Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Ruppig-romantische Schwimmer: Mount Fuji und Unloved rocken beim Swimmingpool in der Schaubühne + Bildergalerie

Daniel Thalheim
Mount Fuji sind auf der Bühne eruptiv und zeigen, dass Doom mehr Facetten drauf hat als nur leiernde in die Endlosigkeit gezogene Gitarrenklänge.
Mount Fuji sind auf der Bühne eruptiv und zeigen, dass Doom mehr Facetten drauf hat als nur leiernde in die Endlosigkeit gezogene Gitarrenklänge.
Foto: Franziska Böhl
An diesem Abend brummen die Gitarren. Kein Pop säuselt wohlklingende Töne im alten Ballsaal der Schaubühne Lindenfels. In dieser Ausgabe des "Swimmingpool" holen die Leipziger Gothic-Rocker von Unloved den Mount Fuji auf die Bühne. Gemeinsam locken sie rund 70 Gäste aus ihren Wohnungen.


Die meisten von den anwesenden Gästen wollen natürlich die neue Band sehen, die sich nach dem japanischen Vulkanschlot benannt hat. Das Interesse ist spürbar groß als Mount Fuji mit dem "Simple Depression Guide" einsteigen, einer melodiösen und harten Nummer ganz im Stil der alten Black Sabbath.

Klagegesang und auch mal ein Wutausbruch - Sänger Miguel bestimmt die Stimmung bei Mount Fuji.
Klagegesang und auch mal ein Wutausbruch - Sänger Miguel bestimmt die Stimmung bei Mount Fuji.
Foto: Franziska Böhl
Wuchtige und facettenreiche Songs brettern auf die Gäste ein, die vor allem das handwerklich versierte Bimmeln aus dem polternden Hintergrund bewundern. Drummer Olli hat den Dreh raus, wie man den Tanz antreibt, während Gitarrist Ron mit seiner Technik bei Kennern der Materie hier und da für offene Münder sorgt.

Gedanklich wohlgemerkt, denn keiner der langhaarigen und gefährlich-bärtigen Gesellen will sich heute die Blöße geben, sonderlich beeindruckt zu sein. Außer den jubelnden Fans, die nach den Songs entweder aufschreien oder ausgiebig applaudieren. Dass der Mount Fuji erst seit wenigen Shows auf der Bühne wackelt, macht das Erstaunen bei dem einen oder anderen noch größer, denn hier spielt eine Band, die den Anschein erweckt, als würde sie schon fünf Jahre und länger miteinander die Bühnen vollschwitzen.

Im anschließenden Interview nach der längeren und unterhaltsamen Show samt geforderter Zugabe setzen sich die Bandmitglieder mit Moderator Raschid in den Swimmingpool, der vorsorglich ein paar Bälle herausgenommen hat.

Die Gäste sehen etwas skeptisch auf das so andere und ungewohnte Konzept, öffnen sich zusehends und lauschen, wie Raschid den chilenischen Mount Fuji-Sänger Miguel entlockt, dass gerade in Lateinamerika Männer gerne härtere Töne mögen und Gitarrist Ron noch einmal bekräftigt, Mount Fuji ist eine Live-Band. Davon können sich die Anwesenden weidlich überzeugen. Nach dieser Show auch gerne öfter und nicht nur in LE.

Unloved ist der schwarze Klagegesang mit Anmut und Schroffheit - "Brombeer Rock" adé.
Unloved ist der schwarze Klagegesang mit Anmut und Schroffheit - "Brombeer Rock" adé.
Foto: Franziska Böhl
Nach dem munteren Interview holt sich Raschid auch Unloved ins Planschbecken, denen er entlocken kann, dass die Band früher Grunge mochte und spielte. Daher der Bandname. Bald wissen die Zuschauer auch, dass ein pfiffiger Redakteur des Heavy Metal-Magazins "Legacy" auf den putzigen Begriff "Brombeeren Rock" gekommen ist, weil Unloved in keine Schublade passen wollen.

So folgen beim nachfolgenden Konzert der Leipziger die Blicke der Gäste den Bewegungen der attraktiven Sängerin Shya am stahlschwer erscheinenden Mikrofonständer, hören eruptiv aufplatzende Gitarrenriffs und das stets wummernde Schlagzeugspiel von Clemens. "Brombeeren Rock" klingt also blumig. Der sanfte und softe Anstrich von Unloved ist wohl dem gefühlvollen Gesang von Shya zu verdanken, die zum Bedauern der anwesenden "Männerwelt" ihre Verlobung mit ihrem Freund verkündet. Vier neue Songs voller getragener Schwermut tummeln sich auch in der Show von Unloved, bevor auch hier die Lichter wieder angehen.

Mehr zum Thema:

"Den Mount Fuji zu sehen, bringt Glück": Leipziger Doom-Metalband Mount Fuji im L-IZ-Interview
Eigentlich ist es ein riesiger, erloschener Vulkan in Japan ...
Wie beim vergangenen Swimmingpool auch, tummeln sich Macher, Gäste und Musiker des Swimmingpool im und vorm Ballsaal, halten ein letztes Schwätzchen, bevor sich die Versammlung grüppchenweise auflöst und wieder interessante Eindrücke in die Nacht nimmt. Wenig später wird ein Teil der Mount Fuji-Band im benachbarten "Nochbesserleben" wiedergesehen. In Plagwitz brummt's auch nach dem "Swimmingpool" weiter.

Wiedersehen macht immer Freude - vor allem bei dieser Veranstaltung.

Bildergalerie

Einfach zum Vergrößern die Vorschaubilder anklicken:



Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

100. Katholikentag 2016 in Leipzig: Wir zahlen nicht für eure Party

Kehrt die katholische Kirche in die "Diaspora" zurück? Zum Kirchetag 2016 sollen 4,5 Millionen Euro Steuergelder fließen.
Am 25. Mai 2016 soll er starten, der 100. Katholikentag mit einem Gastgeber namens Leipzig. Die Stadt fühlt sich hörbar geehrt, sieht enorme Potentiale in der Außenwirkung und ist deshalb gern bereit, das Stadtsäckel zu öffnen und eine Million Euro beizusteuern. Geht es nach den Grünen zuviel, 300.000 Euro müssten auch genügen. Die Piraten stellen die Frage längst grundsätzlicher. Wieso zahlt in einem Land, in dem Kirche und Staat angeblich getrennt agieren der Steuerzahler über Bund, Land und Kommune gesamt 4,5 Millionen Euro in die Veranstaltungskasse einer katholischen Party in der Glaubensdiaspora Leipzig ein? mehr…

100. Katholikentag 2016 in Leipzig: Grüne beantragen Senkung des Millionenzuschusses der Stadt

Leipzig 2016 im Zeichen des Kreuzes. Die Grünen finden 1 Million Euro aus der Stadtkasse einfach zu viel
Vom 25. bis 29. Mai 2016 soll in Leipzig der 100. Katholikentag stattfinden. Zum zweiten Mal nach 1994 in den ostdeutschen Bundesländern. Damals war Dresden Schauplatz der Veranstaltung. Dass Leipzig nach Mannheim (2012) den Zuschlag für 2016 bekommt, hat auch einen historischen Grund: der erste Katholikentag fand im Revolutionsjahr 1848 in Leipzig statt. Aber nun geht es auch um Geld und die Frage: Wie viel steuert die Stadt Leipzig aus ihrem Haushalt dem Veranstaltungsbudget bei? 1 Million Euro, schlägt das Kulturdezernat vor. mehr…

10-Minuten-Takt am Samstag in Leipzig: Linke beantragt jetzt eine Vorlage für alle Straßenbahnlinien

Wäre ein Fortschritt: Jeden Samstag 10-Minuten-Takt.
Jetzt hat er mehrfach angefragt und sich erklären lassen, wie das mit dem Effekt des 10-Minuten-Taktes im Samstagsfahrplan der LVB ist, dieser Jens Herrmann-Kambach. Aber nach der letzten Antwort der Stadtverwaltung hatte wohl nicht nur der verkehrspolitische Sprecher der Linksfraktion das Gefühl: Das Spiel können wir jetzt immer weiter treiben. Es wird keine stichhaltigen Antworten geben und die Leipziger müssen sich weiter mit schlechten Takten im Straßenbahnnetz begnügen. mehr…

Global Space Odyssey 2014: Mit buntem Durcheinander zu einer ernsthaften Forderung

Am Abend der GSO 2014
Ja wie viele waren es nun bei der GSO 2014? 2.000, 2.500, 3.000? Wer das genau weiß, bekommt einen Preis, vielleicht einen Apfel aus Holz, das hält länger vor. Die GSO ist die größte jährliche Demonstration in Leipzig. Ab Nachmittag ballten sich nach Demonstrationsende noch so manche zusätzlich im Külzpark, während andere abwanderten – es herrschte reges Kommen und Gehen unter dem diesjährigen Motto „Refugees Welcome“ – Flüchtlinge Willkommen. Etwas anderes bleibt wohl in diesem Jahr eher haften, als schiere Zahlen. Viele Clubbetreiber und ein waches, urbanes Stadtvölkchen von Single bis Familienvater haben Lust auf eine weltoffene Gesellschaft in Leipzig. mehr…

Keine Einigung beim Auwald-Forum (2): Wurde das Nahleauslasswerk 2013 vorschriftswidrig viel zu spät geöffnet?

Der Neubau des Nahleauslasswerks schreitet voran.
Nicht nur, dass Holger Seidemann, Vorstandsmitglied beim Ökolöwen, zum Auwald-Forum am 10. Juli die Sinnhaftigkeit der Luppe-Deiche infrage stellte, brachte Dietmar Richter, Leiter der Leipziger Wasserbehörde im Leipziger Umweltamt, augenscheinlich auf die Palme. Selbst einen Nebensatz von Seidemann wies er protestierend zurück. Seidemann hatte von zwei Hauptgewässern in der Nordwestaue gesprochen, der Weißen Elster und der Luppe. mehr…

RB Leipzig: Testspielpleite, Fanturnier, Saisoneröffnung

Erste Testspielniederlage für RBL.
RB Leipzig eröffnet die kommende Spielzeit in der Arena. Am 20. Juli, zwei Tage nach dem Test gegen Paris, lädt der Verein seine Anhänger ab 14 Uhr in die größte Halle der Messestadt ein. Die RB-Profis verloren am Samstag im Trainingscamp gegen Großaspach 2:3 (1:1). Auch bei den Fans rollte der Ball. mehr…

Freistaat gibt Geld: Studentenwerk Leipzig kann in Mensen in der HTWK und im Peterssteinweg investieren

Blick in die Mensa Academica in der der HTWK.
Beim Studentenwerk Leipzig laufen derzeit die Planungs- und Vorbereitungsarbeiten für Ersatzinvestitionen in zwei größeren Mensen auf Hochtouren. Vom Freistaat werden Mittel zur Verfügung gestellt, um dringend notwendige Arbeiten in der Mensa am Peterssteinweg und der Mensa Academica vorzunehmen, teilt das Studentenwerk Leipzig mit. Allerdings werden die Gäste an beiden Standorten Einschränkungen während der Sanierungsarbeiten hinnehmen müssen, die Mensa am Peterssteinweg wird dafür in der Sommerpause sogar komplett geschlossen werden müssen. mehr…

CSD Leipzig: Regenbogenflagge vorm Neuen Rathaus gestohlen

Flaggenhissung mit OBM am 11. Juli.
Am Freitag, 11. Juli, war die Freude noch groß bei den Veranstaltern des Christopher Street Days (CSD) in Leipzig: Um 9 Uhr war Oberbürgermeister Burkhard Jung persönlich dabei, als die Regenbogenflagge vor dem Neuen Rathaus gehisst wurde. Als friedliches Symbol des CSD und der vielfältigen Programmwoche sollte sie eine Woche lang über der Stadt wehen. Doch daraus wurde nichts, die Flagge wurde - wieder einmal - gestohlen. mehr…

Spatenstich in der Wurzner Straße: Noch eine Kita für den Leipziger Osten

Neubaufläche für die neue Kita an der Wurzner Straße 24 - 30.
Am Donnerstag, 10. Juli, haben Bürgermeister Thomas Fabian, der Bauherr Besir Kahraman von Kahraman Hochbau GmbH und Metin Akce, Vorstandsvorsitzender des SächsischenBildungszentrums e.V., den ersten Spatenstich für eine weitere neue Kindertagesstätte im Leipziger Osten gesetzt. In dem Neubau an der Wurzner Straße 24-30 können nach der geplanten Fertigstellung im Juli 2015 insgesamt 202 Kinder, davon 58 Krippenkinder, betreut werden. mehr…

Schleusenbetrieb in Connewitz und am Cospudener See: Künftig mit festem Schleusenpersonal?

Schleuse Connewitz in Betrieb.
Die Änderungen bei den diversen Arbeitsmarktinstrumenten haben auch Folgen für den Betrieb der Leipziger Fließgewässer. Die beiden Schleusen in Connewitz und am Cospudener See konnte Leipzig bislang nur betreiben, weil das Personal an den Schleusen über solche Förderinstrumente finanziert werden konnte. Aber was passiert, wenn diese Fördermöglichkeiten auslaufen? Die L-IZ hat mal nachgefragt. Inge Kunath, Leiterin des Amtes für Stadtgrün und Gewässer, hat geantwortet. mehr…

Am 13. Juli: Leipziger Universitätsorchester gibt Jubiläumskonzert

Das Leipziger Universitätsorchester (LUO) spielt am 13. Juli im Gewandhaus zu Leipzig um 18 Uhr sein Jubiläumskonzert zum 10. Geburtstag. Auf dem Programm stehen erstmals eine Auftragskomposition für das Universitätsorchester - "Feuilleton" von Manuel Durao - sowie Maurice Ravels "Rapsodie espagnole" und Camille Saint-Saëns 3. Symphonie c-Moll ("Orgelsymphonie"). mehr…

Leipzigs Oper berappelt sich so langsam wieder: 168.000 Besucher und ein Auslastungsgrad von 70 Prozent in der Oper

Volles Haus: "Nabucco".
Am Sonntag, 13. Juli, beendet die Oper Leipzig im Opernhaus wie auch in der Musikalischen Komödie die Saison 2013/2014. Der Spielzeitabschluss für Kinder und Familien fand Sonntag 11 Uhr im Opernhaus mit der Zusatzvorstellung von „Papageno und die Zauberflöte“ statt. In der Musikalischen Komödie beendete um 15 Uhr „Die lustige Witwe“ die Saison. Und Uwe Schirmer, der das Haus seit 2011 leitet, zeigt sich stolz. mehr…

Diskussion am 17. Juli: Ehrenamt - Zukunfts- oder Auslaufmodell in Leipzig?

Am Donnerstag, 17. Juli, gibt es im Haus der Stadtmission (Demmeringstraße 18) eine Veranstaltung zum Thema "Ehrenamt - Zukunfts- oder Auslaufmodell in Leipzig?" Ab 18:30 Uhr kann man sich vor Ort informieren, ab 19:00 Uhr beginnt die Diskussion. mehr…

Spendenaktion gestartet: naTo für alle – Barrierefrei!

Den Themen Inklusion und Barrierefreiheit wird zu recht immer mehr Bedeutung zugemessen. Auch wir haben das Ziel, in unserem Haus Barrieren abzubauen und setzen uns dafür ein, dass alle Menschen uneingeschränkt am kulturellen Leben teilhaben können. Aufgrund der Ebenerdigkeit des Gebäudes ist die naTo „von Haus aus“ nahezu barrierefrei. Bis auf eine Einschränkung: Der Zugang zu den Toiletten. mehr…

Am Montag: Kurzzeitige Verkehrseinschränkungen aufgrund einer Demonstration

Dem Ordnungsamt liegt eine Versammlungsanmeldung der Deutschen Feuerwehrgewerkschaft vor. Demnach soll am kommenden Montag, 14. Juli ein Aufzug unter dem Motto „4. Demonstration der Leipziger Feuerwehrleute für Leipzigs Sicherheit“ stattfinden. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Monatsmagazin 3VIERTEL
- Schaltung: 6 Tage vorher, VA-Tag und 3 Tage nachher - Termine Stadtrat 2013 am 23.01., 20.02., 20.03., 17.04., 15.05., 19.06., 10.07., 18.09., 16.10., 21.11., 11.12. - Termine Stadtrat 2014 am 22.01., 12.02., 19.03., 16.04., 21.05., 18.06., 16.07., 17.09., 15.10., 20.11., 10.12. - Positionierung: in ungeraden Monaten: Die Linke oben, Die Grünen unten - Grünen-Banner: 1 (Monate 1, 4, 7, 10), 2 (Monate 2, 5, 11), 3 (Monate 3, 6, 9, 12)
Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig

_Neues aus der Fraktion:

Weitere News und Termine der Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Quick Reifendiscount
Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Website Schwarzes Leipzig
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog