2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Eutritzsch

Erneuter Bombenfund im Leipziger Norden – Bombe entschärft (3. Update)

Erst Anfang Dezember war auf einer Baustelle in der Essener Straße eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Diese konnte entschärft werden. Nun müssen dieselben Personen erneut evakuiert werden, da auf dieser Baustelle eine weitere Bombe gefunden wurde. Die Polizei möchte auch diese Bombe entschärfen lassen. Kurz nach Mitternacht war die dafür notwendige Evakuierung des Gebiets abgeschlossen.

Aufhebung der Sanierungssatzung „Eutritzsch-Zentrum“ geplant

Für das gesamte Sanierungsgebiet „Eutritzsch-Zentrum“ zwischen Delitzscher Straße, Wittenberger Straße und Theresienstraße soll zum 31. Januar 2020 die Sanierungssatzung aufgehoben werden. Dies geht aus der Sitzung der Verwaltungsspitze hervor. Damit entfällt die Anwendung von Vorschriften des besonderen Städtebaurechts für diesen Bereich, etwa die Genehmigungspflicht für gewisse Vorhaben (§ 144 Baugesetzbuch).

Der Stadtrat tagte: Weitere Verhandlungen zum Freiladebahnhof beschlossen + Video

VideoMit dem „Eutritzscher Freiladebahnhof“ soll ein komplett neues Stadtviertel entstehen – verantwortlich für die Umsetzung ist die CG-Gruppe. Mit dieser soll die Stadt nun weitere Verhandlungen aufnehmen, unter anderem mit dem Ziel der Errichtung eines Sportparks und der Erhaltung der auf dem Gelände ansässigen Clubs.

Leipzig-Eutritzsch: Baumschutz in Thaerstraße wird erneuert

Ab Montag, 13. August, wird rund um den markanten Baumbestand auf dem historischen Mittelstreifen in der Thaerstraße der Baum- und Flächenschutz erneuert. Das Amt für Stadtgrün und Gewässer plant die Ergänzung und den Austausch fehlender Poller durch langlebige aus Recyclingmaterial. Die Landschaftsbauarbeiten werden vorwiegend in Handarbeit von der Mittelstreifenfläche aus erfolgen, sodass nur minimale Belastungen im öffentlichen Verkehrsraum zu erwarten sind. Voraussichtlich Ende September sind die Arbeiten abgeschlossen.

Mosenthinstraße in Eutritzsch: Arbeiten an Brücke über B 2

Die Geh- und Radwegbrücke, die im Zuge der Mosenthinstraße über die B 2 führt, bekommt einen neuen Belag und neue Abdichtungen. Die Arbeiten beginnen am 2. Juli und sollen am 24. August abgeschlossen sein.

Aufruf zum Frühjahrsputz in Gohlis und Eutritzsch am 21. April

Holger Mann, SPD-Landtagsabgeordneter, ruft die Leipzigerinnen und Leipziger im Norden zu einer Frühjahrputz-Aktion am 21. April auf. Gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein Nord wird am Samstag ab 10 Uhr besonderen Schmutzecken in Gohlis und Eutritzsch zu Leibe gerückt.

Wiederitzsch und Eutritzsch: Behindertengerechter Ausbau von Bushaltestellen

Die Bushaltestellen Landsberger Straße, Siedlerweg und Rietzschkegrund in der Bahnhofstraße in Wiederitzsch werden seit heute (17. April) behindertengerecht ausgebaut. Ende Mai 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Einladung zum zweiten Bürgerforum Eutritzscher Freiladebahnhof

Die Stadt Leipzig lädt am kommenden Montag, 4. September, 18 Uhr (Einlass und Ausstellung der Wettbewerbsentwürfe ab 17 Uhr), zum zweiten Bürgerforum Eutritzscher Freiladebahnhof in die Mensa des Finanzamtes, Wilhelm-Liebknecht-Platz 3/4, ein.

Änderungen für Straßenbahnlinien 10, 11 und 16

In der Eutritzscher Straße in Höhe Chausseehaus führen die Leipziger Verkehrsbetriebe vom 4. bis 30. September 2017 Gleisbauarbeiten durch. Bei den Bauarbeiten werden die Gleise an der Kreuzung Eutritzscher/Georg-Schumann-/Delitzscher Straße erneuert und teilweise befestigt.

Neues Polizeirevier Nord soll ab 2017 an der Essener Straße gebaut werden

Friedhofstraße? - Kann man lange suchen in Eutritzsch. Es gibt sie nicht mehr. Schon vor Jahren wurde sie umbenannt in Mosenthinstraße. Nur das Plangebiet heißt noch immer so: „Friedhofstraße“. Auch weil sich hier seit Jahren nichts getan hat. Jetzt will der Freistaat hier ein neues Polizeirevier bauen. Dazu muss der Bebauungsplan geändert werden.

SPD- und CDU-Fraktion beantragen Bebauungsplan für ein neues Stadtquartier an der Eutritzscher Straße

Leipzig muss ja nicht alle Grundstücke kaufen, die rund um die nicht mehr genutzten Bahnanbindungen übrig bleiben. Aber die Stadt kann mit Bebauungsplänen dafür sorgen, dass die Grundstücke sich in das Wachstum der Stadt einfügen. Genau so etwas beantragen jetzt die Fraktionen von CDU und SPD für das große Gelände zwischen Berliner, Eutritzscher und Delitzscher Straße.

Herbst- und Flohmarkt auf dem Eutritzscher Markt

Anlässlich der 1000-Jahr-Feier der Stadt Leipzig findet im Rahmen des längsten Bürgerfestes am 10. Oktober 2015 von 10-16 Uhr ein Herbstfest mit Flohmarkt auf dem Eutritzscher Markt statt. Stände mit Wild- und Geflügelprodukten, leckeren Aufstrichen, Honig und Wein erwarten die Besucher. Zahlreiche Anbieter von Trödel und Gebrauchtem ergänzen das Programm. Für Essen und Trinken ist gesorgt! Alle interessierten Bürger von Eutritzsch und Umgebung sind dazu eingeladen!

Gefahrenstelle Nr. 21 im Leipziger Radnetz: Die Theresienstraße – eine Kette unglücklicher Lösungen

Manche Straßen meidet man schon instinktiv, weil sie irgendwie schon seltsam aussehen. Da braucht es dann schon den Hinweis eines Lesers, der regelmäßig durch Eutritzsch muss, dass an der Theresienstraße irgendetwas nicht stimmen kann. An der Kreuzung Theresienstraße/Delitzscher Straße geht es los.

Am 10. Mai: 1. Eutritzscher Flohmarkt in diesem Jahr

Am Sonntag, den 10. Mai 2015 ist auf dem Eutritzscher Markt Einiges los. Dann packen kleine und große Menschen ihre Sachen, die sie nicht mehr benötigen aus, und alle sind herzlich eingeladen, sich anzuschließen, entweder als Trödler oder als Besucher des Marktes. Denn es gibt bestimmt viel zu entdecken!

Makerspace Leipzig lädt am Samstag ein zur Eröffnungsfeier in Eutritzsch

Am Samstag, 11. April, gibt es eine besondere Eröffnungsfeier - diesmal nicht in den üblichen Pionierquartieren der letzten Zeit - Plagwitz oder Lindenau, sondern im Eutritzscher Gewerbegebiet in der Bitterfelder Straße 5. Dort lädt der Makerspace Leipzig zur Eröffnungsparty. Es wurde höchste Zeit: Selbermachen wird wieder zur Tugend.

Ü40-Fußballer von Roter Stern Leipzig haben Stolpersteine für Familie Teutsch ermöglicht

Am Samstag, 21. März, war wieder einmal Stolperstein-Tag in Leipzig. An zehn Orten wurden weitere 22 Stolpersteine verlegt, die an Opfer der NS-Diktatur in Leipzig erinnern. Diesmal spielte auch der Leipziger Sport eine Rolle: Die Ü40-Fußballabteilung des Sportvereins Roter Stern Leipzig '99 e. V. und Cordula Schröder ließen in der Eutritzscher Straße 45 Stolpersteine anbringen, die an die Familie Teutsch erinnern.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -