Artikel zum Schlagwort Haushalt

Stadt Markranstädt startet mit genehmigter Haushaltssatzung ins neue Jahr

Foto: Stadt Markranstädt

Die Stadt Markranstädt kann ins neue Jahr mit einer genehmigten Haushaltssatzung starten. Mit Bescheid vom 27. November 2017 des Landratsamtes Landkreis Leipzig, Amt für Rechts-, Kommunal- und Ordnungsangelegenheiten wurde die Gesetzmäßigkeit der Haushaltssatzung der Stadt Markranstädt für die Haushaltsjahre 2018 und 2019 festgestellt. Erstmalig legt die Stadt einen Doppelhaushalt auf. Damit kann zeitnah mit der Umsetzung des umfangreichen Investitionsprogramms (in 2018 sind rund 6,0 Mio. Euro und in 2019 rund 4,0 Mio. Euro vorgesehen) begonnen und die notwendigen Fördermittel beantragt werden. Weiterlesen

Grüne mahnen Stadtspitze zu besonnener Geldanlage

Statt 13 Millionen Miese hat Leipzig 2016 sogar 10 Millionen Plus gemacht

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserLeipzig erlebt tatsächlich so etwas wie einen wirtschaftlichen Aufschwung. Gerade noch rechtzeitig, um einige heftige Ausschläge bei den Ausgaben aufzufangen. Das Haushaltsjahr 2016 hatte Finanzbürgermeister Torsten Bonew noch mit einem Minus von 13 Millionen Euro geplant. Nun kann er rückwirkend sogar ein Plus von 10 Millionen verbuchen. Und das trotz weiterer Mehrkosten. Die Steuereinnahmen haben geholfen. Weiterlesen

Wie schnürt man einen Haushalt, wenn das Geld eigentlich nicht reicht?

Drei Gemeinden im Erzgebirge haben 2016 keine beschlossenen Haushalte zustande bekommen

Foto: Ralf Julke

Wie schnell bekommen Kommunen in Sachsen einen beschlossenen Haushalt? Das ist eine Frage, die den Landtagsabgeordneten der Linken, André Schollbach, umtreibt. Denn ohne beschlossenen und genehmigten Haushalt kann man eigentlich nichts gestalten. Alarmiert war Schollbach durch die wachsende Zahl von Gemeinden, die in den vergangenen Jahren auch im Jahresverlauf keine belastbaren Haushalte vorlegen konnten. Weiterlesen

Sächsische Kommunalhaushalte im Jahr 2015

Flüchtlingsunterbringung riss insbesondere in Dresden und Leipzig ein großes Loch in die Haushaltskasse

Foto: Ralf Julke

Es geht Leipzig nicht besser als Dresden. 2015 hatten sie beide eine gewaltige Aufgabe zu stemmen: die Unterbringung von tausenden Flüchtlingen in menschenwürdigen Unterkünften. Dass das im Hauruck-Verfahren nicht unbedingt immer geklappt hat, ist ein eigenes Thema. Geld gekostet hat es trotzdem. Und zwar mehr Geld, als beide Städte vom Freistaat als Kostenausgleich zugewiesen bekommen haben. Weiterlesen

SMF: Vorläufiger Jahresabschluss 2015

Finanzminister Prof. Dr. Georg Unland hat den Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtags über den vorläufigen kassenmäßigen Abschluss des Haushaltes 2015 informiert. Nach dem vom Sächsischen Landtag am 16. Dezember 2015 beschlossenen Gesetz zur Stärkung der kommunalen Investitionskraft sowie den erforderlichen Korrekturbuchungen stellt sich der vorläufige kassenmäßige Abschluss wie folgt dar. Weiterlesen