4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

BUND

Am 25. August: Anlässlich des „World Secondhand Day“ veranstaltet der BUND Leipzig einen Markt „Aus zweiter Hand“

Der BUND Leipzig veranstaltet anlässlich des „World Secondhand Day“ am 25.08.2020 auf dem Augustusplatz gegenüber der Oper einen Markt „Aus zweiter Hand“. Von 12 bis 19 Uhr stellen sich mehrere Leipziger Initiativen vor, die sich mit Recycling, Reparieren, Leihen, Teilen, Tauschen und Upcycling auseinandersetzen. Unter anderem werden dabei sein: Das Café Kaputt, KunZstoffe & KrimZKramZ, das Depot der Stiftung „Ecken wecken“ und die „Verschenkekiste“ – eine Umsonstladeninitiative im Leipziger Osten.

Nicht schon wieder Äcker opfern: Dohna will aus IPO-Zweckverband aussteigen

Dohna liegt ziemlich weit im Osten Sachsens, 15 Kilometer östlich von Dresden an der Müglitz. Und der Stadtrat von Dohna hat jetzt etwas getan, was in Sachsen Einmaligkeitswert besitzt: Er hat sich gegen die weitere Versiegelung der Landschaft ausgesprochen und Dohna soll deshalb aus dem Zweckverband Industriepark Oberelbe (IPO) aussteigen.

BUND legt 10-Punkte-Programm zur Wiederherstellung der heimischen Laubwälder vor

Nicht nur die Umweltverbände in Sachsen beschäftigen sich mit der völlig vergeigten Waldpolitik der Regierung. Auch auf Bundesebene nehmen sie sich der Sache an und geben einer irrlichternden Bundeswaldministerin Hilfe in der Frage, wie der deutsche Wald umgebaut werden könnte, damit er sich dem Klimawandel anpassen kann. Von Julia Klöckners Plantagenwäldern hält auch der BUND nichts. Am Donnerstag, 8. August, lud er zum Waldspaziergang im Stadtwald Treuenbrietzen ein.

Lukas Bäcker macht jetzt auch mit beim Leipziger „Recycling2go“

Die Sache kommt ins Rollen. Der BUND Leipzig konnte jetzt auch einen der größten Leipziger Bäcker gewinnen, beim Pfandbechersystem für Coffee to go mitzumachen. Nach dem runden Backtisch mit Leipziger Bäcker/-innen zum Beginn des Jahres setzt nun auch die Bäckerei Lukas beim Coffee to go auf den Mehrweg. In den 25 Filialen des Leipziger Familienunternehmens werden ab kommender Woche Kaffee und Tee auch in nachhaltigen Pfandbechern angeboten.

Der Wolf im Fadenkreuz der sächsischen CDU

Wenn eine Regierungspartei keinen Kompass hat und nicht weiß, wo sie das Land hinsteuern soll, dann sucht sie sich Ziele abseits vom Weg, wo man richtig Remmidemmi machen kann. Und wer in jüngster Zeit in den „sozialen Netzwerken“ unterwegs ist, sieht, dass die Wolfstreibjagd längst eröffnet ist. Verbal wird dort gerade von CDU-Vertretern geschossen, was die Büchse hergibt. Als wären wirklich die Wölfe die echten Probleme Sachsens. Entsprechend sauer reagieren jetzt NABU und BUND.

Auf dem Fahrrad unterwegs mit dem BUND

Im Rahmen der europäischen Woche der Mobilität und der Aktion "Wege in die Stadt" lädt der BUND Leipzig zu einer Fahrradtour von Liebertwolkwitz in die Leipziger Innenstadt ein.

Offener Garten des BUND Leipzig in Grünau lädt zum zweiten Treffen

Nach dem gut besuchten ersten Treffen zur Gründung eines BUND-Gemeinschaftsgartens in Grünau lädt der BUND Leipzig zu einem nächsten Treffen. Am kommenden Mittwoch (29.08.) findet ab 17 Uhr auf dem Gartengrundstück an der 100. Schule zwischen der Miltitzer Allee und dem Lausner Weg ein zweiter Gründungs-Workshop statt.

Forderungspapier des BUND listet auf, was Politik in Deutschland sofort zur Minderung der Umweltbelastung tun kann

Hinter uns liegen – was die deutschen Klimaschutzziele betrifft – 13 verlorene Jahre. Immer wieder wählten die Bundesbürger sich Regierungen, die nicht gewillt waren, wirklich kluge Maßnahmen zur Anpassung des Landes an den absehbaren Klimawandel einzuführen – nicht in der Landwirtschaft, nicht im Verkehr, nicht im Energiesektor. Fast hat sich das Gefühl eingestellt, dass man gegen so viel Bequemlichkeit eigentlich nichts machen kann. Aber der BUND listet einfach mal auf, was längst alles hätte getan werden können. Wehgetan hätte es tatsächlich vor allem den Bequemen und Gleichgültigen.

Der Leipziger Auenwald muss eine neue Rolle in der Klimapolitik der Stadt Leipzig spielen

Vom 12. bis 14. September findet in der Alten Börse das nunmehr 2. Internationale Auenökologiesymposium statt, zu dem der NUKLA e.V. wieder hochkarätige Fachreferenten eingeladen hat. Die Mitarbeiter der zuständigen Ämter in Leipzig hat der Verein auch wieder eingeladen. Aber da geistert eine Protokollnotiz durch die Lande, in der im Namen von Bürgermeister Heiko Rosenthal deren Teilnahme regelrecht untersagt wird. So lernt man natürlich nix.

Weltkatzentag: Deutschlands wilde Katzen benötigen Schutz

Die Welt liegt Katzen zu Füßen – zumindest unseren Stubentigern: Die Hauskatze ist nicht nur die häufigste Katzenart weltweit, sondern ist mit ca. 14 Millionen Tieren auch das beliebteste Haustier der Deutschen. Die Situation der wilden Katzen dagegen sieht weltweit deutlich schlechter aus, die meisten der Arten sind stark bedroht. Dabei gibt es wilde Katzen nicht nur in Afrika oder Asien, sondern auch hierzulande. So kehrt die bedrohte Europäische Wildkatze bislang in nur wenige naturnahe Laub- und Mischwälder Sachsens zurück.

Grüne rufen zur Kohle stoppen Demo am Samstag auf

Am 28.07.2018 findet in Leipzig die Kohle stoppen Demo statt. Bündnis 90/Die Grünen Leipzig ruft zusammen mit anderen Umweltverbänden zur Beteiligung auf. „Der Braunkohleabbau geht auf Kosten aller, denn die Kohleverstromung ist der Klimakiller Nummer 1.

„Kohleradeln“ – Fahrradtour zum Klimacamp

Ab Samstag, den 28. Juli findet das Klimacamp in Pödelwitz statt. Für alle Interessierten organisiert der BUND Leipzig am folgenden Sonntag eine gemeinsame Fahrradtour zum Camp. Dort starten am selben Tag die Aktivitäten mit der Eröffnung der Degrowth-Sommerschule und einem Dorffest in Pödelwitz, auf dem die Tour endet.

Verkehrseinschränkungen rund um Demo am Samstag

Unter dem Motto „Kohle stoppen, Klima schützen – Demonstration für Klimagerechtigkeit, Kohleausstieg und gegen die Abbaggerung der Orte Pödelwitz und Obertitz“ hat der BUND Sachsen e. V. für Samstag, den 28. Juli, einen Aufzug mit etwa 2.000 Teilnehmern angezeigt.

BUND Leipzig informiert und wirbt vom 7. bis 12. Mai für sich und seine Projekte

Seit Montag, dem 7. Mai, bis einschließlich Samstag, den 12. Mai, wird ein Team des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) an verschiedenen Orten in Leipzig über den gemeinnützigen Verein und seine Projekte informieren.

Kostensparen bei Baumpflanzungen: Keine ständige Erneuerung der Jahresringe

Um mehr Baumpflanzungen finanzieren zu können, hat der BUND Leipzig der Stadt einen Spar-Vorschlag unterbreitet. Auf das aufwendige jährliche Anbringen neuer Jahresringe soll verzichtet werden. Das Amt für Stadtgrün und Gewässer hätte damit Personal und Ressourcen für die Pflanzung neuer Bäume frei.

BUND Leipzig organisiert Zugfahrt nach Berlin zur Großdemonstration am 20. Januar

Alles hängt mit allem zusammen – die niedrigen Preise für unsere Nahrungsmittel mit niedrigen Löhnen und einer Marktmacht der Handelsketten, die den Bauern nicht nur niedrige Preise für Milch, Butter, Fleisch diktiert, sondern sie geradezu dazu zwingt, auch Produktionsmethoden anzuwenden, die unsere Umwelt zustören. Aus diesem Teufelskreis müssen wir raus. Dafür wollen am 20. Januar mehrere Verbände, darunter der BUND, demonstrieren. Und der BUND Leipzig ruft dazu auf, mitzufahren zur Demo nach Berlin.

BUND findet 13 von 17 gekauften Weihnachtsbäumen mit Pestiziden belastet

Vielleicht doch lieber auf den Weihnachtsbaum verzichten? Das legt ein neuer Test des BUND nahe. Auf die Idee muss man erst einmal kommen. Aber eigentlich liegt sie nahe, wenn man weiß, dass die alljährlich verkauften Riesenmengen an Weihnachtsbäumen eben nicht aus dem Wald kommen, sondern von Plantagen. Und dort werden sie augenscheinlich heftig mit Pestiziden besprüht.

Ende der Schonfrist – BUND Leipzig appelliert an Baumbesitzer

Mit dem Ende der Vogelbrutzeit dürfen vom 1. Oktober 2017 bis 28. Februar 2018 wieder Bäume gefällt werden. Der BUND Leipzig appelliert an die Vernunft und Einsicht von Bauherren, Grundstücks- und Baumbesitzern, ihre Bäume zum Nutzen der Allgemeinheit zu erhalten. Für die Lebensqualität in der wachsenden Großstadt Leipzig zählt jeder einzelne Baum!

Am 30. September: BUND Leipzig zu Gast im Deutschen Kleingärtnermuseum

Böden sind durch menschliche Tätigkeit weltweit in ihrer Funktionalität bedroht. Allerdings wird dies im Gegensatz zum Arten-, Luft- und Wasserschutz in Politik, öffentlicher Meinung und Naturschutz bisher kaum beachtet. Dabei treten Bodenschäden wie Versauerung, Erosion oder Versiegelung in Mitteleuropa genauso auf, wie in anderen Teilen der Welt. Und diese Schäden sind besonders gravierend, denn im Gegensatz zu Luft- und Gewässerverunreinigungen sind die meisten Bodenschäden schwer umkehrbar bis irreversibel.

„Bäume sind Freunde“ – Neue Infotafel im Palmengarten

Im Leipziger Palmengarten macht seit dem Wochenende eine Natur-Infotafel BesucherInnen auf die Ökosystemleistung von Bäumen aufmerksam. Die Tafel ist ein Gemeinschaftsprojekt vom BUND Leipzig und dem Amt für Stadtgrün und Gewässer.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -