16.6°СLeipzig

Wortmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an [email protected] oder kontaktieren den Versender der Informationen.

- Anzeige -

Mieterverein Leipzig klärt auf: Welche Rechte gelten auf Balkon und Terrasse?

In den Sommermonaten zieht es die Menschen regelmäßig nach draußen. Werden die Tage länger und wärmer, sind Balkon und Terrasse in Dauernutzung und werden, neben der Wohnung, zu einem zweiten Wohlfühlbereich. Auch auf Grillen wollen viele nicht verzichten und kommen ihrem Hobby gern mit Familie und Freunden nach. Doch wie verhält es sich rechtlich mit der Nutzung der Außenflächen und wie lange dürfen gesellige Abende in der Regel stattfinden? Der Mieterverein Leipzig klärt auf.

Klinikum St. Georg: Gewaltopfer erkennen und Misshandlungen diagnostizieren

Die Zahl der Gewalttaten sowie das Ausmaß der Verletzungen bei den Opfern steigen kontinuierlich, sowohl im privaten als auch im öffentlichen Raum. Bei der Behandlung von Gewaltopfern nehmen Ärzte und das gesamte medizinische Personal in zweierlei Hinsicht eine Schlüsselrolle ein. Zum einen versorgen und behandeln sie die Opfer, zum anderen sind der richtige Umgang mit den Betroffenen und die gerichtsfeste medizinische Dokumentation entscheidend für die Spurensicherung und die anschließende Arbeit der Polizei. Aus diesem Grund veranstaltet das Klinikum am Donnerstag den 2. Juni einen internen Vortrag für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ökofete 2015 des Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.. Foto: Ökolöwe

Am 5. Juni starten die Leipziger Umwelttage

Einem Imker über die Schulter schauen, frisches Bio-Öl pressen, mit einem Planspiel den Klimawandel besser verstehen, oder einen Wildkräuter- und Blütenkochkurs besuchen – das und vieles mehr lässt sich zu den Leipziger Umwelttagen erleben. Vom 5. Juni, dem Weltumwelttag, bis zum 19. Juni lädt der Ökolöwe ein, an über 60 Veranstaltungen rund um die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit teilzunehmen. Radtouren, Filme, Workshops, Stadtrundgänge, Reparaturstunden und vieles mehr stehen auf dem Programm, das unter www.oekofete.de zu finden ist.

Tag der offenen Tür in der Werkstatt „Diakonie am Thonberg“: Wir sind Leipziger und Teilhaber

„Ich bin Leipziger“ lautete die Botschaft der Männer und Frauen auf den Plakaten des neuen städtischen Verbundes aus Wasserwerken, Stadtwerken und Verkehrsbetrieben. Werkstattmitarbeiter der Leipziger Diakonie am Thonberg behaupten jetzt sogar „Ich bin Teilhaber“ und laden damit auf Plakaten zu ihrem Tag der offenen Tür am 3. Juni 2016, 9-15 Uhr in die Eichlerstraße 2 ein. „Da der Slogan Fragen aufwirft, können diese gern vor Ort beantwortet werden“, schmunzelt Sprecherin Maike Hillenbach und verrät schon einmal, dass hier der Anteil gemeint ist, den Menschen mit Behinderung an unserer Gesellschaft, genauer gesagt an Leipzig haben.

Cornelia Falken (Linke): Mehr Klassen, gleiche Mittel für Ganztagsangebote heißt Einschränkungen der Angebote an Sachsens Schulen

Zur Förderung von schulischen Ganztagsangeboten durch das Kultusministerium erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Cornelia Falken: Die Linke begrüßt die Freigabe der Mittel zur Förderung von Ganztagsangeboten in den Schulen und freut sich über den regen Zuspruch. Bislang waren die Anträge der Schulen auf eine Ganztagsförderung nicht bearbeitet worden, weil der Finanzminister die Mittel für das neue Schuljahr nicht freigegeben hatte.

Ehemalige jüdische Leipziger und Nachfahren besuchen Leipzig

Es ist eine gute, mehr als 20-jährige Tradition: Einmal im Jahr lädt die Stadt Leipzig ehemalige jüdische Einwohner und ihre Nachfahren zu einem mehrtägigen Besuch in die Messestadt ein. In diesem Jahr werden insgesamt 20 Gäste aus Israel, USA, Chile und Großbritannien erwartet. Darunter sind zwei in Leipzig geborene Zeitzeugen: Channa Gildoni (*1923) und Tamara Baron (*1935).

Fast 95 Millionen Euro für Sachsens Sportstätten in drei Jahren

Der Freistaat Sachsen hat von 2013 bis heute 94,5 Millionen Euro in die Sanierung und den Neubau der kommunalen sowie vereinseigenen Sportstätten investiert. So konnten im Zeitraum 1. Januar 2013 bis 31. Mai 2016 insgesamt 649 verschiedene Baumaßnahmen bei den Sportstätten im Bereich des Breiten- und Leistungssports sowie bei den Sport- und Sportleiterschulen gefördert werden. Konkret waren es 2013 insgesamt 166, 2014 insgesamt 246, im vergangenen Jahr 207 und 2016 bisher 30 Maßnahmen.

Kunstministerin lobt auf Fachtag Soziokultur die integrative Arbeit der Kultureinrichtungen

Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange lobte auf dem 4. Fachtag Soziokultur die Bereitschaft von Kultureinrichtungen, Verantwortung bei der Integration von Geflüchteten zu übernehmen und Modelle zu entwickeln, Integration durch und über Kultur zu ermöglichen. „Ob in den Kulturräumen, ob in den Städten unter dem Dach der Kulturämter, ob in offenen Diskussionsforen der freien Szene – überall wird sichtbar, dass Kultureinrichtungen und insbesondere solche der Soziokultur Initiativen entwickeln, um für die ankommenden Flüchtlinge kulturelle Brücken in unsere Gesellschaft zu bauen“, erklärte Ministerin Stange heute auf dem Fachtag „Soziokultur gestaltet Integration“, bei dem Kultureinrichtungen, Verbände, Vereine und Künstler über Strategien und praxisorientierte Ansätze in der Kultur- und Jugendarbeit zur Integration von Flüchtlingen diskutierten.

Start des 50m- Laufes der Herren; an Bord der „Lipsia“ Jakob Hank (li.) und Ludwig Hertwig gegen drei Teams aus Enschede. Foto: Lars Hoffmann/HTWK Leipzig

Beton-Kanu? Die „Lipsia“ entpuppt sich als Gold-Boot

Beton holt sechs Mal Gold und ein Mal Bronze: am vergangenen Wochenende (27.-29.5.) war das neue Betonkanu der HTWK Leipzig, die „Lipsia“, beim diesjährigen Betonkanurennen in Arnhem (Niederlande) das erste Mal in See gestochen – und kehrte überaus erfolgreich zurück. Jeweils drei Läufe für Damen-, Herren- und Mixed-Teams waren zu absolvieren: über 50, 100 und 200 Meter. Die HTWK-Damen holten in allen Rennen Gold, die Herren über 50 und 100 Meter, das Mixed-Team siegte auf der 100-Meter-Strecke und heimste im 200-Meter-Lauf außerdem noch Bronze ein.

Das 11. Gebot stellt richtig: Keine Kooperation mit Parteien

Sehr geehrte Damen und Herrn, vorweg ein ausdrückliches und mir sehr wichtiges Dankeschön an die Redaktion, dass sie zu den ganz wenigen Portalen gehören, die überhaupt über unsere Forderung berichten. Trotzdem muss ich darauf bestehen, dass eine Richtigstellung geschieht.

Ganztagsangebote in Sachsen nehmen weiter zu – Förderung für neues Schuljahr steht

Für das neue Schuljahr haben 1.279 Schulen einen Antrag auf Förderung von Ganztagsangeboten gestellt. Das sind 24 Schulen mehr als im aktuellen Schuljahr. Damit können in Zukunft rund 298.143 Schüler von den Angeboten profitieren. Das entspricht einem Plus von 8.500 Schülern. „Wir haben in Sachsen ein fast flächendeckendes Ganztagsangebot“, so Kultusministerin Brunhild Kurth. Mit Blick auf das kommende Schuljahr machte die Ministerin zudem deutlich: „Ziel ist es, dass die Schulen noch vor den Sommerferien die Bescheide für die eingereichten Förderanträge erhalten. Sie können damit rechtzeitig und sicher das neue Schuljahr planen“.

RoboCup in Leipzig: Ausstellung zeigt Innovationen der Robotik

Roboter sind komplexe Konstruktionen. Sämtliche Bauelemente müssen perfekt mit der Software in Einklang gebracht werden, damit diese hoch entwickelten Maschinen, die ihnen zugedachten Aufgaben fehlerfrei meistern können. Mitunter kommt es dabei auf kleinste Details an, um den bisherigen Entwicklungsstand weiter voranzubringen. Ausgewählte Innovationen präsentiert die Ausstellung des RoboCup vom 30. Juni bis zum 3. Juli 2016 auf dem Leipziger Messegelände.

9. Oktober 2016: EU-Parlamentspräsident hält Rede zur Demokratie

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, wird am 9. Oktober, dem „Tag der Friedlichen Revolution“, die diesjährige Rede zur Demokratie in der Leipziger Nikolaikirche halten. Die Rede gehört neben dem Friedensgebet in der Nikolaikirche und dem Lichtfest Leipzig zum Kernprogramm der Veranstaltungsreihe „Herbst ´89“ anlässlich des Jahrestages der Friedlichen Revolution.

Neue Telefonnummern für das Landesamt für Steuern und Finanzen (LSF)

Zum 6. Juni 2016 werden die Telefonnummern des LSF an den drei Standorten Dresden, Chemnitz und Leipzig umgestellt. Ab diesem Zeitpunkt gilt die Dresdner Rufnummer 0351 827-0 einheitlich für alle Standorte. Die bisher vierstelligen Durchwahlnummern werden durch neue fünfstellige Durchwahlnummern ersetzt. Die Einwahlen für die Standorte in Chemnitz (0371 457-0) und Leipzig (0341 2144-0) entfallen.

Iran: Politischer Gesprächsmarathon und konkrete Vertragsabschlüsse

Gleich zwei Verträge konnten in Teheran schon geschlossen werden. Im Beisein von Botschafter Michael von Ungern-Sternberg und Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD), unterzeichnete Peter Nothnagel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, eine Vereinbarung auf Zusammenarbeit mit dem Trade Center of Iran.

Auszeichnung für Leipziger Engagement im Jubiläumsjahr – „50 Jahre Diplomatische Beziehungen Israel – Deutschland“

Für herausragende Verdienste und Projekte verleiht heute (31. Mai) der Botschafter des Staates Israel, Yakov Hadas-Handelsmann, im Rahmen eines Empfangs in seiner Berliner Residenz zum feierlichen Abschluss des Jubiläumsjahres „50 Jahre Diplomatische Beziehungen Israel –Deutschland“ an rund 50 Organisationen und Partner Medaillen. Dr. Gabriele Goldfuß, Leiterin des Referates Internationale Zusammenarbeit, wird für die Stadt Leipzig die Auszeichnung entgegennehmen.

- Anzeige -
Scroll Up