26.3°СLeipzig

Wortmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an [email protected] oder kontaktieren den Versender der Informationen.

- Anzeige -
Logo 21. LLH

Rund 3.000 Gäste bei 21. Leipziger Literarische Herbst-Ausgabe

Der Leipziger Literarische Herbst (LLH) war rundum gelungen, so das Resümee der beiden Projektleiter Regine Möbius und Steffen Birnbaum zum Ende der 21. Ausgabe. Rund 3.000 Gäste kamen in die 39 Veranstaltungen des einwöchigen Festivals. Der 22. LLH findet vom 23. bis 30. Oktober 2018 statt.

Philipp Hartewig. Foto: Jungliberale Aktion Sachsen

Jungliberale Aktion Sachsen: Vertrauen ist gut. Kontrolle ist Kretschmer.

Die Jungliberale Aktion Sachsen (JuliA) zeigt sich bestürzt über die Äußerungen des möglichen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer bei einer CDU-Veranstaltung in Leipzig. Nach Angaben der Bildzeitung empfahl er die Einführung elektronischer Videoüberwachung auf sächsischen Autobahnen. Weiterhin sei er der Ansicht, „dass [wenn] ein Gepiercter ein großes Auto fährt“ es verdächtig sei und kontrolliert werden müsse.

Sachsenforst rechnet mit großen Schäden und warnt Waldbesucher vor den Gefahren im Wald

Der Herbststurm Herwart hat im sächsischen Wald große Schäden hinterlassen. Durch orkanartige Böen im Tiefland und insbesondere in Mittelgebirgslagen wurden zahlreiche Bäume im Wald entwurzelt oder gebrochen. Das genaue Ausmaß der Schäden wird erst in den kommenden Tagen abschätzbar sein. Fest steht aber: Herwart wird der folgenreichste Sturm für den sächsischen Wald in diesem Jahr.

Privatdozent Dr. Christoph Lübbert wurde mit dem Präventionspreis der Deutschen Stiftung Innere Medizin und der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) ausgezeichnet. Foto: Stefan Straube / UKL

Tropenmedizinisches Symposium am Universitätsklinikum Leipzig blickt aus medizinischer Sicht auf gesellschaftliche Herausforderungen

65 Millionen Menschen in der Welt sind auf der Flucht. Mit 4,4 Millionen kommt ein kleiner Teil dieser großen Migrationsbewegung bis nach Europa. Welche Herausforderungen stellen sich in diesem Zusammenhang der Medizin? Was bedeutet das für die Gesundheitsversorgung und die Gesellschaft? Aus dieser Perspektive heraus thematisiert das Tropenmedizinische Symposium am UKL am 4. November hochaktuelle gesellschaftliche Fragen von Nothilfe für Flüchtlinge bis Integration.

Foto: Ch. Sandig

Leipzig im Wandel? – Vortrag von Prof. Enno Bünz in der Alten Börse

Zu einem hochinteressanten, die Ausstellung Luther im Disput ergänzenden Vortrag lädt das Stadtgeschichtliche Museum am kommenden Donnerstag, 02.11., 18 Uhr in der Alten Börse ein. Leipzig im Wandel? Was hat sich durch die Reformation im Erscheinungsbild der Städte, in der Ausgestaltung der Kirchen und im Alltag der Leipziger wirklich verändert? Der geschätzte Historiker Professor Enno Bünz wird ausführen, wie sich die veränderten theologischen Standpunkte in den Niederungen des kirchlichen Alltags ausgewirkt haben.

Foto: ver.di

Streik am 30.10.2017 bei Amazon in Leipzig

Mit diesen, zum Reformationsjubiläum passenden und etwas modifizierten Worten, ruft ver.di am 30.10.2017 die Kolleginnen und Kollegen von Amazon in Leipzig zum Streik auf. Diese Worte sind von den Streikenden bewusst in Anlehnung an den berühmten Spruch von Martin Luther gewählt. Den Beschäftigten bei Amazon geht es nicht anders. Sie treten für ihre Überzeugung ein, gegen einen harten Widerstand.

Der Universitätschor unter der Leitung von Universitätsmusikdirektor (UMD) David Timm bei einem Auftritt in der Peterskirche Leipzig. Foto: Randy Kühn/Universität Leipzig

Leipziger Universitätschor gibt vorerst letztes Konzert in der Peterskirche

Der Leipziger Universitätschor beendet am Ewigkeitssonntag, dem 26. November 2017, gemeinsam mit dem Pauliner Barockensemble in der Leipziger Peterskirche das Kirchenjahr. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Walter, Johann Sebastian Bach und Henry Purcell. Für die Sänger bedeutet dieses Konzert zugleich Abschied und Neuanfang: Es ist der vorerst letzte Auftritt des Universitätschores in der Peterskirche, bevor er am 1. Dezember 2017 um 19:30 Uhr mit einem feierlichen Konzert seine alte und neue Wirkungsstätte am angestammten Platz im neuen Paulinum - Aula und Universitätskirche St. Pauli in Dienst nimmt.

Foto: „Klänge der Hoffnung“

Stiftung Friedliche Revolution lädt zu westöstlicher Klangreise nach Musighistan ein

Eine westöstliche Klangreise nach Musighistan, dem Land der Musik, will ein Konzertabend bieten, zu dem die Stiftung Friedliche Revolution für Samstag, den 4. November (19:30 Uhr) in das Soziokulturelle Zentrum „Die Villa“ (Lessingstraße 7) eingeladen hat. Es ist das dritte Konzert, das im Rahmen des Projektes „Klänge der Hoffnung – Musik verbindet“ entstanden ist und zur Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung beitragen will. Den Abend bestreiten der aus dem Iran stammende Ali Pirabi, der in Afghanistan geborene Mojib Majidi sowie Paul Hoorn und Bernd Sikora aus Dresden.

Stefan Engel. Foto: Jusos Sachsen

Stefan Engel neuer Landesvorsitzender der Jusos Sachsen

Am 28. Oktober fand die der Landesdelegiertenkonferenz (LDK) der Jusos Sachsen statt. Im Mittelpunkt standen dabei die Neuwahlen des gesamten Landesvorstandes und die Verabschiedung des Grundsatzprogramms. Der Dresdner Student Stefan Engel (25) wurde dabei mit 82 % der gültigen Stimmen zum neuen Vorsitzenden und als Nachfolger von Katharina Schenk gewählt, die nicht erneut antrat. Engel war zuvor von 2011 bis 2016 Vorsitzender der Jusos in Dresden und engagiert sich kommunalpolitisch als Ortsbeirat in Dresden-Pieschen.

Im südlichen Auenwald. Foto: Ralf Julke

AHA führt Exkursion in Leipzigs Pleiße-Elster-Aue durch

Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) führt am Samstag, den 04.11.2017 eine ca. dreieinhalbstündige Herbstexkursion in die Pleiße-Elster-Aue in der Stadt Leipzig durch. Im Rahmen der Exkursion beabsichtigt der AHA die Bedeutung und Schutzwürdigkeit dieser Auenlandschaft sowie Möglichkeiten zu deren Schutz und Weiterentwicklung aufzuzeigen. Dazu gehört ferner über Potenziale der Ausweitung von Retentionsflächen, die naturnahe und standortgerechte Entwicklung des Auenwaldes sowie die Nutzung für Wissenschaft, Bildung, Naherholung und Tourismus zu beraten.

Goldenes Schmuck-Ensemble aus dem Besitz des Ägyptologen Georg Ebers. Foto: Marion Wenzel/Universität Leipzig

Steindorff-Tag: Forscher präsentieren erstmals altägyptisches Schmuck-Ensemble

Wissenschaftler aus Leipzig, Köln und Berlin präsentieren am 8. November 2017 beim siebenten Steindorff-Forschungstag an der Universität Leipzig erstmals ein wertvolles goldenes Schmuck-Ensemble aus dem Besitz des Ägyptologen Georg Ebers. Es ist mit altägyptischen Skarabäus-Amuletten geschmückt. Ebers ließ dieses vermutlich zwischen 1870 und 1880 in Ägypten für seine Ehefrau anfertigen. Das Schmuckkonvolut wurde mit Unterstützung des Freundeskreises des Ägyptischen Museums – Georg Steindorff – der Universität Leipzig erworben und wird künftig ein konstanter Bestandteil der Dauerausstellung sein.

In der Nacht vom 29. zum 30. Oktober werden die Uhren wieder umgestellt. Foto: Ralf Julke

Freie Wähler starten Petition gegen sinnlose Zeitumstellung

Jedes Jahr das gleiche Stöhnen über die Zeitumstellung. Jedes Frühjahr und jeden Herbst. Stunde vor, Stunde zurück?! Doch auf die Kritiker der sinnlosen Zeitumstellung aus allen politischen Lagern reagiert die Bundesregierung stoisch nicht. Landesvorsitzender Steffen Große: „So sehr wir Kontinuität und Verlässlichkeit schätzen, wo es angebracht ist. Die sachliche Kritik bleibt seit Jahren ungehört und ohne Reaktion. Die Zeitumstellung zweimal im Jahr bringt mehr Durcheinander als Nutzen. Die angebliche Energieeinsparung hat sich als Flopp erwiesen. Geblieben sind Nachteile beispielsweise für die Gesundheit und die Agrarwirtschaft.“

Fitness- und Bewegungsparcours im Stadtteilpark Rabet eröffnet

Zum Stadtteilpark Rabet gehört seit heute ein moderner Fitness- und Bewegungsparcours. Auf der Anlage für rund 60.000 Euro können Anfänger wie Fortgeschrittene Klimmzüge, Liegestütze und Kniebeugen trainieren. Die „Sportecke“ liegt in unmittelbarer Nähe zum Offenen Freizeittreff und den Schulen und ergänzt die vorhandenen Ballspiel- und Sporthallenangebote. Kernstück ist ein stabiles Gerüst mit in sich verbundenen Stangen und Griffen.

Gartentag: Rückmeldefrist endet am 5. November

Noch bis Sonntag, dem 5. November 2017, können sich alle Interessierten zum diesjährigen Herbst-Gartentag im agra-Park anmelden. Der Arbeitseinsatz auf Leipziger und Markkleeberger Seite des Parkes findet am 11. November 2017 statt. Treffpunkt und Start ist um 9:00 Uhr an der Ökoschule in Markkleeberg, Am Festanger 8. Parkplätze sind vor Ort vorhanden. Mit einem Ende wird gegen 14:00 Uhr gerechnet. Das Mitbringen eigener, eingearbeiteter Geräte – gern auch Schubkarren, Abfallsäcke etc. – hat sich bewährt und vereinfacht die Organisation.

Logo Umweltinformationszentrum (UiZ)

Anmeldung für SolarMobil-Wettbewerb bis 17. November möglich

Noch bis 17. November können sich Kinder und Jugendliche im Umweltinformationszentrum (UiZ) beim fünften SolarMobil-Wettbewerb für Leipziger Schulen und Freizeiteinrichtungen anmelden. Der Bau von SolarMobilen für Schüler der Klassenstufen 3 bis 12 im Rahmen des bundesweiten SolarMobil-Wettbewerbes wird auch im Schuljahr 2017/2018 durch das UiZ organisiert. Finanziell unterstützt wird die kostenlose Bereitstellung der Bausätze durch die Energie und Umwelt Stiftung Leipzig.

Der Geutebrück der HTWK Leipzig. Foto: Swen Reichhold/HTWK Leipzig

HTWK Leipzig bleibt begehrte Hochschule

Die Nachfrage nach Studienplätzen an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) ist wie in den Vorjahren größer als das Angebot.Für die begehrten Studienplätze der Hochschule gingen im Wintersemester 2017/2018 exakt 10.579 Bewerbungen ein, von denen 7.169 nach interner Prüfung formal in den Bewerbungsprozess eingingen. Die Anzahl der Neuimmatrikulierten aus den alten Bundesländern (inklusive Berlin) ist dabei im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozentpunkte auf 23 Prozent gestiegen. Das ergab eine interne Datenauswertung zum Beginn des laufenden Semesters.

Frank Heidan. Foto: CDU Sachsen

CDU-Wirtschaftspolitiker sorgen für Umsetzung des DigiNetz-Gesetzes

Die Bundesregierung hat am 27. Januar 2016 das Gesetz zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (DigiNetz-Gesetz) beschlossen. Nach Initiative des Arbeitskreises „Wirtschaft und Verkehr“ der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages konnte nun erreicht werden, dass das Landesamt für Straßenbau und Verkehr künftig bei Straßenbaumaßnahmen auch den Breitbandausbau berücksichtigen muss.

Herbstzeit ist Lesezeit. Foto: Ralf Julke

21. Leipziger Literarischer Herbst: Zweite Halbzeit mit vielen Höhepunkten

Nach dem fulminanten Start mit Peter Sloterdijk nahmen Hunderte Leipziger und Gäste der Stadt die vielfältigen Literatur-Angebote im Rahmen des 21. LLH begeistert an. Allein am gestrigen Donnerstagabend gab es 13 verschiedene Events, die alle gut besucht waren. An den kommenden Festival-Tagen gibt es nicht weniger Spannendes und Bewegendes zu entdecken.

- Anzeige -
Scroll Up