Login
 
Artikel aus der Rubrik Sport

Die Rhöndorfer Drachen erlegt

Uni-Riesen ziehen ins Playoff-Viertelfinale ein

Foto: Jan Kaefer

Mit einer überragenden ersten Halbzeit legten die Uni-Riesen den Grundstein für den Sieg im Entscheidungsspiel, um es mit einer fast ebenso schwachen Halbzeit fast noch einmal spannend zu machen. Mit besserer Wurfauswahl und Freiwurfausbeute der Rhöndorfer wäre nicht ein 78:69-Auswärtssieg herausgesprungen. Zehn Punkte im vierten Spielabschnitt reichten so aber aus. Anmelden und weiterlesen.

Spannend bis zur letzten Sekunde

Uni-Riesen: Mit aller Kraft gegen Play-Off Aus gewehrt

Foto: Jan Kaefer

Gegen die leicht favorisierten Rhöndorfer machten es die Uni-Riesen wirklich spannend. Einem Play-Off-Spiel angemessen, war die Schlussphase in einem hart umkämpften Spiel nervenzerreißend. Im vierten Viertel betrug die Führung selten mehr als drei Punkte und wechselte zwischen beiden Mannschaften. Durch eine bessere Verteidigung im Vergleich zum Hinspiel, hatten die Leipziger mit 74:68 das bessere Ende für sich, treten daher am Dienstag wieder auswärts zum Entscheidungsspiel an. Anmelden und weiterlesen.

Lok Leipzig in der Oberliga

Schott Jena vs. 1. FC Lok 0:1 – Zittern beim Vorletzten

Foto: Bernd Scharfe

Was wäre der 1. FC Lok zurzeit nur Ondrej Brusch? Der Tscheche hat auch den 1:0-Auswärtssieg der Probstheidaer bei Schott Jena mit seinem Tor eingetütet. Lok hatte vor 500 Zuschauern beim Tabellenvorletzten wenig mehr als den fünften Treffer des Neuzugangs im fünften Spiel zu bieten, musste tatsächlich bis zum Ende um den Dreier zittern. Die letzten 30 Minuten hatte Jena sogar mehr vom Spiel. Ein Kraftakt ohne Glanz, aber mit drei Punkten. Anmelden und weiterlesen.

Lok Leipzig in der Oberliga

Lok Leipzig vs. Oberlausitz Neugersdorf 2:0 – Da ist was im B(r)usch + Bildergalerie

Foto: Jan Kaefer

Ja, sie leben noch, die Aufstiegshoffnungen des 1. FC Lok. Im Duell gegen den Tabellen-Zweiten Oberlausitz Neugersdorf setzte sich Lok am Sonntag vor 2.582 Zuschauern mit 2:0 (2:0) durch. Wieder avancierte Winterneuzugang Ondrej Brusch zur Sieggarantie. Der Tscheche servierte gegen viele Landsleute ein Tor und eine Vorlage zum ruhigen Fußballnachmittag in Probstheida. Nach neun Minuten war das Spiel zumindest schon vorentschieden. Anmelden und weiterlesen.

SC DHfK: Dominanz und Zittern im Sachsen-Derby gegen Aue

Foto:Sebastian Beyer

2.351 Zuschauer standen während der letzten zehn Minuten und lärmten was das Zeug hielt. Sowohl Auer als auch Leipziger Fans trieben ihre Mannschaften in einer packenden Schlussphase noch einmal an. Knapp behielten die Hausherren mit 26:24 die Oberhand im Sachsen-Derby, eine Spannung die nach der dominanten Startphase nicht zu erwarten war. Zwar verkürzten die Erzgebirgler bis zur Pause, dass auf Leipziger Seite die zweite Hälfte so schwach war, überraschte und sorgte für den Nervenkitzel. Anmelden und weiterlesen.

Zu wenig Mut und Aggressivität

HC Leipzig vs. Buducnost 19:32 – Abschied aus der Champions League + Audio und Bildergalerie

Foto: Jan Kaefer

Gegen den Champions-League-Finalisten vom letzten Jahr war für die Handballerinnen des HC Leipzig kein Kraut gewachsen. Im vorletzten Spiel der Hauptrunde setzte es in der heimischen Arena eine dennoch zu deftige 19:32-Klatsche. Die Höhe der Niederlage ärgerte Kapitänin Katja Schülke. Sie hatte bei ihrem Team - vor allem in der ersten Halbzeit - Aggressivität und Mut vermisst. Der HCL ist damit faktisch aus der Königsklasse ausgeschieden. Anmelden und weiterlesen.

Der Fußballtalk in Leipzig

Video – Heimspiel TV zeigt: Mario Basler zu Gast in der “Nachspielzeit”

Foto: L-IZ.de

Am Sonntag, 1. März war es dann so weit. Ein echtes Highlight in der „Nachspielzeit“ stand an und es heißt natürlich Mario Basler. Oder eben schlicht „Supermario“, wie er seit seinem überraschenden Einstieg als Sportdirektor bei Lokomotive Leipzig nun auch in Leipzig immer öfter genannt wird. Wenn man den Heimspiel TV – Macher und Moderator Norman Landgraf mal etwas aufgeregter als sonst erleben wollte, war die Zeit vor und nach der Produktion dieser Talkrunde die beste Gelegenheit dazu. Was die Sendung nur noch sehenswerter macht. Die Talk-Runde mit Mario Basler ist bei L-IZ.de zu sehen. Anmelden und weiterlesen.

Leipziger Leichtathleten überzeugen

Hallen-EM 2015: David Storl vergoldet die Kugel

Foto: David Storl/ SC DHfK

Die Hallen-Europameisterschaft der Leichtathleten ist zwar noch voll im Gang, doch die drei Leipziger Starter haben ihre Wettkämpfe bereits mit Bravour bestanden. Für Kugelstoßer David Storl vom SC DHfK wurde Prag auch ganz persönlich zur "goldenen Stadt", während die beiden LAZ-Hürdensprinter Cindy Roleder und Erik Balnuweit mit respektablen Zeiten jeweils den vierten Platz erkämpften. Anmelden und weiterlesen.

SSV Markranstädt vs. 1.FC Lok 1:1

Lok bleibt nach Remis in Markranstädt sieben Brücken vom Aufstieg entfernt

Foto: Bernd Scharfe

Trotz später Führung, hat der 1. FC Lok sein Auswärtsspiel beim SSV Markranstädt nicht gewinnen können. Vor den 2.000 Lok-Fans unter den 2.500 Zuschauern ließ Ondrej Brusch die Blau-Gelben nach 70 Minuten von einem Sieg träumen. Robert Zickert egalisierte wenig später und erhielt den Gastgebern damit den Sieben-Punkte-Vorsprung auf die Probstheidaer. Anmelden und weiterlesen.

Erstligist Füchse Berlin erweist sich als zu starker Gegner

DHB-Pokal: SC DHfK Leipzig scheitert an “Berliner Mauer”

Foto: Jan Kaefer

Philipp Pöter hatte es bei der Pressekonferenz am Montag schon geahnt: Gegen den großen Innenblock der Füchse Berlin würde es schwer werden. Nach dem Spiel pflichtete ihm Torwart Henrik Ruud Tovas bei: „Die sind 2,05 Meter groß, mit Armen also 2,50 Meter. So hoch springen wir leider nicht, um da drüber zu werfen.“ Die fehlende Gefahr aus dem Rückraum machte es den Gästen einfacher, die individuelle Klasse und Athletik waren weitere Vorteile, die zum verdienten 19:29-Endstand führten. Anmelden und weiterlesen.

„Natürlich wäre das Final Four Turnier ein Traum“

SC DHfK Handballer fiebern dem Pokalspiel gegen Füchse Berlin entgegen

Foto: Sebastian Beyer

Vor dem Viertelfinale im DHB-Pokal gegen die Füchse Berlin sprachen Trainer Christian Prokop und Phillip Pöter über ihre Erwartungen für den Mittwoch. „Der Kadervergleich spricht schon für Berlin“, stellte der Trainer fest. Was angesichts von neun Nationalspielern auf dem Mannschaftsbogen der Füchse nicht verwundert. Doch mit einer außerordentlichen Teamleistung könnte aus seiner Sicht an einem richtig guten Tag ein Sieg gelingen. Anmelden und weiterlesen.

Auswärtssieg in Itzehoe als Bedingung für Teilnahme

Uni-Riesen wahren Play-Off Chancen

Foto: Sebastian Beyer

Seit dem Spiel gegen Oldenburg war eines klar für Trainer Ty Shaw: „Ab jetzt ist jedes Spiel ein Endspiel, wenn wir die Playoffs noch erreichen wollen.“ Würdigen Endspiel-Charakter hatte die spannungsgeladene Partie am Sonntagabend auf jeden Fall. Wie im Hinspiel ging es gegen die Bochum Astro Stars in die Verlängerung. Und wieder siegte das Heimteam, dieses Mal also die Leipziger mit 87:84. Nach der regulären Spielzeit stand es 74:74. Anmelden und weiterlesen.

Tradition trifft auf Realität

1.000 Union-Berlin-Fans protestieren gegen Rasenballer

Foto: Alexander Böhm

Knapp 1.000 Fans vom 1. FC Union Berlin führten am Sonntag Mittag nach dem Traditionsspiel zwischen ihrem Verein und BSG Chemie einen Fanmarsch zum Stadion an der Jahnallee durch, um ihre Vorstellungen von Fußballkultur zu verteidigen. Was im Grunde kein Problem sein sollte und durch den Traditionskick in Leutzsch den richtigen, weil positiven Drall bekam. Der Rest waren die in Leipzig langsam zur Tradition werdenden Anti-Stimmungen gegen RB Leipzig. Anmelden und weiterlesen.

Den Regionalliga-Aufstieg im Visier

Lok Leipzig – Dynamo Dresden II 3:1: Pflicht erfüllt – mehr nicht

Foto: Bernd Scharfe

Der 1. FC Lok hat die ersten drei Punkte des Jahres eingefahren. Vor 2.865 Zuschauer besiegten die Scholz-Schützlinge den Tabellenvorletzten Dynamo Dresden II mit 3:1 (2:1). In einem schmucklosen Spiel lebte Lok vor allem von seiner Effektivität. Ondrej Brusch traf doppelt, bereitete ein Tor vor und avancierte damit zum stärksten Neuzugang. Anmelden und weiterlesen.