16.5°СLeipzig

Wortmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an [email protected] oder kontaktieren den Versender der Informationen.

- Anzeige -
Sozialministerin Petra Köpping (SPD). Foto: Pawel Sosnowski

Zum Start der Grippe-Saison: Gesundheitsministerin Petra Köpping wirbt für Influenza-Schutzimpfung

„Der Herbst beginnt – und damit leider auch die jährliche Grippesaison. Doch jeder einzelne kann sich vor der Ansteckung mit Grippeviren schützen, insbesondere durch eine Grippeschutzimpfung. Damit hilft er nicht nur sich selbst, sondern schützt auch die Menschen in seiner Umgebung. Die Zahl der Todesfälle in der vergangenen Saison belegt einmal mehr, dass die Influenza keine harmlose Erkrankung ist und man sich durch eine Impfung schützen sollte. Die Influenza-Schutzimpfung ist sicher und sehr gut verträglich,“ betont Gesundheitsministerin Petra Köpping.

Petra Čagalj Sejdi im Januar 2018 im Leipziger Stadtrat. Foto: LZ

Anerkennung von Berufsqualifikationen

Mit dem heute verabschiedeten Gesetzentwurf zur Umsetzung der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen werden die Regelungen des Sächsischen Berufsqualifikationsgesetz angepasst, wo sie nicht im Einklang mit der Richtlinie stehen.

Eilenburg. Foto: W&R Immocom

Aktuelle Meldungen aus Eilenburg

Neue Abholstelle der Abfallentsorgung für das Schlossberggelände: Mit der Fertigstellung der neuen Abholstelle für die Restabfall-, Papierbehälter und die Gelben Säcke an der Zufahrt zum Burgberggelände ist es uns mit Hilfe des Burgvereins gelungen eine dem historischen Gelände angemessene Lösung zur Abfallsammlung zu finden.

An der Flößenstraße in Leipzig entstehen bis Ende 2022 insgesamt 159 mietpreisgebundene Wohnungen. © Wohnpark Flößenstraße OHG / Anika Dollmeyer

Privatinvestoren schaffen neuen bezahlbaren Wohnraum im Leipziger Nordwesten

Wohnraum für das kleine Portemonnaie. Im Nordwesten der Stadt entstehen vier Häuser mit insgesamt 159 mietpreis- und belegungsgebundenen Wohnungen. Heute erfolgte der Spatenstich für das Bauprojekt gemeinsam mit Leipzigs Baubürgermeister Thomas Dienberg und Franziska Seifert, Sachgebietsleiterin Wohnraumversorgung der Stadt Leipzig. Die neuen Wohnungen entstehen auf einer Fläche von knapp 6.000 Quadratmetern.

Albrecht Pallas (MdL, SPD) Foto: Götz Schleser

Pallas: Danke den Ehrenamtlern – Sport verlässlich finanzieren

Albrecht Pallas, sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Mittwoch zur Fachregierungserklärung „Der Sport im Freistaat Sachsen – eine tragende Säule der Gesellschaft“: „Der organisierte Sport leistet nicht nur einen enormen Beitrag zur Förderung der Gesundheit.“

Sarah Buddeberg. Foto: DiG/trialon

Sarah Buddeberg: Kampf gegen häusliche Gewalt verstärken

Der Landtag hat heute mit den Stimmen der Linksfraktion einen Antrag der Koalition beschlossen, der einen besseren Schutz vor häuslicher Gewalt bezweckt. Dazu sagt die Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Gleichstellungspolitik, Sarah Buddeberg: „Anfang September hatten wir einen Antrag vorgelegt (Drucksache 7/3817) und ein entschlosseneres Vorgehen gegen häusliche Gewalt sowie mehr Opferschutz gefordert.“

Rasenkünstler Ralf Witthaus bei der Vorbesichtigung im Delitzscher Stadtpark. Foto: Nadine Fuchs

Aktuelle Meldungen aus Delitzsch

Rasenkunstwerk zum Mitmachen, Pressegespräch am 6. Oktober 2020. Ein Gartenkunstwerk entsteht ab 4. Oktober 2020 im Delitzscher Stadtpark. Der international tätige Künstler Ralf Witthaus erarbeitet mit Motorsensen und unter Mitwirkung von Ehrenamtlichen auf der großen Rasenfläche am Brunnen „Genesung“ ein Zitat, das es für die Betrachter zu entschlüsseln gilt.

„Coronatime“ - Die Zeit spiegelt sich längst auch in den Graffitis in Leipzig. Foto: LZ

Berufspendler ins Ausland und kleiner Grenzverkehr von Quarantäne-Pflicht ausgenommen

Das Sächsische Sozialministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt passt die Ausnahmen von den Quarantäne-Regelungen für Einreisende aus Ländern an, die als Risikogebiet eingestuft sind. Aktueller Anlass ist die Entwicklung des Infektionsgeschehens in Tschechien. Um das Pendeln über die Grenze aus beruflicher, aus medizinischer und aus sozialer Sicht zu ermöglichen, wird die aktuell geltende Sächsische Corona-Quarantäne-Verordnung in einigen Punkten ergänzt.

Umweltminister Wolfram Günther. Foto: Pawel Sosnowski

Schäden durch Borkenkäfer in Sachsen auf Rekordniveau

Die Situation in den sächsischen Wäldern bleibt angespannt. Im Vergleich zum Vorjahrszeitraum liegen die Schäden durch Borkenkäfer derzeit gut 10 Prozent über denjenigen des bisherigen Rekordjahres 2019. Seit Oktober 2017 sind damit fast 8,5 Millionen Kubikmeter Schadholz in den Wäldern Sachsens angefallen. Rund die Hälfte davon entfällt auf Schäden durch Borkenkäfer, der Rest auf Sturm- und Schneebruchschäden. Über 56.000 Hektar Wald – und damit mehr als 10 Prozent der Gesamtwaldfläche – wurden geschädigt.

Logo Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Raps- statt Sojaschnitzel: Forscherteam zeigt neue Proteinquelle für den Menschen

Raps könnte Soja den Rang als beste pflanzliche Proteinquelle für den Menschen ablaufen. Das legen Ergebnisse einer Studie von Ernährungswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) nahe. Das Team untersuchte, welche Effekte der Verzehr des Rapsproteins auf den Stoffwechsel hat.

Foto: ver.di

ÖPNV: VKA hat es in der Hand, weitere Streiks zu vermeiden

Die stellvertretende Vorsitzende der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Christine Behle hat die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) erneut aufgefordert, mit der Gewerkschaft in Verhandlungen für einen bundesweiten Rahmentarifvertrag für die rund 87.000 Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr einzutreten, um weitere Streiks zu vermeiden.

Herzstück der Kurse im WTNK: der Floßgraben. Foto: Ralf Julke

NuKLA fordert ein klares Nein zur Fortschreibung des WTNK

Nachdem der Auftstellungsbeschluss zum sogenannten wassertouristischen Nutzungskonzept (WTNK) bei der letzten Stadtratssitzung vertagt wurde, steht das Thema wohl am 7. Oktober bei der nächsten Stadtratssitzung erneut an. Die Stadträte sind aufgefordert und wurden durch die Vertreter/-innen der Stadtverwaltung und des Grünen Rings auch ausreichend darauf „vorbereitet“, die Aufstellung des WTNK als verbindlich zu berücksichtigende städtebauliche Planung abzusegnen und damit den Weg weiter zu ebnen in Richtung Massentourismus auf nahezu allen Fließgewässern und Seen im Raum Leipzig.

Montage. L-IZ.de

Wasserschloss Leutzsch: Grünfläche wird weiter umgestaltet

Ab Montag, 5. Oktober, wird der südliche Teil der öffentlichen Grünfläche am Wasserschloss Leutzsch mit verschiedenen Spiel- und Bewegungsangeboten für Jugendliche ausgestattet. Ab Ende Juni 2021 wird der Stadtteilpark wieder vollständig nutzbar sein. Bis dahin bittet das Amt für Stadtgrün und Gewässer alle Anwohner und Nutzer um Verständnis für die vorübergehenden Einschränkungen.

- Anzeige -
Scroll Up