Artikel zum Schlagwort Stadtumbau

Am 18. Januar: Informationsabend zum Ausbau der Birkenstraße

Die Umgestaltung der Birkenstraße im Sanierungsgebiet Plagwitz ist Thema eines Informationsabends am 18. Januar, 18:30 Uhr, im Stadtteilbüro Leipziger Westen (Karl-Heine-Straße 54). Gemeinsam mit dem Stadtumbaumanagement Leipziger Westen stellen das Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung und das Verkehrs- und Tiefbauamt die Planung vor, nehmen Anregungen auf und stehen für Rückfragen zur Verfügung stehen. Weiterlesen

Grünau kriegt die Kurve

Wachsender Stadtteil im Leipziger Westen feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag

Foto: Gernot Borriss

Nur ein Trend oder eine Zeitenwende? Wieder einmal? Wahrscheinlich ja: Wenn der große Satelliten-Stadtteil in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag feiert, hat er tatsächlich schon sein drittes Leben begonnen, auch wenn Juliana Pantzer am Donnerstag, 12. Mai, noch ein bisschen vorsichtig war. Da stellte sie zusammen mit Bürgermeisterin Dorothee Dubrau (Bau) und Bürgermeister Michael Faber (Kultur) das Festprogramm fürs Jubiläum vor. Weiterlesen

Ulbig: "Gebäude sanieren und stadttypische Identität prägen"

SMI: Rund 2,6 Millionen Euro für Meißen

Innenminister Markus Ulbig hat heute der Stadt Meißen vier Fördermittelbescheide in Höhe von insgesamt 2,6 Millionen Euro aus den Bund-Länder-Programmen "Stadtumbau Ost" (SUO) und "Städtebaulicher Denkmalschutz" (SDP) übergeben. Innenminister Markus Ulbig: "Meißen profitiert von den Bund-Länder-Programmen der Städtebauförderung. Die Stadt kann so weiter städtebaulich wertvolle Gebäude sanieren, die stadttypische Identität prägen und die Stadt an die demographische Entwicklung anpassen." Weiterlesen

Stadtumbau: Sprechzeiten im Rathaus Schönefeld eingerichtet

Das Stadtumbaumanagement für Schönefeld wird ab September jeden ersten und dritten Dienstag im Monat eine Sprechzeit im Rathaus Schönefeld (Ossietzkystraße 37, Raum 100) anbieten. Das Stadtumbaumanagement Schönefeld ist Ansprechpartner für alle, die in Schönefeld etwas bewegen wollen, ob als Privatperson, gemeinnütziger Verein oder Initiative, Händler oder Gewerbetreibender. Weiterlesen

Ausbau der Braustraße zwischen Dufour- und Karl-Liebknecht-Straße

Die Braustraße zwischen Dufour- und Karl-Liebknecht-Straße im Sanierungsgebiet "Innerer Süden" wird ausgebaut. Das beschloss die Stadtspitze auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau. Das Vorhaben soll im Juli 2016 starten und in rund dreieinhalb Monaten abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten betragen rund 397.000 Euro. Finanziert wird die Maßnahme über die Verwendung von Einnahmen aus Ausgleichsbeträgen im Sanierungsgebiet. Straßenausbaubeiträge entfallen. Weiterlesen

1000-ste Sitzung des Leipziger Vergabegremiums für Bauleistungen

Am 25. Juni tagte das städtische Vergabegremium für Bauleistungen zum 1000-sten mal. Seit 1991 wurden über 4200 Bauaufträge über 100.000 Euro in einem Gesamtumfang von über 1,62 Milliarden Euro beschieden. Als stimmberechtigte Mitglieder gehören dem VOB-Gremium die Stadträte Karsten Albrecht (CDU und stellv. Vorsitzender), Siegfried Schlegel (Die Linke und Vorsitzender) , Claus Müller (SPD) und Daniel von der Heide (Bündnis 90/Grüne) an. Weiterlesen

Eine Stadt zwischen Ruin und Rettung, Teil 2 der Besprechung

Die gerettete Stadt (2): Arnold Bartetzky versucht, 25 Jahre Leipziger Stadtbaugeschichte im Schnelldurchlauf zu erzählen

Foto: Ralf Julke

Gerade weil Arnold Bartetzky in "Die gerettete Stadt" die Entwicklungen seit 1989 alle noch einmal nachvollzieht, wird deutlich, was für eine Ochsentour Leipzig in diesen 25 Jahren durchgemacht hat - von der ruinierten Stadt hin zu einer Stadt, die heute bei vielen Stadtplanern, Investoren und Touristen als Hingucker gilt. Da und dort ganz sicher ein Vorbild für die Rückgewinnung eines historischen, kompakten und erlebenswerten Stadtbildes. Weiterlesen

Eine Stadt zwischen Ruin und Rettung, Teil 1 der Besprechung

Die gerettete Stadt (1): Arnold Bartetzky versucht, 25 Jahre Leipziger Stadtbaugeschichte im Schnelldurchlauf zu erzählen

Foto: Ralf Julke

Es gibt Leute, die machen sich richtig viel Arbeit. Die knien sich noch einmal hinein in die ganzen vergangenen 25 Jahre der Leipziger Stadtentwicklung. Eine echte Schotterstrecke, von der man eigentlich - so im Nachhinein betrachtet - gar nicht mehr wissen will, wie heftig das war in den ersten zehn Jahren. Aber Dr. Arnold Bartetzky hatte das ja schon zum Thema eines ganzen Seminars am Institut für Kunstgeschichte der Uni Leipzig gemacht. Weiterlesen

Vorentwurf freigegeben

Bebauungsplanverfahren „Medizinisch-wissenschaftliches Zentrum Leipzig-Probstheida“

Der Vorentwurf des Bebauungsplans "Medizinisch-wissenschaftliches Zentrum Leipzig-Probstheida" ist von der Verwaltungsspitze auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau zur Kenntnis genommen und zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung freigegeben worden. Ort und Zeit werden gesondert bekannt gemacht. Weiterlesen

Schönauer Viertel

Erschließung für zweiten Bauabschnitt am „Mühlhäuser Ring“ abgeschlossen

Das Schönauer Viertel wächst weiter. Mit der Freigabe des Mühlhäuser Rings heute (4. März) ist die Erschließung weiterer 26 Baugrundstücke für Eigenheime im Nordwest-Areal zwischen Weimarer Straße, Kiewer Straße und Lyoner Straße abgeschlossen. Damit steht der letzte neu erschlossene Standort im Schönauer Viertel mit insgesamt 61 Grundstücken zur Verfügung. Der 35 Grundstücke umfassende erste Bauabschnitt des Mühlhäuser Rings wird bereits seit August 2014 vermarktet. 17 Parzellen sind verkauft, 16 sind verbindlich reserviert, zwei sind noch zu haben. Weiterlesen

Kleine Baumaßnahme wird etwas teuer

Ankersanierung verteuert sich um 1,9 Millionen Euro auf nun 5 Millionen Euro

Foto: Ralf Julke

Die große Überraschung gab es ja bekanntlich 2014, als sich herausstellte, dass der alte Kasten des Anker hinter diversen Blenden und Abdeckungen deutlich maroder war, als die Bauwerkprüfer zuvor festgestellt hatten. Insbesondere das stilgebende Vorderhaus entpuppte sich als eine Art lose Konstruktion, die ein leichter Wind demnächst wohl umgepustet hätte. Die Sanierung des Kulturzentrums wird teurer. Weiterlesen

KARLI-Umbau geht weiter

Wochenendsperrung für Straßenbahnlinien 10 und 11 – Ersatzbusse im Einsatz

Foto: Ralf Julke

Am 12. Februar endet mit den Vorbereitungen zum Rückbau des Interimsgleises der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH die Winterbaupause auf der Karl-Liebknecht-Straße und im Peterssteinweg. Für die Straßenbahnlinien 10 und 11 ist am Wochenende vom 14. bis zum 15. Februar erneut eine Straßenbahnsperrung notwendig. An beiden Tagen sind dabei wieder Ersatzbusse im Einsatz. Weiterlesen

Vollsperrung am 14. und 15. Februar

Winterpause beim Bauprojekt „KarLi“ endet – ab 16. Februar gilt wieder Umleitung für Kfz

Foto: Ralf Julke

So schnell kann ein Winter vorbeigehen. Zumindest eine Winterpause. Auf der Großbaustelle "Karli" endet sie am 16. Februar. Dann ist die Straßenbaustelle, nachdem sie am 27. November für Kfz- und Radverkehr zwischenzeitlich freigegeben worden war, wieder gesperrt. Insbesondere der Kfz-Verkehr wird wieder umgeleitet. Die entsprechenden Warnschilder wurden in der vergangenen Woche aufgestellt. Weiterlesen

Fehler in den 1997er Planungen

Parkstadt 2000 in Leipzig-Portitz: Weiter geht’s nur mit neuem Bebauungsplan

Screenshot: L-IZ

So langsam kommen die wilden Träume der 1990er Jahre in der Realität des 21. Jahrhunderts an. Zu diesen wilden Träumen gehörten auch teilweise gigantische Pläne für große Eigenheim- und Neubausiedlungen am Leipziger Stadtrand - so wie die "Parkstadt 2000" in Leipzig-Portitz. Jahrelang war es still geworden um die Siedlung, auch weil die Bauarbeiten nach einem ersten Beginn komplett zum Erliegen kamen. Jetzt war's einem Bewohner dann doch ein bisschen zu still geworden. Weiterlesen

Buchmännchen leuchtet wieder

NEL hat Leuchtreklame am Leipziger LKG-Gebäude restauriert

Foto: Norman Rembarz/Westend-PR

Die Neontechnik Elektroanlagen Leipzig GmbH (NEL) hat im Auftrag des Bauprojektentwicklers CG Gruppe die denkmalgeschützte Lichtwerbeanlage „mehr lesen, wissen, können“ restauriert. Die Arbeiten erfolgten im Rahmen der Sanierung des ehemaligen Gebäudes der Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft (LKG) in der Prager Straße 16, in dem unter anderem Wohnräume entstehen. Weiterlesen

Leipzigs erster Doppelhaushalt: SPD-Fraktion fordert zusätzliche Mittel für Verkehrsinfrastruktur und preiswerten Wohnraum

Es gibt Themen, die schieben sich einfach im Lauf der Jahre zwangsläufig an die erste Stelle. Jahrelang hat Leipzig zu tun gehabt, seinen Haushalt zu konsolidieren. Da ist Vieles auf der Strecke geblieben. Und kaum hat man sich an die gute Nachricht gewöhnt, dass die Bevölkerung wächst, taucht damit die nächste Sorge auf: Können sich bald noch alle eine Wohnung leisen? - Die SPD-Fraktion greift in der Haushaltsdebatte dieses Doppel-Thema auf. Weiterlesen

Städtebauliche Gestaltung statt Ausverkauf: Grüne fordern eine Neuausrichtung der strategischen Liegenschaftspolitik für Leipzig

So langsam merken es alle, die Interesse an den wichtigen Infrastrukturprojekten der Stadt haben. Egal, ob es um neue Kindertagesstätten, Schulen oder demnächst sozialen Wohnungsbau geht: Die Stadt hat kaum noch ausreichend verfügbare Flächen im inneren Stadtgebiet zur Verfügung, um einfach drauflos zu bauen. Ergebnis einer jahrelang gepflegten Politik nach dem Motto: Mit Flächenverkäufen kann man doch den Haushalt stärken. Oder etwa nicht? Weiterlesen