15.4°СLeipzig

Energie

- Anzeige -
Ein Haufen Geld. Foto: Ralf Julke

Landesförderung für Einstieg in ein kommunales Energiemanagement

Häufig stellt die Bearbeitung der Rechnungen für Gas, Strom und Wasser eine jährliche Routine von Städten und Gemeinden dar, ohne die Beträge einmal genauer in den Blick zu nehmen. Dabei summieren sich Energie- und Wasserkosten einer sächsischen Kommune mit 10.000 Einwohnern schnell auf eine viertel Millionen Euro pro Jahr.

Modellprojekt zum kommunalen Energiecontrolling gestartet

Der Landkreis Bautzen ist mit acht kreisangehörigen Kommunen für das vom Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft und der Sächsischen Energieagentur SAENA ins Leben gerufene Modellprojekt zum kommunalen Energiecontrolling ausgewählt worden.

Sachsen startet Informations- und Akzeptanzkampagne „Energieland Sachsen. Gemeinsam erneuern.“

Energie- und Klimaschutzminister Wolfram Günther hat am Montag (15.11.) die Kampagne „Energieland Sachsen. Gemeinsam erneuern.“ gestartet. Zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern von Volkswagen Sachsen, dem Verband der kommunalen Unternehmen, enviaM und des Unternehmens Sabowind stellte der Minister die Informations- und Akzeptanzkampagne in einem Windpark in Bernsdorf bei Hohenstein-Ernstthal vor.

Sören Pellmann, Die Linke. Foto: LZ

Warme Wohnung statt sozialer Kälte! – eine parlamentarische Initiative der Fraktion Die Linke

„Die Verbraucherpreise für Energie stiegen im vergangenen Jahr um 18 Prozent. Angesichts des nahenden Winters und der Ankündigung, dass die Stadtwerke Leipzig sowie andere Unternehmen die gestiegenen Rohstoffpreise weitergeben müssen, fordert die Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag unverzüglich einen „Keiner soll frieren“-Plan für unser Land (Vgl. Drucksache 20/25)!

Strom ist das zentrale Thema der Energiewende. Foto: Matthias Weidemann

100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energiequellen

Ab dem 1. Januar 2023 werden die Behörden und Bildungseinrichtungen sowie weitere Liegenschaften des Freistaates Sachsen erstmals zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen versorgt. Dazu wurde durch den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) eine europaweite Ausschreibung durchgeführt, in deren Ergebnis für drei Jahre zwei regional in Sachsen tätige Unternehmen beauftragt werden konnten.

4 sächsische Kommunen machen es vor: professionelles Energiemanagement

Etwa zwei Milliarden Euro zahlen deutsche Gemeinden, Städte und Landkreise jährlich, um ihre kommunalen Liegenschaften mit Energie und Wasser zu versorgen. Ein professionelles Energiemanagement und die Arbeit in Netzwerken haben das Ziel, diese Haushaltsbelastung deutlich zu reduzieren.

Der Stadtrat digital am 21.04.2021. Foto: Screen Livestream

Der Stadtrat tagt: Energiewende mit finanzieller Beteiligung der Bürger/-innen beginnt + Video

Da hat die Linksfraktion mal das Thema „Ausbau der Erneuerbaren Energien“ bei den privaten Hörnern gepackt und einen Vorschlag unterbreitet, der jeden und parallel den eigenen Geldbeutel betrifft. Mit dem heutigen Antrag könnten sich perspektivisch alle Leipziger Stadtwerke-Kundinnen und weitere Interessent/-innen am Ausbau der klimaschonenden Energiearten Wind, Sonne und Wasser beteiligen. Und dabei auch noch Geld verdienen.

Leitungstrasse im Süden von Leipzig. Foto: Michael Freitag

Neubau einer Hochspannungs-Freileitung zwischen Oberelsdorf und Limbach-Oberfrohna

Die Landesdirektion Sachsen hat für das Vorhaben 110-kV Freileitung Abzweig Oberelsdorf den Planfeststellungsbeschluss erlassen. Zur Verbesserung der Versorgungssicherheit und der bedarfsgerechten Bereitstellung von Elektroenergie plant die Envia Mitteldeutsche Energie AG den Ausbau des 110-KV Hochspannungsnetzes zwischen den - mit dem 380-KV Höchstspannungsnetz verbundenen - Einspeise-Umspannwerken in Eula und Röhrsdorf in mehreren Bauabschnitten.

Online-Portal aus Sachsen gewinnt Perpetuum-Energieeffizienz-Preis

Das Online-Portal Kom.EMS hat den diesjährigen PERPETUUM-Energieeffizienzpreis der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) gewonnen. Mit dem Tool Kom.EMS können Städte, Gemeinden und Landkreise ein Energiemanagement aufbauen und dadurch bei den eigenen Gebäuden die Kosten und CO2-Emissionen deutlich reduzieren.

Gerd Lippold (B90/Die Grünen). Foto: LZ

Staatssekretär Lippold: Unternehmerische Potenziale für Energiewende nutzen

Sachsens Energie-Staatssekretär Dr. Gerd Lippold hat am Donnerstag (19.11.) das Oederaner Unternehmen Noxmat GmbH im Rahmen einer Videokonferenz mit dem Sächsischen Gewerbeenergiepass ausgezeichnet. Staatssekretär Lippold: „Mit dem Gewerbeenergiepass für Noxmat würdigen wir Leistung und Engagement eines Unternehmens, das sich in Sachen Energie nicht ausruht.“

Nächste Runde für erfolgreiche „Energieeffizienz-Netzwerke“ in Unternehmen

Am gestrigen Nachmittag haben in Berlin 21 Verbände und Organisationen der Wirtschaft eine Kooperationsvereinbarung zur Trägerschaft und Unterstützung der „Initiative Energieeffizienz-Netzwerke“ im Beisein von Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier unterzeichnet. Dr. Tilman Werner – Geschäftsführer der SAENA – war als stellvertretender Unterzeichner für 10 Kooperationspartner zur Fortführung der Initiative geladen.

Energieinnovationen aus Sachsen – Steigerung der Vernetzung und Sichtbarkeit sächsischer Akteure

Die Energiebranche befindet sich weltweit in einem rasanten Wandel. Innovative sächsische Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Netzwerke haben beste Voraussetzungen von dieser Entwicklung zu profitieren. Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) und die Kompetenzstelle Energieforschung in Sachsen bei der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH möchten das aktuelle Innovationspotential der sächsischen Energiebranche erfassen und darstellen. Über 230 innovative und relevante Akteure wurden in Sachsen in dem Zusammenhang identifiziert und angeschrieben.

Umweltminister Wolfram Günther. Foto: Pawel Sosnowski

Wolfram Günther zum Aufsichtsratsvorsitzenden der Sächsischen Energieagentur gewählt

Energieminister Wolfram Günther ist am Mittwochnachmittag (2.9.) einstimmig zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH gewählt worden. Das Mandat gilt für die gesamte Legislaturperiode. Zu Günthers Stellvertreter wurde Martin Dulig gewählt, sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Symbolbild: LZ

7 Energie-Unterrichtsmodule – 2220 Schulen erhalten Buchungsunterlagen 2021

Unterricht einmal ganz anders als sonst? Chemie und Physik im Kontext zur Praxis - gespickt mit Energiethemen? Dieser Tage erhalten 2220 sächsische Oberschulen, Gymnasien, Grundschulen und Förderschulen Informationsflyer von der Sächsischen Energieagentur (SAENA), auf denen Lehrer die thematischen Projekttage für 2021 kostenfrei und unkompliziert buchen können.

Umweltminister Wolfram Günther. Foto: Pawel Sosnowski

Energieminister Günther nimmt Ladepunkte in der Gläsernen Manufaktur in Betrieb

Energieminister Günther hat am Donnerstag (16.7.) in der Gläsernen Manufaktur Dresden gemeinsam mit Dirk Hilbert (Oberbürgermeister Dresden), Reinhard de Vries (Geschäftsführer Volkswagen Sachsen) und Lars Dittert (Standortleiter Gläserne Manufaktur Dresden) 32 öffentlich zugängliche Ladepunkte für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen.

- Anzeige -
Scroll Up