16.6°СLeipzig

Kirchen

- Anzeige -
Busmannkapelle. Foto: Erhard Aschendorff, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=112841970

Verlorene Kirche in Dresden: Die Sophienkirche

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Doch die Zukunft vieler Kirchen ist bedroht: Dutzende von ihnen haben ihre Funktion verloren, einige sind bereits spurlos aus dem Ortsbild verschwunden. Zeit zur Erinnerung an verschwundene Kirchen – […]

Die Säule der mitteleuropäischen Kultur – das Christentum. Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Die Vereinigung der Evangelischen Kirchen Ost und West: Christoph Kähler im Gespräch mit Gudrun Lindner

Zur nächsten Veranstaltung der Reihe „ThomasForum – begegnen, bilden, glauben“ lädt die Kirchgemeinde St. Thomas am heutigen Mittwoch, dem 10. August 2022, 10 Uhr, in das Matthäi-Haus, Dittrichring 12, ein. In einem Gespräch wird sich Christoph Kähler mit Gudrun Lindner, der ehemaligen Präsidentin der Sächsischen Landessynode, austauschen über: „Die Wiedervereinigung der Evangelischen Kirche in Deutschland […]

Die Kirche im Jahr 1856. Abbildung gemeinfrei, Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dresden_catholic_church_franziskus-xaverius_-_d.jpg

Verlorene Kirche in Dresden: Die Kirche St. Franziskus Xaverius

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Doch die Zukunft vieler Kirchen ist bedroht: Dutzende von ihnen haben ihre Funktion verloren, einige sind bereits spurlos aus dem Ortsbild verschwunden. Zeit zur Erinnerung an verschwundene Kirchen – […]

Gesamt-Ansicht. Foto: Jwaller, CC BY-SA 3.0, Quelle: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37839900

Kirche in Leipzig: Die Martinskirche in Grünau

Die Nikolaikirche Leipzig und die Thomaskirche Leipzig sind weithin bekannt. Darüber hinaus gibt es über so manche Kirche Wissenswertes und Überraschendes zu berichten. Heute im Porträt: die Kirche St. Martin in Leipzig-Grünau. Lange Zeit durfte in der DDR in keinem Neubaugebiet eine kirchliche Einrichtung gebaut werden. Es waren ja „sozialistische Stadtviertel“, so jedenfalls der Anspruch. […]

Kirche des Ehrlichschen Gestifts um 1910. Foto gemeinfrei. https://archive.ph/7PJUk Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fuente_de_St%C3%BCbel_y_colegiata_bella_%C3%A9poca_dresde.jpg

Verlorene Kirche in Dresden: die Ehrlichsche Gestiftskirche

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Doch die Zukunft vieler Kirchen ist bedroht: Dutzende von ihnen haben ihre Funktion verloren, einige sind bereits spurlos aus dem Ortsbild verschwunden. Zeit zur Erinnerung an verschwundene Kirchen – […]

Besondere Angebote zum Osterfest in Kirchen

Neben den Passionsmusiken in zahlreichen Leipziger Kirchen am Nachmittag des Karfreitags, 15. April, und den vielen Osternachtfeiern am frühen Morgen des Ostersonntags, 17. April, laden einige Kirchen mit weiteren besonderen Veranstaltungen Leipziger und ihre Gäste herzlich ein, sich auf das Osterfest einzustimmen und gemeinsam zu feiern. Die Johannespassion (Nikolaikirche, 17 Uhr) und die Matthäuspassion (Thomaskirche, […]

Deutsch-reformierte Kirche Magdeburg, nach 1899. Foto gemeinfrei, TU Architekturmuseum Inv.-Nr. F 0586, Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:St._Pauli_(Deutsch_Reformierte_Kirche),_Magdeburg,_Turmfront.jpg

Verlorene Kirche in Magdeburg: die Deutsch-reformierte Kirche

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Doch die Zukunft vieler Kirchen ist bedroht: Dutzende von ihnen haben ihre Funktion verloren, einige sind bereits spurlos aus dem Ortsbild verschwunden. Zeit zur Erinnerung an verschwundene Kirchen – […]

Seitenansicht der Nikolaikirche Gardelegen. Foto: J.-H. Janßen, CC BY-SA 4.0. Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2b/Gardelegen_St_Nicolai_07.jpg

Umnutzung in Sachsen-Anhalt: die Nikolaikirche Gardelegen

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt alsWahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Dutzende Kirchen werden heutzutage anders als ursprünglich genutzt, so auch in der Altmark. Die Nikolaikirche in Gardelegen gehört zur Backstein-Romanik und -Gotik. Sie wurde St. Nikolaus geweiht, dem Schutzpatron der […]

Kirchengebäude in Ost und West nach 1945: zwischen Zerstörung und Wiederaufbau

Zwischen Zerstörung und Rekonstruktion gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, mit dem kulturellen Erbe umzugehen. Ist immer alles möglich? Wer entscheidet? Der Umgang mit dem sakralen Kulturerbe in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg wird anhand der Marienkirche in Wismar genauer beleuchtet. Doch in welchem Kontext steht dieses Fallbeispiel? Bestehen grundsätzliche Unterschiede zwischen Ost und West?

Gedenktafel für die Nikolaikirche Chemnitz. Foto: Kleeblatt187, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2021-06-05-Chemnitz-Stollberger-Stra%C3%9Fe-ehem-Nikolaikirche-Erinnerungstafel.jpg

Verlorene Kirche in Chemnitz: Die St.-Nikolai-Kirche

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung.

Friedenskirche Gohlis. Foto: Ralf Julke

Heilig Abend in Leipziger Kirchen

Zum zweiten Mal in Folge wird das Weihnachtsfest unter Corona-Bedingungen gefeiert. Leipziger Kirchgemeinden bieten erneut verschiedene Möglichkeiten, verantwortungsvoll frohe und besinnliche Weihnachtstage zu erleben.

Das Lapidarium Zionskirche in Dresden. Von DP-1 - Eigenes Werk, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1762937

Umnutzung in Dresden: Alte Zionskirche. Vom Glaubensort zur Steinwerksammlung

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Dutzende Kirchen werden heutzutage anders als ursprünglich genutzt, so auch in Dresden.

Die Nikolaikirche Zeitz – oder das, was von ihr geblieben ist. Foto: Jwaller, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45191163

Verlorene Kirche in Sachsen-Anhalt: die Nikolaikirche Zeitz

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Doch die Zukunft vieler Kirchen ist bedroht: Dutzende von ihnen haben ihre Funktion verloren, einige sind bereits spurlos aus dem Ortsbild verschwunden.

Die Peterskirche. Foto: Michael Freitag

Ewigkeitssonntag in Leipziger Kirchen

Beim Gottesdienstbesuch sind ab sofort (ab Überlastungsstufe) das Tragen einer FFP2-Maske und die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 Metern zwischen Personen aus unterschiedlichen Haushalten verpflichtend. Der Gemeindegesang ist auf ein Lied am Schluss reduziert. Konzerte und andere Veranstaltungen in Kirchen finden unter Einhaltung der 2G-Regel statt.

Kirche Connewitz

17. November 2021: Buß- und Bettag in Leipziger Kirchen

Am Buß- und Bettag, dem 17. November, feiern zahlreiche Kirchgemeinden zum Abschluss der Friedensdekade ökumenische Gottesdienste. So wird u.a. 10 Uhr in die St. Laurentiuskirche Reudnitz, Stötteritzer Str. 47, und in die Kirche Wiederitzsch, Bahnhofstraße, eingeladen, 10.30 Uhr in die Paul-Gerhardt-Kirche Connewitz, Selnecker Str. 5, und 17 Uhr in die Apostelkirche Großzschocher, Huttenstraße/Ecke Dieskaustraße.

7. bis 17. November 2021: „Reichweite Frieden“ – Ökumenische Friedensdekade

Die diesjährige Ökumenische Friedensdekade von Kirchen und Friedensgruppen steht vom 7. bis 17. November unter dem Motto „Reichweite Frieden“. Sie möchte darauf aufmerksam machen, dass Gottes Frieden eine unendlich große Reichweite hat und unser Beten und Handeln dem Frieden in der Welt Gestalt geben kann. Mit Bittgottesdiensten für den Frieden beginnen viele Gemeinden am 7. November die Friedensdekade.

Nikolaikirche Leipzig. Foto: Ralf Julke

Veranstaltungen zum Reformationsfest in Leipziger Kirchen

Mit besonders gestalteten Gottesdiensten und Konzerten laden Leipziger Kirchen anlässlich des Reformationsfestes zum Besuch ein. Bereits am Vorabend des Reformationstages, am 30. Oktober, erklingen 17 Uhr in der Kirche Wiederitzsch, Bahnhofstraße/Schulstraße, Orgelimprovisationen zu Reformationsliedern.

Steinplatten auf diesem Teil des Grundstücks veranschaulichen den Grundriss der einstigen Gotteshauses. Foto: Vincent Eisfeld / nordhausen-wiki.de / CC-BY-SA-4.0

Verlorene Kirche in Nordhausen: Die St.-Jacobi-Kirche

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Doch die Zukunft vieler Kirchen ist bedroht: Dutzende von ihnen haben ihre Funktion verloren, einige sind bereits spurlos aus dem Ortsbild verschwunden.

Der Nikolaikirchhof mit der Erinnerungssäule an den Herbst '89. Foto: Ralf Julke

Gastkommentar von Christian Wolff: Hintergründe und Abgründe: Vom Geist und Ungeist im Landeskirchenamt

Damit hatten die Damen und Herren im Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens (LKA) wohl nicht gerechnet: Ausgerechnet die BILD-Zeitung hatte Wind von der verordneten Fusion der beiden Leipziger Innenstadtgemeinden St. Nikolai und St. Thomas Wind bekommen und legte dem LKA am 04. Oktober 2021 einen Fragenkatalog vor. Nichts fürchtet das LKA mehr als die mediale Öffentlichkeit – und das als Institution einer Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Scroll Up