Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche




Leipzig-Eis zum 1.000-jährigen: Die Leipziger wählten den Kandidaten in Orange

Torsten Bonew und Eberhard Wiedenmann.
Wofür soll man sich entscheiden, wenn nur zwei Eissorten zur Auswahl stehen und keine von beiden so richtig mal einen Schuss Likör oder Kaffee inne hatte? Dann wählt man eben die Farben der friedlichen Revolutionen: Orange. Der Gewinner der Wahl zum Jubiläumseis „1000 Jahre Leipzig“ steht fest: Mit 5.599 verkauften Kugeln machte das Sahne-Orangen-Eis mit Kokos-Crunch und Rote-Früchte-Maracuja-Soße das Rennen. mehr…


10 Interviews mit Flüchtlingen, 10 Lebensgeschichten - Teil 1: "Alle Leute hier schreien, aber hören tut sie keiner"

Broschüre des Bon Courage e.V. Borna: "Von außen sieht es nicht so schlimm aus ..."
Genauso unterschiedlich, wie "wir Deutschen" sind, genauso unterschiedlich sind auch "die Flüchtlinge", die immer nur als eine Masse gesehen werden. Ein Blick in das Leben einzelner Asylsuchender, in ihre Erlebnisse, ihre Ängste, ihre Sorgen. Im Interview: zwei Asylsuchende aus der Türkei, geboren 1980 und 1981. Im Jahr 2001 die gemeinsame Flucht der Geschwister nach Deutschland. Seitdem leben sie in einer Gemeinschaftsunterkunft im Landkreis Leipzig. mehr…


Thomaspfarrer i.R. Christian Wolff: PEGIDA - Ein Innenminister auf Abwegen

Der Leipziger Pfarrer (im Ruhestand) Christian Wolff
Einen „besseren“ Aufruf zur sogenannten PEGIDA-Demonstration am gestrigen Montag in Dresden kann man sich nicht vorstellen. Der sächsische Innenminister Markus Ulbig will Sondereinheiten der Polizei bilden, um Mehrfachstraftätern unter Asylbewerbern besser begegnen zu können. Doch was soll diese medial gezielt gesetzte Ankündigung? mehr…


Tanners Interview mit dem Dichter Michael Fiedler: Was zählt, ist der Blick auf die Welt und das Leben mit ihr

Manche Interviews brauchen etwas Zeit. Tanner friemelte schon seit Jahren an einer Interviewanfrage an Fiedler herum aber dieser glitt ihm immer wieder durch die Finger. Jetzt hat Tanner sich den Dichter einfach auf der Straße geschnappt und festgenagelt. Schließlich gibt es Fragen – zum DLL, zur Lyrik und zum ganzen Universum drumherum. mehr…




Hilfe für Kids nach einer Inobhutnahme: Neue Übergangs-WG in Leipzig startet erfolgreich

Das Team Hermann-Liebmann-Straße.
Solide Bilanz nach drei Monaten meldet die Outlaw Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe für ein Projekt im Leipziger Osten. Seit Mitte Juni arbeitet das hoch motivierte Team der neuen Jugend-WG von Outlaw in der Leipziger Hermann-Liebmann-Straße 73. Die Einrichtung hat den Charakter einer Übergangs-WG und kann insgesamt acht Kinder und Jugendliche für die Dauer von sechs Monaten aufnehmen. mehr…


Uniklinikum Leipzig auch in diesem Jahr auf Rekordkurs: Schon die 2.000. Geburt im Jahr 2014

Die kleine Mira Aurora und ihre Eltern sowie Prof. Holger Stepan, dem Leiter der Geburtsmedizin am Universitätsklinikum Leipzig.
Am Montag, 27. Oktober, begrüßten die Hebammen am Leipziger Universitätsklinikum Leipzig die 2000. Schwangere zur Entbindung. Damit wurde die Rekordmarke mehr als zwei Wochen eher als im Vorjahr erreicht, teilt das Uniklinikum Leipzig mit. mehr…


Leipziger Kita-Initiative enttäuscht über Koalitionsvertrag: Das ist nur Minimalkonsens statt Qualitätsoffensive

Frühkindliche Bildung sollte auch in Sachsen ein Nr.1-Thema sein.
Da war der sächsische SPD-Vorsitzende Martin Dulig nun so stolz auf den Koalitionsvertrag, den CDU und SPD am Donnerstag, 23. Oktober, vorgelegt haben. Gerade um die Themen Kinder, Jugend und Bildung habe man sich bemüht, teilte er noch am Donnerstag mit. Und postwendend kam das Kopfschütteln der Leipziger Kita-Initiative: Eine richtige Qualitätsoffensive sähe anders aus. mehr…


Tanners Interview mit Sebastian Friedrich von TinkerToys: Jeder könnte seine Tasse ja jetzt auch selber machen, dennoch gibt es Töpfer die gefragte handwerkliche Kompetenz haben

Sebastian Friedrich: TinkerToys verwirklicht Kinderträume.
3D-Druck, da klingelt doch gleich etwas im Hirn. Genau – schreiende Medien malten Teufel an Wände, berichteten von selbst gedruckten Kleinkaliberwaffen und Zweitorganen für Oligarchen. In Leipzig machen sich die TinkerToys gerade stark für diese neue Technologie und der alte Zweifler und Grantler Volly Tanner hakte ein. Sebastian Friedrich gab Antworten – und nahm ein bisschen Ängste. Doch lest selber. mehr…




Ausbreitung multiresistenter Keime in Sachsen: Grüne fordern weniger Antibiotika in der Massentierhaltung und mehr Fachkräfte in der Hygienemedizin

2013 selbst betroffen: Universitätsklinikum Leipzig.
2013 stand auch die Universitätsklinik Leipzig mitten im Brennpunkt der Medien, als sie mit einem massiven Aufkommen multiresistenter Keime zu kämpfen hatte. Der Aufwand zur Eindämmung war enorm. Und es ist schon lange kein lokales Problem mehr. Bundesweit haben Kliniken mit dem Auftreten multiresistenter Keime zu kämpfen, denen Antibiotika nichts mehr anhaben können. Mindestens 15.000 Menschen sterben in der Bundesrepublik jedes Jahr daran, schätzte die "Süddeutsche Zeitung" in einem Beitrag in dieser Woche ein. Ein brandheißes Thema auch für Sachsen. mehr…


Wenn Sachsen Medikamente hortet: Grüne kritisieren die Bevorratungspolitik der sächsischen Staatsregierung

Grünen-Vorsitzender Volkmar Zschocke.
2009 war das, als die Schweinegrippe H1N1 weltweit die Medien und die Politik in helle Panik versetzte. Das Virus schien so gefährlich zu sein, dass die Regierungen bereit waren, Milliarden Euro locker zu machen, um zwei viel versprechende Allheilmittel in riesigen Mengen zu kaufen und einzulagern. Dagegen war die Nachricht im April 2014 eher Teil des gewöhnlichen Meldungsstroms. "Spiegel Online" titelte zum Beispiel: "Grippemittel Tamiflu nutzt nichts". mehr…


Krankenkasse empfiehlt mehr Gelassenheit: Kindergartenkinder schlucken zu oft Antibiotika

Viele Kinder bekommen zu häufig Antibiotika.
Kindergartenkinder sind die Spitzenreiter im Antibiotika-Verbrauch: 41 Prozent der Vier- bis Sechsjährigen erhielten im vergangenen Jahr Antibiotika – so das Ergebnis einer bundesweiten und repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit. Bei der Gesamtaltersgruppe der 0- bis 18-Jährigen sind es nur knapp 30 Prozent, die Antibiotika einnahmen. Anlässlich des Europäischen Antibiotika-Tags am 18. November warnte die Krankenkasse vor unnötigen Verordnungen. mehr…


Wenn der Blick zu oft zurückgeht: Leipziger Forschung über komplizierte Trauerverläufe

Jahreszeit der Trauer: der Herbst - hier im Clara-Park.
Trauer ist dieser Tage wieder ein besonders beachtetes Thema, stehen doch dieser Tage der Volkstrauertag (der war am 16. November) und der Totensonntag (am 23. November) im Kalender. Die Leipziger Universitätsmedizin verfügt über einen in Deutschland wohl einzigartigen Studienbereich: die Trauerforschung. Noch wurde das Leiden nicht in die internationale Klassifikation für Krankheiten aufgenommen. mehr…




Leos verbotene Wörter: Die auratische Semmel

Eine eindeutig auratische Semmel.
Ich kann mich ja nicht immer durchsetzen gegen meine wertgeschätzten Kolleginnen und Kollegusse. Manchmal sehen sie mich nur an und fragen sich: Was will der Leo damit sagen? Das Wort benutzt doch jeder! - Achso? - Dann erklärt es mal. - Es gibt jetzt schon eine kleine Liste mit Worten, die ich mir gernstens verbitte. Sonst muss ich Schmerzensgeld erwünschen. Neuankömmling heute: auratisch. mehr…


Staatsfernsehabgabe: Leo Leu greift zum Walter

Von Ferne nichts zu sehen ...
Heiße ich Robin? Bin ich ein Vogelfreier? In meiner Hutablage stapeln sich die gräulichen Briefe der Rundfunkgebühreneinzugszentrale aus Köln, unerbittlich mit drohendem Unterton von ein paar bürokratischen Kleingeistern formuliert. Erpresserbriefe nenn ich das. Aber da halte ich es mit Thoreau und Emerson: Kein Staat hat das Recht, mich zum Konsumieren seines Fernsehens zu zwingen. Auch dieser nicht. mehr…


2014 - was kommt: Von mir kein müder Euro für die Schutzgelderpresser - Teil 2

Wenn Sie so einer sind wie ich, dann gehören Sie zu einer Minderheit, zu den 5 Prozent der Leute, die keinen Fernsehapparat und kein Radiogerät besitzen. Die gibt es tatsächlich. Leute, die wie ich im Laufe der Zeit eine Phobie entwickelt haben - nicht so sehr gegen die Geräte, sondern gegen das, was rauskommt. Eine Wetten-dass-Dieter-Bohlen-Talkshow-Lindenstraße-Schwarzwaldklinik-Volksmusik-Phobie. In der leichten Form auch Allergie genannt. mehr…


2014 - was kommt: Von mir kein müder Euro für die Schutzgelderpresser - Teil 1

Eigentlich hatte ich mir ja was gedacht dabei, als ich den Quälgeist vor 20 Jahren am Henkel schnappte und zum Sammelplatz schleppte. "Funktioniert der noch", fragte mich der Mann in Orange mit skeptischem Blick. - "Technisch schon", sagte ich damals. "Aber ansonsten ..." - "Wenn das Ding noch funktioniert ..." - Der Herr von der Stadtreinigung schaute mich sehr, sehr skeptisch an. Auch als ich beschwingten Schritts von dannen schritt. Ohne Quälgeist. mehr…




Eisenbahnstraße: „Ich wollte mich nur gegen eine Mafiabande verteidigen“

Das Leipziger Amtsgericht.
Schwere Vorwürfe gegen Ruhollah E. (36), Jalal G. (31) und Sooren O. (30): Die Männer sollen im März 2013 Ziri J. (50) mit Schlägen und Tritten gegen den Kopf verletzt haben. Laut Anklage benutzten die Schläger eine Holzstange und einen Hammer.Ruhollah E. umriss seine Ausführungen am Dienstag mit einer gewissen Darstellungskunst: Es habe eine Vorgeschichte gegeben, die auf einer Party im Rahmen des persischen Neujahrsfest seinen Ausgangspunkt nahm. mehr…


5,7 Kilo Marihuana gehortet: 35-Jährige kommt mit Bewährungsstrafe davon

Der Fund war eine kleine Sensation. Am 16. Juli 2013 entdeckte die Polizei in einem Mehrfamilienhaus nach Hinweis eines Nachbarn 5,7 Kilo Marihuana, 13 Hanfpflanzen, eine kleine Menge Crystal sowie 220 Euro in szenetypischer Stückelung. Wohnungsinhaberin Nicole H. (35) hatte einem Bekannten ihre vier Wände zur Verfügung gestellt. Dafür kassierte die psychisch labile Frau, die bis 2011 als Prostituierte jobbte, von ihrem früheren Freier 300 Euro. Vor dem Amtsgericht kam sie am Dienstag mit einem blauen Auge davon. mehr…


Polizeibericht: Bissige Auseinandersetzung, Fahrraddiebe gestellt, Fahrzeugaufbrüche

Zu einer bissigen Auseinandersetzung kam es am Dienstagmorgen in der Leopoldstraße +++ In der Strümpellstraße wurde eine Luxuslimousine gestohlen +++ In Markkleeberg waren jugendliche Fahrraddiebe am Werk +++ Auf die Rucksäcke abgesehen - am Dienstag kam es zu mehreren Fahrzeugaufbrüchen. mehr…


Polizeibericht: Taxifahrer ausgeraubt, Im Schlaf bestohlen, Fischzucht dezimiert

In der Nacht zu Dienstag wurde in Grünau ein Taxifahrer ausgeraubt +++ In Böhlitz-Ehrenberg wurden die Bewohner eines Einfamilienhauses im Schlaf bestohlen +++ In Borna verlor eine Fischerei den Großteil seiner Fischaufzucht +++ Im leerstehenden Gästehaus in der Schwägrichenstraße legten Unbekannte Feuer. mehr…




Topf & Quirl: Schnell noch mal unfestlich backen – Kleine Schokoladen-Amerikaner mit Erdnussguss

Kleine Schokoladen-Amerikaner mit Erdnussguss.
Huch, das ging aber schnell! In einer Woche zünden wir schon die erste Kerze in unserem glitzernden und funkelnden Kranz an, schmettern fröhlichst Weihnachtslieder und sinnieren darüber, was wir unseren Lieben dieses Jahr unter den Baum legen werden. Aber bevor all dieser weihnachtliche Irrsinn so wirklich beginnt, ist es nun noch mal an der Zeit, Kardamom und Konsorten aus leckerem Gebäck zu verbannen und stattdessen in Nuss - und Schokoladenwonnen zu baden. Wie das geht? mehr…


Topf & Quirl: Da haben wir den Salat ... im gebackenen Kürbis

Salat im gebackenen Kürbis.
Oh du schöne Kürbissaison! Wie du uns mit deinen prallen, runden Früchten jeden Tag aufs Neue belohnst, uns Farbe auf den Teller zauberst und uns die Möglichkeit auf viele leckere Speisen ermöglichst! Von Lasagne über Suppe und Püree bis hin zu Kuchen - mit den orangefarbenen Superfrüchten kann man so vieles anstellen. Wieso also nicht mal einen Salat kredenzen, und zwar im Kürbis höchstpersönlich? mehr…


Topf und Quirl ist zurück aus der Sommerpause: Käsekuchen mit Quittenkompott

Käsekuchen mit Quittenkompott.
Der Herbst ist da und nach einer kleinen Babypause ist es an der Zeit, Topf und Quirl wieder zu beleben und die Leserschaft mit allerlei Kürbis- und bald Weihnachtsrezepten zu versorgen. Heute starten wir mit einem cremigen, fruchtigen Käsekuchen. mehr…


Topf und Quirl geht in die Sommerpause – mit einem Johannisbeer-Baiser-Törtchen

Johannisbeer-Baiser-Törtchen.
Die Früchte des Sommers locken nun an jeder Ecke und man kann sich gar nicht entscheiden, ob man zu Kirschen, Himbeeren oder doch lieber Johannisbeeren greifen soll. Wenn die Entscheidung mal wirklich schwer fällt, sollte man sich einfach ein kleines Depot an allen Früchtchen anlegen und dann ganz nach Gusto wählen, welches das richtige für den aktuellen Moment ist. Wer nun gerade Johannisbeeren daheim lauern hat und sie gern verbacken möchte, dem sei dieses Rezept hier ans Herz gelegt - ein Baiser-Törtchen mit Sahne und lauter lustig saurer Beeren. mehr…




Kohren-Sahlis feiert ab 24. August: 175 Jahre Schwind-Pavillon Rüdigsdorf

Außenansicht des Schwind-Pavillons.
Am 25. August 1839 wurde der Schwind-Pavillon (damals Garten- oder Musiksalon genannt) in Rüdigsdorf feierlich eingeweiht. Erbaut wurde er von Heinrich Wilhelm Leberecht Crusius (1790-1858). Er hatte die Güter Sahlis und Rüdigsdorf 1824 von seinem Vater Siegfried Leberecht Crusius geerbt und ließ sie zu seinem Sommerwohnsitz umbauen. Den Winter über wohnte die Familie in Leipzig im Haus, „Die Marie“ in der Grimmaischen Straße. mehr…


Phantasialand: Sommer, Sonne, Chiapas

Lust auf Abkühlung? Im Phantasialand in Brühl (Nordrhein-Westfalen) eröffnete im April die steilste Wildwasserbahn Deutschlands. L-IZ.de hat die moderne Anlage getestet. Wo sich bei unserem letzten Besuch im August 2011 noch ein riesiges Bauloch befand, erhebt sich heute ein pittoreskes mexikanisches Dörfchen. "Chiapas" ist seit diesem Frühling nicht nur Name eines mexikanischen Bundesstaates, sondern auch einer spritzigen Wildwasserbahn vor den Toren Kölns. mehr…


Städtetour durch (West-)Mecklenburg: Ein alter Hut, ein Geheimtipp und eine Überraschung

Das Schloss lohnt sich - von außen.
Fahrten nach Mecklenburg riechen immer nach Bade- oder Angelurlaub. Wer berichtet schon von den schönen Städten des Bundeslands? Dabei gibt es einige, die sogenannte touristische Höhepunkte sogar in den Schatten stellen. Unser Redakteur Marko Hofmann hat drei Städte besucht. mehr…


Lutherweg in Sachsen: Der erste Abschnitt wird offiziell am 4. Juni in Gnandstein eröffnet

Der Nordteil des sächsischen Lutherwegs.
Die Sachsen-Anhalter haben angefangen, die Thüringer zogen nach: Sie begannen, die Orte, die mit dem Wirken Martin Luthers in Verbindung stehen, mit einem Lutherweg zu verbinden, den man erwandern oder erradeln kann, wenn man will: Landschaft genießen, Auszeit nehmen, unterwegs sein. Seit knapp zwei Jahren arbeitet auch Sachsen an seinem Stück Lutherweg. Am 4. Juni wird es offiziell eröffnet. mehr…



Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Nachspiel
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog