1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Nachruf

Die Dichterin und Künstlerin Barbara Köhler ist tot

Am 8. Januar 2021 ist nach einem lange geduldig bekämpften Leiden die Dichterin und Künstlerin Barbara Köhler gestorben. Damit ist eine der bedeutenden Stimmen der deutschsprachigen Wortkunst zu früh verstummt.

Albrecht Pallas zum Tod des Sportreportes Gert Zimmermann

Albrecht Pallas, sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Dienstag zum Tod des Sportreportes Gert Zimmermann: „Unser Land verliert mit Gert Zimmermann einen begnadeten Kommunikator und einen Künstler der Live-Reportage“, so Albrecht Pallas.

Dulig: „Manfred Stolpe wird uns schmerzlich fehlen“

Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen und Ostbeauftragter der SPD, zum Tod von Manfred Stolpe: "Mit Manfred Stolpe verlieren wir einen herausragenden Politiker, engagierten Sozialdemokraten und einen Menschen mit Herz und Seele. Die Meldung von seinem Tod macht mich betroffen und sehr traurig."

Martin Dulig zum Tod von Anke Fuchs

Zum Tod der vielverdienten SPD-Politikerin Anke Fuchs erklärt Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen: „Die SPD hat eine ihrer stärksten und mutigsten Frauen verloren. Als erste Bundesgeschäftsführerin hat Anke Fuchs der SPD ein eigenes Kapitel verliehen. Mit ihren vielfältigen Tätigkeitsfeldern, als Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, als Präsidentin des Mieterbundes und als Vorsitzende der Friedrich-Ebert-Stiftung war sie vom politischen Parkett nicht wegzudenken.“

Das Schauspiel Leipzig trauert um Dieter Jaßlauk

Der Schauspieler Dieter Jaßlauk, der über 40 Jahre auf der Bühne des Schauspiel Leipzig wirkte, ist gestorben. Dieter Jaßlauk gehörte von 1978 bis 2007 zum festen Ensemble und blieb dem Haus auch weiterhin als Gast verbunden, zuletzt in der Rolle der „Aase“ in der Inszenierung von Ibsens „Peer Gynt“ 2017/18. Intendant Enrico Lübbe: „Das ist eine sehr traurige Nachricht für uns alle. Ich bin unendlich traurig, dass Dieter nicht mehr unter uns weilt – aber auch unendlich dankbar, so einen tollen, besonderen, herzensguten Menschen kennengelernt zu haben.“

Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange zum Tod des Dresdner Künstlers Karl-Heinz Adler

"Karl-Heinz Adler war auf seine ganz besondere Art ein Universalkünstler. Er arbeitet als Maler, Grafiker und Gestalter. In seinen Werken suchte, fand und zeigte er sein Verständnis von den Ordnungsprinzipien der Welt. Was auf den ersten Blick abstrakt und unverständlich anmutet, erschloss sich für mich nach intensiverer Beschäftigung als Abbild von Schönheit und Ordnung."

Zum Tod von Hinrich Lehmann-Grube – Nachruf von Christian Wolff

In den Mittagsstunden dieses Sonntags ist Dr. Hinrich Lehmann-Grube nach schwerer Krankheit im Alter von 84 Jahren gestorben. Lehmann-Grube war von 1990 bis 1998 der erste demokratisch gewählte Oberbürgermeister der Stadt Leipzig nach der Friedlichen Revolution. Mit ihm verliert die Stadt Leipzig nicht nur den letzten noch lebenden Ehrenbürger, sondern auch eine herausragende Persönlichkeit und vorbildlichen Bürger.

Nachruf von Christian Wolff: Ein großer Leipziger ist gestorben

Gestern erreichte uns die traurige Nachricht, dass der in Leipzig geborene Peter Held in den Morgenstunden des 14. September 2016 im Alter von 93 Jahren in seiner zweiten Heimat London gestorben ist. Vor fünf Wochen musste Peter Held aufgrund eines Schwächeanfalls ins Krankenhaus. Wie seine Frau schrieb, ist er friedlich eingeschlafen. Mit Peter Held hat uns ein außergewöhnlicher Mensch und väterlicher Freund, aber auch ein Repräsentant der von den Nazis vertriebenen jüdischen Bürger Leipzigs verlassen.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -