Artikel zum Schlagwort Antirassismus

Lebenslange Haft für Beate Zschäpe

Urteil im NSU-Prozess: Kundgebung und überklebte Straßenschilder in Leipzig + Video

Foto: privat

Für alle LeserDas Oberlandesgericht München hat NSU-Mitglied Beate Zschäpe zu lebenslanger Haft verurteilt. Sie sei der Mittäterschaft in zehn Mordfällen schuldig. Bereits weit vor der Urteilsverkündung hatten antirassistische Aktivisten zu Aktionen an jenem Tag aufgerufen. Diese fanden in mehreren Städten statt. In Leipzig gab es am Mittwochnachmittag eine Kundgebung auf dem Marktplatz. Bereits am Dienstag wurden Straßenschilder mit den Namen der Opfer überklebt. Am Mittwochabend folgt eine Demo in Halle. Weiterlesen

Abgesagt

Doch kein Benefizspiel zwischen RB Leipzig und SV Babelsberg 03

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserEs wäre ein starkes Zeichen im Kampf gegen Nazis und Rassismus gewesen, wenn RB Leipzig zum Benefizspiel beim SV Babelsberg 03 angetreten wäre – Marketing hin oder her. Doch daraus wird nun nichts: Innerhalb weniger Tage haben beide Vereine angeblich festgestellt, dass es keine Möglichkeit gibt, im Sommer ein solches Spiel auf die Beine zu stellen. Zweifel an dieser Darstellung sind angebracht. Weiterlesen

Meinungsfreiheit

Buchmesse 2018: Friedliche Proteste, rechte Verlage und die Securityfrage + Video

Fake-News-Produzent Sven Liebich unter falscher Flagge. Foto: René Loch

Für alle LeserDa sind sie also, die jungen, friedlichen Menschen, die ihren Protest auf der Leipziger Buchmesse frei in Meinung und Wort kundtaten. So frei und selbstbeherrscht, dass es einem ehemaligen "Blood and Honour"-Aktivisten aus Halle zu bunt wurde und er versuchte, ihnen den Ton abzudrehen. Unterdessen werden Fragen an die Buchmesse laut, wie es dazu kommen konnte, dass Securitymitarbeiter der rechten Verlage überhaupt auf der Messe auftreten und dabei offenbar mindestens einen Journalisten bedrohen konnten. Weiterlesen

Meinungsfreiheit

Rechte besprechen auf der Leipziger Buchmesse den Regimesturz + Video

Foto: René Loch

Für alle LeserDie diesjährige Ausgabe der Leipziger Buchmesse ist vorüber. Es gab rechte Verlage und viel Protest dagegen – vor allem am Samstag. Am Sonntag konnten Götz Kubitschek und Jürgen Elsässer ihr Programm hingegen in aller Ruhe zelebrieren. In einem Streitgespräch diskutierten sie, wie radikal die Neue Rechte ihre wirklichen Vorstellungen einer anderen Gesellschaft kommunizieren dürfe. Weiterlesen

Gegen Rassismus und Hetze

RB Leipzig möchte „Nazis raus“-Kampagne des SV Babelsberg unterstützen

Foto: GEPA pictures

Für alle LeserRechtsruck, Hetze, AfD und Pegida – der Potsdamer Fußballverein SV Babelsberg möchte den aktuellen Entwicklungen mit seiner Kampagne „Nazis raus aus den Stadien!“ etwas entgegensetzen. Konkreter Anlass war ein Skandalurteil eines Fußballverbandes, der antifaschistische Rufe der Babelsberger Anhänger bestrafen wollte. Nun hat sich RB Leipzig der Kampagne angeschlossen. Vertreter beider Vereine wollen demnächst über eine konkrete Form der Unterstützung reden. Weiterlesen

Info-Markt bei der bundesweiten Eröffnung der Internationalen Wochen gegen Rassismus im Dresdner Rathaus

Am 12. März findet anlässlich der bundesweiten Eröffnung der Internationalen Wochen gegen Rassismus ein Info-Markt im Dresdner Rathaus statt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf „Islamfeindlichkeit in Sachsen“. Vereine, Träger und Initiativen, die mit ihrer Arbeit ein Zeichen gegen Diskriminierung und Rassismus setzen, sind von der Stadt Dresden aufgerufen worden, teilzunehmen. Weiterlesen

Internationale Wochen gegen Rassismus mit vielen Angeboten

Foto: Stadt Leipzig

Vom 12. bis 25. März finden bundesweit die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt, an denen sich Leipzig in diesem Jahr zum 15. Mal beteiligt. Insgesamt hält das Programm der Antirassismus-Wochen in Leipzig rund 60 Angebote bereit, darunter Diskussionen, Workshops, Filme, Lesungen, Gespräche, Begegnungen und Ausstellungen. Unter anderem bieten das Theater der Jungen Welt und der Landesfilmdienst Sachsen Veranstaltungen für junge Menschen, auch für Schulkassen, an. Am Programm sind 50 Leipziger Vereine, Initiativen und Einrichtungen beteiligt. Weiterlesen

Antirassismus

Demo am siebten Todestag des von Neonazis ermordeten Kamal Kilade

Foto: René Loch

Für alle LeserIn der Nacht vom 23. auf den 24. Oktober 2010 töteten zwei Neonazis den Iraker Kamal Kilade. Die Täter griffen den 19-Jährigen erst mit Pfefferspray an und stachen dann mit einem Messer auf ihn ein. Am Dienstagabend erinnerte der „Initiativkreis Antirassismus“ mit einer Demonstration an dieses Verbrechen und andere Todesopfer rechter Gewalt in Leipzig. Etwa 100 Menschen beteiligten sich daran. Weiterlesen

Rechtspopulismus

RB Leipzig: Kritik am Mateschitz-Interview spaltet die Fanszene

Foto: Red Aces

Für alle LeserDie antirassistische Ultragruppierung „Red Aces“ bezieht wieder einmal Stellung gegen ihren eigenen Verein – und gegen Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz. Dieser hatte in einem Interview ein angebliches „Meinungsdiktat“ beklagt und über ehrenamtliche Unterstützer von Geflüchteten gespottet. Die Kritik der „Red Aces“ stößt innerhalb der Leipziger Fanszene jedoch auf heftigen Widerspruch. Weiterlesen

Internationale Wochen gegen Rassismus starten am Montag

Foto: Stadt Leipzig

Vom 13. bis zum 26. März finden bundesweit die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt, an denen sich Leipzig in diesem Jahr zum 14. Mal beteiligt. Den Auftakt bildet am Montag, dem 13. März um 18 Uhr, die Eröffnung der Ausstellung „Ich bin kein Etikett“ im „Grünen Raum“ am Kanal in der Zschocherschen Straße 59. Um 19:30 Uhr wird in der naTo der Dokumentarfim „Sonita“ über eine im Iran lebende junge afghanische Frau gezeigt, die ihren Traum von einer Karriere als Rapperin trotz aller Hindernisse nicht aufgeben will. Weiterlesen

Antirassistisches Statement

Menschenkette und Brückenfest: Hand in Hand gegen die „enthemmte Mitte“

Foto: L-IZ.de

Ein sichtbares Zeichen gegen Rassismus und für Vielfalt setzen – das wollen zahlreiche Initiativen und Gruppen am Sonntag in Leipzig schaffen. Zunächst soll eine Menschenkette vom Rabet bis in die Innenstadt reichen. Anschließend steht im Clara-Zetkin-Park die zweite Auflage des interkulturellen „Brückenfestes“ auf dem Programm. Die Veranstalter hoffen auf mehrere tausend Teilnehmer und Besucher. Weiterlesen

Grüne beteiligen sich an Brückenfest und rufen zur Menschenkette auf

Einen Tag vor dem Weltflüchtlingstag finden in Leipzig zahlreiche Aktionen für Weltoffenheit und Toleranz statt. Bündnis 90/Die Grünen rufen daher zur Teilnahme an der Menschenkette und zum Brückenfest auf. Christin Melcher, Vorstandssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, die bereits 2015 das Brückenfest initiiert und organisiert hat, freut sich auf Sonntag: „Die Menschenkette gegen Rassismus und das Brückenfest sind schöne und wichtige Symbole und können eine Möglichkeit der Begegnung sein.“ Weiterlesen

Ankommen.Platznehmen.Zusammenleben: Menschenkette „Hand in Hand gegen Rassismus“ und Brückenfest am 19. Juni

Am 19. Juni 2016 rufen das bundesweite Bündnis „Hand in Hand gegen Rassismus“ und das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ alle Menschen in Leipzig zur Teilnahme an einer Menschenkette gegen Rassismus und am Brückenfest 2.0 auf. Menschenkette gegen Rassismus: Der Aktionstag startet 12:30 Uhr am Rabet-Park. Von dort wird das Bündnis „Hand in Hand gegen Rassismus“ eine Menschenkette in Richtung Innenstadt bis zum Synagogendenkmal in der Gottschedstraße bilden. Diese Aktion findet anlässlich des Weltflüchtlingstags parallel in Berlin, Hamburg, Bochum und München statt. Bundesweit rufen der DGB, Amnesty International, Campact, Pro Asyl und zahlreiche weitere zivilgesellschaftliche Organisationen zu den Menschenketten auf. Weiterlesen

Das Wochenende der Zusammenkunft ist vorbei

Welcome 2 Stay (Tag 3): Gleiche Rechte für alle Menschen

Foto: René Loch

Drei Podiumsdiskussionen, 33 Workshops und 800 Teilnehmer – so lautet die Bilanz der Initiative „Welcome 2 Stay“, die am Wochenende in Leipzig zu einem Kongress zusammenkam. Den Abschluss bildete eine dreistündige Versammlung am Sonntagvormittag. Hier zogen die Teilnehmer ein Fazit und diskutierten darüber, wie es weitergehen soll. Eine Entscheidung ist bereits gefallen: Das nächste Treffen soll im September in Berlin stattfinden. Weiterlesen

Ein Wochenende zum Thema Flucht & Asyl in Leipzig

Welcome 2 Stay (Tag 2): Ein System der Entpolitisierung

Eine von mehr als 500 Teilnehmenden: Linke-Chefin Katja Kipping. Foto: René Loch

Nachdem der „Welcome 2 Stay“-Kongress am Freitagabend mit einer Podiumsdiskussion eröffnet wurde, standen am Samstag weitere Panels und zahlreiche Workshops auf dem Programm. Am Abend begann im „Pavillon der Hoffnung“ bereits das große Aufräumen. Sonntagvormittag folgt die dreistündige Abschlussversammlung. Weiterlesen

Nachttanzdemo: Partypatriotismus Überwinden – Unser Sport ist antinational!

Am Sonntag den 12. Juni um 20 Uhr heißt es Anpfiff am Connewitzer Kreuz - Die Linksjugend Leipzig startet ihren Tanz durch die Stadt! Unter dem Motto „Partypatriotismus Überwinden - Unser Sport ist antinational!“ gibt es parallel zum EM Spiel Deutschland gegen Ukraine eine Nachttanzdemo von Connewitz in die Innenstadt. Geplant sind zwei Zwischenkundgebungen (Südplatz und Schillerstraße). Weiterlesen

Solidarisch und vernetzt

Die Initiative „Welcome 2 Stay“ möchte Willkommensbewegungen zusammenbringen

Screenshot: welcome2stay.org

Eine „Zusammenkunft der Bewegungen des Willkommens, der Solidarität, der Migration und des Antirassismus“ wollen sie sein: jene Initiativen und Einzelpersonen, die sich am Wochenende im Rahmen des „Welcome 2 Stay“-Kongresses in Leipzig treffen. Die Themen Flucht und Asyl sowie die Frage, wie dem Rechtsruck in der Gesellschaft beizukommen ist, stehen dabei im Mittelpunkt der zahlreichen Diskussionen und Workshops. Weiterlesen