26.8°СLeipzig

Wortmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an [email protected] oder kontaktieren den Versender der Informationen.

- Anzeige -
Antje Feiks und Rico Gebhardt nach der Wahl zur Landesvorsitzenden am 4. November 2017. Foto: L-IZ.de

Feiks / Gebhardt: Am Sonntag geht es in Sachsen auch um den Weltfrieden

Zum 80. Jahrestag des Überfalls Nazi-Deutschlands auf Polen erklärt die Landesvorsitzende der Linken in Sachsen, Antje Feiks, und Rico Gebhardt, Vorsitzender der Linksfraktion im Landtag und Spitzenkandidat bei den Landtagswahlen, die ebenfalls am 1. September stattfinden: »Der Überfall Nazi-Deutschlands auf Polen eröffnete einen infernalischen Vernichtungsfeldzug der Wehrmacht, der ganz Europa verwüstete und 60 Millionen Menschen ihres Lebens beraubte. Damit verbunden ist auch das Menschheitsverbrechen der Shoa: Aus antisemitischen, rassistischen und radikal menschenfeindlichen Motiven ermordeten unsere Vorfahren in Konzentrationslagern Millionen von Menschen.«

KAOS Wochenendakademie, Baumkletterer. Foto: Kulturwerkstatt KAOS F. Blum

Kulturwerkstatt KAOS begibt sich auf eine spannende Reise: Freie Plätze für neugierige Entdeckerinnen und Entdecker

Wie wird ein Dach gebaut, was sind die Zutaten für leckere Brötchen, welche Muskeln braucht man, um auf Bäume zu klettern und welches Stoffgemisch knall eigentlich am lautesten? Das und vieles mehr können Kinder bei der KAOS-Wochenendakademie entdecken. Das ESF-geförderte Projekt der Kulturwerkstatt KAOS in Lindenau startet am 7. September 2019 in seine bereits 5. Runde und es gibt noch ein paar freie Plätze.

Ulrich Hörning. Foto: Stadt Leipzig

Logistische Höchstleistung für die Landtagswahl am 1. September

Wenn am Sonntag um 18 Uhr die 404 Wahllokale in Leipzig schließen, beginnt für das Amt für Statistik und Wahlen ein Kraftakt, auf den es sich seit Monaten intensiv vorbereitet. „Wahlen sind immer wieder eine enorme Herausforderung, der wir uns als Verwaltung gerne stellen“, konstatiert Leipzigs Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning. „Es ist jedes Mal aufs Neue eine logistische Höchstleistung, wo ein Rädchen ins andere greifen muss, damit am Wahltag alles funktioniert. Ein ganz wichtiger Faktor sind die unzähligen freiwilligen Wahlhelfer, denen ich besonders danken möchte.“

Justizminister Sebastian Gemkow. Foto: Sächsisches Staatsministerium der Justiz

Teilerfolg für die Antennengemeinschaften

In der Auseinandersetzung um urheberrechtliche Vergütungspflichten von Antennengemeinschaften wurde für bisher aufgelaufene Forderungen eine Lösung gefunden. Die Antennengemeinschaften streiten seit Jahren mit Verwertungsgesellschaften wie der GEMA darüber, ob sie für die Weiterleitung der mit einer Gemeinschaftsantenne an ihre Mitglieder weitergeleiteten Sendesignale urheberrechtliche Vergütungen zahlen müssen.

Martin Dulig, Landesvorsitzender der SPD Sachsen. Foto: Götz Schleser

Zusätzliche Mittel für Start-ups und innovative Köpfe in Leipzig

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr stellt zusätzliche Mittel für die Förderung von Gründern und innovativen Unternehmen aus der Region Leipzig bereit. Durch diese Unterstützung können die einschlägigen Förderprogramme für Gründer und die Instrumente der ESF-Technologieförderung 2014-2020 in und um Leipzig - auch bei ausgeschöpften ESF-Mitteln – fortgesetzt werden.

DGB Logo

Aufruf des DGB Sachsen zur Landtagswahl am 1. September 2019: Wählen gehen für gute Arbeit und gutes Leben

Der DGB Sachsen wendet sich an alle Bürgerinnen und Bürger in Sachsen mit einem Aufruf, am kommenden Sonntag wählen zu gehen. Der DGB-Vorsitzende Markus Schlimbach sagte. „Uns geht es bei den Landtagswahlen um die Stärkung der Tarifbindung, die Bewältigung eines tiefgreifenden wirtschaftlichen Strukturwandels, den Ausbau der Mitbestimmung, Digitalisierung, die Fortsetzung der Fachkräftestrategie, ein modernes Vergabegesetz und Bildungszeit für Sachsen.“

Quelle: SPD Leipzig-Mitte

Erfolgreiche Informationstour über das Gelände Bayerischer Bahnhof

Die Rad-Informationstour über den neu entstehenden Stadtteil am Bayerischen Bahnhof war ein voller Erfolg. Zusammen mit den beiden Landtagskandidaten Dirk Panter (Wahlkreis 31) und Lars Menzel (Wahlkreis 28) sowie Christopher Zenker (Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtrat) führte eine Vertreterin der Stadt über das Gelände. Neben zahlreichen Mitgliedern aus der SPD kamen auch einige Bürgerinnen und Bürger, die wissen wollten, wie sich ihre Nachbarschaft weiterentwickelt.

Soziokulturelles Zentrum „Die VILLA“, u. a. Sitz von „Kulturleben Leipzig". Foto: LZ

Was soll das Theater? – Neue Jugendtheater-Angebote in der Villa

Jeden Donnerstag wird im Soziokulturellen Zentrum »Die VILLA« großes Theater gemacht. Seit den Sommerferien gibt es ein neues Angebot für Jugendliche im VILLA Keller. Jeweils 16 Uhr können Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren in der Theatergruppe »Auf die Bühne, fertig, los!« für knapp zwei Stunden in die Welt des Theaters eintauchen. Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren finden ab 18 Uhr mit dem »Theaterlab« ihre Möglichkeit, sich kreativ auszutoben.

Hochladen statt Wartemarke ziehen – Online-Angebot des Jobcenters Leipzig

Für die Kundinnen und Kunden des Jobcenters Leipzig gibt es seit 3 Monaten ein neues Online-Angebot. Zusätzlich zu den bisherigen Zugangskanälen ist es nunmehr möglich, online beispielsweise die Weiterbewilligung von Leistungen zu beantragen oder dem Jobcenter Leipzig Veränderungen mitzuteilen.

Schloss Altranstädt. Foto: Stadt Markranstädt

3. Ausstellungseröffnung auf Schloss Altranstädt

Zur feierlichen Vernissage der dritten Ausstellung 2019 „Im Fraktal der Zeit“ auf Schloss Altranstädt am 01. September um 15 Uhr laden der Förderverein Schloss Altranstädt e. V., die Stadt Markranstädt sowie die Kunstlerin Britta Schulze ein. Zu Beginn der Ausstellungseröffnung wird Dr. Konstanze Caysa mit der Künstlerin Britta Schulze über das Thema „Zeit“ philosophieren und an die „Ateliergespräche“ von der Radiosendung „Praxis und Philosophie“ im Radio Blau anknüpfen.

Grit Nitzsche: Aus meiner Gartenküche. Foto: Ralf Julke

Mit der Kräuterhexe im Apothekergarten

Mit der Kräuterhexe Grit Nitzsche auf Entdeckungstour durch den Apothekergarten im Friedenspark gehen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Volkshochschulkurses am 6. September von 17 bis 18:30 Uhr. Auf 2.000 Quadratmetern werden viele Arzneipflanzen, typische Heilpflanzen und historisch interessante Arten gezeigt.

Ausstellungsteil Musikstadt Leipzig, Altes Rathaus 2. OG. Foto: SGM

Museologie-Studierende der HTWK Leipzig führen durch das Alte Rathaus

Die Bildung und Vermittlung im Museum zu stärken und am konkreten Beispiel zu lernen, das ist die Devise der neuen Partnerschaft zwischen dem Studiengang Museologie an der HTWK und dem Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig. Studierenden – den NEWCOMERN – wird die Möglichkeit gegeben, sich in der Vermittlung als eine der Kernaufgaben von Museen auszuprobieren. Für das Stadtgeschichtliche Museum ist es zugleich die Chance, neue junge Perspektiven auf die eigene Sammlung zu betrachten.

Oberärztin Dr. Swantje Mescha (li.), Leiterin der neuen Schmerztagesklinik am UKL, und Dr. Theresa Völker, Fachärztin für Anästhesie, behandeln zusammen mit ihrem interdisziplinären Team ab Montag, 2. September, die ersten Patienten im „Haus am Park“. Foto: Stefan Straube / UKL

Neue Schmerztagesklinik öffnet am 2. September: Angebote auch für Menschen mit Schmerzen, die noch nicht chronisch sind

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) erweitert sein Angebot für Patienten mit chronischen Schmerzen: Am Montag, 2. September, eröffnet eine neue Schmerztagesklinik. Die Patienten kommen jeden Morgen zur Behandlung und erhalten nach einem individuellen Behandlungsplan ihre Therapien. In Seminaren erfahren sie Wissenswertes über krankheits- und schmerzbezogene Themen. Am Nachmittag gehen die Patienten dann wieder nach Hause. Sie bleiben somit in ihrem häuslichen Umfeld integriert – mit allen Aufgaben und Belastungen – und können beispielsweise ihre Angehörigen weiter versorgen.

Irena Rudolph-Kokot von „Leipzig nimmt Platz“ und der SPD Leipzig. Foto: LZ

Trotz alledem! – Versammlungsaufrufe am 1. September in Leipzig

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft alle Leipzigerinnen und Leipziger dazu auf, am Wahltag, dem 1. September, gemeinsam auf die Straße zu gehen und gegen die völkischrassistische, nationalistische und menschenfeindliche Politik der AfD zu demonstrieren. Einen neuerlichen Einzug der AfD in den Sächsischen Landtag werden wir nicht stillschweigend hinnehmen.

Staatsminister Thomas Schmidt. Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Gold für Spitzenweine und Geld für Spitzenlagen: Neue Unterstützung für Steillagenweinbau in Sachsen

Auf dem Weingut Hoflößnitz stellte der Weinbauverband Sachsen e. V. am 29. August 2019 die Ergebnisse der diesjährigen Landesweinprämierung vor. „Das Ergebnis dieser Prüfung macht eins deutlich: die sächsischen Weinbaubetriebe produzieren ausgesprochene Spitzenweine. Die neun goldenen, 47 silbernen und 29 bronzenen Preise, die heute vergeben werden, sind ein Beweis für das Streben nach Qualität und Lohn für harte Arbeit“, so Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt.

Stadtradeln 2019 startet mit neuem Teilnehmerrekord zur Leipziger Radnacht

Mit der Leipziger Radnacht startete am Freitagabend das Stadtradeln in seine elfte Auflage. „Über 3.000 Radfahrerinnen und Radfahrer waren bei der diesjährigen Radnacht auf den autofreien Straßen Leipzigs unterwegs“, freut sich Nico Singer, Geschäftsführer des Ökolöwen, über den neuen Teilnehmerrekord.

- Anzeige -
Scroll Up