25.1°СLeipzig

Wortmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an [email protected] oder kontaktieren den Versender der Informationen.

- Anzeige -

Hohe Feinstaubwerte durch Saharastaub: Vielerorts in Sachsen war der Grenzwert überschritten

Für die hohe Feinstaubbelastung am vergangenen Freitag und Samstag (27./28.3.2020) ist Saharastaub verantwortlich gewesen. Das teilte das Landesumweltamt Sachsen (LfULG) heute in Dresden mit. Am Freitag sei der Tagesgrenzwert für Feinstaub PM 10 in Sachsen an vier Luftmessstationen überschritten worden (Bautzen, Görlitz, Leipzig-Lützner Straße und Zittau-Ost) und am Samstag an 12 Stationen.

Regina Kraushaar: Foto: privat

Corona: Verdienstausfälle wegen Kinderbetreuung können entschädigt werden

Die Landesdirektion Sachsen nimmt ab dem 31. März 2020 Anträge auf Entschädigung wegen Verdienstausfall entgegen, wenn die Kinderbetreuungseinrichtung oder Schule wegen der Corona-Pandemie geschlossen wurde. Die Entschädigung wird gewährt, wenn die Sorgeberechtigten ihrer Tätigkeit infolge der Schließung nicht weiter nachgehen konnten und für die Kinder eine anderweitige zumutbare Betreuungsmöglichkeit nicht verfügbar ist.

Quelle: UKL

Italienische Patienten weiterhin in kritischem Zustand

Das Universitätsklinikum Leipzig hat vor einer Woche als erstes deutsches Klinikum Patienten aus dem italienischen Bergamo übernommen. Die zwei 57-jährigen Männer sind weiterhin in einem kritischen Zustand. Insgesamt ist die Zahl der Covid-19-Patienten am UKL noch klein, auch dank der Zusammenarbeit mit dem Klinikum St. Georg, das als erste Anlaufstelle die Leipziger Fälle aufnimmt. Parallel werden am UKL mit Hochdruck zusätzliche Kapazitäten für die Intensivmedizin geschaffen.

Die Johanniter vor Ort. Foto: Alexander Böhm

Not macht erfinderisch: Johanniter-Akademie prüft angehende Rettungssanitäter online

Nur noch zwei Wochen fehlten bis zur Zwischenprüfung – dann machte das Coronavirus den Teilnehmern des Grundlehrgangs zum Rettungssanitäter einen Strich durch die Rechnung. Infolge des Kontaktverbots musste auch die Johanniter-Akademie die Pforten schließen, Präsenzunterricht war unmöglich geworden. Wie sollten Dozenten und Teilnehmer den Kurs unter diesen Umständen rechtzeitig beenden und die Prüfungen durchführen? Die Lösung: das Online-Examen.

Justizministerin Katja Meier. Foto: Pawel Sosnowski

70 Jahre Gefangenenaufstand im »Gelben Elend« in Bautzen

Heute jährt sich der Gefangenenaufstand in der damaligen Haftanstalt Bautzen I, der heutigen Justizvollzugsanstalt Bautzen, zum 70. Mal. Am 31. März 1950 wurde der Aufstand der gegen die unmenschlichen Haftbedingungen aufbegehrenden Gefangenen mit brutaler Gewalt durch die Deutsche Volkspolizei niedergeschlagen.

Umweltminister Wolfram Günther. Foto: Pawel Sosnowski

Trinkwassertalsperren deutlich besser gefüllt

Sachsens Trinkwassertalsperren sind im Durchschnitt zu rund 95 Prozent gefüllt. Zurückzuführen ist dies auf die überdurchschnittlichen Niederschläge im Februar. Umweltminister Wolfram Günther: »Vor allem der nasse Februar hat die Lage in den Talsperren und damit die Versorgung mit Rohwasser weitgehend entspannt. Hinzu kommt, dass die Landestalsperrenverwaltung ihre Anlagen gut und vorausschauend bewirtschaftet.«

Staatsministerin Petra Köpping. Foto: Pawel Sosnowski

Freistaat beschließt neue Corona-Schutz-Verordnung: Ausgangsbeschränkungen in Sachsen bis Ende der Osterferien verlängert

Das Kabinett hat heute eine neue Rechtsverordnung des Sächsischen Sozialministeriums zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 zugestimmt. Die Verordnung regelt die weiteren Ausgangsbeschränkungen im Freistaat Sachsen und löst die bisher geltende Allgemeinverfügung »Ausgangsbeschränkungen« vom 22. März 2020 ab und tritt mit Ablauf des 19. April 2020 außer Kraft.

Artenreiche Mischwälder können den Klimawandel besser verkraften. Foto: Ralf Julke

Wiederbewaldung auf großer Fläche: Sachsenforst pflanzt sechs Millionen Bäume

In den sächsischen Wäldern wird derzeit intensiv gepflanzt. Die Arbeiten an der frischen Luft und in ausreichendem körperlichen Abstand können glücklicherweise ohne erhöhtes Infektionsrisiko durchgeführt werden. Utz Hempfling, Landesforstpräsident und Geschäftsführer von Sachsenforst, informiert zu den wichtigsten Hintergründen.

Lkw am Leipziger Dittrichring. Foto: Ralf Julke

Freistaat Sachsen verlängert Ausnahmegenehmigung vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot

Aufgrund der anhaltenden Verbreitung des Corona-Virus und der damit verbundenen Maßnahmen hat das sächsische Verkehrsministerium die Geltungsdauer der befristeten Ausnahmegenehmigung vom Sonntags- und Feiertagsfahrverbot für Lkw bis zum 19. April verlängert. Die Ausnahmegenehmigung gilt für Fahrzeuge, die Artikel des Trockensortiments (unter anderem haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel) und medizinische Produkte transportieren.

Martin Dulig bei einem Besuch in Leipzig. Foto: Ralf Julke

Kurzarbeiterregelung baut Brücke in der Corona-Krise

Heute haben Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Detlef Scheele, Vorsitzender der Bundesagentur für Arbeit, neue Kurzarbeiter-Zahlen vorgestellt. Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik wurden so viele Anträge auf Kurzarbeit gestellt wie derzeit. Dies zeigt die Dimension, mit der die Corona-Pandemie Wirtschaft und Arbeitsmarkt – auch im Freistaat Sachsen - erfasst hat.

Borna: Helfer stehen bereit

In den letzten Tagen sind bei der Stadtverwaltung Borna rund 50 Meldungen von Bornaerinnen und Bornaer eingegangen, die Ihre Unterstützung für Hilfebedürftige angeboten haben. Das entsprechende Formular befindet sich auf der Webseite www.borna.de. Hier kann aus-gewählt werden, ob man selbst Hilfe benötigt oder Hilfe anbieten möchte.

Foto: L-IZ.de

Borna: Wochenmarkt kann wieder stattfinden

Nach einer Erklärung des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) können ab Mittwoch, dem 01. April mobile Verkaufsstände von Direktvermarktern und Lebensmittelhändlern wieder ihrem Geschäft nachgehen.

Grenzen dicht: Was heißt das für Betreuungskräfte aus Polen?

Seit dem 27. März 2020 sind die Einreisebestimmungen für polnische Berufspendler infolge der Corona-Epidemie verschärft worden. Das gilt auch für Betreuungskräfte, die in deutsche Privathaushalte entsandt werden. Die Verbraucherzentrale Brandenburg erklärt, was Verbraucher nun wissen müssen.

85 Prozent des Kakaos, den Deutschland importiert, stammen aus nur fünf Ländern überwiegend Westafrikas. Dessen Produktion verursacht dort z.T. erhebliche Auswirkungen auf die biologische Vielfalt. Bild: Janina Kleemann

Ökosystemleistungen kennen keine Grenzen – Studie bewertet und quantifiziert Ökosystemleistungs-Ströme

Was haben Kakao, Zugvögel, Hochwasserschutz und Pandas gemeinsam? Viele Länder profitieren von Ökosystemleistungen, die zuvor in anderen Ländern erbracht wurden. Wo und wie Ökosystemleistungs-Ströme verlaufen, ist jedoch kaum bekannt. Wissenschaftler*innen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) und des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) konnten nun in einer im Fachjournal Global Environmental Change veröffentlichten Studie zeigen, wie interregionale Ökosystemleistungs-Ströme aufgedeckt und quantifiziert werden können.

Krankenpflegeschule des St. Elisabeth. Foto: St. Elisabeth Krankenhaus

Krankenpflegeschule des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig ausgezeichnet

Die Krankenpflegeschule des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig zählt zu den besten Ausbildungsbetrieben in Deutschland. Das hat eine aktuelle Studie des IMWF Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung im Auftrag von FOCUS Money und Deutschland Test ergeben. Darin belegt die Krankenpflegeschule des St. Elisabeth-Krankenhauses mit 92,3 von 100 Punkten Platz 2 in der Kategorie Bildungsdienstleister. In die Studie gingen Angaben der getesteten Einrichtungen sowie Ergebnisse aus dem Social Listening ein. Insgesamt wurden 1001 Unternehmen ausgezeichnet.

Finanzamt Leipzig am Wilhelm Liebknecht Platz. Foto: LZ

Finanzamt stellt Antrag auf Steuererleichterungen zur Verfügung

Unternehmen, die durch die Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, können beim Finanzamt Steuererleichterungen beantragen. Möglich sind dabei zinslose Steuerstundungen, Anpassungen von Vorauszahlungen oder Vollstreckungsaufschübe. Mit diesen Maßnahmen sollen die betroffenen Unternehmen in dieser schwierigen Zeit unterstützt werden.

Corona-Virus: Aktuell 99 bestätigte Fälle (Stand 31. März 2020 um 13 Uhr)

Aktuell gibt 99 (+ 5) bestätigte Infektionsfälle im Landkreis Leipzig. Fast alle betroffenen Personen weisen bislang nur leichte oder gar keine Krankheitssymptome auf. Fünf infizierte Personen aus dem Landkreis Leipzig werden derzeit stationär im Krankenhaus behandelt und befinden sich dort in einem Quarantänebereich. Die genannten Personen zählen zur Risikogruppe. In häuslicher Quarantäne befinden sich aktuell noch 247 Personen.

Connewitzer Schleuse - mal ohne Boote. Foto: Ralf Julke

Schleusen Connewitz und Cospuden bleiben vorerst geschlossen

Zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus bleiben die Schleusen Connewitz und Cospuden vorerst geschlossen. Aus gegebenem Anlass wird der für Anfang April vorgesehene Betriebsstart in diesem Jahr auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

- Anzeige -
Scroll Up