Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche




Leipziger Jungnashorn erkundet Außengehege: Abstimmung über den Namen gestartet

Der kleine Nashornbulle beim kleinen Matschausflug.
Eine schöne matschige Premiere gab es für den kleinen Nashornbullen im Zoo Leipzig am Montag, 20. Oktober: Im Alter von neun Tagen hat der Nachwuchs von Spitzmaulnashorn Sarafine (geb. am 10.01.2000 in Leipzig) am Montagmittag zum ersten Mal die Mutterstube verlassen und eine erste Erkundungstour durch das Außengehege unternommen. mehr…


Kameraüberwachung durch die Stadt Leipzig: 1.000 Kameras in städtischem Auftrag

Hinweisschild auf die Überwachungskamera am Connewitzer Kreuz.
Haben die Piraten einfach Pech, weil sie die falschen Themen haben und deshalb kaum noch Prozente bei Wahlen erringen? Dabei sind es hochbrisante Themen, die allesamt mit Bürgerrechten, Freiheit und Selbstbestimmung zu tun haben. Und nicht nur im Internet beschäftigen sie sich mit dem Thema staatlicher Überwachung. Auch in öffentlichen Räumen wird ja emsig überwacht. Sven Windisch, Mitglied der Piratenpartei, hat deshalb mal bei Leipzigs Stadtverwaltung nachgefragt. mehr…


Aus den Abgründen des Degrowth: Ein entschleunigter Kommentar zur Postwachstumsdebatte

Die Degrowth-Konferenz ist vorbei. „Die was?“ werden sicherlich einige fragen, was angesichts der mäßigen öffentlichen Präsenz hinsichtlich eines so wichtigen Themas nicht ungewöhnlich ist. Bei der Konferenz, die Anfang September mit rund 3.000 Teilnehmern an der Universität Leipzig tagte, handelte es sich weder um ein weiteres Treffen der Wave-Gothic-Scene, noch um eine Messe für die neuesten Pflanzenvernichtungsmittel. mehr…


Erfolgreiche Nachzucht bei Leipzigs Dickhäutern: Nashorn im Zoo Leipzig geboren

Spitzmaulnashorn Sarafine mit Jungtier.
Nachwuchs im Nashornhaus des Zoo Leipzig: Am späten Samstagabend, 11. Oktober, hat Spitzmaulnashorn Sarafine (geb. am 10.01.2000 in Leipzig) ein Jungtier zur Welt gebracht. Die Geburt verlief schnell und ohne Komplikationen, meldet der Leipziger Zoo. Für das Muttertier ist es nach 2011 bereits das zweite Jungtier, um das sie sich vorbildlich kümmert. Nashornbulle Ndugu (geb. 18.02.1996 in Berlin), der vorübergehend in Hannover lebt, wurde damit zum dritten Mal Vater. mehr…




Mehr Platz in der Tarostraße: 54 neue Kita-Plätze im Erweiterungsbau des „Blauen Elefanten“

Die erweiterte Kita "Blauer Elefant".
Am Donnerstag, 16. Oktober, hat Bürgermeister Thomas Fabian den Erweiterungsbau der Kindertagesstätte „Blauer Elefant“ in der Tarostraße 17/19 offiziell dem Deutschen Kinderschutzbund als Träger der Einrichtung übergeben. Der Erweiterungsbau verknüpft eine Kapazitätserweiterung von 54 neuen Kindergartenplätzen mit der Schaffung eines neuen Mehrzweckraumes. mehr…


Neue Kindertagesstätte an Alter Messe: Wettbewerbsentwürfe können jetzt im Rathaus besichtigt werden

Siegerentwurf von Wittig & Brösdorf Architekten.
Der Architekturwettbewerb für die neue Kindertagesstätte im Umfeld der Alten Messe ist entschieden. Das Obergutachtergremium unter dem Vorsitz des Leipziger Architekten Gregor Fuchshuber vergab den ersten Preis an Wittig & Brösdorf Architekten und empfahl ihn mit einigen Hinweisen zur Bearbeitung für die Realisierung. Seit Mittwoch, 15. Oktober, sind die Entwürfe im Neuen Rathaus zu besichtigen. mehr…


Freude in der Kita „Henriette Goldschmidt“: Erweitertes Kita-Grundstück in Alt-Lindenau eingeweiht

Die Kinder der Kita „Henriette Goldschmidt“ durchschneiden das Band fürs neue Freigelände.
Die Kinder der kombinierten Kindertagesstätte „Henriette Goldschmidt“ in der Spittastraße 7 konnten es kaum noch erwarten. Am Mittwoch, 8. Oktober, war es endlich soweit: Zum Herbstfest der Kita wurde das neue Grundstück trotz strömenden Regens feierlich eingeweiht und von den Kindern gestürmt. mehr…


Kein Betriebskindergarten mehr im St. Georg: Kindertagesstätte Delitzscher Straße 141 soll neuen Träger erhalten

Die Eröffnung der neuen Kindertagesstätte St. Georg 2010.
Zur Eröffnung am 4. August 2010 kam sogar die Sozialministerin Christine Clauß aus Dresden angedüst. Das war etwas Besonderes: Die erste Leipziger Betriebskindertagesstätte wurde eingeweiht auf dem Gelände des Städtischen Klinikums St. Georg, das auch Träger der Einrichtung war. Und ist. Bis Jahresende. Betriebskindergärten sind eine schöne Idee. Aber sie rechnen sich nicht. mehr…




Barmer GEK Gesundheitsreport: Depressionen verursachen auch in Sachsen die meisten Fehltage

Arbeitsmüde.
Am Mittwoch, 14. Oktober, veröffentlichte die Barmer GEK den "Gesundheitsreport 2014" für Sachsen. Mit einigen doch alarmierenden Erkenntnissen zur sächsischen Arbeitswelt, die die Beschäftigten heute vor allem psychisch unter Druck bringt. Bei rund 30 Prozent aller Erwerbspersonen wird, laut "Barmer GEK Report 2014", mindestens einmal im Jahr eine psychische Erkrankung diagnostiziert. mehr…


Leipziger Ebola-Patient letzte Nacht verstorben + Audio-Statement des Klinikleiters Bernhard Ruf

Klinik-Leiter Bernhard Ruf rechnet mit weiteren Krankheitsfällen.
Wie das Leipziger Klinikum St. Georg heute Morgen mitteilte, ist der an Ebola-Fieber erkrankte Patient aus dem Sudan, der seit dem vergangenen Donnerstag in Leipzig behandelt wurde, im Verlauf der letzten Nacht im Klinikum St. Georg verstorben. Trotz intensiv-medizinischer Maßnahmen und höchsten Anstrengungen des medizinischen Personals erlag der 56-jährige UN-Mitarbeiter der schweren Infektionskrankheit. mehr…


Psychosoziale Beratungsstelle für Tumorpatienten und Angehörige am UKL feiert Jubiläum: 15 Jahre Hilfe und Unterstützung für Krebspatienten

Fotoshooting für "Zeig dem Krebs dein schönstes Gesicht".
"Krebs" ist eine Diagnose, die Betroffene und ihre Angehörige oft völlig unerwartet trifft und häufig überfordert. Die Erkrankten sehen sich plötzlich mit vielen Fragen und Problemen konfrontiert, auf die sie keine Antwort haben. Seit 1999 bietet die Krebsberatungsstelle am Uni-Klinikum Leipzig Hilfe und Unterstützung in dieser besonderen Lebenslage. mehr…


Ebola-Epidemie: Erster Patient in Leipzig eingetroffen, Virologen rechnen mit weiteren Krankheitsfällen

Klinik-Leiter Bernhard Ruf rechnet mit weiteren Krankheitsfällen.
Die Ebola-Epidemie hat Leipzig erreicht. Am Donnerstag traf gegen 5 Uhr ein UN-Mitarbeiter auf dem Flughafen Leipzig/Halle ein, der sich in Liberia mit dem potenziell tödlichen Virus angesteckt hatte. Der 56-Jährige stammt aus dem Sudan und war im Rahmen der "Peacekeeping Mission" in dem westafrikanischen Land tätig. Virologen des Klinikums St. Georg, die den Mann behandeln, rechnen mit weiteren Krankheitsfällen. mehr…




Leos verbotene Wörter: Die auratische Semmel

Eine eindeutig auratische Semmel.
Ich kann mich ja nicht immer durchsetzen gegen meine wertgeschätzten Kolleginnen und Kollegusse. Manchmal sehen sie mich nur an und fragen sich: Was will der Leo damit sagen? Das Wort benutzt doch jeder! - Achso? - Dann erklärt es mal. - Es gibt jetzt schon eine kleine Liste mit Worten, die ich mir gernstens verbitte. Sonst muss ich Schmerzensgeld erwünschen. Neuankömmling heute: auratisch. mehr…


Staatsfernsehabgabe: Leo Leu greift zum Walter

Von Ferne nichts zu sehen ...
Heiße ich Robin? Bin ich ein Vogelfreier? In meiner Hutablage stapeln sich die gräulichen Briefe der Rundfunkgebühreneinzugszentrale aus Köln, unerbittlich mit drohendem Unterton von ein paar bürokratischen Kleingeistern formuliert. Erpresserbriefe nenn ich das. Aber da halte ich es mit Thoreau und Emerson: Kein Staat hat das Recht, mich zum Konsumieren seines Fernsehens zu zwingen. Auch dieser nicht. mehr…


2014 - was kommt: Von mir kein müder Euro für die Schutzgelderpresser - Teil 2

Wenn Sie so einer sind wie ich, dann gehören Sie zu einer Minderheit, zu den 5 Prozent der Leute, die keinen Fernsehapparat und kein Radiogerät besitzen. Die gibt es tatsächlich. Leute, die wie ich im Laufe der Zeit eine Phobie entwickelt haben - nicht so sehr gegen die Geräte, sondern gegen das, was rauskommt. Eine Wetten-dass-Dieter-Bohlen-Talkshow-Lindenstraße-Schwarzwaldklinik-Volksmusik-Phobie. In der leichten Form auch Allergie genannt. mehr…


2014 - was kommt: Von mir kein müder Euro für die Schutzgelderpresser - Teil 1

Eigentlich hatte ich mir ja was gedacht dabei, als ich den Quälgeist vor 20 Jahren am Henkel schnappte und zum Sammelplatz schleppte. "Funktioniert der noch", fragte mich der Mann in Orange mit skeptischem Blick. - "Technisch schon", sagte ich damals. "Aber ansonsten ..." - "Wenn das Ding noch funktioniert ..." - Der Herr von der Stadtreinigung schaute mich sehr, sehr skeptisch an. Auch als ich beschwingten Schritts von dannen schritt. Ohne Quälgeist. mehr…




Öffentlichkeitsfahnung der Polizei: 38-jähriger Leipziger vermisst

Der gesuchte 38-Jährige aus Holzhausen.
Die Leipziger Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach Heiko K., der am vergangenen Freitag gegen Mittag seine Wohnung in Holzhausen verließ. Seit einem kurzen Besuch einer Apotheke in der Holzhäuser Straße in Leipzig gegen 16 Uhr wurde er nicht mehr gesehen. Da er Medikamente benötigt, die er jedoch nicht mit sich führt, bittet die Polizei um Hinweise zum Aufenthaltsort des Gesuchten. mehr…


Kriminelle Shoppingtour: Junge Diebin beißt Wachmann in den Daumen

Duyen L. (20) und Valeriya R. (21) sind keine Profis. Am 19. Juli 2013 sollen sich die jungen Damen mit einer unbekannten Begleiterin in die Umkleidekabine eines Modehauses in den "Höfen am Brühl" gezwängt haben, von Bekleidungsstücken Etiketten entfernt und diese anschließend mitgehen lassen. Der Coup fliegt sofort auf. Auf der Flucht biss eine der Frauen dem Kaufhaus-Detektiv in den Daumen. mehr…


"Scheiß Bullen": Hansa-Fan wegen provokantem Transparent in Leipzig vor Gericht

Am 23. November 2013 war Hansa Rostock in der Stadt. Die Nachwehen des Drittliga-Nachmittags beschäftigen weiterhin das Amtsgericht. Heute musste sich ein 48-Jähriger wegen Beleidigung verantworten. Mario S. soll auf dem Weg zum Stadion ein Transparent mit dem Aufdruck "Scheiß Bullen" in Richtung der Polizeikräfte gehalten haben. Der Schweriner bestreitet den Vorwurf. mehr…


Eingeschränkte Pressefreiheit: Polizei nach Naziaufmarsch in Döbeln in Erklärungsnot

4. Oktober in Döbeln
Am 4. Oktober marschierten rund 250 Neonazis durch Döbeln (Mittelsachsen). Vor Beginn der rechtsextremen Versammlung, die von den "Jungen Nationaldemokraten" angemeldet worden war, nahmen Bereitschaftspolizisten die Identitäten von fünf Pressefotografen auf, die über den Aufmarsch berichten wollten. Nur diese Sache mit dem Gesetz nahm man dabei wohl nicht so genau. Und machte mal eben angemeldete Journalisten zu „Störern“. mehr…




Topf und Quirl geht in die Sommerpause – mit einem Johannisbeer-Baiser-Törtchen

Johannisbeer-Baiser-Törtchen.
Die Früchte des Sommers locken nun an jeder Ecke und man kann sich gar nicht entscheiden, ob man zu Kirschen, Himbeeren oder doch lieber Johannisbeeren greifen soll. Wenn die Entscheidung mal wirklich schwer fällt, sollte man sich einfach ein kleines Depot an allen Früchtchen anlegen und dann ganz nach Gusto wählen, welches das richtige für den aktuellen Moment ist. Wer nun gerade Johannisbeeren daheim lauern hat und sie gern verbacken möchte, dem sei dieses Rezept hier ans Herz gelegt - ein Baiser-Törtchen mit Sahne und lauter lustig saurer Beeren. mehr…


Topf & Quirl: Alte Speisen neu entdecken – Gräupchensalat

Gräupchensalat.
Wer kennt sie nicht, die Gerichte aus frühesten Kindheitstagen, bei denen es dem Einen warm ums Herz wird und dem Anderen ein kalter Schauer des Grauens über den Rücken läuft. Es gibt einige dieser Speisen und Gräupchen, meist in Form eines sämigen Eintopfs, die sicherlich Vielen noch in Erinnerung sind. Wer die oftmals leicht schleimige Suppe damals nicht mochte und sich seither selbst als Gräupchengegner versteht, der sollte nicht sofort vor dem hier vorgestellten Salat entfleuchen. mehr…


Topf & Quirl: Cremige Abkühlung – Karamell-Bananen-Milchshake

Karamell-Bananen-Milchshake.
Auch wenn das Wetter gerade eher zu heißer Schokolade und wärmenden Suppen einlädt, ist eins dennoch gewiss - die Hitze kommt ganz sicher wieder, schließlich hat der Sommer gerade erst begonnen. Für die extrem warmen Tage, an denen man sich eine Badewanne voll Eiswürfeln wünscht und eimerweise kühle Getränke schlürfen möchte, sind deswegen raffinierte und köstliche Rezepte gesucht. Eines gibt es gleich hier und es ist zudem ein ganz besonderes, für einen sündigen und leckeren Milchshake. mehr…


Topf & Quirl: Ein flinker Snack für Abende mit Freunden – Pizzaecken mit Radieschen-Schnittlauch-Quark

Pizzaecken mit Radieschen-Schnittlauch-Quark.
Der Sommer ist wohl die passendste Jahreszeit, wenn es darum geht, mit Freunden einen lauschigen Abend auf Balkon oder Terrasse zu verbringen. Und ob man nun nebenher Männern in kurzen Hosen dabei zusieht, wie sie einem Ball hinterher rennen oder sich einfach lustigen Gesprächen hingibt, tut an sich nicht viel zur Sache. Welches Futter man zum Knabbern dabei hat, ist hingegen von größter Bedeutung. mehr…




Kohren-Sahlis feiert ab 24. August: 175 Jahre Schwind-Pavillon Rüdigsdorf

Außenansicht des Schwind-Pavillons.
Am 25. August 1839 wurde der Schwind-Pavillon (damals Garten- oder Musiksalon genannt) in Rüdigsdorf feierlich eingeweiht. Erbaut wurde er von Heinrich Wilhelm Leberecht Crusius (1790-1858). Er hatte die Güter Sahlis und Rüdigsdorf 1824 von seinem Vater Siegfried Leberecht Crusius geerbt und ließ sie zu seinem Sommerwohnsitz umbauen. Den Winter über wohnte die Familie in Leipzig im Haus, „Die Marie“ in der Grimmaischen Straße. mehr…


Phantasialand: Sommer, Sonne, Chiapas

Lust auf Abkühlung? Im Phantasialand in Brühl (Nordrhein-Westfalen) eröffnete im April die steilste Wildwasserbahn Deutschlands. L-IZ.de hat die moderne Anlage getestet. Wo sich bei unserem letzten Besuch im August 2011 noch ein riesiges Bauloch befand, erhebt sich heute ein pittoreskes mexikanisches Dörfchen. "Chiapas" ist seit diesem Frühling nicht nur Name eines mexikanischen Bundesstaates, sondern auch einer spritzigen Wildwasserbahn vor den Toren Kölns. mehr…


Städtetour durch (West-)Mecklenburg: Ein alter Hut, ein Geheimtipp und eine Überraschung

Das Schloss lohnt sich - von außen.
Fahrten nach Mecklenburg riechen immer nach Bade- oder Angelurlaub. Wer berichtet schon von den schönen Städten des Bundeslands? Dabei gibt es einige, die sogenannte touristische Höhepunkte sogar in den Schatten stellen. Unser Redakteur Marko Hofmann hat drei Städte besucht. mehr…


Lutherweg in Sachsen: Der erste Abschnitt wird offiziell am 4. Juni in Gnandstein eröffnet

Der Nordteil des sächsischen Lutherwegs.
Die Sachsen-Anhalter haben angefangen, die Thüringer zogen nach: Sie begannen, die Orte, die mit dem Wirken Martin Luthers in Verbindung stehen, mit einem Lutherweg zu verbinden, den man erwandern oder erradeln kann, wenn man will: Landschaft genießen, Auszeit nehmen, unterwegs sein. Seit knapp zwei Jahren arbeitet auch Sachsen an seinem Stück Lutherweg. Am 4. Juni wird es offiziell eröffnet. mehr…



Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog