 Meter, eine Breite von 2,50 Meter und eine Fläche von 38 Quadratmetern.

Baumpflegearbeiten und Fällung im Johannapark

Am kommenden Montag, 18. Januar, beginnen im denkmalgeschützten Johannapark Arbeiten an den Parkbäumen. Es werden unter anderem abgestorbene Äste entfernt, die die Parkbesucher gefährden könnten. In der Nähe des unmittelbar am Teich gelegenen Spielplatzes muss außerdem ein großer absterbender Silberahorn gefällt werden. Der Baum wird seit einigen Jahren durch den Riesenporling geschädigt.

Restaurierung der Lutherkirche beginnt jetzt mit der Sanierung des Kirchendaches

Stückweise nimmt das "forum thomanum" Gestalt an. Das ist der Bildungscampus rund um das Thomaner-Alumnat in der Sebastian-Bach-Straße. Die Thomasschule als Gymnasium gehört dazu, die Probenvilla an der Hillerstraße, die Kita gleich daneben. An der Ecke zur Schreberstraße entsteht die neue Grundschule. Das alte Gemeindehaus wird noch umgebaut und die Lutherkirche wird quasi zur offiziellen Schulaula.

Wie die Leipziger zu einem ihrer schönsten Parks gekommen sind

Heute liegen die Leipziger freudenvoll auf der großen Wiese im Johannapark - und den meisten ist gar nicht bewusst, dass es mal eine Zeit gab, in der öffentliches Grün in Leipzig überhaupt nicht selbstverständlich war. Vielleicht hat Leipzigs Amt für Stadtgrün und Gewässer schon die Bestellung ausgelöst für lauter bunte Luftballons. Denn der Johannapark feiert in diesem Jahr 150 Jahre Öffentlichkeit.

Zwei Querungshilfen für den Johannapark und ein bisschen Geld für einen Radweg, bitte

So schlecht war das Echo auf den Antrag der Grünen im Leipziger Stadtrat ja nicht, auf der Karl-Tauchnitz-Straße mindestens eine Querungshilfe einzubauen, damit Fußgänger etwas gefahrloser vom Musikviertel in den Clara-Park kommen. Oder besser: in den Johannapark. Denn gewünscht haben sich die Grünen die Querungshilfe an der Ferdinand-Rhode-Straße.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -