16.4°СLeipzig

Wortmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an [email protected] oder kontaktieren den Versender der Informationen.

- Anzeige -
Parkautomat im Waldstraßenviertel. Foto: Ralf Julke

Stadt legt neue Parkgebührenverordnung vor

Die erweiterte Innenstadt gewinnt an Bedeutung und der Wert des städtischen Raumes steigt, weil der Platz knapp wird: Um diesem geänderten Rahmen Rechnung zu tragen, legt die Stadt jetzt seit 2011 erstmals eine neue Parkgebührenordnung vor, die für bewirtschaftete Stellplätze im öffentlichen Raum gilt. Auch der fortgeschriebene Luftreinhalteplan und der Lärmaktionsplan hatten bereits Änderungen in der Parkraumbewirtschaftung vorgesehen.

Justizministerin Katja Meier. Foto: Pawel Sosnowski

Katja Meier: Hass und Hetze dürfen sich nicht festsetzen

Sachsens Demokratieministerin Katja Meier hat die Aufarbeitung der Zerstörung der Stadt Chemnitz in den vergangenen 75 Jahren gewürdigt. Bei einer Rede zur Gedenkveranstaltung Chemnitzer Friedenstag erinnerte sie zugleich an die Gräueltaten des Nationalsozialismus und die Opfer nationalistischen Terrors.

Steinert im OP. Quelle: Helios Verwaltung Ost GmbH

Schilddrüsenchirurgie: Quod est, quo vadis?

Er brachte das kleine schmetterlingsförmige Organ in der Helios Klinik Schkeuditz groß raus – Dr. Frank Steinert. Fast genau 20 Jahre wirkt der Mediziner bereits an der Helios Klinik Schkeuditz und zählt zu den führenden Chirurgen in Deutschland, wenn es um die Behandlung und Operation von Schilddrüsenerkrankungen geht.

Susanne Schaper (Linke). Foto: DiG/trialon

Hilfe statt Waffen exportieren: Linke will internationale Hilfstruppe

Zum Weltfriedenstag am 1. September erklärt Stefan Hartmann, Vorsitzender von Die Linke Sachsen: „Die Kündigung von Abrüstungsverträgen, das Säbelrasseln in Form von Militärmanövern und zahlreiche regionale Kriege und Konflikte mit internationaler Beteiligung zeigen, wie wichtig aktive Friedenspolitik ist.“

Luftaufnahme der Zentraldeponie Cröbern. Foto: ZAW / WEV

Tage der Industriekultur 2020: Bustour zum Entsorgungsstandort Cröbern

Anfang September finden zum achten Mal die Tage der Industriekultur Leipzig mit Führungen, Rundgängen, Vorträgen und jeder Menge besonderer Einblicke statt. Auch der Zweckverband Abfallwirtschaft Westsachsen (ZAW) und die Westsächsischen Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH (WEV) öffnen wieder ihr Werktor. Es gibt noch freie Plätze.

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Archivfoto: Matthias Rietschel

Sächsische Forscher entwickeln neuen Corona-Antikörpertest

Im Rahmen eines breit angelegten Forschungsprojektes haben Leipziger Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen einen hochwertigen Corona-Antikörpertest entwickelt, der sich auch für die Probenahme zu Hause eignet. Das Ergebnis wurde am Mittag Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow in der BioCity in Leipzig vorgestellt.

Eingang zum Neuen Rathaus. Foto: Ralf Julke

Lernen bei der Stadt: Ausbildungs- und Studienjahr hat begonnen

Insgesamt 182 junge Frauen und Männer haben dieses Jahr ihren beruflichen Werdegang bei der Stadt Leipzig gestartet – darunter 161 Auszubildende und Studierende in 18 verschiedenen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen direkt bei der Stadtverwaltung; 21 Auszubildende in acht verschiedenen Berufen bei der Stadtreinigung, der Oper, dem Schauspiel und beim Gewandhaus: Vom Berufskraftfahrer, über die Kauffrau für Büromanagement bis zum Bachelorstudent mit der Studienrichtung in der Allgemeinen sowie der Sozialverwaltung ist alles dabei.

Laurentiuskirche in Markranstädt. Foto: Ralf Julke

500 Jahre St. Laurentiuskirche Markranstädt

Mit einem Festwochenende vom 3. bis 6. September 2020 feiert die Kirchgemeinde Markranstädter Land-Rückmarsdorf-Dölzig das 500-jährige Jubiläum der St. Laurentiuskirche Markranstädt.

Quelle: Netzwerk für Demokratische Kultur e.V.

Fahrradtour zum Gedenken an Opfer der Todesmärsche

Am 6. September 2020 wird es anlässlich des Weltfriedenstages am 1. September eine Gedenkfahrt mit Fahrrädern von Borsdorf nach Wurzen geben. Hintergrund ist, dass der diesjährige Gedenkmarsch für die Opfer der Todesmärsche im Frühjahr 1945 im Mai coronabedingt ausfallen musste.

291 Azubis werden an der Medizinischen Berufsfachschule (MBFS) des UKL, einer der größten beruflichen Bildungseinrichtungen dieser Art in Sachsen, immatrikuliert. Foto: Stefan Straube / UKL

Medizinische Berufsfachschule am UKL begrüßt 291 neue Azubis

Fast 300 junge Frauen und Männer nehmen am 1. September ihre Ausbildung an der Medizinischen Berufsfachschule (MBFS) des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) auf. Sie werden damit an einer der größten beruflichen Bildungseinrichtungen dieser Art in Sachsen immatrikuliert. 75 Absolventen des vergangenen Jahrgangs sind übernommen worden und beginnen am UKL ihr Berufsleben.

Juliane Nagel (Linke) . Foto: LZ

5 Jahre nach „Wir schaffen das“ hat Sachsen noch immer keine angemessene Integrationspolitik

Vor fünf Jahren begründete Bundeskanzlerin Angela Merkel mit der Formulierung „Wir schaffen das“, warum die Bundesrepublik ihr in der Dublin-Verordnung verankertes Selbsteintrittsrecht für Asylverfahren wahrnehmen und zahlreiche Menschen aufnehmen würde, die nach Europa geflüchtet waren. Im Laufe der Zeit kamen knapp 70.000 Menschen auch nach Sachsen, die meisten davon leben heute nicht mehr hier.

Rico Gebhardt, Fraktionsvorsitzender Die Linke im Landtag Sachsen. Foto: DiG/Trialon

Warum schweigt Kretschmer zu seinem dubiosen Umzugsprojekt Landesuntersuchungsanstalt?

Die Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen soll auf Betreiben des Ministerpräsidenten von Dresden nach Bischofswerda ziehen. Linken-Fraktionschef Rico Gebhardt hatte die Staatsregierung zu den Hintergründen befragt und erklärt (Drucksache 7/3448): „Die Auskünfte sind unbefriedigend und geben keinen Aufschluss darüber, weshalb Ministerpräsident Kretschmer diesen Umzug forciert.“

Leipziger Stadtradeln 2020 © Ökolöwe

Stadtradeln 2020: Auftakt am 4. September im Clara-Zetkin-Park

Vom 4. bis 24. September werden die Leipzigerinnen und Leipziger beim Stadtradeln wieder für mehr Klimaschutz und sicheren Radverkehr in die Pedale treten. Den Auftakt bildet traditionell die Leipziger Radnacht am 4. September. Los geht‘s um 19 Uhr am Springbrunnen im Clara-Zetkin-Park.

Sozialministerin Petra Köpping (SPD). Foto: Pawel Sosnowski

Steigender Bedarf an Integrationsprojekten in Sachsen

Das Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt verzeichnete zum Antragsstichtag 31. Juli 2020 insgesamt 172 Anträge zur Förderung von Integrationsprojekten in Sachsen. Dabei wurden 126 Neuanträge registriert sowie 46 Folgeanträge zu bereits laufenden, mehrjährigen Projekten. Das Gesamtvolumen der eingereichten Anträge beläuft sich auf 57,2 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung von mehr als 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Rico Gebhardt, Fraktionsvorsitzender Die Linke im Landtag Sachsen. Foto: DiG/Trialon

Verzicht auf gemeinsame Verfassung bleibt das größte Manko der Einheit

Zum 30. Jahrestag der Unterzeichnung des Einigungsvertrages erklären Rico Gebhardt, Vorsitzender der Linksfraktion, und Luise Neuhaus Wartenberg, Ostbeauftragte der Fraktionsvorsitzendenkonferenz der Linken: „Bei aller berechtigten Freude über die Einheit sollten wir deren Defizite nicht vergessen.“

- Anzeige -
Scroll Up