Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Gellert-Preis und kommendes Gellert-Jubiläum: Bleibt Leipzig davon unberührt?

Ralf Julke
Preisübergabe an Susan Hastings im September.
Preisübergabe an Susan Hastings im September.
Quelle: Landratsamt Nordsachsen
Während Leipzig heftig am 1.000jährigen Jubiläum der Ersterwähnung bastelt, droht ein anderes Jubiläum dabei einfach unterzugehen: der 300. Geburtstag des Dichters Christian Fürchtegott Gellert, geboren am 4. Juli 1715 in Hainichen. Leipzig hat zwar das erneuerte Gellert-Denkmal in der Lenné-Anlage an der Schillerstraße. Doch selbst der Gellertpreis wird anderswo vergeben - in Nordsachsen.


Jüngster Termin dazu war am 6. Dezember. Da traf sich die Fachjury des Kunstpreises wieder im Heide-Spa Bad Düben, um zum einen Rückschau auf die Ergebnisse der Arbeit des Jahres 2012 zu halten und zum anderen einen Blick in das Jahr 2013 zu richten. Das Jahr 2013 wird das Jahr der nunmehr 15. Preisverleihung des im mitteldeutschen Raum begehrten Gellert-Preises sein. Dabei wird mit der Kategorie Musik Gellerts zweite Leidenschaft neben der Literatur thematisiert werden.

Mit der Leipziger Autorin Susan Hastings erhielt in diesem Jahr eine Künstlerin den Gellert-Preis, die mit ihrem Schaffen den Intentionen des großen Deutschen Dichters der Aufklärung Christian Fürchtegott Gellert sehr nahe steht. Sie gewänne die Herzen ihrer Leser und der Besucher ihrer Lesungen, lobte die Fachjury sie bei der Auszeichnung mit dem Gellert-Preis 2012. Ist natürlich Ansichtssache. Beide arbeiteten bzw. arbeiten in völlig verschiedenen literarischen Feldern. Susan Hastings Stärke ist mittlerweile der historische Roman, bei dem sie sich regionale Ereignisse und Persönlichkeiten zum Thema wählt. Ihr jüngstes Buch zur Völkerschlacht ist im Plöttner Verlag erschienen.

Die Mitglieder des Gremiums verständigten sich darauf, dass der Gellert-Preis, nicht zuletzt auch im Hinblick auf den 300. Geburtstag des Dichters im Jahr 2015, im kommenden Jahr mehr in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt werden soll. Dabei kommt es dem Fachgremium vor allem darauf an, junge Menschen für das Werk und die Person zu interessieren. Dazu sollen auch die Preisträger der vergangenen 14 Jahre in die Aktivitäten einbezogen werden.

Gleich zu Beginn des Jahres 2013, am 29. Januar, wird auf Schloss Hartenfels eine Ausstellung mit aktuellen Werken der bisherigen fünf Preisträger der Bildenden Kunst eröffnet. Dabei wird es ein Wiedersehen mit Christine Ebersbach aus Wurzen (1999), Hans-Peter Hund aus Wurzen (2002), Professor Norbert Hornig aus Bad Düben (2005), Karl-Heinz Schmidt aus Gerichshain (2008) und dem aktuellen Preisträger der Bildenden Kunst Volker Pohlenz (2011) geben.

Martin Bücher (Sparkasse) und Landrat Michael Czupalla (re.) übergeben den Gellertpreis an Susan Hastings.
Martin Bücher (Sparkasse) und Landrat Michael Czupalla (re.) übergeben den Gellertpreis an Susan Hastings.
Quelle: Landratsamt Nordsachsen

Auch in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Marketing soll sich künftig einiges tun. Dazu will sich die Fachjury ab dem kommenden Jahr regelmäßiger treffen und geeignete Maßnahmen diskutieren.

Vielleicht sollte man Leipzig einfach mit einbeziehen, sonst wird das wieder nichts. Sonst wird es wieder nur eine Feier im kleinen Kreis. Was eigentlich nicht das Problem sein sollte, denn Stifter des Preises sind der Landkreis Nordsachsen und die Sparkasse Leipzig. Die Festveranstaltung zur Preisverleihung 2013 findet am 27. September 2013 im Heide-Spa Bad Düben statt.

Das Grab mit den - aus der Paulinerkirche umgebetteten - Gebeinen der Gellerts liegt übrigens auf dem Leipziger Südfriedhof. Am 7. Dezember gab es dort eine feierliche Patenschaftsübernahme: Der Verein Patronatskirche – Kunst & Kultur Wölkau e. V., welcher sich seit über 15 Jahren um das Erbe Gellerts bemüht, hat an diesem Tag ganz offiziell die Pflegepatenschaft für das Grab übernommen. Kommt man zwar nicht gleich drauf - denn was hat Gellert mit Schönwölkau zu tun? - Doch Gellert war zwischen 1758 und 1766 mehrfach Gast im Barockschloss Wölkau. Er folgte dabei einer Einladung der Familie Vitzthum von Eckstädt. Und die Wölkauer wollen den 300. Geburtstag auf jeden Fall groß feiern. Dazu haben sie Anfang 2012 auch schon Kontakte nach Hainichen aufgenommen, zu Gellerts Geburtsort.

Nach Leipzig kam Gellert das erste Mal 1734 zum Studium der Theologie. Nach einem Interim in Dresden kehrte er 1741 endgültig nach Leipzig zurück, machte hier seinen Baccalaureus und seinen Magister. 1751 wurde er außerordentlicher Professor der Poesie. Goethe schwänzte später seine Jura-Vorlesungen, um bei Gellert lauschen zu können. Gewohnt hat Gellert im Großen Fürstenkolleg, im Hinterhaus am "Schwarzen Brett" in der Ritterstraße. Das war dort, wo heute das "Geschwister-Scholl-Haus" steht. Dort ist er am 13. Dezember 1769 auch gestorben.

Zu seiner Zeit war er so berühmt, dass Friedrich II. von Preußen ihm am 11. Dezember 1760 Audienz gewährte. Praktisch war Gellert der einzige, den der eigensinnige Preußenkönig mit seiner Schwäche fürs Französische als Dichter deutscher Sprache akzeptierte.

Ganz vergessen ist Gellert nicht. Insbesondere seine Fabeln werden als Taschenbuch immer wieder gern aufgelegt.

Verein Patronatskirche – Kunst & Kultur Wölkau e. V.: www.media-kirche.de


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Karl-Heinz Gerstenberg (Grüne) zur MDR-Reform: "Mit dem Medienwandel kommen große Herausforderungen auf uns zu"

Dr. Karl-Heinz Gerstenberg.
Karola Wille möchte den Mitteldeutschen Rundfunk umkrempeln. Die Intendantin wünscht sich eine künftige Organisationsstruktur, die sich nicht mehr an Verbreitungswegen, sondern an Inhalten orientiert. L-IZ.de hat mit Grünen-Fraktionsvize Karl-Heinz Gerstenberg über die weitreichenden Pläne gesprochen. mehr…

Polizeibericht: Räuber gesucht, Fahrradunfälle, Reinigungskräfte angegriffen

Phantombild
Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach einem unbekannten Täter +++ Kollision mit Pkw - Zwei Radler verletzt +++ Drei Jugendliche griffen heute Nacht am Hauptbahnhof drei Reinigungskräfte an +++ Gesprengter Geldautomat in Torgau – die Polizei sucht Zeugen. mehr…

Kohren-Sahlis feiert ab 24. August: 175 Jahre Schwind-Pavillon Rüdigsdorf

Außenansicht des Schwind-Pavillons.
Am 25. August 1839 wurde der Schwind-Pavillon (damals Garten- oder Musiksalon genannt) in Rüdigsdorf feierlich eingeweiht. Erbaut wurde er von Heinrich Wilhelm Leberecht Crusius (1790-1858). Er hatte die Güter Sahlis und Rüdigsdorf 1824 von seinem Vater Siegfried Leberecht Crusius geerbt und ließ sie zu seinem Sommerwohnsitz umbauen. Den Winter über wohnte die Familie in Leipzig im Haus, „Die Marie“ in der Grimmaischen Straße. mehr…

Das Pöstchen "Ausgabenpriorisierung" im "Bildungsmonitor" der INSM: Gibt Sachsen wirklich mehr Geld für Bildung aus?

Sachsen gibt für sein Bildungssystem nicht mehr Geld aus als andere Bundesländer.
Zahlen sind was Feines. Das hat auch die sächsische CDU für sich entdeckt. Gerade dann, wenn die Zahlen scheinbar die eigene Politik bestätigen. So ist es auch beim "Bildungsmonitor 2014" des IW Köln und der INSM, der am Dienstag vorgestellt wurde. Eine Kategorie sieht ganz danach aus, als würde sie der in Sachsen regierenden CDU bescheinigen, dass sie richtig viel Geld für Bildung ausgibt. So sieht es jedenfalls Jens Michel. mehr…

Wilhelm-Leuschner-Platz und Markthallenviertel: Das könnte ein zukunftsweisendes Stadtquartier für Leipzig werden

Die riesige Freifläche im Stadtmodell des Stadtplanungsamtes.
Was man bei Symposien beredet hat, das hält man am besten fest - in einem Protokoll oder gar einer ordentlichen Materialbroschüre. Das hat der Bund Deutscher Architekten (BDA) Sachsen jetzt getan mit dem, was bei einem Symposium am 22. März 2014 besprochen wurde. Da ging es um den Wilhelm-Leuschner-Platz und die seit mehreren Jahren nun kochende Frage: Wie weiter? mehr…

RB Leipzig: Lukas Klostermann wechselt in die Messestadt

Sportdirektor Ralf Rangnick freut sich über den Neuzugang.
RB Leipzig gönnt sich eine weitere Neuverpflichtung. Innenverteidiger Lukas Klostermann kommt vom VfL Bochum. Der 18-Jährige gilt als Top-Talent und soll über die A-Junioren an das Profi-Team herangeführt werden. "Wir haben Lukas schon über einen längeren Zeitraum intensiv beobachtet. Es freut uns, dass er sich für uns entschieden hat – obwohl er Angebote aus dem In- und Ausland hatte", sagt Sportdirektor Ralf Rangnick. mehr…

Breitband-Ausbau in Sachsen: Sachsenweit können nur 40 Prozent der Haushalte Hochgeschwindigkeits-Internet nutzen

82 Prozent der Leipziger Haushalte haben Breitbandempfang ab 50Mbit(s.
Am Mittwoch, 20. August, stellte die Bundesregierung ihre "Digitale Agenda" vor und bekam, was so Manchen verblüffte, postwendend heftige Schelte vom sächsischen Wirtschaftsminister Sven Morlok, der das Papier nicht nur für ungeeignet zur Erreichung der Breitband-Ziele bis 2018 hält, sondern Sachsen auch wieder als Vorreiter anpreist. Ist es das wirklich? Die Zahlen sprechen dagegen. mehr…

Am 9. Oktober gibt es wieder Westfernsehen: Künstlergruppe bereitet ihr Multimedia-Projekt „Friedas Winter“ fürs Lichtfest Leipzig vor

Die Künstlergruppe „westfernsehen“ präsentiert ihr Projekt am Georgiring.
Sie planen eine Performance aus Schauspiel, Licht, Video und Audio: Für ihr Projekt „Friedas Winter“ im Rahmen des Lichtfests Leipzig 2014 traf sich die Leipziger Künstlergruppe „westfernsehen“ am Donnerstag, 21. August, zu einer Vor-Ort-Begehung am Georgiring. Hier wollen sie am Abend des 9. Oktober die Kontrolle durch das SED-Regime sowie heutige subtilere Formen der Überwachung thematisieren. mehr…

Genug Polizisten sind noch längst kein Polizeistaat: Gebhardt fordert von Tillich Entschuldigung

Spitzenkandidat der Linken: Rico Gebhardt.
Am Montag gab es das kleine Duell der beiden sächsischen Spitzenkandidaten zur Sachsenwahl zwischen Stanislaw Tillich (CDU) und Rico Gebhardt (Linke). Dabei ging es auch um das Thema Sicherheit und die Personalausstattung der Polizei. Doch die Forderung nach mehr Polizeibeamten vor Ort hat Stanislaw Tillich bei der Wahldebatte der drei großen sächsischen Regionalzeitungen lapidar mit den Worten abgekanzelt: „Den Polizeistaat hatten wir mal. Ich wünsche ihn mir auch nicht zurück.“ mehr…

Nächster Flug am Freitag: Bundeswehr setzt Hilfsflüge in den Nordirak fort

Am Freitag, 22. August, setzt die Bundeswehr die Hilfe für die Not leidende Bevölkerung im Nordirak mit einem weiteren Flug fort, teilt das Standortkommando der Bundeswehr mit. Vom Flughafen Halle/Leipzig wird eine mit Hilfsgütern beladene Antonov AN-124 direkt nach Erbil, Irak, fliegen. mehr…

Am 22. August: Ausstellungseröffnung „Das Massaker von Odessa“ im Liebknecht-Haus

Foto aus der Odessa-Ausstellung.
Was wissen wir wirklich über die Ereignisse in der Welt? Egal in welchem Land. Wie sehr sind die Nachrichten gefiltert, mit Interpretationen behaftet? Gern suggerieren sonore Nachrichtensprecher Abend für Abend, sie wüssten, was da auf ihren Filmclips zu sehen ist, sie würden die Akteure, Parteien und Interessen kennen. Etwa in den ukrainischen Städten Kiew, Donezk, Odessa. Am Freitag, 22. August, wird im Karl-Liebknecht-Haus der Leipziger Linkspartei die Ausstellung „Das Massaker von Odessa“ eröffnet. mehr…

Rico Gebhardt (Linke): Unter Schwarz-Gelb ist die Kohle zu Hause, unter Rot-Rot-Grün werden es die Menschen sein

Zur „Anti-Kohle-Kette“ morgen zwischen Kerkwitz (Deutschland) und Grabice (Polen) sowie zum DNN-Artikel „Braune Brühe fließt aus Sachsen in den Spreewald“ (21.08.2014, S. 4) erklärt der Vorsitzende der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Rico Gebhardt: Die braune Spree ist ein Alarmsignal der Natur: Die Folgen der Vergangenheit des Braunkohle-Abbaus in der Gegenwart sind so dramatisch, dass wir im Interesse der gesunden Umwelt unserer Kinder und Enkel jetzt umsteuern müssen. mehr…

Claudia Maicher (Grüne): AfD-Vorsitzende Petry mit unverwechselbar rechtsradikaler Argumentation gegen Abtreibungsrecht

Zu den Äußerungen der sächsischen AfD-Vorsitzenden Frauke Petry über das deutsche Abtreibungsrecht durchzuführen, erklärt Claudia Maicher, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen: "Petrys Rhetorik trägt die unverwechselbaren Merkmale rechtsradikaler Argumentation. Petrys Abgrenzung der 'normalen deutschen Familie' atmet Unfreiheit und Bevormundung. Sie zeugt von Intoleranz gegenüber anderen Lebensentwürfen oder anderer Herkunft." mehr…

Video - Weltnest.de „Bild & Ton“: Barrierefreiheit in Leipzig - Mit Rollstuhlfahrer Marc unterwegs in der Stadt

Diesmal wird es ein Roadtrip für Marcus Mötz. Gemeinsam mit Marc, seit Geburt auf einen Rollstuhl angewiesen, macht sich Marcus auf den Weg, um sich mit Marcs Sicht auf ein Thema zu beschäftigen, welches für nicht-behinderte Menschen oft keins ist. Geht man mal gemeinsam in ein Restaurant oder versucht Geld aus einem Automaten zu ziehen, lauern so durchaus Überraschungen. Oft als Thema unterschätzt, beschreibt auch Jan Günther vom Lebenshilfe e.V., wie barrierefrei Leipzig eigentlich wirklich ist oder besser nicht ist. Wie also lebt es sich so mit Behinderungen in unserer Stadt? Marcus Mötz im Selbstversuch. mehr…

Polizeibericht: Langfinger geschnappt, Motorroller gestohlen, Zeugenaufrufe

Mehreren Langfingern wurde gestern bei ihrem Tun die Petersilie verhagelt +++ Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall und zu den zu gefährlichen Hundeködern, die Ende Juli im Rosental ausgelegt wurden. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Werbung der Parteien zur Wahl.
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Website Schwarzes Leipzig
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog



3Viertel