14.2°СLeipzig

Moritzbastei

- Anzeige -
Moritzbastei

Leipzig Pop Fest 2022 am 8. und 9. Juli in der Moritzbastei: Die Livebranche in der Dauerkrise

Das Leipzig Pop Fest 2022, das am 8. und 9. Juli in der Leipziger Moritzbastei stattfinden wird, präsentiert zum vierten Mal spannende Live-Acts aus der Region und bietet Musiker/-innen und Akteuren der Musikwirtschaft die Möglichkeit zu Austausch und Vernetzung. Obwohl die Corona-Einschränkungen im Veranstaltungsbereich fast alle aufgehoben sind, leidet die Veranstaltungsbranche weiter. Die Musikbranche steckt […]

Karo Lynn. Foto: Sebastian Madej

Am 26. August: Karo Lynn & Band Open Air auf der Moritzbastei

Karo Lynn ist nicht nur irgendeine Indie/Folk-Künstlerin aus Leipzig. Ihre Songs sind handgemacht und ehrlich – typisch für das Genre. Und sie hat eine Stimme. Eine Stimme, die ganz von allein schon mitschwingen lässt, wegtauchen und mitfliegen. Gefühlvoll, doch zugleich voller Kraft besingt sie das, was unseren Alltag immer wieder reichlich füllt: die Lieben, das Leben und woanders ein Hauch von Sehnsucht.

Aufzeichnung des DarkStream Festivals 2020 in der Moritzbastei. Foto: DarkStream Festival

Schwarz im Lockdown: Ab Donnerstag sendet das DarkStream Festival wieder aus der Moritzbastei

Manche sind am Ende klüger, andere fassen sich schon von Anfang an an den Kopf. Denn im Oktober 2020 war es noch sehr realistisch, damit zu rechnen, dass die Einschränkungen für die Kultur im Frühjahr 2021 nach und nach hätten fallen können. Aber dazu hätte es eine ehrlichere Politik gebraucht, die frühzeitig und umfassend einen harten Lockdown im Oktober verhängt hätte. Aber den langen und ziemlich weichen Lockdown gab es erst ab November. Und so gibt es statt echter Live-Auftritte in der Moritzbastei auch dieses Jahr ein DarkStream Festival.

Romantische Viecher auf der Terrasse der Moritzbastei. Foto: TheaterTurbine

Romantische Viecher auf der Terrasse der Moritzbastei

Es geht um die liebe Liebe. Denn die macht auch in Corona-Zeiten keine Pause. Auf der Terrasse der Moritzbastei feiert am Donnerstag, den 13. August, das Stück „Romantische Viecher“ Premiere. Die letzten dreieinhalb Wochen wurde unter der Sommerhitze final geprobt, bis Ende August spielt die TheaterTurbine unter freiem Himmel das Spiel der Gefühle.

Sturm auf die Bastei. Foto: Armin Zarbock

Sturm auf die Bastei: Leipziger Impro-Theater veranstalten großes Spendenkonzert für die Moritzbastei

Dadurch, dass große Konzerte und Tanzveranstaltungen in Innenräumen nicht möglich sind derzeit, haben auch Leipzigs Kulturhäuser derzeit mächtig zu kämpfen. Auch die Moritzbastei kann nur einen Teil ihres Programms ins Freie verlegen. Den 8. September nutzt die Leipziger Improvisationstheater-Szene nun, um mit einem großen Open-Air-Geldsammelkonzert der Moritzbastei unter die Arme zu greifen: Sturm auf die Moritzbastei.

Der durstige Pegasus, Bild: Pressematerial

Am 24. August in der Moritzbastei: „Der durstige Pegasus“

Ein durchaus kontrastreiches Programm bietet Der durstige Pegasus im August – Open Air auf der Terrasse der Moritzbastei erstmalig nach dem Lockdown – mit einem Roman des Autorin-Übersetzerin-Duos Svetlana Lavochkina und Diana Feuerbach und Kurzgeschichten von Francis Mohr.

Moritzbastei. Foto: Alexander Böhm

Zurück zur Kultur! Für einen Sommer auf der Moritzbastei

Die MB steht vor der größten Herausforderung ihrer 40jährigen Clubgeschichte. Wie fast alle Kultureinrichtungen des Landes verzeichnet die bundesweit bekannte Kulturinstitution massive Einnahmeverluste durch die Covid19-Krise, die schon jetzt mehr als 30 Prozent des Jahresumsatzes betragen. Für die Moritzbastei, die ohne öffentliche Förderung arbeitet, ist diese Situation existenzbedrohend.

Ann-Helena Schlüter. Foto: PR

Am 8. Oktober: „Der durstige Pegasus“ in der Moritzbastei (Schwalbennest)

Ann-Helena Schlüter und Michael Schweßinger sind die beiden Gäste zum Durstigen Pegasus im Oktober bei Moderator Elia van Scirouvsky. Ann-Helena Schlüter stellt ihr Roman-Debüt „Frei wie die Vögel. Die Helden von Lübeck – Eine Erzählung gegen das Vergessen“ vor. „Bemerkenswerten Stil und großes Talent“ bescheinigt Sebastian Fitzek der deutsch-schwedischen Pianistin, Komponistin und Autorin.

King Liar. Foto: Theaterturbine

Ab August gibt’s „King Liar“ in der Moritzbastei

Man denkt zwar an einen gewissen Immobilien-Tycoon, der sich mit Prahlereien auf den Präsidentenstuhl der USA hinaufgetobt hat, wenn man ein Stichwort wie „King Liar“ hört. Aber wenn ab dem 8. August im Sommertheater der Moritzbastei „King Liar. Reine Familiensache“ auf dem Spielplan steht, dann geht es doch eher wie bei Shakespeare zu: Ein alternder Vater gibt die Macht ab. Aber genau das ist der Prüfstein, an dem sich erweist, welches der Kinder ... na ja, so ungefähr.

Christel Römer, Sabine Tietzen (v.l.). Foto: Anja Schwede

Premiere für „App zum Unglücklichsein“ am 11. Mai

Am 11. Mai hat ein ganz besonderes Zeitstück Premiere in der Moritzbastei. Der Theaterladen Selbst & Los präsentiert sein neues Stück „App zum Unglücklichsein“, ein Theaterstück inspiriert durch „Anleitung zum Unglücklichsein“ von Paul Watzlawick. Der amerikanische Psychotherapeut und Kommunikationswissenschaftler hat sich wie kaum ein anderer mit der Frage beschäftigt, wie wir selbst in unserem Kopf die Welt konstruieren und oft genug selbst dafür sorgen, dass wie vor lauter Negativdenken aus der Angst nicht mehr herauskommen.

Lonely Heartstring Band. Foto: Kelly Davidson

Bluegrass Jamboree – Festival of Bluegrass and Americana Music

Die aktuelle Bluegrass Jamboree-Tour, unterwegs im mittlerweile legendären „Banjo Bus“, steht unter dem Motto „Northern Lights“. Präsentiert werden drei musikalische Highlights aus dem Nordosten der USA und Canada, die hierzulande so noch nicht zu sehen waren.

Foto: Heike Baasch

Katharina-von-Bora-Theater in Leipzig

Den privaten Martin Luther und den turbulenten Alltag im Hause Luther hautnah erleben. Das geht am Mittwoch, 11.10., 20 Uhr, in der Ratstonne der Leipziger Moritzbastei und am Freitag, 20.10., 19 Uhr, in der Aula der Volkshochschule. Im Theaterstück „Martin Luther. Dein Herzliebchen“ nimmt Schauspielerin Maja Chrenko als Katharina von Bora die Zuschauer direkt hinein in das Leben der Familie Luther: die temperamentvolle Ehe voll Vertrautheit und Respekt, Glück und Leid der Familie, Luthers Kämpfe mit den Mächtigen der Welt und das große Haus voller Logisgäste, das Katharina managt und wo ihr Martinus der Tafel vorsitzt und das Wort führt.

Foto: MB

Gesucht: Leipzigs Bands des Jahres 2017

Was geht in Leipzig musikalisch im Jahr 2017? Das fragen die Moritzbastei und die WERK2-Kulturfabrik wie in jedem Jahr und suchen wieder „Leipzigs Bands des Jahres“!* Neben den drei Jurypreisträgern wird auch 2017 wieder ein Publikumsfavorit gewählt. Für diese Abstimmung können sich Bands, Projekte oder Einzelmusiker bewerben. Die Ausschreibung ist offen, es gibt keine stilistischen Eingrenzungen.

„Hals über Kopf“. Foto: René Schaeffer

„Hals über Kopf“: Theater im Innenhof der Moritzbastei

Ein Zeitenfenster öffnet sich – zwei Schauspielerinnen und zwei Schauspieler stürzen sich Hals über Kopf hindurch und finden sich als zwei Nonnen und zwei Mönche wieder. Das Verhältnis zu Gott wird neu gedacht, alte Autoritäten werden infrage gestellt und die Klöster werden aufgelöst. Und – sie heiraten! Ottilie von Gersen heiratet Thomas Müntzer, Katharina von Bora heiratet Martin Luther. Das war neu, das hatte die Welt noch nicht gesehen!

Lesebühne Schkeuditzer Kreuz. Foto: Eva Siegmund

Lesebühne Schkeuditzer Kreuz – On Neverending Tour

Die Lesebühne Schkeuditzer Kreuz – das sind Julius Fischer, Hauke von Grimm, André Herrmann, Franziska Wilhelm, Kurt Mondaugen, Michael Schweßinger. Jeden dritten Freitag im Monat skandieren sie auf ihrer Neverending Tour durch die Straßenschluchten von L.e. ihre neuesten Texte gegen die Wirklichkeit. Am Freitag, 16.06.2017, als Support mit dabei: die Leipziger Slammerin und Lesebühnenpoetin Leonie Warnke.

„Nosferatu“: Premiere am 30. Mai in der Moritzbastei

Am 30. Mai feiert die neue Koproduktion des Theater der Jungen Welt mit der Moritzbastei Premiere. Passgenau zum Wave-Gotik-Treffen, das vom 1. bis 4. Juni in Leipzig stattfindet, heißt es „Exit: Light/Enter: Night“. Die neue Schauspiel-Puppen-Produktion widmet sich den Kreaturen der Nacht und ganz besonders einer: „Nosferatu“. Erstmalig empfängt Vampirjäger Van Helsing am 30. Mai um 20 Uhr seine Gäste in den Katakomben der Moritzbastei.

Foto: Lesebühne Schkeuditzer Kreuz

Neun Jahre Spoken-Word-Poetry-Rushhour: Lesebühne Schkeuditzer Kreuz

Dinge die bleiben: seit neun Jahren jeden dritten Freitag im Monat Textelektrifizierung mit der Lesebühne Schkeuditzer Kreuz! – LSK – das sind: Julius Fischer, Hauke von Grimm, André Herrmann, Franziska Wilhelm und Kurt Mondaugen. Special Guest des Geburtstagsabends in der Moritzbastei ist der grandiose Berliner Slammer und Lesebühnen-Autor Malte Rosskopf (Lesebühne Schnaps und Würde /Berlin).

Scroll Up