13.7°СLeipzig

Johanniter

- Anzeige -

Johanniter aus Sachsen üben Einsatz im Katastrophenfall

Lebensretter zwischen Kunstblut und Trümmern: Am Samstag, 18. September, wird es ernst für etwa neunzig ehrenamtliche Sanitäter und Helfer. Auf sie wartet ein „Einsatz“, der von einer echten Katastrophe kaum zu unterscheiden ist. Im Leipziger Süden dürfen die Frauen und Männer beweisen, was sie als Katastrophenschützer theoretisch und vor allem praktisch drauf haben.

Johanniter beteiligt an Gesellschaft für Intelligente Infrastruktur Zwickau mbH

Die Johanniter beteiligen sich an der Gesellschaft für Intelligente Infrastruktur Zwickau (GIIZ). Dietmar Link und Christoph Schniewind, Mitglieder des sächsischen Landesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe, und GIIZ-Geschäftsführer Tobias Teich haben am Donnerstag, 29. Juli 2021, in Zwickau den Gesellschaftervertrag unterzeichnet.

Die Johanniter vor Ort. Foto: Alexander Böhm

Johanniter bilden Brandschutzhelfer aus

Die Leipziger Johanniter bieten ab sofort auch Brandschutz- und Evakuierungshelferlehrgänge an. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist jedes Unternehmen verpflichtet mindestens 5% der anwesenden Beschäftigten zu Brandschutzhelfern auszubilden und als solche zu benennen.

Johanniter-Landesvorstandsmitglied Dietmar Link, Neu-Azubi Christian Eckhardt und Campusleiter Wolfgang Herold freuen sich über den neuen Standort. Foto: Lars Menzel

Johanniter eröffnen Akademiestandort in Dresden

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres eröffnet die Johanniter-Akademie Mitteldeutschland ihren neuen Campus in Dresden: 18 Auszubildende lernen hier seit heute alles, was sie für ihren späteren Beruf als Notfallsanitäter wissen müssen.

Die Johanniter vor Ort. Foto: Alexander Böhm

Tag der offenen Akademie am 29. Februar in Leipzig

Bildung gegen den Fachkräftemangel: Am Samstag, den 29. Februar 2020, lädt die Johanniter-Akademie Mitteldeutschland in Leipzig zum „Tag der offenen Akademie“. Interessierte können sich von 10 bis 14 Uhr über Berufsausbildungen in den Bereichen Gesundheit und Soziales informieren – von Pflege über Erziehung bis zur Notfallrettung.

Die Johanniter-Kindertagesstätte „Tillj“ in der Südvorstadt. Foto: Die Johanniter / Sebastian Späthe

Johanniter suchen händeringend nach Erzieherinnen und Erziehern für ihre Kindertagesstätten

Spätestens seit 2017 war das Problem bekannt, gab es die ersten heftigen Engpässe bei der Gewinnung von Erzieherinnen und Erziehern für die neu entstehenden Kindertagesstätten in Leipzig. Verantwortlich für die Ausbildung des Kita-Personals ist das Land. Doch dort fühlte man sich durch die wachsende Kinderzahl und den steigenden Betreuungsbedarf in den Kitas nicht wirklich animiert, endlich Gas zu geben. Mittlerweile suchen Leipziger Träger händeringend nach Personal. Die Johanniter in Leipzig z. B. suchen dringend Personal für die Kindertagesstätte „Tillj“ in der Leipziger Südvorstadt.

Quelle: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Leipziger Johanniter sammeln 125 Pakete für guten Zweck

Der Regionalverband Leipzig/Nordsachsen der Johanniter-Unfall-Hilfe beteiligt sich in diesem Jahr mit 125 gesammelten Päckchen an der bundesweiten Sammelaktion für die Johanniter-Weihnachtstrucker (www.johanniter-weihnachtstrucker.de).

Die Johanniter vor Ort. Foto: Alexander Böhm

Einsatz erstmals unter rechtlich klarer Lage: Pflicht des Helfens geht der Arbeitspflicht vor

Dass Johanniter helfen, wenn sie gerufen werden, ist klar und auch nichts Neues. Und so rückten ganz selbstverständlich 25 Johanniter aus, um gemeinsam mit anderen Hilfskräften 1.200 Menschen aus Leipzig Eutritzsch zu evakuieren. Sie mussten aus dem Sicherheitsradius von einem Kilometer für die Entschärfung einer Bombe in Notunterkünfte gebracht werden. Solche Einsätze werden ständig geübt, die Routinen sitzen und Unklarheiten sind die Ausnahme. Ganz anders jedoch stand es um die rechtliche Situation der Helfer.

Beste Laune beim 6. Leipziger Beneflitz im Clara-Zetkin-Park. Foto: Jan Kaefer

430 Teilnehmer „flitzen“ für Leipziger Kinder + Video

Es ist wahrscheinlich die entspannteste Sportveranstaltung der Stadt. Beim Beneflitz geht es nicht um den Sieg oder um schnelle Zeiten, sondern darum, die 500 Meter lange Laufrunde im Clara-Zetkin-Park zumindest ein paar Mal zu bewältigen. Denn jede einzelne Runde spielt Geld ein, durch das Kinder – deren Eltern es sich sonst nicht leisten könnten – in die Ferien fahren können. Am Samstag gab es die 6. Auflage des von Leipziger Kinderstiftung und Johanniter-Unfall-Hilfe organisierten Spendenlaufes.

Die Johanniter vor Ort an der Ernst-Grube-Halle. Foto: Alexander Böhm

Mehr Geld für Johanniter-Mitarbeiter

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Johanniter, die auf Basis der Arbeitsvertragsrichtlinien der Johanniter (AVR-J), des Johanniter-eigenen bundesweiten Tarifes, beschäftigt sind, erhalten bis 2021 schrittweise mindestens 10,23 Prozent mehr Gehalt.

Moderatorin Kamilla Senjo läuft beim 5. Leipziger Beneflitz

Am 23. Juni 2018 startet im Leipziger Clara-Zetkin-Park eine gemeinsame Aktion von Leipziger Kinderstiftung und Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Ab 10 Uhr sind Groß und Klein eingeladen, auf der nur 400m kurzen Strecke ihre Runden zu drehen. Schirmherrin ist die Fernsehmoderatorin Kamilla Senjo.

„Besser für alle“ – Johanniter starten bundesweite Arbeitgeberkampagne

Mit ihrer aktuellen Arbeitgeberkampagne, die Mitte Oktober gestartet ist, will die Johanniter-Unfall-Hilfe bundesweit neue Mitarbeiter gewinnen. Dabei ist es der Hilfsorganisation wichtig – genau wie bei der täglichen Arbeit – ein menschliches und echtes Gesicht zu zeigen. Deshalb wurden für die Kampagne eigene Mitarbeiter aus ganz Deutschland gecastet.

Neues Programm hilft ausländischen Frauen in Not

Die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, hat ein neues Hilfsprojekt aufgelegt. Dieses trägt den Titel: „Sprachbarrieren überwinden – Worte für Frauen“. Darüber können ab sofort die Kosten für Dolmetscherleistungen, die bei der Beratung ausländischer Frauen in psychosozialen Notlagen entstehen, abgerechnet werden. Das betrifft Schwangerschaftskonflikt- sowie Ehe- und Familienberatungen.

Die neue Kita „Claras Kinder“. Foto: Ralf Julke

165 neue Kita-Plätze und ein Leben nach Kneippschen Grundsätzen mitten in Schönefeld

Da gründet man eine Stiftung und kommt am Ende zu einer Kindertagesstätte. Wer hätte das erwartet? Einer wie Alexander Malios, Vorstandsvorsitzender der Leipziger Kinderstiftung, schon. Die wurde ja vor acht Jahren nicht einfach aus Zufall gegründet. Acht Jahre? Das war 2008. Da war der Leipziger Geburtenzug schon so richtig ins Rollen gekommen. Den Ortstermin mit Kita gab es nun am Freitag, 1. Juli, in Schönefeld.

Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten unterstützen 3. Leipziger Beneflitz

Zum dritten Mal in Folge unterstützen Leipziger Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten den Benefizlauf der Johanniter und der Leipziger Kinderstiftung, um sozial benachteiligten Kindern Ferien- und Freizeitangebote zu ermöglichen. Der 3. Leipziger Beneflitz startet am Samstag, dem 18. Juni 2016, um 10 Uhr, im Leipziger Clara-Zetkin-Park am Gelände des BSV-AOK, Anton-Bruckner-Allee 1.

323 Läufer beim 2. Beneflitz 2015. 2016 möchten die Veranstalter mehr ... Foto: Julian Rossig

Was ist ein „Beneflitz“? Wenn Kinder sich die Ferienfahrt nicht leisten können

Die Idee des „Beneflitz“ ist so einfach wie wirksam. Der Grund ist eher ein erschreckender. Beim 3. Beneflitz im Clara-Zetkin-Park sollen auch in diesem Jahr wieder Gelder im 450-Meter-Parcour „erlaufen“ werden, welche Kindern in Leipzig und Sachsen etwas ermöglichen werden, was eigentlich normal sein müsste. Ferienzeit ist mehr als schulfrei zu haben. Doch vielen Eltern fehlen die Mittel für eine gemeinsame Reise ihrer Kinder mit Gleichaltrigen. In Leipzig betrifft diese Frage bereits jede dritte Familie. Am 18. Juni kann man sportlich helfen, etwas dagegen zu tun.

Im Interview: Alexander Malios und Dietmar Link. Foto: Julian Rossig

„Wir hoffen auf einen neuen Rekord“: Die „Beneflitz“-Macher im Interview

Zum dritten Mal heißt es am 18. Juni 2016 Turnschuhe an, Sportkleidung überziehen und im Clarapark joggen gehen. Ab 9:30 Uhr kann man dann wieder beim „Beneflitz“ Runden drehen und gleichzeitig Kindern eine Ferienfreizeit ermöglichen. Im Interview verraten Alexander Malios (Vorstandsvorsitzender der Leipziger Kinderstiftung) und Dietmar Link, Mitglied des Landesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V Landesverband Sachsen, worum es 2016 geht.

- Anzeige -
Scroll Up