Artikel zum Schlagwort Förderprogramme

Junges Forscherteam gesucht!

Jugendprogramm „Spurensuche“ fördert 2019 erneut bis zu 29 Projekte der Jugendgeschichtsarbeit

Foto: Jugendstiftung

Welche Spuren der letzten Jahrhunderte gibt es in meiner Region zu entdecken? Wie haben meine Eltern ihre Jugend in unserem Ort erlebt? Wie haben sich Menschen für meine Heimat engagiert? Wo kommen die Namen von Häusern, Straßen und Gassen her? Welche Lebensumstände haben meine Großeltern geprägt? Was hat sich in meinem Ort über die Jahrzehnte geändert? Welchen Einfluss hatte der Nationalsozialismus? Wie erlebten meine Nachbarn den Fall der Mauer und die Wiedervereinigung? Weiterlesen

Immer weniger Unternehmensgründungen in Sachsen

Grüne beantragen ein ganzes Programm für ein neues Gründungsklima in Sachsen

Foto: Juliane Mostertz

Für alle LeserEs ist ein Problem und selbst die Wirtschaftskammern fragen sich, was da los ist. Immer weniger junge Leute trauen sich, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Laut aktuellem Gründungsmonitor der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist die Zahl der Existenzgründer 2017 deutschlandweit um 17 Prozent zurückgegangen. In Sachsen fiel der Rückgang noch stärker aus. Weiterlesen

Integrationsministerin Köpping: „Integration beginnt so zeitig wie möglich“

Förderprogramm „Integrative Maßnahmen“ wird um Angebote zur Erstorientierung für Asylsuchende in Erstaufnahmeeinrichtungen erweitert

Foto: Götz Schleser

Das Sächsische Kabinett hat die Novellierung der Förderrichtlinie „Integrative Maßnahmen“ beschlossen. Zu der seit Juli 2015 bestehenden Förderung von Integrationsmaßnahmen von Vereinen, der Integrationsarbeit in den Landkreisen und kreisfreien Städten sowie dem seit Juni 2016 hinzugekommenen Landessprachprogramm tritt nun die Förderung von Maßnahmen zur Erstorientierung, die in den sächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen durchgeführt werden, als Teil 4 der Förderrichtlinie hinzu. Weiterlesen

Zusätzliches Fachpersonal in 160 Kitas für Kinder mit Förderbedarf

Kitas erhalten Unterstützung für benachteiligte Kinder

160 sächsische Kitas, die einen hohen Anteil an Kindern mit Lern- und Lebensschwierigkeiten haben, erhalten zusätzliche personelle und fachliche Unterstützung. Sie haben sich erfolgreich für das EU-Förderprogramm beworben und können nun eine zusätzliche sozialpädagogische Fachkraft im Umfang von 30 Stunden wöchentlich einstellen. Der Eigenanteil der Kitaträger an den Personalkosten beträgt dabei fünf Prozent. Weiterlesen

Anträge für Förderperiode 2017 noch bis Ende September möglich

Sachsen stärkt mit Demografie-Förderprogramm lokale Projekte

Neue Ideen gefragt: Auch im kommenden Jahr unterstützt der Freistaat Sachsen wieder Kommunen, Vereine und Verbände dabei, innovative Ansätze zur Gestaltung des demografischen Wandels umzusetzen und zu erproben. Ziel des Förderprogramms Demografie ist es, die für die demografische Entwicklung typischen Veränderungen mit regional passgenauen Lösungen zu begleiten und vor Ort Impulse zu setzen. Weiterlesen

Dulig: „Tolle Chance zum Wiedereinstieg ins Berufsleben“

ESF-Förderprogramm „Qualifizierung von Arbeitslosen zu einem anerkannten Berufsabschluss (QAB)“ gestartet

Auch in der Förderperiode 2014 – 2020 des Europäischen Sozialfonds (ESF) fördert das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) aus EU- und Landesmitteln die „Qualifizierung von Arbeitslosen zu einem anerkannten Berufsabschluss“, kurz QAB. Für das bereits in vorherigen Förderperioden bewährte Programm stehen insgesamt rund 23 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm richtet sich an Arbeitslose, Langzeitarbeitslose und Berufsrückkehrer ab 25 Jahren ohne (verwertbaren) Berufsabschluss. Weiterlesen

Mehr Geld vom Staat für Berufsaufsteiger: Ab 1. August höheres „Meister-Bafög“

Zum 1. August tritt das neue Gesetz zur Aufstiegsfortbildungsförderung, das sogenannte „Aufstiegs-BAföG“ (früher „Meister-Bafög“) in Kraft. Angehende Meister, Techniker und Fachwirte können eine maximale Fördersumme von 15.000 Euro erhalten. Das sind fast 5.000 Euro mehr als bisher. Persönliche Beratung, Checklisten, Merkblätter bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig an. Alles auf einen Blick gibt es online unter www.leipzig.ihk.de/foerderprogramme Weiterlesen

Sind die Bürgermeister verschwenderisch oder spielt die Landespolitik die Hauptrolle in Wahljahren?

Eine neue Rechnerei aus dem IWH Halle zu Sparkassen-Kredtiten gibt doch sehr zu denken

Foto: Ralf Julke

Tun sie es oder tun sie es nicht? Das ist die große Frage, nachdem das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) am Donnerstag, 26. November, ihre Meldung veröffentlicht hat: "Sparkassen vergeben in Wahljahren mehr Kredite". Und die Vermutung der Rechenexperten aus Halle ist dabei: "Offenbar nutzen Kommunalpolitiker in Wahljahren ihren Einfluss auf die Kreditvergabe der Sparkassen aus." Ein heftiger Verdacht. Weiterlesen

Hübsche Rechnerei

Was steckt denn nun wirklich im 800-Millionen-Euro Investitionspaket für Sachsens Kommunen?

Foto: CDU Leipzig-Ost

Am 29. Oktober verkündete die Sächsische Landesregierung ihr 800-Millionen-Euro-Investitionsprogramm "Brücken in die Zukunft". Am 4. November stimmte der Sächsische Städte- und Gemeindetag zu. Seither wird heftig diskutiert. Zeitungen titeln "Geldsegen", als wenn da nun auf einmal Manna vom Himmel käme, Bürgermeister kritisieren, weil's doch irgendwie zu wenig ist. Nun rüffelt CDU-Landtagsabgeordneter Ronald Pohle OBM Burkhard Jung. Weiterlesen

‚Programm Gute Lehre, starke Mitte'

Sächsische Hochschulen erhalten erneut Bundesförderung für Verbesserung der Lehre

Elf sächsische Hochschulen und ein Verbundprojekt von allen Universitäten und Fachhochschulen werden im Qualitätspakt Lehre der Bundesregierung gefördert. "Den einzelnen Hochschulen und dem Verbundprojekt gilt mein Glückwünsch. Die Qualität der Lehre ist ein wichtiges Thema an allen Hochschulstandorten. Gute Lehre erhöht den Studienerfolg und ist die Basis für exzellente Abschlüsse. Weiterlesen

Grüne sind unzufrieden mit Antwort von Wirtschaftsminister Dulig

Was hat Sachsen mit 17 Milliarden Euro GRW-Förderung eigentlich finanziert?

Foto: Ralf Julke

Sachsen hat von 1991 bis 2014 mehr als 17 Milliarden Euro an Fördermitteln vom Bund für die Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaft (GRW) erhalten. Damit ging jeder vierte Euro aus diesem Fördertopf nach Sachsen. Das ist eine Menge Geld, von dem die haushalts- und finanzpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Franziska Schubert, doch gern wissen wollte, wie viele Arbeitsplätze dadurch entstanden. Weiterlesen

Warten auf 90-prozentige Förderung

Warum reicht Sachsens Staatsregierung die EFRE-Mittel für kommunale Radwege nicht einfach aus?

Foto: Ralf Julke

Da gibt es Kommunen in Sachsen, die springen schon vor Freude an die Decke, wenn sie Investitionen mit 40, 50, 60 Prozent gefördert bekommen. Leipzig zum Beispiel, Großstadt am Westrand des Freistaats mit einem enormen Nachholbedarf beim Bau von Radwegen. Dafür gäbe es eigentlich 75 Prozent Förderung von der EU. Aber Sachsens Verkehrsminister hat anders entschieden. Zum Entsetzen der Grünen. Weiterlesen

Mehr Geld für Leipzigs "Mittelstand"

Leipzig will sein Förderprogramm für Kleinunternehmen auch über 2016 hinaus fortsetzen

Foto: Ralf Julke

Kritisiert hat die Leipziger Internet Zeitung das 2013 aufgelegte "Förderprogramm für Wachstum und Kompetenz im Leipziger Mittelstand" (Mittelstandsförderprogramm) schon heftig: wegen des Namens, wegen der geringen Summen, wegen der Werbung. Aber es scheint trotzdem ein Erfolg zu sein. Vor allem aus einem Grund: Andere sinnvolle Förderprogramme gibt es für die Gruppe der Kleinunternehmer nicht. Weiterlesen

Ulbig: "Gebäude sanieren und stadttypische Identität prägen"

SMI: Rund 2,6 Millionen Euro für Meißen

Innenminister Markus Ulbig hat heute der Stadt Meißen vier Fördermittelbescheide in Höhe von insgesamt 2,6 Millionen Euro aus den Bund-Länder-Programmen "Stadtumbau Ost" (SUO) und "Städtebaulicher Denkmalschutz" (SDP) übergeben. Innenminister Markus Ulbig: "Meißen profitiert von den Bund-Länder-Programmen der Städtebauförderung. Die Stadt kann so weiter städtebaulich wertvolle Gebäude sanieren, die stadttypische Identität prägen und die Stadt an die demographische Entwicklung anpassen." Weiterlesen

Förderung für zusätzliches Personal für Vereine und Träger

Kommunales Jobcenter erhält Zuschlag für Förderprogramm

Vereine, gemeinnützige Träger und Kommunen können für die Dauer von 3 Jahren Arbeitslose als zusätzliches Personal für im öffentlichen Interesse liegende, gemeinnützige Tätigkeiten einstellen. Die Lohnkosten in Höhe des gesetzlichen Mindestlohnes von derzeit 8,50 Euro werden vom Jobcenter aus eine gesonderten Bundesprogramm finanziert. Die Beschäftigungsdauer umfasst maximal 30 Stunden in der Woche; die Förderung je Arbeitsplatz beträgt bis zu 1.320,00 Euro pro Monat bei 30 Wochenstunden. Weiterlesen

Staatsministerin Köpping (SPD) und Staatssekretär Brangs (SPD) beim Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung

Fachkräftemangel und Zuwanderung: Chancen für den sächsischen Arbeitsmarkt

Der Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung widmete sich heute dem Thema: "Fachkräftemangel und Zuwanderung". Staatssekretär Stefan Brangs verwies in seinem Eingangsstatement sowohl auf die Chancen für den sächsischen Arbeitsmarkt als auch auf die Herausforderungen. "Um den künftigen Fachkräftebedarf zu decken, bedarf es eines breiten Ansatzes. Das fängt in der Schule an, wo Schulabbrüche verhindert werden müssen und reicht über die systematische Personalentwicklung in Unternehmen bis hin zur Qualifizierung von Arbeitslosen." Weiterlesen