23.4°СLeipzig

Wortmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an [email protected] oder kontaktieren den Versender der Informationen.

- Anzeige -
Barocke Stadt auf der Suche nach der Debattenkultur. Foto: Michael Freitag

NaturFreunde Dresden beschließen Handlungsprogramm zum Klimaschutz

Die NaturFreunde Dresden haben sich auf ihrer Mitgliederversammlung am Samstag ganz dem Thema Klimaschutz gewidmet. Auf der Versammlung beschloss der Verein, der in diesem Jahr sein 110. Gründungsjubiläum begeht, ein Handlungsprogramm mit dem Titel „Saubere Luft für Dresden“. Vorrangiges Ziel des klimafreundlichen Vereinsprogramms ist die Reduzierung des CO2-Ausstoßes, der Erhalt und die Erweiterung des Stadtgrüns sowie die Müllvermeidung.

Auch die Unternehmer sind längst auf Klimakurs und teils weiter als die regierende Politik. Foto: UnternehmensGrün, Jörg Farys

Für Klima- und Umweltschutz: Mehr als 300 Unternehmen starten #EntrepreneursForFuture

Um die weltweit streikenden Schüler_innen und Studierenden zu unterstützen, hat die Initiative #EntrepreneursForFuture“ eine Stellungnahme mit dem Titel „FridaysForFuture sind dringender Weckruf – Wirtschaft will endlich mehr Klimaschutz umsetzen“ veröffentlicht. Seit dem Start der Initiative am 22.3.2019 haben schon mehr als 300 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen der Wirtschaft die Stellungnahme unterzeichnet.

Quelle: Verein der Freunde und Förderer des Wildparks Leipzig e.V.

Osterspaziergang im Wildpark

Um den Osterhasen nicht zu enttäuschen lädt Sie der Wildparkverein auf das Herzlichste zu unseren traditionellen Oster-Spaziergang am Karfreitag durch den Wildpark ein.

Löwenzahn erobert ein Stück Connewitzer Gehweg zurück. Foto: Ralf Julke

Bayer muss Verantwortung übernehmen

"Bäuerinnen und Bauern beobachten sehr aufmerksam die Glyphosat-Gerichtsverfahren in den USA gegen Bayer und Monsanto. Demnach hat Roundup wesentlich zur Entstehung des Lymphdrüsenkrebses des Klägers beigetragen und der Konzern Monsanto – jetzt Bayer – wird zur Verantwortung gezogen."

Thomas Rechentin (links) und Ulrich Franzen (rechts) ehrten Dr. Heike Streicher für ihr langjähriges sportliches Engagement. Quelle: Landessportbund Sachsen

Hauptausschuss des Landessportbundes Sachsen tagt in Leipzig

Der Hauptausschuss des Landessportbundes Sachsen (LSB) hat sich am Freitag in der Sportschule „Egidius Braun“ in Leipzig zu seiner turnusmäßigen Tagung getroffen. LSB-Präsident Ulrich Franzen betonte in seinem Bericht vor allem die anhaltend positive Entwicklung des organisierten Sports in Sachsen.

„Beethoven bei uns“ mit dem Gyldfeldt Quartett im Museum der bildenden Künste, Foto: Daniel Reiche

Hausmusik-Wochenende am 14. und 15. Dezember 2019 zum Beginn des Beethoven-Jahres

Die Notenspur-Nacht der Hausmusik in ihrer 4. Auflage am 24.11.2018 war wiederum sehr erfolgreich. Insgesamt über 2700 Teilnehmer – ehrenamtliche Gastgeber, ehrenamtlich mitwirkende Musiker und über 2000 Besucher – machten Leipzig an diesem Abend zur klingenden Stadt. An 83 Veranstaltungsorten, verteilt über das gesamte Stadtgebiet, wurde z.T. bis tief in die Nacht musiziert und improvisiert, gesungen, gegessen und getrunken, neue Kontakte geschlossen und alte aufgefrischt. Die Resonanz, sowohl der Gäste als auch von Gastgebern und Musikern, war überaus positiv und bestärkt den Notenspur-Verein darin, das Veranstaltungsformat fortzusetzen.

Landrat Kai Emanuel übergibt den Schlüssel eines neuen Rettungsfahrzeuges an Matthias Pannier vom DRK Kreisverband Eilenburg. Auf dem Foto vorn rechts die kommissarische Ordnungsdezernentin des Landkeises, Patricia Groth, sowie der Vorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe, Skadi Köhler (2. v. l.). Foto: Landratsamt/Stracke

Landrat Emanuel übergibt sechs neue Einsatzfahrzeuge für Rettungsdienst

An der Torgauer Rettungswache der Johanniter-Unfallhilfe e.V. übergab Landrat Kai Emanuel am Donnerstag (28.03.) insgesamt sechs neue Fahrzeuge an Rettungsdienste im Landkreis Nordsachsen. „Damit stellen wir sicher, dass unsere Bürgerinnen und Bürger mit einer Notfallrettung auf hohem Niveau rechnen können“, sagte der Landrat.

Martin Dulig. Foto: SPD Sachsen

Wir fahren euch zum Ostkonvent der SPD in Erfurt

Unser Vorsitzender und Ostbeauftragter der SPD, Martin Dulig, lädt gemeinsam mit dem Generalsekretär der SPD, Lars Klingbeil, am Samstag, 6. April zum Ostkonvent nach Erfurt ein. Was muss der Staat leisten? Wie schaffen wir die solidarische Gesellschaft – und eine erfolgreiche Wirtschaft mit guten Jobs? Was sind ostdeutsche Visionen? Welche Ideen gibt es aus dem Osten für ganz Deutschland?

Kreisstraße in Wörblitz wird ab Montag rundum erneuert

Lange mussten die Anwohner darauf warten, jetzt ist es soweit: Am Montag (01.04.19) startet der Ausbau der Kreisstraße 8901 (Dahlenberger Straße) in Wörblitz. Zwischen Einmündungsbereich B 182 und Ortsausgang in Richtung Dahlenberg wird die Fahrbahn auf einer Länge von etwa 610 Metern und einer Breite von sechs Metern grundhaft ausgebaut.

Kein Tag ohne neue Plastikberge. Foto: Ralf Julke

Weniger Abfall im Alltag – Interaktiver Vortrag der AG Abfall der Ökolöwen

Die Ökolöwen laden zu einem interaktiven Vortrag ihrer AG Abfall am Mittwoch, den 3. April, um 19 Uhr in die Umweltbibliothek Leipzig ein. Die ehrenamtlichen Expertinnen und Experten geben alltagstaugliche und leicht umsetzbare Tipps, wie Leipzigerinnen und Leipziger in ihrem Alltag weniger Abfall produzieren können. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch.

Foto: Schola Cantorum Leipzig

Frühlingskonzert mit den Spatzenchören der Schola Cantorum Leipzig

Am kommenden Montag, dem 1. April, lädt die Schola Cantorum Leipzig zur Frühlingsmusik der Spatzenchöre Bewohner des Hauses und Gäste ins Pflegewohnstift Leipzig-Reudnitz, Täubchenweg 87, ein. Das Konzert beginnt 16:30 Uhr und dauert etwa 30 Minuten. Der Eintritt ist frei, die Platzkapazität ist begrenzt.

Wahlvorschläge für Ortschaftswahl am 26. Mai beschlossen

Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner gestrigen Sitzung die Zulassung der Wahlvorschläge für die Ortschaftsratswahlen am 26. Mai 2019 beschlossen. Die Gruppierung der nachfolgend angegebenen Vorschläge erfolgt gemäß Kommunalwahlordnung, also in der Reihenfolge der bei der letzten regelmäßigen Ortschaftsratswahl erzielten Stimmen.

Auszug Plakat. Quelle: Leipzig für Alle

Aufruf zur bundesweiten Demo „Gemeinsam gegen Verdrängung und #Mietenwahnsinn“ am 6. April

Bundesweit wird zu einer Aktionswoche unter dem Motto „Gemeinsam gegen Verdrängung und #Mietenwahnsinn“ aufgerufen. Initiativen und Verbände fordern dazu auf, auf die Straße zu gehen und sich für bezahlbare Mieten zu engagieren. Wie auch in Berlin, Frankfurt, Bremen, Erfurt, Dresden und vielen weiteren Städten ruft „Leipzig für Alle: Aktionsbündnis Wohnen“ zur Demonstration auf.

Recycling2go. Quelle: BUND Leipzig

Recycling2go: Täglich 600 Wegwerfbecher weniger

Vorgestern fanden sich auf Einladung des BUND Leipzig die Betreiber*innen von Cafés im Leipziger Osten im "Espresso Zack Zack" ein - zum Runden Kaffeetisch Ost. Sebastian Gerstenhöfer, Projektleiter für Recycling2go beim BUND Leipzig, stellte dort in das Pfandbecher-System von RECUP vor. Die Veranstaltung hatte das Ziel das nachaltige Pfandsystem für den Coffee to go auch im Leipziger Osten zu etablieren – mit Erfolg.

Petra Köpping (Sächsische Staatsministerin für Soziales) Foto: Michael Freitag

Zwei Jubiläen in der sächsischen Demokratieförderung und Extremismusprävention

Knapp drei Jahre ist es nun her, dass mit dem Inkrafttreten des Konzepts des Demokratie-Zentrums Sachsen am 1. April 2016 auch der Freistaat Sachsen ein Landes-Demokratiezentrum erhalten hat. Dieses bündelt und vernetzt die Aktivitäten aller staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteure, die sich für die Stärkung der Demokratie und gegen extremistische und menschenfeindliche Bewegungen im Freistaat Sachsen engagieren.

Logo LVB

Bauarbeiten in Wiedebachstraße vorfristig abgeschlossen

Bereits am Mittwoch, 4. April, beenden die Leipziger Verkehrsbetriebe und die Wasserwerke ihre Arbeiten rund um die Arno-Nietzsche-/Wiedebachstraße. Ursprünglich waren die Gleis- und Leitungsarbeiten bis 12. April geplant, nun können diese über eine Woche früher abgeschlossen werden. Ab Donnerstag, 4. April, bedienen die Straßenbahnlinien 10 und N10 wieder alle regulären Haltestellen.

DAK-Gesundheit fordert Reform der Pflegeversicherung

Der Verwaltungsrat der DAK-Gesundheit fordert eine solidarische Neuausrichtung der Pflegeversicherung. Das oberste Gremium der Kasse hat auf seiner Sitzung am 28. März eine entsprechende Resolution verabschiedet. Die Kernforderung ist eine Entlastung Pflegebedürftiger und deren Familien, indem der Eigenanteil für die Pflege künftig begrenzt wird. Alle weiteren Kosten soll die Pflegeversicherung übernehmen. Bisher ist es umgekehrt – dies führt zu großen finanziellen Belastungen, die viele Menschen nicht mehr tragen können. Zur Finanzierung fordert der DAK-Verwaltungsrat einen Bundeszuschuss aus Steuermitteln.

Christian Piwarz, Staatsminister für Kultus. Foto: Pawel Sosnowski

Größter sächsischer Schülerkongress „vision.schule“ in Dresden – Kultusminister Piwarz kommt

Nach zwei Jahren ist es wieder so weit: vom 29. bis 31. März 2019 findet auf dem Campus der Technischen Universität Dresden der größte sächsische Schülerkongress mit dem Titel „vision.schule“ statt. Der LandesSchülerRat trägt diese Veranstaltung unter dem Motto „demokratisch. praktisch. gut.“ bereits zum fünften Mal aus. Damit bekommen über 200 interessierte Schülerinnen und Schüler die Chance, sich drei Tage lang Gedanken über die Schule der Zukunft zu machen.

Viel Platz für Yoko Ono: Foyer im Museum der bildenden Künste. Foto: Ralf Julke

Sichtbar zugehörig? Von der Normalität jüdischen Lebens in Deutschland

Mit welchem alltäglichen Umgang sind jüdische Mitbürger heute in Deutschland konfrontiert? Wie „normal“ gestaltet sich jüdisches Leben in Deutschland? Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Neuer alter Hass – Zum Antisemitismus damals und heute“ lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung am 4. April ins Museum der bildenden Künste Leipzig ein.

- Anzeige -
Scroll Up