Artikel zum Schlagwort Buchmesse

Zusätzliche Züge zur Leipziger Buchmesse 2017

Foto: Ralf Julke

Das Mitteldeutsche S-Bahnnetz setzt folgende zusätzliche Züge zur Leipziger Buchmesse vom 23. bis 26. März ein: Am 23. und 24. März ab Halle (Saale) Hbf um 8:58 Uhr über Leipzig Messe nach Leipzig Hbf. Am 25. und 26. März ab Halle (Saale) Hbf um 10:30 Uhr über Leipzig Messe nach Leipzig Hbf. Am 23. bis 26. März ab Leipzig Hbf um 18 Uhr, ab Leipzig Messe 18:08 Uhr nach Halle (Saale) Hbf. Zudem halten einzelne Züge der Linie RE 13 (Magdeburg–Leipzig) zusätzlich in Leipzig Messe. Weiterlesen

„Leipzig liest“ im Diako

Buchmesse 2017: Autorin Sibylle Knauss liest am 24. März aus ihrem Werk „Der Gott der letzten Tage“

© Fotostudio Gallas

Es ist ein ungewöhnlicher und zugleich authentischer Leseort für die Autorin Sibylle Knauss. In ihrem Buch „Der Gott der letzten Tage“ behandelt sie die Rolle des Glaubens, Zweifelns und des Abschiednehmens im Angesicht des nahenden Todes. Am Freitag, den 24. März 2017 wird sie ihr aktuelles Buch im Diakonissenkrankenhaus Leipzig der interessierten Öffentlichkeit vorstellen. Die Lesung findet ab 17 Uhr im Andachtsraum (Georg-Schwarz-Straße 49) statt, der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Die HTWK Leipzig auf der Leipziger Buchmesse

Gemeinschaftsstand „Studium rund ums Buch“ – „Leipzig liest“ in der Hochschulbibliothek

Foto: Gaby Gerster

Auch in diesem Jahr ist die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wieder auf der Leipziger Buchmesse vertreten (23. bis 26. März 2017). Am Messesonntag ist schriftstellerische Prominenz zu Gast bei „Studium rund ums Buch“, dem Gemeinschaftsstand von Studierenden der Buch- und Medienwissenschaft aus ganz Deutschland: Bestsellerautorin Ursula Poznanski wird ab 10 Uhr aus ihrem neuen Thriller „Schatten“ lesen. Dieser jüngst beim Rowohlt Verlag erschienene Titel ist eine Fortsetzung ihrer bekannten Serie um das Salzburger Ermittlerduo Kaspary und Wenninger. Weiterlesen

Der Stadtrat tagt: Keine rechtliche Handhabe gegen rassistische Verlage auf der Buchmesse + Video

Foto: L-IZ.de

Nach Auffassung der Stadt gibt es rechtlich keine Möglichkeit, neurechten Medien wie „Compact“ und „Junge Freiheit“ eine Teilnahme an der Leipziger Buchmesse zu untersagen. Deren Anwesenheit war in der Vergangenheit wiederholt Anlass für Kritik und Protestaktionen. Neurechte Medien wie „Compact“ und „Junge Freiheit“ werden auch künftig auf der Leipziger Buchmesse vertreten sein. Dies geht aus einer Antwort der Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke (Linke) auf eine Anfrage ihrer Parteikollegin Juliane Nagel hervor. Weiterlesen

Verlegen und drucken: Erstmals Forum „pub&print“

Forum „publishing and printing“ lädt vor der Leipziger Buchmesse an die HTWK Leipzig ein

Foto: Swen Reichhold /HTWK Leipzig

Am 21. und 22. März 2017 findet an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) mit „pub&print“ erstmals ein Forum für Fachleute der Verlagsbranche statt – und für alle diejenigen, die es noch werden wollen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich bei Vorträgen und Workshops – unmittelbar vor der Leipziger Buchmesse – über aktuelle Trends, Erfahrungen und Probleme austauschen und Kontakte knüpfen. Weiterlesen

Am 19. Oktober

Transforming Words: Eine abendfüllende multimediale Theaterperformance in Wort, Bild und Musik

Der Abend ist Teil eines großen Projekts, in dem Studenten von Creative Writing (ArtEZ Hogeschool voor de kunsten), Interaction Design (ArtEZ Hogeschool voor de Kunsten) und der Abteilung Woordkunst Koninklijk Conservatorium Antwerpen (Artesis Plantijn Hogeschool) zusammenarbeiten. Anlass hierzu ist die Frankfurter Buchmesse, bei der 2016 die Niederlande und Flandern Ehrengast sind. Die Organisation der Aktivitäten rund um den Ehrengast liegt in Händen des Nederlandse Letterenfonds und des Vlaams Fonds voor de Letteren. Diese haben die Studiengänge Schreiben gebeten, eine Veranstaltung zu organisieren, damit auch die zukünftige Schreibergeneration ein Teil des Programms rund um die Buchmesse 2016 wird. Weiterlesen

Vorboten der Frankfurter Buchmesse

Leipzig behauptet seinen Platz als zehntgrößte Verlagsstadt in Deutschland

Foto: Ralf Julke

Am 19. Oktober startet die diesjährige Buchmesse in Frankfurt. Eine Buchmesse mit einer Branche, die seit Jahren ganz ähnlich verunsichert ist wie es die journalistischen Medien sind, denn das Geschäftsmodell der Verlage steht von mehreren Seiten unter Beschuss. Nicht nur, was einen Internet-Giganten wie Amazon betrifft, sondern auch die Frage betreffend: Verlernen die Deutschen das Lesen? Weiterlesen

Jutta Person und Gregor Dotzauer

Neue Juroren für den Preis der Leipziger Buchmesse 2017

Jutta Person und Gregor Dotzauer ergänzen in den nächsten drei Jahren die siebenköpfige Jury des Preises der Leipziger Buchmesse. Gemeinsam mit Maike Albath, Alexander Cammann, Meike Feßmann, Kristina Maidt-Zinke und Burkhard Müller entscheiden sie im März nächsten Jahres über die Vergabe des Preises der Leipziger Buchmesse 2017. Die Journalistin und Literaturkritikerin Kristina Maidt-Zinke übernimmt zum zweiten Mal den Vorsitz der Jury. Bis zum 1. November können ausstellende Verlage ihre Bewerbungen in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung einreichen. Weiterlesen

Der Stadtrat tagt: Compact ist auch 2017 auf der Buchmesse dabei?

Foto: Michael Freitag

Michael Faber hatte in seiner letzten Ratsversammlung eine Bürgeranfrage zu beantworten, welche sich auf den Stand des Compact-Magazins und der „Jungen Freiheit“ auf der Buchmesse 2016 bezog. Ein Bürger, welcher selbst auf der Buchmesse gearbeitet hatte, wollte wissen, was die Stadt als 50-prozentiger Anteilseigner der Leipziger Messegesellschaft gegen die Präsenz der für ihn eher rechtspopulistischen bis und rechtsextremen Verlage zu tun gedenke. Nichts, musste Faber eingestehen. Aus diversen Gründen. Weiterlesen

Lesen, Zuhören, Miteinander sprechen

260.000 Besucher folgten dem Ruf der Leipziger Buchmesse

Vom 17. bis 20. März feierten 260.000 Besucher (2015: 251.000) in Leipzig, davon 195.000 (2015: 186.000) auf dem Leipziger Messegelände, das Wort in all seinen Facetten. Insgesamt 2.250 Aussteller aus 42 Ländern (2015: 2.263 aus 42 Ländern) präsentierten zur Leipziger Buchmesse, der Manga-Comic-Con und dem Lesefest Leipzig liest ein Meer aus Worten, Bildern und Klängen auf dem Leipziger Messegelände. Weiterlesen

Halbzeitbilanz der Leipziger Buchmesse

75.000 Besucher starten in den Leipziger Bücherfrühling

Foto: Leipziger Messe

Gute Stimmung in der Bücherbranche: An den ersten beiden Messetagen kamen 75.000 Besucher (2015: 71.000) zur Leipziger Buchmesse, Manga-Comic-Con und 22. Antiquariatsmesse. Sie entdecken bei den über 2.250 Ausstellern die Novitäten des Frühjahrs, tauschten sich zu aktuellen Branchenthemen aus und feierten das Buch in seinen vielfältigen Facetten. Die Leipziger Buchmesse und das Lesefest Leipzig liest öffnen noch bis Sonntag auf dem Leipziger Messegelände sowie im gesamten Stadtgebiet. Weiterlesen

Kunstministerin Stange überreicht Belletristik-Preis der Leipziger Buchmesse an den in Frohburg geborenen Autoren Guntram Vesper

Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange hat heute den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik an Guntram Vesper für seinen Roman „Frohburg“ überreicht. Ministerin Stange sagte: „Ich gratuliere allen drei Siegern. Die Siegerwerke sind eine gute Wahl. Die Auszeichnung für Guntram Vesper und sein opulentes Werk ‚Frohburg’ freut mich besonders, weil es bei uns in Sachsen spielt. Der Autor wirft einen minutiösen Blick in die sächsische Provinz, kommt vom Hundertsten ins Tausendste, verknüpft Zeitgeschichte mit persönlichen Lebenswegen und entwirft mit Geschichten und Anekdoten ein wahrhaftiges Bild von Mentalitäten und Milieus im sogenannten ländlichen Raum über mehrere Generationen und Epochen Weiterlesen

„Gerade in diesen Tagen ist deutliche Haltung wichtig“

Tillich fordert bei Eröffnung der Leipziger Buchmesse neues Verständnis und Bekenntnis für das demokratische System

Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat zur Verteidigung unserer Werte aufgerufen und ein neues Verständnis und Bekenntnis für die Demokratie angemahnt. „Gerade in diesen Tagen ist es wichtig, deutlich Haltung zu zeigen“, sagte Tillich beim Festakt zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse. „Wenn Radikalisierung und Rassismus um sich greifen, müssen sich ein starker Staat und eine aktive Bürgergesellschaft dagegen wehren.“ Weiterlesen

LEIPZIGER beteiligen sich beim Lesefest „Leipzig liest“

Entspannt mit den Leipziger Verkehrsbetrieben zur Buchmesse

Während Leipzig ab Donnerstag wieder ganz im Zeichen des Lesens steht, fahren alle Besucher mit einem Messeticket kostenlos und entspannt mit den Leipziger Verkehrsbetrieben zum Messegelände und wieder nach Hause. Alle Eintrittskarten für die Leipziger Buchmesse sind inklusive freier Fahrt in den Zonen des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes 110, 151, 156, 162, 163, 168, 210, 225. Besucher, die Bahn und Bus zur An-/Abreise vom Messegelände nutzen, müssen auf der Messeeintrittskarte vor Fahrtantritt den jeweiligen Wochentag ankreuzen, an dem sie die Messe besuchen. Weiterlesen

„Leipzig liest“ in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“

Die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder mit insgesamt 19 Buchpräsentationen, Lesungen und anregenden Gesprächen an dem beliebten Lesefestival „Leipzig liest“. Vom 17.03. bis 20.03.2016 werden in den originalen Räumlichkeiten in der „Runden Ecke“ wieder viele Neuerscheinungen aus dem Bereich Sachbuch und Belletristik vorgestellt sowie mit Autoren, Wissenschaftlern und Zeitzeugen diskutiert. Weiterlesen