-2.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Gewalt gegen Frauen

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen – BÜNDNISGRÜNE wollen mehr Schutzplätze und ein vernetztes Hilfesystem

Heute ist der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“. Jede dritte Frau in Deutschland wird in ihrem Leben Opfer körperlicher oder sexualisierter Gewalt. Bei jeder vierten Frau ist der Täter der aktuelle oder frühere Partner.

Mehr Häusliche Gewalt im Lockdown: „Aktionstag gegen Gewalt an Frauen“

Was ist „Häusliche Gewalt“? „Häusliche Gewalt“ umfasst Gewalt in ihren vielfältigen Erscheinungsformen, insbesondere als physische, psychische und sexualisierte Gewalt zwischen erwachsenen Personen und gegenüber Kindern und Jugendlichen, die in persönlicher, insbesondere familiärer Beziehung zum Gewaltanwender stehen oder gestanden haben. Diese Form der Gewaltausübung findet nicht nur im innerfamiliären Bereich, sondern auch in anderen Lebensbereichen statt.

Alle Lichter auf Orange am Sozialcampus Leipzig

Am heutigen 25.11.2021, dem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, beteiligen sich das Jobcenter Leipzig und die Agentur für Arbeit Leipzig an der Aktion „Orange your City“ und lassen das Haus 1, das Haus 2 sowie die AXIS-Passage entlang der Georg-Schumann-Straße in orangefarbenem Licht erstrahlen.

Frauen endlich schützen – gegen Gewalt und sexualisierte Übergriffe in der Arbeitswelt

Anlässlich des heutigen Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen hat die stellvertretende Vorsitzende des DGB Sachsen Anne Neuendorf angemahnt, Frauen endlich wirkungsvoll gegen Gewalt und sexualisierte Übergriffe in allen Bereichen und vor allem in der Arbeitswelt zu schützen.

Frauenrechte sind Menschenrechte! Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Leider ist es noch immer nötig, laut und mit aller Kraft auf die verheerende Situation tausender Frauen überall auf der Welt aufmerksam zu machen: Die Liste der Verbrechen gegen Frauen und Mädchen ist lang. Ob häusliche und sexualisierte Gewalt, Zwangs- und Frühehen, Genitalverstümmelung, Menschenhandel, aber auch verbale und psychische Unterdrückung.

Ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Das zweite Mal in Folge beteiligt sich das Sächsische Ministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG) an der UN-Kampagne „Orange the World“. Am Donnerstag, den 25. November, dem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, wird von 17 bis 22 Uhr erneut das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG) orange angestrahlt.

Morgen ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Morgen, am 25. November, ist „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“. Um ein Zeichen zu setzen wird vor vielen Rathäusern im Landkreis Leipzig die Fahne „Frei leben - ohne Gewalt“  wehen. Die 2. Beigeordnete Ines Lüpfert wird um 12.45 Uhr gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten Konstanze Morgenroth die Fahne vor dem Landratsamt in Borna aufziehen. 

Orange your City – Leipzig ist zum zweiten Mal dabei

Am 25. November, dem Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen, machen verschiedene Frauenorganisationen auch in Leipzig auf dieses bedrückende Thema aufmerksam. Wenn dann Leipzig ab 17 Uhr punktuell orange leuchtet, heißt das: Gewalt an Frauen hat in dieser Stadt keinen Platz.

orange your city: Leipzig leuchtet auf

Weil Respekt, Wertschätzung und Chancengleichheit zentrale Werte der Leipziger Gruppe sind, engagiert sich der kommunale Unternehmensverbund für die Rechte von Frauen und setzt am 25. November - dem Orange Day - ein Zeichen gegen Gewalt, Ausgrenzung und Machtmissbrauch.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen: Grüne Leipzig mahnen zu mehr Geschlechtergerechtigkeit

Pünktlich zum Tag gegen Gewalt an Frauen präsentierte das Bundesfamilienministerium am gestrigen Dienstag gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt die Kriminalstatistik zur Partnerschaftsgewalt. Demnach kam es im Corona-Jahr 2020 zu einem erneuten Anstieg von Fällen häuslicher Gewalt, diesmal um fast 5% gegenüber dem Vorjahr.

Sarah Buddeberg: Häusliche Gewalt muss besser strafrechtlich verfolgt werden

Statistisch gesehen wird an jedem dritten Tag in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Gestern hörte der Ausschuss für Verfassung und Recht, Demokratie, Europa und Gleichstellung Sachverständige zum Antrag der Linksfraktion „#Keinemehr: Femizide und häusliche Gewalt stoppen. Istanbul-Konvention in Sachsen endlich vollständig umsetzen!“ (Drucksache 7/3817).

Frei leben – ohne Gewalt! Gewalt gegen Frauen* stoppen!

Heute, am 25.11.2020, dem Internationalen Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ fordern wir wieder ein, was selbstverständlich ist: Frauenrechte sind Menschenrechte. Beate Ehms, gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Leipziger Stadtrat und Vorstand des Gleichstellungsbeirats, erklärt: „Die Liste der Verbrechen gegen Frauen und Mädchen ist lang. Ob häusliche und sexualisierte Gewalt, Zwangs- und Frühehen, Genitalverstümmelung, Menschenhandel, – all das gibt es, überall auf der Welt.“

Häusliche Gewalt weiterhin auf hohem Niveau

Mit der Fahnenaktion „Frei leben - ohne Gewalt“ am 25.11.2020 machte die Gleichstellungsbeauftragte, Konstanze Morgenroth, gemeinsam mit Ines Lüpfert, der 2. Beigeordneten des Landkreises und Vertreterinnen des Wegweiser e.V. auf ein problematisches Thema aufmerksam.

Internationaler Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen – Gleichstellungsministerium in Orange getaucht

Heute wird das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung in Dresden in Orange erstrahlen. Mit der Aktion von 16 bis 21 Uhr beteiligt sich das Ministerium erstmals an der UN-Kampagne „Orange the World“ zum Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen.

Die Hälfte der Macht den Frauen

Der 25. November ist seit 1981 der Internationale Tag gegen Gewalt gegen Frauen. Diese Gewalt ereignet sich weltweit und täglich, vor allem auch im häuslichen Kontext. Im Jahr 2018 wurden in der Bundesrepublik 114.000 Fälle von Gewalt gegen Frauen gemeldet, 2019 waren es 115.000 Fälle. Das Gewaltspektrum umfasst Körperverletzungen und sexuelle Übergriffe, Bedrohungen, Stalking und Tötungen. Jeden dritten Tag ereignet sich in Deutschland ein solches Tötungsdelikt, ein so genannter Femizid, oft eher harmlos als „Beziehungsdrama“ umschrieben.

DGB Sachsen: Keine Gewalt gegen Frauen in Partner- und Arbeitsbeziehungen

Am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt gegen Frauen. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende des DGB Sachsen, Anne Neuendorf: „Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter, sie kommt in allen Lebensbereichen und in allen sozialen Schichten vor, körperlich und psychisch. Unsere gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist es, der Gewalt gegen Frauen in allen Formen entgegen zu treten und Frauen dabei zu unterstützen, in einen Umfeld ohne Gewalt leben zu können.“

Kliese: Gewalt gegen Frauen weiter offensiv thematisieren

Hanka Kliese, Sprecherin für Justiz der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Dienstag zum bevorstehenden internationalen Tag der Gewalt gegen Frauen (25. November): „40 Prozent aller Frauen über 16 Jahren haben schon einmal körperliche und/oder sexualisierte Gewalt erlebt“, so Hanka Kliese.

Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Am morgigen Mittwoch, dem 25. November 2020, wird Landrat Henry Graichen gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreise, Konstanze Morgenroth, um 15 Uhr vor dem Landratsamt in der Stauffenbergstraße 4 in Borna anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen eine Fahne aufziehen. Diese hat den Aufdruck "NEIN zu Gewalt an Frauen. Frei leben - ohne Gewalt“.

Am 25. November leuchtet Leipzig orange und setzt ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Geschlechterspezifische Gewalt gegen Frauen und Mädchen hat in Corona-Zeiten weiter zugenommen, auch in Deutschland. Mit Leuchtaktionen in über 100 Städten und Kommunen macht das Frauennetzwerk Zonta am Mittwoch, 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, auf diese Menschenrechtsverletzung aufmerksam. Auch in Leipzig.

Frauenmorde und häusliche Gewalt stoppen – Istanbul-Konvention in Sachsen endlich umsetzen

Die Linksfraktion fordert (Drucksache 7/3817) ein noch entschlosseneres Vorgehen gegen häusliche Gewalt und zum Schutz der Opfer. Dazu sagt die Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Gleichstellungspolitik, Sarah Buddeberg: „Sachsen hat bereits einzelne Maßnahmen im Bereich Gewaltschutz angestoßen.“

Aktuell auf LZ

- Advertisement -