6.3°СLeipzig

BUND

- Anzeige -
Nahverkehrszug im Hauptbahnhof Leipzig. Foto: Ralf Julke

Schluss mit den klimaschädlichen Subventionen: BUND Sachsen fordert ein Nachfolgeangebot für das 9-Euro-Ticket und Verbesserungen beim ÖPNV

Rappelvolle Nahverkehrszüge. Übervolle Straßenbahnen. Das 9-Euro-Ticket wirkt wie ein Test: Was passiert tatsächlich, wenn wieder mehr Menschen mit dem ÖPNV fahren? Was schafft das System? Und siehe da: Es kommt sofort an seine Grenzen. Denn der Nah- und Regionalverkehr in Deutschland wurde seit drei Jahrzehnten kräftig zusammengespart. Und gleichzeitig immer teurer für die Fahrgäste. Das […]

Am Bürgerbahnhof Plagwitz nach dem Teilabriss im hinteren Bereich. Foto: LZ

Teilerfolg für BUND Leipzig: Stadtplanungsamt will Ziel der Petition „Grün statt Beton“ in der Planung „berücksichtigen“

Die Stellungnahme des Leipziger Stadtplanungsamtes zur Petition „Grün statt Beton am Plagwitzer Bürgerbahnhof!“ liest sich sperrig, ganz so, als würde da ein Sachbearbeiter Spitzentanz im Amtsdeutsch tanzen, heftigst bemüht darum, allzu verfängliche Worte zu vermeiden. Auch wenn etwas durchschimmert, was im Leipziger Naturschutz zur Verzweiflung treiben könnte: die Haltung, dass Besitzinteressen eigentlich doch immer vor […]

Vertrockneter Baum. Foto: Elke Thiess

Hitze und Trockenheit: BUND Leipzig ruft auf zum Bäumegießen

Das fünfte Jahr hintereinander fiel viel zu wenig Regen. Und dazu kommen wieder reihenweise Hitzetage. Der BUND Leipzig ruft deshalb zum Bäumegießen auf. Den Leipziger Stadtbäumen fehlt das dringend benötigte Wasser. Im Schnitt fielen die Niederschläge der letzten Jahre viel zu gering aus. Hitzesommer und anhaltende Trockenheit machen jungen und alten Bäumen schwer zu schaffen, […]

Über 5.000 Unterstützer: BUND Leipzig übergibt morgen die Petition „Grün statt Beton am Plagwitzer Bürgerbahnhof“ an den Petitionsausschuss der Stadt Leipzig

Am Donnerstag, 16. Juni, übergibt der BUND Leipzig zur Ratsversammlung die Unterschriften von über 5.100 Unterstützer/-innen der Petition „Grün statt Beton am Plagwitzer Bürgerbahnhof“ an den Petitionsausschuss der Stadt Leipzig. Die Petition richtet sich in Teilen gegen die aktuelle Bauplanung „Grüner Bahnhof Plagwitz – Nordteil“ und hat innerhalb von knapp sechs Monaten eine stattliche Anzahl […]

Artenschutz mit der Sense

Am Samstag, den 11. Juni, bietet der BUND Leipzig auf seiner Streuobstwiese in Leipzig Wahren einen Sensenworkshop während der Frühjahrsmahd an. Hierbei wird der fachgerechte Umgang mit der Sense, vom Dengeln bis zum eigentlichen Mähen, erläutert und vorgeführt. Die Aktion geht von 8 bis 15 Uhr. Interessierte können sich beim BUND Leipzig anmelden. „Mit dem […]

Dienstag, der 31. Mai 2022: Autobahn-Protest, Öl-Embargo, Rechtsextremist/-innen, die mit ihrer Masche Erfolg haben und die Mietpreisbremse

In der Nacht zu Dienstag einigten sich die EU-Staats- und Regierungschefs auf ein Embargo auf russisches Öl. Dabei wurden allerdings auch Ausnahmen festgelegt. Außerdem: Der Sächsische Verfassungsschutzbericht legt offen, wie Rechtsextremist/-innen im zweiten Corona-Jahr ihr Gedankengut auch verstärkt in die gesellschaftliche Mitte tragen konnten und für Dresden und Leipzig wurde heute die Mietpreisbremse beschlossen. Die […]

A20-Gegner/-innen demonstrieren zum Prozessauftakt vor dem Bundesverwaltungsgericht + Video

Am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am Dienstag, dem 31. Mai, der Prozess rund um den geplanten Weiterbau der A20 begonnen. Die Autobahn soll um rund 200 Kilometer von Schleswig-Holstein nach Niedersachsen verlängert werden und gilt als eines der größten Projekte dieser Art in diesem Jahrzehnt. Klimaaktivist/-innen und Naturschützer/-innen sehen Ökosysteme bedroht und verweisen vor allem […]

Am 25. August: Anlässlich des „World Secondhand Day“ veranstaltet der BUND Leipzig einen Markt „Aus zweiter Hand“

Der BUND Leipzig veranstaltet anlässlich des „World Secondhand Day“ am 25.08.2020 auf dem Augustusplatz gegenüber der Oper einen Markt „Aus zweiter Hand“. Von 12 bis 19 Uhr stellen sich mehrere Leipziger Initiativen vor, die sich mit Recycling, Reparieren, Leihen, Teilen, Tauschen und Upcycling auseinandersetzen. Unter anderem werden dabei sein: Das Café Kaputt, KunZstoffe & KrimZKramZ, das Depot der Stiftung „Ecken wecken“ und die „Verschenkekiste“ – eine Umsonstladeninitiative im Leipziger Osten.

Heute Natur, morgen Beton: Von den IPO-Plänen betroffene Landschaft bei Pirna. Foto: B. Borchers

Nicht schon wieder Äcker opfern: Dohna will aus IPO-Zweckverband aussteigen

Dohna liegt ziemlich weit im Osten Sachsens, 15 Kilometer östlich von Dresden an der Müglitz. Und der Stadtrat von Dohna hat jetzt etwas getan, was in Sachsen Einmaligkeitswert besitzt: Er hat sich gegen die weitere Versiegelung der Landschaft ausgesprochen und Dohna soll deshalb aus dem Zweckverband Industriepark Oberelbe (IPO) aussteigen.

Femelschlag im Waldgebiet Die Nonne. Foto: Ralf Julke

BUND legt 10-Punkte-Programm zur Wiederherstellung der heimischen Laubwälder vor

Nicht nur die Umweltverbände in Sachsen beschäftigen sich mit der völlig vergeigten Waldpolitik der Regierung. Auch auf Bundesebene nehmen sie sich der Sache an und geben einer irrlichternden Bundeswaldministerin Hilfe in der Frage, wie der deutsche Wald umgebaut werden könnte, damit er sich dem Klimawandel anpassen kann. Von Julia Klöckners Plantagenwäldern hält auch der BUND nichts. Am Donnerstag, 8. August, lud er zum Waldspaziergang im Stadtwald Treuenbrietzen ein.

Immer mehr Anbieter in Leipzig beteiligen sich am Recup-System. Foto: BUND Leipzig

Lukas Bäcker macht jetzt auch mit beim Leipziger „Recycling2go“

Die Sache kommt ins Rollen. Der BUND Leipzig konnte jetzt auch einen der größten Leipziger Bäcker gewinnen, beim Pfandbechersystem für Coffee to go mitzumachen. Nach dem runden Backtisch mit Leipziger Bäcker/-innen zum Beginn des Jahres setzt nun auch die Bäckerei Lukas beim Coffee to go auf den Mehrweg. In den 25 Filialen des Leipziger Familienunternehmens werden ab kommender Woche Kaffee und Tee auch in nachhaltigen Pfandbechern angeboten.

Zwei Daubaner Wolfswelpen. Die CDU in Sachsen fordert, zum Entsetzen von Naturschutzvereinen, eine Lockerung der Abschussregeln für die unter strengem Schutz stehenden Tiere. Foto: Michael Hamann

Der Wolf im Fadenkreuz der sächsischen CDU

Wenn eine Regierungspartei keinen Kompass hat und nicht weiß, wo sie das Land hinsteuern soll, dann sucht sie sich Ziele abseits vom Weg, wo man richtig Remmidemmi machen kann. Und wer in jüngster Zeit in den „sozialen Netzwerken“ unterwegs ist, sieht, dass die Wolfstreibjagd längst eröffnet ist. Verbal wird dort gerade von CDU-Vertretern geschossen, was die Büchse hergibt. Als wären wirklich die Wölfe die echten Probleme Sachsens. Entsprechend sauer reagieren jetzt NABU und BUND.

Foto: Antonia Weisshaupt

Auf dem Fahrrad unterwegs mit dem BUND

Im Rahmen der europäischen Woche der Mobilität und der Aktion "Wege in die Stadt" lädt der BUND Leipzig zu einer Fahrradtour von Liebertwolkwitz in die Leipziger Innenstadt ein.

Foto: BUND Leipzig

Offener Garten des BUND Leipzig in Grünau lädt zum zweiten Treffen

Nach dem gut besuchten ersten Treffen zur Gründung eines BUND-Gemeinschaftsgartens in Grünau lädt der BUND Leipzig zu einem nächsten Treffen. Am kommenden Mittwoch (29.08.) findet ab 17 Uhr auf dem Gartengrundstück an der 100. Schule zwischen der Miltitzer Allee und dem Lausner Weg ein zweiter Gründungs-Workshop statt.

Noch Wasser da? Foto: L-IZ.de

Forderungspapier des BUND listet auf, was Politik in Deutschland sofort zur Minderung der Umweltbelastung tun kann

Hinter uns liegen – was die deutschen Klimaschutzziele betrifft – 13 verlorene Jahre. Immer wieder wählten die Bundesbürger sich Regierungen, die nicht gewillt waren, wirklich kluge Maßnahmen zur Anpassung des Landes an den absehbaren Klimawandel einzuführen – nicht in der Landwirtschaft, nicht im Verkehr, nicht im Energiesektor. Fast hat sich das Gefühl eingestellt, dass man gegen so viel Bequemlichkeit eigentlich nichts machen kann. Aber der BUND listet einfach mal auf, was längst alles hätte getan werden können. Wehgetan hätte es tatsächlich vor allem den Bequemen und Gleichgültigen.

Abgedeichte Elsteraue mit Luppehochwasser. Foto: Ralf Julke

Der Leipziger Auenwald muss eine neue Rolle in der Klimapolitik der Stadt Leipzig spielen

Vom 12. bis 14. September findet in der Alten Börse das nunmehr 2. Internationale Auenökologiesymposium statt, zu dem der NUKLA e.V. wieder hochkarätige Fachreferenten eingeladen hat. Die Mitarbeiter der zuständigen Ämter in Leipzig hat der Verein auch wieder eingeladen. Aber da geistert eine Protokollnotiz durch die Lande, in der im Namen von Bürgermeister Heiko Rosenthal deren Teilnahme regelrecht untersagt wird. So lernt man natürlich nix.

Foto: Thomas Stephan/BUND

Weltkatzentag: Deutschlands wilde Katzen benötigen Schutz

Die Welt liegt Katzen zu Füßen – zumindest unseren Stubentigern: Die Hauskatze ist nicht nur die häufigste Katzenart weltweit, sondern ist mit ca. 14 Millionen Tieren auch das beliebteste Haustier der Deutschen. Die Situation der wilden Katzen dagegen sieht weltweit deutlich schlechter aus, die meisten der Arten sind stark bedroht. Dabei gibt es wilde Katzen nicht nur in Afrika oder Asien, sondern auch hierzulande. So kehrt die bedrohte Europäische Wildkatze bislang in nur wenige naturnahe Laub- und Mischwälder Sachsens zurück.

Grüne rufen zur Kohle stoppen Demo am Samstag auf

Am 28.07.2018 findet in Leipzig die Kohle stoppen Demo statt. Bündnis 90/Die Grünen Leipzig ruft zusammen mit anderen Umweltverbänden zur Beteiligung auf. „Der Braunkohleabbau geht auf Kosten aller, denn die Kohleverstromung ist der Klimakiller Nummer 1.

Foto: Antonia Weisshaupt

„Kohleradeln“ – Fahrradtour zum Klimacamp

Ab Samstag, den 28. Juli findet das Klimacamp in Pödelwitz statt. Für alle Interessierten organisiert der BUND Leipzig am folgenden Sonntag eine gemeinsame Fahrradtour zum Camp. Dort starten am selben Tag die Aktivitäten mit der Eröffnung der Degrowth-Sommerschule und einem Dorffest in Pödelwitz, auf dem die Tour endet.

Verkehrseinschränkungen rund um Demo am Samstag

Unter dem Motto „Kohle stoppen, Klima schützen – Demonstration für Klimagerechtigkeit, Kohleausstieg und gegen die Abbaggerung der Orte Pödelwitz und Obertitz“ hat der BUND Sachsen e. V. für Samstag, den 28. Juli, einen Aufzug mit etwa 2.000 Teilnehmern angezeigt.

Scroll Up