27.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

China

Unterwegs nach Xanadu: Der Leipziger Anglist Elmar Schenkel erzählt, wie der Westen versuchte, sich ein Bild vom fernen Osten zu machen

Die Vorstellungen der Europäer über die Länder des Fernen Ostens sind voller Legenden. Bis in die scheinbar objektiven Nachrichten unserer Gegenwart hinein. Doch wie sehr diese Legenden unseren Blick auf diese Länder verfälschen, ist den meisten Berichterstattern gar nicht bewusst. Das gilt nicht nur für China, Japan und Indien. Aber an diesen drei Ländern kann der Leipziger Anglist Elmar Schenkel kenntnisreich erzählen, wie wir uns unser Bild vom exotischen Osten konstruiert haben.

Kundgebung auf dem Augustusplatz: Solidarität mit dem Widerstand in China

In der Berichterstattung über Freiheitskämpfe gegen das autoritäre China geht es meistens um die Proteste in der Sonderverwaltungszone Hongkong. Doch auch in China selbst gibt es nicht nur jene, die Freiheiten unterdrücken, sondern auch Aktivist/-innen, die das nicht akzeptieren wollen. Um ihre „Solidarität mit den emanzipatorischen Kämpfen in China“ auszudrücken, versammelten sich am Samstag, dem 17. April, etwa 50 Menschen auf dem Leipziger Augustusplatz. Zudem gab es Kritik am Verhältnis mancher Linker zu China.

Ami Go Home! Stefan Baron erklärt, warum Europa endlich aufhören muss, am Rockzipfel der USA zu hängen

Man durfte schon mehrmals erschrecken in den vergangenen Wochen. Mal wurde bekannt, dass die NATO jetzt eine Partnerschaft mit Indien anstrebt. Dann wurde ein Strategiepapier bekannt, das die Verlegung deutscher Kriegsschiffe vor die Küste Chinas vorsieht. Und der NATO-Generalsekretär reist von einem Leitmedium zu anderen, um die Öffentlichkeit darauf einzuschwören, dass China jetzt der große Feind ist. China?

„Allerlei China“ in der Galerie KUB am 27. September

Das Konfuzius-Institut Leipzig lädt am Sonntag, 27.9, zu einem bunten Kulturnachmittag in die Galerie KUB ein. Freuen Sie sich auf eine Kunstausstellung, einen Postkartenworkshop, Schnupperkurse zu asiatischen Bewegungskünsten, das Duo Seidenstraße und erleben Sie „Allerlei China“!

EU-China-Gipfel-Demo: Tage des Zorns, Teil 2? + Videos & Audios

Am 3. September 2020 entlud sich im Leipziger Osten die Wut über eine Hausbesetzung in der Ludwigstraße, nachdem diese ohne Verhandlungserfolg mit dem Eigentümer und einer morgendlichen Räumung endete. Eine Barrikade brannte, es folgten zwei Nächte im südlichen Connewitz, welche die Befürchtungen vor einem gewaltsamen Ende heute, am 12. September 2020 bei der 16 Uhr in der Eisenbahnstraße startenden Demonstration steigerte. Zumindest, wenn man der Leipziger Polizei und den bisherigen Medienberichten glauben darf. Erstmals verläuft nun sogar eine sogenannte „Kontrollzone“ entlang der Aufzugsstrecke einer Demo namens „Storm The Fortress, Break All Borders: Gegen die Festung Europa und das autoritäre Regime Chinas“.

Young China: Zak Dychtwald erzählt, wie die junge Generation in China heute wirklich tickt

Wir kennen die Welt nicht. Wir kennen auch die anderen Menschen und Länder nicht. Wir haben Tomaten auf den Augen und merken es nicht. Nur manchmal, wenn manche von uns sich wirklich einmal auf den Weg machen und sich tatsächlich einlassen auf andere Länder und ihre Bewohner. So wie Zak Dychtwald, der sich vor zwölf Jahren auf den Weg nach China machte, um tatsächlich einmal Mandarin zu lernen und das seltsamste Land der Gegenwart wirklich kennenzulernen.

Open Air Kino zur Menschenrechtssituation in Hongkong im Clara-Zetkin-Park

Die Amnesty International Stadtgruppe Leipzig lädt Euch zum Menschenrechts – Open Air Kino ein. Obwohl der EU–China Gipfel dieses Jahr nicht in Leipzig stattfinden wird, möchten wir den Fokus an diesem Abend auf die Situation in der Volksrepublik China und Hongkong werfen.

TU Bergakademie Freiberg und Universität Wuhan schließen Vertrag

Im Rahmen der derzeitigen Delegationsreise von Staatsminister Thomas Schmidt in China, haben die Technische Universität Bergakademie Freiberg und die Wuhan Universität für Wissenschaft und Technik (WUST) in Wuhan einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Darin vereinbaren am 28. März das Institut für Keramik, Glas und Baustoffe der Bergakademie Freiberg und das Staatliche Keys Labority für Refraktoren und Metalle der WUST die Einrichtung eines „Internationalen gemeinsamen Labors für neue Technologien feuerfester Stoffe und der Metallurgie“.

Staatsminister Schmidt unterzeichnet Kommunique mit Chongqing

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (26. März 2019) im chinesischen Chongqing ein Kommunique mit dem dortigen Amt für auswärtige Angelegenheiten unterzeichnet. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft und die Stadt Chongqing wollen ihre freundschaftlichen Beziehungen weiterentwickeln und ausbauen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bereiche Umweltschutz, Landwirtschaft und Landtechnik sowie die Ernährungswirtschaft.

Staatsminister Schmidt reist mit Delegation zum wichtigsten sächsischen Außenhandelspartner China

Staatsminister Thomas Schmidt wird morgen (21. März 2019) zu einer Delegationsreise in die Volksrepublik China aufbrechen. Die 23-köpfige Delegation setzt sich aus Vertretern sächsischer Unternehmen, Hochschulen und Forschungsinstitute zusammen. Der neuntägige Aufenthalt mit den Stationen Peking, Chongqing, Wuhan und Kunming wurde gemeinsam vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft und der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WfS) organisiert.

Am 25. August: Chinesischer Sommer am Musikpavillon

Der große Tag rückt heran: am Samstag, 25.08., treffen wir uns am Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park zum ersten vom Deutsch-Chinesischen Zentrum Leipzig gestalteten Chinesischen Sommer. In der Zeit von 14 bis 19 Uhr wollen wir mit Musik, Tanz, Informationen und Mitmachangeboten für große und kleine Besucher in Leipzigs grünem Wohnzimmer chinesisches Flair versprühen.

Die Bewerbungsfrist für das Herbst-Camp des Konfuzius-Institutes endet

Für zwei Wochen im Oktober haben 40 Schüler aus Sachsen die Möglichkeit China vor Ort kennenzulernen. Auf dem Programm stehen bekannte Sehenswürdigkeiten, wie die Chinesische Mauer, Chinesisch-Unterricht aber auch die bekannte lokale Küche.

Gefährdet die neue „Seidenstraße“ wertvolle Lebensräume entlang der neuen Trassen?

Die Welt verändert sich. Alle starren wie gebannt auf den wild gewordenen amerikanischen Präsidenten, der wieder die Zollschranken hochziehen und Handelsverbote verhängen möchte in der Hoffnung, damit die Wirtschaft der USA zu stärken. Doch längst baut der neue Wirtschaftsprimus China ganz neue Handelswege. Immer mehr Staaten schließen sich dem Projekt „Neue Seidenstraße“ an. Und auch mitteldeutsche Forscher interessieren sich dafür: Denn wie beeinflusst dieses gigantische Transportnetz eigentlich die Umwelt?

Handball-WM 2017: Klare Sache gegen China, doch die Gruppe bleibt spannend

In ihrem vierten Vorrundenspiel haben die deutschen Handball-Frauen am Mittwochabend gegen China einen deutlichen 24:9 (10:3)-Sieg eingefahren. Damit bleiben sie in ihrer Vorrunden-Gruppe D weiterhin unbezwungen und zogen am bisherigen Tabellenführer Serbien vorbei. Am Freitag kommt es in der Arena Leipzig beim letzten Vorrunden-Spieltag zum spannenden Showdown im Kampf um die Plätze 1 bis 4.

Kooperation zwischen Flughafen Leipzig/Halle ‎und großem chinesischen Logistik-Unternehmen besiegelt

Bei einem gemeinsamen Festempfang in Wuhan anlässlich der zehnjährigen Partnerschaft zwischen Sachsen und der Provinz Hubei sind im Beisein von Ministerpräsident Stanislaw Tillich sowie ranghoher Politiker der chinesischen Seite mehrere Vereinbarungen unterzeichnet worden.

Festung Königstein zeigt Sonderausstellung über längste Stadtmauer der Welt

Vom 7. April bis 5. November 2017 widmet sich die Festung Königstein im Elbsandsteingebirge in einer neuen Sonderausstellung spektakulärem Mauerwerk. Nicht die eigene 42 Meter hohe und mehrere Meter dicke Festungsmauer steht im Mittelpunkt, sondern die berühmte Stadtmauer von Nanjing. Es ist die längste Stadtmauer der Welt.

Völkerverständigung: Sächsische Schüler in China

Das Konfuzius-Institut Leipzig hat gemeinsam mit dem Sächsischen Kultusministerium zwölf Schüler für zwei Wochen in die chinesische Hauptstadt Peking und in die Provinz Anhui sowie nach Shanghai eingeladen. Als junge Botschafter Sachsens werden sie auf einer einmaligen Erlebnistour die traditionellen und modernen Highlights der 5.000-jährigen chinesischen Kultur kennenlernen. Sie werden auf den Spuren von Konfuzius wandeln, der vor 2.500 Jahren dort gelebt und gewirkt hat.

HTWK Leipzig festigt Kooperation mit Partnern in China

Vom 3. bis 8. April 2016 besuchten HTWK-Rektorin Prof. Dr. Gesine Grande, Kanzlerin Prof. Dr. Swantje Heischkel und Prof. Dr.-Ing. Markus Krabbes, Prorektor für Forschung, zwei Partnerhochschulen in China. Dabei unterzeichneten sie eine Zusatzvereinbarung der bereits bestehenden Kooperation mit der Zhejiang University of Science and Technology (ZUST) in Hangzhou. Diese betrifft den künftigen Studierenden- sowie Lehrendenaustausch zwischen der Fakultät Maschinenbau und Energietechnik der HTWK Leipzig und dem Deutsch-Chinesischen Institut der ZUST.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -