27°СLeipzig

Eutritzsch

- Anzeige -
Steinwüste Huygensplatz. Foto: Ralf Julke

Der Stadtrat tagte: Leipzigs Probleme mit den totsanierten Stadtplätzen + Video

Manche Fragen in der Ratsversammlung lassen sich ganz knapp beantworten. Bei anderen taucht dann ein ganzes Problemfeld auf, so wie ein Wal, der überraschend zum Luftholen an die Wasseroberfläche kommt. So war es am 19. Januar auch mit den Fragen zum Eutritzscher Markt, die Linke-Stadtrat Oliver Gebhardt gestellt hatte. Da hatte er schon den richtigen Riecher, nachdem zuvor schon die Freibeuter einen Antrag gestellt hatten, den Eutritzscher Markt aus seinem tristen Dasein zu erlösen.

Baufeldfreimachung im Gelände des Eutritzscher Freiladebahnhofs. Foto: Ralf Julke

Der Stadtrat tagte: Wie viel Bauqualität bekommt das neue Quartier am Eutritzscher Freiladebahnhof? + Video

Das neue Stadtquartier auf dem Eutritzscher Freiladebahnhof wird noch mehrfach für Schlagzeilen sorgen, als es zuletzt vor allem in den Medien war, weil die Besitzer wechselten und alles scheinbar wieder von vorne losging. Was natürlich die Befürchtungen der Anwohner und der Ratsfraktionen befeuerte, dass damit auch die eh schon schwierigen Absprachen der Stadt mit den Investoren wieder in den Papierkörben landen. Ein Antrag aus dem Stadtbezirksbeirat Mitte machte am 19. Januar die Bauqualität zum Thema.

Eutritzscher Markt. Foto: Ralf Julke

Missglückte Belebungsversuche: Hopfen und Malz verloren am Eutritzscher Markt?

Nach Jahren der Stille kehrte der Eutritzscher Markt in den letzten Wochen wieder mal an die Wasseroberfläche zurück. Die Freibeuter-Fraktion beantragte eine Wiederbelebung des 1996 aufwendig umgestalteten Platzes. Etwas, was eigentlich 20914 auch schon mal passieren sollte. Warum das nicht geklappt hat, wollte Oliver Gebhardt aus der Linksfraktion wissen.

Der Eutritzscher Markt. Foto: Ralf Julke

Bäume und Bänke auf dem Eutritzscher Markt: Nach den Freibeutern hat auch die Linksfraktion ein paar Fragen

Die Fraktion Freibeuter im Leipziger Stadtrat beantragt die Prüfung der Errichtung von Bäumen und Bänken auf dem Eutritzscher Markt, sowie im Sinne einer gastronomischen Entwicklung nach Absprache mit dem Pächter die bauliche Vereinigung der Pavillons vor Ort. Denn obwohl der Platz 1996 aufwendig umgestaltet wurde, fristet er ein trostloses Dasein. Die Konzepte der Stadt sind hier gründlich gescheitert, wie auch die Linksfraktion feststellt.

Eutritzscher Markt. Foto: Ralf Julke

Mehr Grün: Freibeuter beantragen eine urbane Wiederbelebung des Eutritzscher Marktes

Es gibt so ein paar Plätzchen in Leipzig, da ist den Planern so ziemlich alles missglückt. Statt zu belebten und beliebten Treffpunkten im Ortsteil zu werden, sind sie zu Denkmälern der steingewordenen Leere geworden. So wie der Eutritzscher Markt. Könnte vielleicht mehr Grün etwas Aufenthaltsqualität auf dem Platz schaffen? Das thematisiert jetzt die Freibeuter-Fraktion im Stadtrat.

Der verkantete Aufschlagzünder ist raus, die Bombe entschärft. Foto: LZ

Bombenfund an Tankstelle im Leipziger Norden: Entschärfung erfolgreich abgeschlossen + Video

Am Montagnachmittag, den 22. November 2021, wurde nahe einem Tankstellengelände in Leipzig-Eutritzsch eine Bombe entdeckt. Inzwischen scheint festzustehen, dass die gefährliche Waffe aus dem Zweiten Weltkrieg am Dienstag direkt vor Ort durch Sprengstoffexperten entschärft werden muss. Etwa 1.000 Anwohner werden daher am heutigen Dienstag ihre Wohnungen im Umfeld vorübergehend zwangsweise verlassen.

In letzter Zeit öfter gefordert - der Kampfmittelbeseitigungsdienst. Foto: L-IZ.de

Erneuter Bombenfund im Leipziger Norden – Bombe entschärft (3. Update)

Erst Anfang Dezember war auf einer Baustelle in der Essener Straße eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Diese konnte entschärft werden. Nun müssen dieselben Personen erneut evakuiert werden, da auf dieser Baustelle eine weitere Bombe gefunden wurde. Die Polizei möchte auch diese Bombe entschärfen lassen. Kurz nach Mitternacht war die dafür notwendige Evakuierung des Gebiets abgeschlossen.

Aufhebung der Sanierungssatzung „Eutritzsch-Zentrum“ geplant

Für das gesamte Sanierungsgebiet „Eutritzsch-Zentrum“ zwischen Delitzscher Straße, Wittenberger Straße und Theresienstraße soll zum 31. Januar 2020 die Sanierungssatzung aufgehoben werden. Dies geht aus der Sitzung der Verwaltungsspitze hervor. Damit entfällt die Anwendung von Vorschriften des besonderen Städtebaurechts für diesen Bereich, etwa die Genehmigungspflicht für gewisse Vorhaben (§ 144 Baugesetzbuch).

Franziska Riekewald (Linke) zum Freiladebahnhof. Foto: L-IZ.de

Der Stadtrat tagte: Weitere Verhandlungen zum Freiladebahnhof beschlossen + Video

VideoMit dem „Eutritzscher Freiladebahnhof“ soll ein komplett neues Stadtviertel entstehen – verantwortlich für die Umsetzung ist die CG-Gruppe. Mit dieser soll die Stadt nun weitere Verhandlungen aufnehmen, unter anderem mit dem Ziel der Errichtung eines Sportparks und der Erhaltung der auf dem Gelände ansässigen Clubs.

Leipzig-Eutritzsch: Baumschutz in Thaerstraße wird erneuert

Ab Montag, 13. August, wird rund um den markanten Baumbestand auf dem historischen Mittelstreifen in der Thaerstraße der Baum- und Flächenschutz erneuert. Das Amt für Stadtgrün und Gewässer plant die Ergänzung und den Austausch fehlender Poller durch langlebige aus Recyclingmaterial. Die Landschaftsbauarbeiten werden vorwiegend in Handarbeit von der Mittelstreifenfläche aus erfolgen, sodass nur minimale Belastungen im öffentlichen Verkehrsraum zu erwarten sind. Voraussichtlich Ende September sind die Arbeiten abgeschlossen.

Holger Mann, Landtagsabgeordneter der SPD. Foto: L-IZ.de

Aufruf zum Frühjahrsputz in Gohlis und Eutritzsch am 21. April

Holger Mann, SPD-Landtagsabgeordneter, ruft die Leipzigerinnen und Leipziger im Norden zu einer Frühjahrputz-Aktion am 21. April auf. Gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein Nord wird am Samstag ab 10 Uhr besonderen Schmutzecken in Gohlis und Eutritzsch zu Leibe gerückt.

Das Chausseehaus in der Eutritzscher Straße. Foto: Ralf Julke

Änderungen für Straßenbahnlinien 10, 11 und 16

In der Eutritzscher Straße in Höhe Chausseehaus führen die Leipziger Verkehrsbetriebe vom 4. bis 30. September 2017 Gleisbauarbeiten durch. Bei den Bauarbeiten werden die Gleise an der Kreuzung Eutritzscher/Georg-Schumann-/Delitzscher Straße erneuert und teilweise befestigt.

Die für das Polizeirevier Nord geplante Grünfläche (links) mit Blick zu den Gebäuden der Bereitschaftspolizei. Foto: Ralf Julke

Neues Polizeirevier Nord soll ab 2017 an der Essener Straße gebaut werden

Friedhofstraße? - Kann man lange suchen in Eutritzsch. Es gibt sie nicht mehr. Schon vor Jahren wurde sie umbenannt in Mosenthinstraße. Nur das Plangebiet heißt noch immer so: „Friedhofstraße“. Auch weil sich hier seit Jahren nichts getan hat. Jetzt will der Freistaat hier ein neues Polizeirevier bauen. Dazu muss der Bebauungsplan geändert werden.

Herbst- und Flohmarkt auf dem Eutritzscher Markt

Anlässlich der 1000-Jahr-Feier der Stadt Leipzig findet im Rahmen des längsten Bürgerfestes am 10. Oktober 2015 von 10-16 Uhr ein Herbstfest mit Flohmarkt auf dem Eutritzscher Markt statt. Stände mit Wild- und Geflügelprodukten, leckeren Aufstrichen, Honig und Wein erwarten die Besucher. Zahlreiche Anbieter von Trödel und Gebrauchtem ergänzen das Programm. Für Essen und Trinken ist gesorgt! Alle interessierten Bürger von Eutritzsch und Umgebung sind dazu eingeladen!

- Anzeige -
Scroll Up