1.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

BSG Chemie

Eine runde Sache: 100 Unternehmer netzwerken bei der BSG Chemie Leipzig

Netzwerken am Anstoßpunkt! Zumindest fast. Mehr als 100 Unternehmer kamen Mittwochmorgen zum ersten Besuchertag des BNIChapters Via Regia in den Alfred-Kunze-Sportpark von BSG Chemie Leipzig. Wenige Tage zuvor erst hatte der Regionalligist ein VIP-Zelt aufbauen lassen, das die Geschäftsleute nun mit ihrem Frühstück einweihten.

FC Oberlausitz Neugersdorf vs. BSG Chemie Leipzig: 0:0

Die erste Halbzeit sieht auf beiden Seiten extrem aufmerksame Mannschaften, die vor allem in der Defensive jeden Fehler zu vermeiden suchen und nach vorn kaum zwingend wirksam werden. Nach der Pause ein über weite Strecken sehr zerfahrenes Spiel mit wenigen Direktaktionen, wobei vorwiegend die Gastgeber den Ball in den eigenen Reihen halten und sehr früh und wirkungsvoll den chemischen Spielaufbau stören. Ein sehr magerer Auswärtspunkt, der eigentlich zu wenig ist.

BSG Chemie Leipzig vs Berliner Athletik Klub 07: 2:0

Die erste Halbzeit zeigt zwei – nennen wir es – engagierte Gegner, die sich nichts schenken. BAK spielerisch vielleicht etwas besser, dafür die BSG mit dem sichtbareren Zug zum Tor. Der bringt zumindest vorerst immerhin einige sehenswerte Schüsse von der Strafraumgrenze, während die Berliner nur mit ein, zwei Fernschüssen zum Zug kommen.

BSG Chemie Leipzig vs. BFC Dynamo: 1:0

Die BSG von Anfang an im Vorwärtsgang, macht Druck, erarbeitet sich Chancen. Merkel trifft erst die Latte, ein paar Minuten später dann das Tor. Chemie weiter im Vorwärtsgang, der BFC wirkt mit der zweiten Garnitur dann doch etwas überfordert, indes: Chancen sind genügend da aber das zweite Tor will einfach nicht fallen. So geht es in der zweiten Halbzeit weiter. Ein verschossener Elfmeter bringt die Leutzscher einen Moment außer Takt, ansonsten kennt dieses Spiel nur eine Richtung: das BFC-Tor. Aber es bleibt bei den zahlreichen Gelegenheiten und – trotz Schrecksekunde wegen eines nicht gegebenen BFC-Treffers kurz vor Abpfiff – beim knappen aber absolut verdienten Dreier für die Gastgeber.

Verkehrseinschränkungen rund um Spiel der BSG Chemie Leipzig

Am Sonntag, 15. April, empfängt die BSG Chemie Leipzig den BFC Dynamo im Alfred-Kunze-Sportpark in Leipzig-Leutzsch zum Punktspiel in der Regionalliga. Anstoß ist 14:05 Uhr. Rund um die Partie ist mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Zur Freihaltung der Rettungswege und der Anreise der Gästefans sind in der Pettenkoferstraße und in der Rathenaustraße am Straßenbahnhof Haltverbote angeordnet, um deren strikte Beachtung gebeten wird.

Kapitän Stefan Karau und Benjamin Schmidt verlängern Vertrag bei der BSG Chemie Leipzig

Die Verträge mit Kapitän Stefan Karau und Benjamin Schmidt wurden um ein Jahr verlängert. Damit sind die beiden Identifikationsfiguren von Mannschaft und Fans die ersten Spieler im Kader, die in der nächsten Saison auf jeden Fall weiter im Alfred-Kunze-Sportpark für die BSG Chemie Leipzig auflaufen werden.

VfB Auerbach 1906 vs. BSG Chemie Leipzig: 0:1 Halbfinale Sachsenpokal

Die erste Halbzeit sieht ein munteres Spiel beider Mannschaften, in dem die BSG zuerst etwas deutlicher machen kann, wer hier heute als Sieger vom Platz gehen will. Nach 25 Minuten haben sich allerdings auch die Auerbacher gefunden, können das Spiel zumindest zu Teilen an sich reißen und auch die beiden größten Chancen für sich verbuchen. Nach der Pause finden sich die Gäste dann wieder schneller und schaffen nach schönem Doppelpass zwischen Alexander Bury und Pierre Merkel prompt das Tor.

BSG Chemie Leipzig begrüßte Gäste aus Wirtschaft und Sportpolitik

Zum ersten Informationsabend der BSG Chemie Leipzig informierten sich am vergangenen Montag etliche Gäste aus Wirtschaft und Politik über die Entwicklung seit dem Neustart des Vereins vor zehn Jahren in der 12. Liga.

Drei Tage Fußballtraining und -spiel zum Reinschnuppern für Kids von 7 und 12

Nahezu jedes Kind träumt von Erfolgen als Fußballer, möchte auf dem Rasen furios dribbeln oder spektakuläre Tore schießen können. Die Grundlage dafür ist das Training unter der Leitung erfahrener und gut ausgebildeter Übungsleiter.

BSG Chemie Leipzig – ZFC Meuselwitz: 2:0 (2:0)

Chemie von Beginn an kämpferisch stark und spielbestimmend, der ZFC tief stehend und auf Konter bedacht. Chancen sind erst Mangelware aber ein Fernschuss samt Abstauber bringt die BSG-Führung. Danach sparten die Leutzscher auf extrem tiefen Boden etwas Kräfte und der ZFC kam besser ins Spiel, ohne allerdings echte Chancen zu kreieren. Die Einwechslung von Stelmak und Kind brachte die Entscheidung: der US-Amerikaner mit sehenswerter Vorarbeit und Kind endlich wieder mit einem Treffer. Jubelfeier im AKS.

BSG Chemie Leipzig – VfB Auerbach 1906: 2:2

Auf knochenhartem Boden erwartete heute keiner spielerische Wunderdinge. Die Gastgeber machten von Anfang an das Spiel, erarbeiteten sich ein deutliches Übergewicht, hatten alle Ecken – und wurden wie im Hinspiel eiskalt ausgeknockt, als Auerbach zwei Mal zuschlägt. Nach einer Stunde standen die Leutzscher mit leeren Händen da.

FSV Union Fürstenwalde – BSG Chemie Leipzig: 1:2

Die BSG mit einem ganz starken Auftritt. Von Beginn an unbedingt auf Sieg aus, ergreift sie die Initiative, geht tatsächlich in Führung und lässt sich auch durch den Ausgleich nicht aus dem Takt bringen. Die erneute Führung ist die verdiente Belohnung. Auch nach der Pause behält Chemie die Kontrolle, dem Gastgeber fehlen die Ideen, die Durchsetzungskraft und das Glück. Am Ende ein Auswärtssieg. Ist das tatsächlich der geplatzte Knoten, auf den alle Leutzscher gewartet haben?

Aufatmen in Leutzsch: Chemie holt gegen Bautzen ersehnten Dreier

Ende einer langen Durststrecke: Am 21. Spieltag hat die BSG Chemie Leipzig in der Regionalliga Nordost ihre Sieglos-Serie gekappt. Ein hauchdünnes 1:0 gegen den FSV Budissa Bautzen ein 1:0 hüllte die Grünweißen in eine kuschlig warme 3-Punktedecke. Und das trotz klarer weiterer Führungsmöglichkeiten. Aber Pierre Merkels Koopfball besiegelte das Budissa-Schicksal schon in der 51. Minute.

Derby-Nachwehen bei Lok und Chemie: „Zigeuner, Juden, Ultras Chemie“ laut Staatsanwaltschaft Leipzig nicht strafbar

Das Derby vom 22. November 2017 hat für beide Leipziger Vereine ein langes Nachspiel. Bei der BSG Chemie geht man bereits gegen das Urteil des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) vom 22. Januar 2018 juristisch vor. Während Lokomotive Leipzig vor allem wegen eines angesägten Zaunes und einem Übergriffversuch auf den gegnerischen Block im Bruno-Plache-Stadion zu einer Geldstrafe von 12.000 Euro verurteilt wurde, mussten die Chemiker wegen „unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger in drei Fällen“ eine 10.000-Euro-Strafe entgegennehmen. Neben weiteren Ermittlungen waren zudem die Polizei und die Staatsanwaltschaft Leipzig mit den antisemitischen Rufen während des mehrfach unterbrochenen Spiels beschäftigt.

BSG Chemie Leipzig vs. Energie Cottbus 0:2 – Überzahl nicht ausgenutzt

Wenn der Tabellenvorletzte auf den souveränen Tabellenführer trifft, sind die Karten - zumindest von der Papierform her - klar verteilt. In einem chancenarmen Spiel konnte Außenseiter Chemie dennoch eine Halbzeit lang gut dagegenhalten. Eine rote Karte gegen den Cottbusser Matuwila (39.) ließ für die Leutzscher zusätzliche Hoffnung keimen. Doch die Klasse der Gäste setzte sich durch. Zwei Tore von Lasse Schlüter entschieden in der zweiten Halbzeit die Party für Energie.

Informationen zum Vorverkauf für den Regionalliga-Kracher BSG Chemie Leipzig gegen FC Energie Cottbus

Am letzten Januar-Wochenende bestreitet die Regionalliga-Mannschaft der BSG Chemie Leipzig ihr erstes Pflichtspiel im neuen Jahr. Natürlich zählt die Partie gegen den Traditionsrivalen und Liga-Spitzenreiter zu den Höhepunkten der Rückrunde in Leipzig. Eingestuft wurde das Spiel in die Kategorie eins, also als Sicherheitsspiel. 500 Fans werden aus Cottbus zum Spiel anreisen.

Am 6. und 7. Januar: 3. Chemie Leipzig Nachwuchs Hallencup

Es ist eine junge aber schon etablierte und sowieso schöne Tradition: der „Chemie Leipzig Nachwuchs Hallencup“ geht in sein drittes Jahr und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. 31 Mannschaften treten in drei Altersklassen von den „Bambinis“ der U7 bis zur U13 an, um sich im sportlichen Wettstreit zu messen. Die Gäste kommen zum Beispiel aus Arnstadt, Borna, Großlehna, Wurzen und natürlich aus Leipzig. Die BSG Chemie ist dabei in allen Wettbewerben mit zwei Mannschaften vertreten.

Momente 2017: Lok vs. Chemie – Das Traditionsderby feiert Jubiläum

Der Aufstieg der BSG Chemie Leipzig brachte mit sich, dass das älteste Stadtderby Deutschlands zum diesjährigen Regionalliga-Auftakt sein 100. Jubiläum feiern durfte. Der 1. FC Lok gewann das Duell in Leutzsch mit 1:0. Das Foto stammt jedoch vom Rückspiel in Probstheida am 22. November. Diesmal fielen keine Tore. Schiedlich-friedlich war diese Punkteteilung allerdings bei weitem nicht. Das Bild von Chemie-Kapitän Stefan Karau deutet an, mit welchem Kampfgeist die Teams hier zu Werke gingen.

Momente 2017: BSG Chemie steigt in die Regionalliga auf

Nein, dieses Foto entstand nicht etwa in der Silvesternacht am Augustusplatz. Es stammt vom 3. Juni 2017, dem Tag, an dem die Fußballer der BSG Chemie Leipzig den Aufstieg in die Regionalliga Nordost perfekt machen konnten. Bis zum letzten Spieltag hatten die Leutzscher warten müssen und brauchten unbedingt einen Sieg. Vor 4.999 Zuschauern im ausverkauften Alfred-Kunze-Sportpark gewannen die Grün-Weißen schließlich mit 3:1 gegen SCHOTT Jena. Und dann war nur noch Party.

TSG Neustrelitz vs. BSG Chemie Leipzig: 3:0

Die BSG hat sich beim direkten Tabellenkonkurrenten ganz hinten viel vorgenommen und beginnt engagiert. Allerdings nutzen die Gastgeber gleich ihre ersten beiden Chancen eiskalt. Gegen verunsicherte Chemiker gelingt Neustrelitz sogar noch das frühe dritte Tor. Danach läuft bei den Leutzschern erst in der zweiten Halbzeit wieder so etwas wie ein Spiel zusammen, allerdings fehlt es immer noch am hinreichend guten letzten Ball. Einige Halbchancen führen nicht zu einer Verbesserung des Ergebnisses, während hinten der Keeper noch ein paar Mal eingreifen muss.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -