Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Kultur

Eine Museumsnacht als Lock-Übung: Halle und Leipzig probieren es am 10. Mai mit „Lockstoff“

Lockstoff.
Fünf mal ist nix passiert, könnte man fast geneigt sein zu singen. Aber passiert ist doch ein bisschen was: Die Leipziger und die Hallenser sind eifrig ins Museum gepilgert zu nachtschlafener Zeit. Was sie am 10. Mai nun wieder tun dürfen: Die Städte Halle und Leipzig laden am 10. Mai zur sechsten gemeinsamen Museumsnacht ein. mehr…


Down under: Neue Sonderausstellung der Tierwelt Australiens ab 16. April im Naturkundemuseum

Ausstellungsplakat: Down under.
Am Mittwoch, 16. April, um 15 Uhr eröffnet im Naturkundemuseum Leipzig mit einer Führung die neue Sonderausstellung "Down under". Sie zeigt restaurierte Präparate australischer Säugetiere und Vögel aus unserer Sammlung. Ergänzt wird sie mit einigen Reptilien, einem Australischen Lungenfisch sowie Meeresmollusken und Tagfaltern. Besucherinnen und Besucher erhalten damit einen Einblick in Exponate und Raritäten, die sonst in den Archiven und Sammlungsschränken lagern. mehr…


Tanners Interview mit Karsten Wendt zur 24-Stunden-Ausstellung: Wir sind der Gentrification-Service!

24-Stunden zum optimalen Schnitt
Das Charmante an der mittlerweile schon zur Kulturinstitution gewordenen 24-Stunden-Ausstellung ist, dass sich die Macher nicht ins Licht drängeln, dass Kunst Platz und Wertigkeit gegeben wird. Und dass die Kunst eben auch für sich selber sprechen soll. Ohne das übliche Große-Namen-Geschmurgel. Deshalb traf Volly Tanner zwar mit Karsten Wendt einen der Organisatoren, dieser jedoch wollte nicht aufs Bild. Muss er ja auch nicht. Zählt doch, was gesagt wird über den Tag der Tage, den Samstag, den 12. April. mehr…


Kochen macht wieder Freude: Stadtgeschichtliches Museum zeigt ab 11. April Konsum- und HO-Plakate der 1950er Jahre

Produktwerbung KONSUM, Rolf Rehme (1952).
Vom 11. April bis zum 11. Mai zeigt das Stadtgeschichtliche Museum ein Stück Alltagskultur: Konsum- und HO-Plakate der 1950er Jahre. So ein bisschen Wirtschaftswunder sollte es damals ja auch im Osten geben. - Während das Werbeplakat „“Kochen macht wieder Freude“ von 1952 vor allem die Verbesserung der Lebensverhältnisse gegenüber der Nachkriegszeit betont, führt die Werbung für Fertiggerichte mit dem Titel „In 10 Minuten kommt Mutti...“ von 1955 mitten hinein in den Familienalltag der frühen DDR. mehr…


Ab 10. April: Imaginäres Museum - Künstlerische Dialoge mit den Universitätssammlungen Leipzig

Ausstellungsansicht der ersten Ausstellung in der Galerie der HGB (Dez. 2013 – Jan. 2014).
Die Leipziger Sammlungsinitiative (LSI) und die Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) Leipzig präsentieren vom 11. April bis zum 10. Mai ihre neue Ausstellung "Imaginäres Museum - Künstlerische Dialoge mit den Universitätssammlungen". Im Ägyptischen Museum - Georg Steindorff - und im Antikenmuseum der Universität Leipzig sind 30 Kunstwerke von Studierenden der HGB zu sehen, die in einer transdisziplinären Lehrveranstaltung mit den Fachbereichen Ägyptologie, Klassische Archäologie sowie Ur- und Frühgeschichte der Universität Leipzig entstanden sind. mehr…


The American Way: Eine rappelvolle Ausstellung über das Sehnsuchtsland der Deutschen

Typisch Amerika? - Motorräder und McDonald's.
Am Dienstag, 1. April, wurde im Zeitgeschichtlichen Forum eine Ausstellung eröffnet, die ein komplexes, zum Teil kompliziertes, oft von Faszination getragenes Verhältnis beschreibt: "The American Way. Die USA in Deutschland". Die Ausstellung war in dieser Art auch schon im Haus der Geschichte in Bonn zu sehen - vor NSA und Krim-Krise. "Kaum ein Verhältnis polarisiert so wie dieses", sagt Kurator Hanno Sowade. mehr…


Paradigma Plagwitz: Der alte Industriestandort in Fotografien aus den Jahren 1989 bis 1996

FAMOS abgewickelt.
Was war das Besondere an Plagwitz, dem Industrieviertel im Westen der sächsischen Stadt Leipzig? „Schwarze“ Industrien, in denen die Zeit stehengeblieben schien, existierten überall in der ehemaligen DDR. Plagwitz war ein „Museum der Arbeit“, ein Ort, der sich aus einer vergangenen Zeit herübergerettet hatte, der nicht in den Modernisierungswellen seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs verschwunden war. mehr…


Die gemalte Sehnsucht des Leipziger Bürgertums: Lauter Landschaft in einer neuen Ausstellung des Bildermuseums

Große Landschaftsbilder aus großbürgerlichen Salons.
Es war Max Schwimmer, der sich noch in den 1920er Jahren heftig über die Ankauf- und Ausstellungspolitik des Leipziger Bildermuseums beschwerte und in scharfen Kritiken darauf verwies, dass die Kunstwelt sich längst mit Impressionisten, Symbolisten und Kubisten beschäftigte, als im Leipziger Museum noch immer die akademische Ölmalerei des 19. Jahrhunderts hofiert wurde. Ein Bürgermuseum hat immer viele Seiten. Auch diese. mehr…


Tanners Interview mit Resa Rot: Der Wirrwitz klopfte an meine digitale Tür

Resa Rot Vernissage; Samstag, 15.03.2014 im TABORI.
Christiane Schulze – Herrin über den „Wilden Heinz“, den Zickenbock von Lindenau - hat ihre Finger nun über dem TABORI – der Theatergaststätte im Theaterhaus am Lindenauer Markt. Dort geht’s jetzt auch unter ihrer Fuchtel gut nach vorne. Mit Musik, Literatur, charmanter Bedienung und eben auch Fotografie. Am 15.03.2014 stellt Resa Rot aus. Volly Tanner huschte mal schnell über den Markt und sprach mit der jungen Dame. mehr…


Tag der Archive am 8. März: Diesmal stehen mal die Frauen im Mittelpunkt

Präsentation von Archivalien im Lesesaal des Staatsarchivs 2012.
Bereits zum 7. Mal laden zahlreiche Archive im gesamten Bundesgebiet zum „Tag der Archive“ ein. Die Veranstaltung fällt in diesem Jahr mit dem Internationalen Frauentag zusammen und steht daher unter dem Motto „Frauen – Männer – Macht“. Auch fünf Leipziger Archive öffnen am Samstag, 8. März, ab 10 Uhr ihre Türen. mehr…


Im Schatten des grauen Quaders: Zentral Galerie versammelt Positionen der jungen Leipziger Kunst

Galerist Enrico Meyer
Dass in der Leipziger Innenstadt das Museum der Bildenden Künste als blockhafter Kollos in die Höhe ragt, ist bekannt. Dass sich im Schatten dieser großen Institution seit kurzem eine neue Galerie befindet, die zudem noch mit junger Leipziger Kunst aufwartet, haben bisher sicherlich die Wenigsten registriert. Seit dem 7. Februar befinden sich links neben dem Stadtgeschichtlichen Museum (Böttchergäßchen/Katharinenstraße) die Räume der Zentral Galerie. mehr…


Königliche Pracht: Botanischer Garten der Uni Leipzig lädt am Samstag zur Orchideenschau ein

Cymbidium Hybride - auch diese Orchideenart ist im Botanischen Garten zu sehen.
Orchideen sind mit über 25.000 Wildarten die artenreichste Pflanzenfamilie weltweit. Der Mensch hat von dieser Pflanzengruppe zusätzlich mehr als zehntausend Hybriden und Sorten gezüchtet. Einen Einblick in diese große Vielfalt gibt ab Samstag, 22. Februar, die Orchideenschau im Botanischen Garten der Universität Leipzig in der Linnéstraße. mehr…


Ab 7. Februar im Leipziger freiraum: Tom Schulzes Fotografien zu "Hidden Leipzig"

Bülowviertel
Das neue Jahr beginnt im freiraum in der Härtelstraße 25 mit der Fotografieausstellung „Hidden Leipzig“. Gezeigt werden jüngste Arbeiten des Leipziger Fotografen Tom Schulze, die im Kontext Publikation Verborgenes Leipzig" für die Leipziger Kongressinitiative "Do it at Leipzig" entstanden sind. mehr…


Ab 6. Februar: einszueins - Lehrende und Meisterschüler der HGB zeigen, was sie können

Joachim Brohm: "Haus-auf-dem-Kopf", auf dem Kopf (2014).
Am Donnerstag, 6. Februar, wird um 20 Uhr die Ausstellung „einszueins – Lehrende und Meisterschüler“ in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig eröffnet. Künstlerische Arbeiten von Professorinnen und Professoren der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) stehen im Dialog mit Arbeiten ausgewählter Meisterschülerinnen und Meisterschüler. mehr…


Ein ganzes Haus für Felix: Neueröffnetes Museum im Mendelssohn-Haus Leipzig verbindet Musiksalon mit iPad

Kindermuseum in der Remise des Mendelssohn-Hauses.
Zum 205. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy am Montag, 3. Februar, öffnete das letzte baulich erhalten gebliebene Wohnhaus des Komponisten in der Goldschmidtstraße 12 nach zehnmonatiger Umbauphase wieder seine Pforten. mehr…


Atelier Schützengraben: Leipziger Bildermuseum zeigt 2014 den 1. Weltkrieg

Max Beckmann: Schützengraben mit Soldaten in Erdlöchern (vor Ypern) (1915).
Der 1. Weltkrieg hat es sogar in den Fundus des Leipziger Bildermuseums geschafft. Am 4. September wird das auch erstmals in einer eigenen Ausstellung zu sehen sein: "Atelier Schützengraben". Obwohl die drei Leipziger Künstler, die es im Frühjahr 1915 ausgerechnet in die Schützengräben vor Ypern verschlagen hat, diesen Ort ganz bestimmt nicht als Atelier bezeichnet hätten. mehr…


Neuerwerbungen im Museum der bildenden Künste: Neue Leipziger Schule, Nazarener und drei riesige Kiefers

Die jüngsten Neuerwerbungen des Museums der bildenden Künste.
Es geht noch. Noch kann das Leipziger Museum der bildenden Künste neue Kunstwerke erwerben. Aber das liegt nicht am opulenten Erwerbsetat, den die Stadt Leipzig zur Verfügung stellt. Es liegt an treuen Förderern und Stiftern. Am Montag, 27. Januar, zeigte Museumsdirektor Hans-Werner Schmidt ein paar der jüngsten Neuerwerbungen. Drei kann der Museumsbesucher gleich im Foyer der 1. Etage besichtigen. mehr…


Heile Welt oder Weltflucht? - Leipzigs Bildermuseum zeigt ab März Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts

Carl Spitzweg: Zwei Mädchen auf der Alm (Ausschnitt).
Im Dezember feiert Leipzigs Bildermuseum, der Glaswürfel auf dem einstigen Sachsenplatz wird zehn Jahre alt. Dazu gibt es ein Fest. Aber in seinen Archiven arbeitet es schon vorher. Gleich mehrfach in großen Ausstellungen, die das Jahr 2014 prägen. Gleich die erste zeigt einen Schatz, dem was fehlt: "Es drängt sich alles zur Landschaft …“. mehr…


Mendelssohn-Haus Leipzig: Am 3. Februar wird die innovative Museumserweiterung eröffnet

Konzertsaal im Mendelssohn-Haus.
Am 3. Februar, dem 205. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdy, wird das Museum im Mendelssohn-Haus neueröffnet. In der letzten baulich erhalten gebliebenen Privatadresse des Musikers entsteht ein zusätzlicher Museumsbereich, der mittels moderner, innovativer Ideen den Besuchern ein eindrucksvolles Bild über das Wirken Mendelssohns vermittelt. mehr…


Auf der Neuen Messe zu sehen: Kunstausstellung „Traum und Maß II“ von Gerhard Hoffmann

Gerhard Hoffmann: Traum und Maß II.
Im Rahmen der Ausstellungsreihe „Kunst im Atrium“ präsentiert die Leipziger Messe vom 16. Januar bis zum 17. März 2014 farbenreiche Kunstwerke von Gerhard Hoffmann. Der Leipziger Maler war Meisterschüler bei Professor Bernhard Heisig und ist ein interessanter Vertreter der renommierten Neuen Leipziger Schule. Mit seiner Ausstellung „Traum und Maß II“, die gestern Abend eröffnet wurde, verwandelt er das Atrium des Verwaltungsgebäudes der Leipziger Messe mit seinen 25 Gemälden in einen außerordentlichen Kunstschauplatz. mehr…



Weitere Themen


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Quick Reifendiscount
Monatsmagazin 3VIERTEL
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Website Schwarzes Leipzig
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Aktuelle Dossiers.
Anzeigen.
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog