Artikel zum Schlagwort Altes Rathaus

Das Stadtmuseum zieht Bilanz

Fast 500.000 Besucher und ein paar neue Sammlungsstücke, die das Leipziger Publikum begeistern werden

Foto: Julia Liebetraut, Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Für alle LeserDas erste Jahr war ein Erfolg. Man sah Dr. Anselm Hartinger am Mittwoch, 29. Januar, regelrecht an, wieviel Spaß ihm sein erstes Jahr als Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums gemacht hat. Nicht nur, weil die Besucherzahl von 492.130 Gästen ziemlich nah an der Halbmillionenmarke gekratzt hat. Und das, obwohl der Coffebaum gesperrt ist und von der Stadt erst für eine neue Nutzung hergerichtet werden muss. Auch das neue Ausstellungsjahr erwartet er schon mit Vorfreude. Weiterlesen

Kriegsspuren unter der Grasnarbe

Museumsgespräch zur Schlachtfeldarchäologie in Sachsen

Foto: Dr. Thomas Westphalen

Dem außergewöhnlichen Forschungsfeld Schlachtfeldarchäologie und der spannenden Frage, welche wissenschaftlichen Kenntnisse hier gewonnen werden können, gehen Dr. Thomas Westphalen vom Landesamt für Archäologie Sachsen und Kuratorin Dr. Maike Günther am Donnerstag, dem 13. September, 18 Uhr, im Rahmen eines Museumsgesprächs im Alten Rathaus nach. Weiterlesen

Gesprächskonzert am 18. November

Kanadischer Trompetenvirtuose zu Gast im Alten Rathaus

Foto: PR

Zu Gast im Alten Rathaus ist am 18. November Richard Carson Steuart, kanadischer Trompetenvirtuose und mehrfacher ARD-Wettbewerbspreisträger. Steuart beschäftigt sich seit über 50 Jahren mit den berühmten Trompetenpartien, die Johann Sebastian Bach ab 1723 für den damaligen Senior-Stadtmusicus und Ersten Ratsmusiker Leipzigs, Johann Gottfried Reiche, komponierte. Der Trompeter war Bachs wichtigster Musiker. Sein plötzlicher Tod nach der anstrengenden Freiluft-Aufführung der Huldigungskantate „Preise dein Glücke, gesegnetes Sachsen“ ging in die Leipziger Annalen ein. Weiterlesen

Aus Leipzig – Für Leipzig. Der Mäzen Peter Held und das Kaufhaus Held

Kabinettausstellung zur Jüdischen Woche im Alten Rathaus

Foto: SGM

Fotos, Dokumente, persönliche Gegenstände und lebendige Erinnerung – nicht viel, aber eindrucksvoll zeugen sie von einem Leben, das hoffnungsvoll in Leipzig begann, aber nur in der Emigration erfolgreich werden konnte. Peter Held wurde 1922 als Sohn des Kaufhausbesitzers Albert Held in Lindenau geboren. 1935 als Junge aus Leipzig durch die Nationalsozialisten vertrieben, kehrte er nach 1990 mehrfach in seine Geburtsstadt zurück. Hier unterstützte er engagiert historische und Kulturprojekte, den Bau des Ariowitsch-Hauses durch die Israelitische Religionsgemeinde sowie die Kirchgemeinde St. Thomas. Er fühlte sich, ebenso wie andere jüdische Leipziger, seiner Heimatstadt eng verbunden. Weiterlesen

Neues „Luther-Zimmer“ im Alten Rathaus eröffnet

Wie die Leipziger Disputation die Messestadt 1519 zum Mittelpunkt der Reformation machte

Foto: Ralf Julke

Im Oktober jährt sich der 500. Jahrestag des Thesenanschlags zu Wittenberg zum 500. Mal. Eine gute Gelegenheit, so fand man im Stadtgeschichtlichen Museum, gleich mal die eigene historische Ausstellung im Alten Rathaus umzubauen. Nicht gleich alles auf einmal. Ist ja Luther-Jahr. Also wurde erst einmal das Luther-Zimmer völlig umgekrempelt. Und Museumsdirektor Volker Rodekamp rückt Leipzigs Rolle in der Reformation mal ein bisschen zurecht. Weiterlesen

Endspurt für „Luther im Disput“ im Alten Rathaus

Foto: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Zwei Wochen vor der Eröffnung befindet sich der Ausstellungsaufbau für „Luther im Disput“ im Alten Rathaus in der heißen Phase. Das Ambiente ist schon jetzt spürbar: Die Wand- und Fensterverkleidung mit Textbahnen ist abgeschlossen, letzte Korrekturen werden an der Tapete mit der großformatigen Vogelschauansicht von 1547 vorgenommen, die als eine der ältesten und wichtigsten Ansichten Leipzigs gilt. Weiterlesen

Ein geduldiges altes Haus

Antragsdauerlauf zur Sanierung des Alten Rathauses endet wohl im Mai

Foto: Ralf Julke

Es geht noch nicht gleich los. Erst 2018/2019 soll das Alte Rathaus endlich für 2 Millionen Euro wieder äußerlich hergerichtet werden. Der Stadtrat hatte das mehrfach gefordert. Am Montag, 13. März, hatte die Verwaltung gemeldet, dass auch die Fördermittel dafür akquiriert sind. Im Mai soll der Sanierungsbeschluss in den Stadtrat. Weiterlesen

Altes Rathaus: Fassaden werden erneuert, Haustechnik wird komplettiert

Foto: Ralf Julke

Das Alte Rathaus soll einer Kur unterzogen werden: Geplant sind die Sanierung der Fassaden und die Beseitigung der letzten brandschutztechnischen Mängel. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird die entsprechende Vorlage auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau und Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke im Mai der Ratsversammlung zum Beschluss vorlegen. „Damit erhält Leipzigs ‚erste Adresse‘ wieder den äußeren Glanz, der ihr zukommt“, kommentiert Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau. „Zugleich ist die Fassadensanierung zur Erhaltung der historischen Bausubstanz unerlässlich – und der Brandschutz wird den heutigen Standards angepasst.“ Weiterlesen

Neuer Sanierungsbeschluss für Lotter-Bau

Für die Grünen ist das Alte Rathaus in Leipzig das schönste Renaissance-Rathaus Deutschlands

Foto: Ralf Julke

In den Leipziger Straßenbahnen fahren derzeit wieder Plakate spazieren, auf denen das Stadtgeschichtliche Museum für das Völkerschlachtdenkmal wirbt unter dem Motto: das Schönste der Welt. Aber wenn es nach den Grünen im Leipziger Rat ginge, dann müsste der Held so einer Kampagne nicht das Völkerschlachtdenkmal sein, sondern das Alte Rathaus. Weiterlesen

Schluss mit der Verschieberei

Petitionsausschuss will Sanierung des Alten Rathausturms noch 2017 sehen

Foto: Ralf Julke

Manchmal hat auch der Petitionsausschuss des Leipziger Stadtrates keine Geduld mehr mit den Ausreden der Stadtverwaltung zu uralten Vorhaben. 2011 und 2013 hat der Leipziger Stadtrat eigentlich alle Weichen gestellt, um den Turm und die Fassade des Alten Rathauses einmal gründlich sanieren zu lassen. Doch dann sorgten lauter Sparhaushalte dafür, dass das Projekt immer wieder gestrichen wurde. Weiterlesen

Der Petition ist doch eigentlich abgeholfen

Turm des Alten Rathauses bleibt weiter im Aufschieberitis-Modus

Foto: Ralf Julke

Wie reagiert eigentlich eine Stadtverwaltung, die nicht das richtige Geld in der Tasche hat oder das Geld nicht in der richtigen Tasche hat, auf eine Petition, die einfach fordert, es sollten die Stadtratsbeschlüsse von 2011 und 2013 nun doch mal umgesetzt werden? Nämlich die zur Sanierung des Turmes des Alten Rathauses? Vielleicht so, wie es das Kulturdezernat jetzt getan hat. Weiterlesen

Was lange währt, wird blass

Neue Petition fordert energisch die versprochene Frischekur für den Turm des Alten Rathauses

Foto: Ralf Julke

2016 ist so ein Jahr, da kommen so nach und nach lauter Projekte wieder auf den Tisch, die in den Vorjahren immer wieder gestrichen und vertagt wurden, weil nicht genug Geld in der Kasse war. Und so taucht auch eine Petition wieder auf, die 2011 eingereicht worden war: „Restaurierung des Rathausturmes“. Weiterlesen