Artikel zum Schlagwort Ende Gelände

Protest für sofortigen Kohleausstieg

Ende Gelände blockiert Kohle-Bagger in der Lausitz und bei Leipzig

Aktion #BaggerStoppen in der Lausitz und im Leipziger Land: Aktivist*innen besetzen Kohlebagger. Foto: Ende Gelände

Die Bagger stehen still: Aktivist*innen von Ende Gelände besetzen seit heute Morgen mehrere Bagger in den Kohlerevieren Lausitz und im Leipziger Land. Mit zivilem Ungehorsam protestieren sie in den Braunkohle-Gruben gegen den Abschlussbericht der Kohlekommission und für den sofortigen Kohleausstieg. Weiterlesen

Ausstieg nicht 2038, sondern jetzt

Klimademo: Kein Konsens in Leipzig + Bildergalerie

Foto: Marco Arenas

Für alle LeserDie Kohlekommission hat einen „Kompromiss“ gefunden, doch längst nicht alle sind damit zufrieden. Das Bündnis „Ende Gelände“ veranstaltet in diesen Tagen in zahlreichen Städten vielfältige Protestaktionen. In Leipzig folgten am Samstag, den 2. Februar, mehr als 1.000 Personen einem Demoaufruf. Die Veranstalter meldeten über 2.000. Die Teilnehmenden forderten den sofortigen Kohleausstieg, weltweite Klimagerechtigkeit und den Erhalt von Pödelwitz und anderer Dörfer. Weiterlesen

Fakten und Falschmeldungen rund um die Ende Gelände Aktion am Tagebau Hambach

Quelle: Ende Gelände

Wir bedanken uns für die Berichterstattung über die Ende Gelände Proteste am letzten Wochenende. Wir haben uns über die große Resonanz und die in den meisten Fällen faire Darstellung gefreut. Trotzdem möchten wir Sie auf einige Ungenauigkeiten hinweisen, die hier und da aufgetreten sind und haben darum noch einmal „Fakten und Falschmeldungen“ gegenübergestellt. Weiterlesen

Klimaschutz ist kein Verbrechen

Ende Gelände kritisiert Urteil für Klima-Aktivisten

Das Amtsgericht Görlitz verurteilte den Aktivisten „Clumsy“ heute Nachmittag wegen „Störung öffentlicher Betriebe“ und „Nötigung“ zu 120 Tagessätzen á 13 Euro. Dem Aktivisten wird vorgeworfen, sich im Mai im Rahmen der „Ende Gelände“-Aktionen an die Schienen der Kohlebahn zum Kraftwerk Schwarze Pumpe gekettet zu haben. Das Aktionsbündnis Ende Gelände kritisiert das Urteil scharf. Weiterlesen

Straftaten im Lausitzer Revier

Vattenfall macht Protestbündnis für Anschläge verantwortlich, CDU sucht Schuld bei Grünen und Linken

Foto: Ende Gelände

Sachsens CDU kennt auch in der Lausitz nur einen Gegner: Grüne und Linke. In beiden Landtagen will sie die politischen Gegner festnageln für die Ausschreitungen, zu denen es beim Anti-Kohle-Protest in der Lausitz am Wochenende gekommen ist. Es ist wohl wie so oft: Einige mitreisende Akteure haben augenscheinlich die Chance ergriffen, wieder möglichst viel Schaden anzurichten. Weiterlesen