25.8°СLeipzig

Wortmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an [email protected] oder kontaktieren den Versender der Informationen.

- Anzeige -
Leipzig (links) gegen Bremen – seit vielen Jahren das Top-Duell in der Standard Platform League. So auch jetzt im Finale der Fußballroboter-WM in Japan, bei dem Leipzig nur knapp unterlag. Foto: Nao-Team HTWK Leipzig

Noch nie so nah an WM-Gold: Nao-Team verliert RoboCup-Finale in Japan denkbar knapp

Die Fußballroboter der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) und ihre acht mitgereisten Programmierer kehren als Vizeweltmeister aus Japan zurück. Nach dem souveränen Einzug ins Finale (8:1 gegen Austin Villa aus Texas) unterlag das „Nao-Team“ aus Leipzig am Sonntag mit 1:2 im Finale der Standard Platform League nur knapp dem Dauersieger B-Human der Universität Bremen.

Okapi Zawadi mit Jungtier. Foto: Zoo Leipzig

Zoo Leipzig: Nachwuchs bei bedrohten Okapis geboren

Genau zum errechneten Termin: Okapiweibchen Zawadi hat nach 430 Tagen Tragzeit ein Jungtier im Zoo Leipzig zur Welt gebracht. In der Nacht zum Sonntag hat die Achtjährige zum zweiten Mal nach 2014 mit Vater Kimdu Nachwuchs bekommen. Schon kurz nach der Geburt ist das Jungtier aufgestanden und wurde bereits mehrfach beim Trinken beobachtet. „Zawadi hatte am Vorabend bereits Vorzeichen für die Geburt gezeigt und uns am Morgen mit dieser schönen Überraschung empfangen. Mutter und Jungtier sind wohlauf. Das Kleine wird sehr gut versorgt“, sagt Jens Hirmer, Bereichsleiter in der Themenwelt Afrika.

Fraktionsvorsitzender Rico Gebhardt (Linke). Foto: DiG/trialon

Rico Gebhardt auf Sachsen-Sommertour

Der Vorsitzende der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Rico Gebhardt, setzt seine diesjährige Sommertour durch Sachsen fort. Zur Motivation für seine Tour erklärte Rico Gebhardt: „Wie in den vergangenen Jahren möchte ich auch im Sommer 2017 in allen sächsischen Regionen vor Ort mit Menschen darüber ins Gespräch kommen, welche Unterstützung der Politik sie für alltägliche Lebensqualität brauchen. Wir setzen uns für gleichwertige Lebensbedingungen überall ein.“

Universität Leipzig. Foto: Alexander Böhm

Universität Leipzig bietet zahlreiche Möglichkeiten für Azubis

Die Universität Leipzig bietet auch in diesem Jahr wieder vielfältige Möglichkeiten für eine Berufsausbildung: In den kommenden Tagen startet für 20 Auszubildende das erste Lehrjahr an der Alma mater. Zwei Azubis beginnen bereits am 1. August, 13 weitere am 7. August, fünf dann zum 1. September.

Museum im Stasi-Bunker am 29. und 30. Juli geöffnet

Am letzten Wochenende in den Sommerferien ist das Museum im Stasi-Bunker in Machern wieder geöffnet. Die Besichtigungen der Ausstellung und ständige Führungen durch die unterirdische Bunkeranlage sind im Juli am Samstag, den 29. Juli 2017 und Sonntag, den 30. Juli 2017 von 13:00 bis 16:00 Uhr möglich. Schülerinnen und Schüler können gegen Abgabe des Ferienpassabschnittes das Museum kostenlos besichtigen.

Schwanenteich mit Opernhaus. Foto: Ralf Julke

Gedenken an die im NS ermordeten Sinti & Roma am 2. August am Schwanenteich

Zum 73. Mal jährt sich am 2. August der Tag an dem der Genozid an den Sinti und Roma seinen traurigen Höhepunkt fand. Damals wurde der Abschnitt BIIe im Konzentrationslager Auschwitz geräumt und die 2.897 noch verbliebenen Sinti und Roma in den Gaskammern ermordet. Insgesamt fielen hunderttausende Sinti und Roma den Nazis zum Opfer. Aus Leipzig überlebten nur fünf von 280 Personen die NS-Todesmaschinerie. Die Initiative Leipzig korrektiv ruft vor diesem Hintergrund für den 2. August ab 17 Uhr zum Gedenken am Denkmal für die ermordeten Sinti und Roma am Schwanenteich in Leipzig auf.

Am 2. August: Interkultureller Tag im Kunstkraftwerk

Gemeinsam lesen, spielen, kochen: Mit einem „Interkulturellen Tag“ am 2. August 2017 begleitet das Kunstkraftwerk Leipzig seine aktuelle Ausstellung „Stateless“. Die Videoinstallation des New Yorker Künstlers Shimon Attie dokumentiert die Erfahrungen syrischer Flüchtlinge und wurde speziell für die ehemalige Kesselhalle im Kunstkraftwerk konzipiert.

Dr. Thomas Feist (CDU). Foto: Laurence Chaperon

Grundschule am Auwald bekommt neue Mensa

Eine Million Euro erhält die Schule am Auwald in Leipzig-Schleußig aus dem Bund-Länder-Programm „Brücken in die Zukunft“. Damit soll eine neue Mensa für die Grundschüler entstehen. Den Förderbescheid übergab Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow am Vormittag.

Kooperationsvereinbarung zwischen dem Landesamt für Archäologie Sachsen und der Hochschule der Sächsischen Polizei im Bereich der Forensischen Archäologie getroffen

Das Landesamt für Archäologie Sachsen und die Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) haben auf dem Gebiet der Forensischen Archäologie eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Im Juli unterschrieben beiden Einrichtungen zu diesem Zweck einen Kooperationsvertrag. Der Begriff ‚Forensische Archäologie‘ bezeichnet die Anwendung von archäologischer Theorie, Methodik und Praxis zur Unterstützung von juristischen Behörden. Während diese Spezialisierung in anderen Staaten bereits etabliert ist, ist sie in Deutschland noch relativ neu.

Probe im Augusteum. Foto: Elke Leinhosz

Am 3. August: „Reformationen. Ein Wandelkonzert.“

Im Rahmen des Sommers der Reformation veranstaltet die Leipziger Notenspur am 3. August ab 15:30 Uhr ein Wandelkonzert in der Leipziger Innenstadt. Dargeboten wird das Konzert vom renommierten „Ensemble 1684“ unter der Leitung von GewandhausChor-Leiter Gregor Meyer. An bedeutungsvollen Orten (Neues Rathaus, Markt, Universität) erklingt Musik, die die durch Martin Luther in Gang gesetzten musikalischen Reformationen erlebbar macht.

Am 1. August öffnet das Himalaya-Gebirge – der Rote Panda fühlt sich schon wohl. Foto: Zoo Leipzig

Spannende Abenteuer-Woche im Zoo Leipzig

Die kommende Woche im Abenteuer-Sommer des Zoo Leipzig hat es in sich: Am Dienstag, 1. August 2017, steht um 11 Uhr die große Eröffnung der Hochgebirgslandschaft Himalaya bevor. Die vom Aussterben bedrohten Schneeleoparden und Roten Pandas haben in den vergangenen Wochen die neuen Gehege bezogen und sich schrittweise in ihre neue Heimat eingewöhnt. Neben Leipzigs Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke und WWF Deutschland-Chef Eberhard Brandes wird auch der Architekt Peter Rasbach im Rahmen der offiziellen Zeremonie sprechen, bevor die neue Anlage geöffnet und der asiatische Lebensraum mitten in Leipzig erlebbar wird. Von 13 bis 18 Uhr beantworten die Tierpfleger stündlich Fragen rund um den neuen Gehegekomplex.

Ein Exponat im Magazin des HTWK-Automatikmuseums: Mit diesem Gerät aus DDR-Zeiten haben Wissenschaftler seinerzeit rein pneumatisch Regelstrecken und Regelkreise simuliert. Foto: D. Lange/HTWK Leipzig

10.-13. August: HTWK Leipzig rege an 5. Tagen der Industrialisierung beteiligt

Der vom Verein für Industriekultur e. V. getragene und vom Freistaat Sachsen unterstützte Tag der Industriekultur hat in der Region Leipzig mittlerweile einen außerordentlich hohen Stellenwert eingenommen. Einst als Tagesveranstaltung gestartet, zeugt die Erweiterung auf mittlerweile vier Tage mit dichtem Programm vom 10. bis 13. August 2017 von der Etablierung der Reihe. So lockt auch die nunmehr fünfte Auflage mit oft originellen Besichtigungen, Führungen, Fachvorträgen und Podiumsgesprächen an häufig für die Öffentlichkeit sonst nicht zugängliche Orte.

Handwerkskammer verleiht „Goldenen Meisterbrief“

Handwerkerinnen und Handwerker, die vor 50 Jahren ihre Meisterprüfung vor der Handwerkammer in Leipzig abgelegt haben, ehrt die Handwerkskammer zu Leipzig in jedem Jahr mit dem „Goldenen Meisterbrief“. Bis zum 30. September 2017 können sich Handwerkerinnen und Handwerker melden, die seit 1967 den Meistertitel tragen.

Straßenbahnen am Wilhelm-Leuschner-Platz. Foto: Ralf Julke

1. August „Tag der Fahrpreiserhöhung im MDV“ – Stadtrat hat Chancen zum Aufhalten der Spirale vertan

Am 1. August geht alles wieder seinen gewohnten Gang: Die Fahrpreise für Bahn und Bus steigen an. Leider hat sich der Stadtrat mehrheitlich davor gescheut, die Diskussion um alternative Finanzierungswege für den ÖPNV weiterzuführen. Erneut werden sicher CDU und SPD gewaltige Krokodilstränen vergießen und irgendwelche imaginären Lösungen fordern, jedoch konnten sie sich an der entscheidenden Stelle – nämlich bei Beratung der Vorlage zum Thema „Ergänzende Finanzierungswege für den ÖPNV“ nicht zu weiteren Konsequenzen durchringen. Ein Diskussionsprozess, der über Jahre geführt wurde und nicht wenig Geld gekostet hat, wurde abrupt beendet.

Kindernachtrennen 2016. Foto: Florian Pappert/SC DHfK Leipzig e.V.

Kindernachtrennen unterstützt wieder Guten Zweck in Leipzig

Am nächsten Freitag, dem 04.08.2017 wird wieder auf kleinen Rädern über die Leipziger Radrennbahn geradelt: ab 17 Uhr können alle Kinder zwischen 3 und 12 Jahren am Hobbyrennen teilnehmen und zu Helden der Kindernacht werden. Doch auch alle Geschwister, Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen am tollen Rahmenprogramm teilzunehmen und die kleinen Renner nach Leibeskräften anzufeuern.

Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Foto: BMAS/Werner Schuering

Bundesministerin diskutiert mit Daniela Kolbe in der Alten Handelsbörse

Am Mittwoch, dem 2. August kommt die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, nach Leipzig. Sie wird um 18 Uhr mit Daniela Kolbe, Leipziger SPD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, in der Alten Handelsbörse ins Gespräch kommen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Strahlende Gesichter bei Muhammad Zohaib, Christian Brandl und Muhammad Khattak. Foto: Agentur für Arbeit Leipzig

Entscheidender Schritt zur Integration: Ratskeller Leipzig startet mit der Koch-Ausbildung zweier Pakistaner

Nach zwei Schnuppertagen im Januar in der Küche des Leipziger Ratskellers und einem sechswöchigen Praktikum beginnt am 1. August 2017 für Muhammad Khattak und Muhammad Zohaib die Ausbildung zum Koch. Beide Pakistaner sind aus einem intensiven Auswahlprozess als die geeigneten Bewerber hervorgegangen. „Wir freuen uns für die beiden. Sie haben uns überzeugt. Sie sind motiviert und engagiert. Für uns sind sie ein Gewinn, denn wir suchen dringend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und vielleicht können wir damit auch anderen Mut machen. Es lohnt sich. Ich danke meinem Team. Ihr zusätzliches Engagement hat diesen Schritt möglich gemacht“, so der Chef des Ratskellers Leipzig Ingo Winkler.

Gut vorbereitet für den RoboCup 2017 in Japan: zwei Fußballroboter der HTWK Leipzig. Das Nao-Team der Hochschule reist als Vorjahresdritter nach Nagoya, denn vor einem Jahr holten die kickenden Roboter Bronze beim Turnier, das ausgerechnet daheim in Leipzig stattfand. Foto: Leipziger Messe GmbH

Nao-Team der HTWK Leipzig tritt beim RoboCup in Japan gegen die Welt-Elite an

An Medaillenränge haben sich die Leipziger Fußballroboter und deren Programmierer mittlerweile gewöhnt. Das gilt sogar für den RoboCup, den weltweit wichtigsten Wettbewerb im Roboter-Fußball. Nach Bronze im Vorjahr, als die Weltmeisterschaft sogar daheim in Leipzig stattfand, will das „Nao-Team“ der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) nun auch in der Ferne wieder aufs Treppchen.

- Anzeige -
Scroll Up