Artikel zum Schlagwort Impfung

Gesundheitsministerin spricht zur angeblichen Impfflicht im Sächsischen Landtag

Foto: Pawel Sosnowski

„Die Bundesregierung hat wiederholt betont, dass eine mögliche künftige Corona-Schutzimpfung nicht zur Pflicht gemacht wird. Dies entspricht auch meiner Überzeugung: eine Schutzimpfung gegen das SARS-COV-2 Virus sollte auf freiwilliger Basis erfolgen“, erklärte Gesundheitsministerin Petra Köpping zum AfD-Antrag „Bevölkerung schützen und Freiheit wahren! Einer Corona-Impfflicht entschieden entgegentreten“ im Sächsischen Landtag. Weiterlesen

Influenzasaison 2019/20 startet: Gesundheitsministerin Barbara Klepsch ruft zur Schutzimpfung auf

Foto: Pawel Sosnowski

In dieser Woche beginnt die neue Influenzasaison für 2019/20. Damit startet auch der Öffentliche Gesundheitsdienst, insbesondere die Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen mit der Berichterstattung zur Influenza. Bis zur 17. Kalenderwoche 2020 werden unter anderem Erkrankungshäufungen, Komplikationen, Todesfälle sowie die auftretenden und dominierenden Virustypen wöchentlich erfasst und ausgewertet. Weiterlesen

Impfung kann Leben retten

Zahl der Masernfälle in Sachsen hat sich verdoppelt

In Sachsen hat sich die Zahl der Masernfälle innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt, das berichtet die BARMER und beruft sich dabei auf die aktuellen Zahlen der Robert Koch-Instituts. 2017 wurden im Freistaat 71 Masernerkrankungen registriert, ein Jahr zuvor 35. Angesichts rapide steigender Masernzahlen in deutschen Großstädten, in Sachsen war insbesondere Leipzig (54 bestätigte Masernerkrankungen 2017) betroffen, fordert die BARMER die Bevölkerung auf, ihren Impfstatus zu überprüfen. Weiterlesen

Ein Masernfall in Leipzig: Gesundheitsamt erneuert Impf-Appell

In Leipzig ist wieder ein Mensch an Masern erkrankt. Es betrifft eine bisher ungeimpfte Jugendliche. Das Gesundheitsamt hat mit der Sicherung der Diagnose die Ermittlungen zur möglichen Verbreitung bzw. Ansteckung aufgenommen. So wurden unter anderem Kinderärzte, Bereitschaftsärzte der KV Sachsen und Kliniken davon informiert, dass ein Masernfall in Leipzig festgestellt wurde. Bei den Kontaktpersonen wurde und wird der Impfstatus/Antikörperstatus ermittelt, um festzustellen ob die Kontaktpersonen als „empfänglich“ für Masern einzustufen sind. Weiterlesen

Kostenloser Vortrag mit anschließender Dialogrunde

Infoabend St. Georg: Impfen – ja oder nein?

Foto: Martin Schöler

Wie jedes Jahr entfacht in den Wintermonaten die Impfdebatte Diskussionen darüber, wie sinnvoll Impfungen gegen bestimmte Krankheiten sind oder nicht. Selbst die Bundeskanzlerin hat kürzlich die Bevölkerung dazu aufgerufen, sich gegen Infektionskrankheiten impfen zu lassen. Aus diesem Anlass veranstaltet das Klinikum St. Georg am 11. Dezember einen Infoabend und lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger in die Leipziger Stadtbibliothek ein. Weiterlesen

Influenza

Gesundheitsministerin ruft zur Schutzimpfung auf

Foto: Freistaat Sachsen, Laurence Chaperon

Mit insgesamt 16.696 gemeldeten Influenza-Erkrankungen war die Influenzasaison 2016/2017 die schwerste Grippewelle in Sachsen seit 2001. „Eine Erkrankung mit Influenza kann jeden treffen und ist mit einer alltäglichen Erkältung überhaupt nicht zu vergleichen. Noch nie wurden so viele Influenza-Fälle registriert wie in der vergangenen Saison. Ich rate jedem dazu, sich rechtzeitig impfen zu lassen“, betont Gesundheitsministerin Barbara Klepsch. Weiterlesen

Rückschlag für Impfgegner

Passage-Kinos streichen Propagandafilm „Vaxxed“ aus dem Programm + Interview mit Virologen

Foto: „Vaxxed“

Für alle LeserDass Impfungen angeblich Autismus begünstigen, hat vor einigen Jahren sogar der heutige US-Präsident Donald Trump behauptet. Er stützte sich dabei auf die jahrzenhnte alten und anschließend nicht verifizierbaren Studien des britischen Arztes Andrew Wakefield. Dessen Propagandafilm „Vaxxed“ sollte eigentlich heute in einer Woche in den Leipziger Passage-Kinos laufen. Doch diese haben die Vorführung nun abgesagt. Im Interview zum Thema selbst erklärt der Virologe Uwe Gerd Liebert in der aktuellen LEIPZIGER ZEITUNG die Hintergründe zu Impfungen und gefährlichen Behauptungen. Weiterlesen

Der Leipziger Virologe Uwe Gerd Liebert über Impfungen und gefährliche Behauptungen

Interview zum Film „Vaxxed“: „Keiner hat ein Recht auf seine eigenen Fakten“

Foto: „Vaxxed“

Für alle LeserLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 43Vor knapp 20 Jahren hat der mittlerweile mit einem Berufsverbot belegte Arzt Andrew Wakefield die wissenschaftlich heftig widersprochene Behauptung aufgestellt, dass es zwischen Impfungen und Autismus einen Zusammenhang gäbe. In seinem Film „Vaxxed“ wiederholt er dies. Die Passage-Kinos werden das Werk Ende Mai zeigen. Dies führte bereits jetzt zu heftiger Kritik, zumal das Kino nicht ernsthaft Bemühungen unternahm, dem Film eine wissenschaftliche Expertise an die Seite zu stellen. Mittlerweile wurde die Vorstellung abgesagt. Weiterlesen

Ist das Kunst?

Lobby für Impfgegner: Passage-Kinos Leipzig wollen „Vaxxed“ zeigen

Foto: Pixabay

Für alle LeserMit dem „March for Science“ wollten die Organisatoren am 22. April 2017 in 600 Städten weltweit ein Statement setzen: für Fakten und wissenschaftliche Erkenntnis, gegen Fake News und Verschwörungstheorien. Beim Ableger in Leipzig waren der jüngste Masernausbruch und Impfungen ein großes Thema. Offenbar aus gutem Grund: Die Passage-Kinos wollen Ende Mai den umstrittenen Impfgegnerfilm „Vaxxed“ zeigen. Diese Entscheidung stößt auf Kritik. Weiterlesen

Masern nicht auf die leichte Schulter nehmen

Masern sind hoch ansteckend – von 100 nicht geschützten Personen erkranken 97. Das Risiko schwerwiegender Komplikationen ist besonders bei Kindern unter fünf Jahren und bei Erwachsenen über 20 Jahre erhöht. Mehr als jeder fünfte Erkrankte in diesem Alter muss im Krankenhaus behandelt werden. „Wir sind besorgt darüber, dass der jetzige Masernausbruch deutlich dynamischer verläuft als der letzte 2015. Damals gab es in vier Monaten 74 Fälle, jetzt sind es in knapp sieben Wochen schon 54. Und wir befürchten ein weiteres Ansteigen der Fallzahlen in den kommenden Wochen“, erklärt Gesundheitsamtsleiterin Dr. Regine Krause-Döring. Weiterlesen

Zahl der Masernerkrankungen in Leipzig steigt weiter dramatisch an

Seit dem 9. Januar 2017 sind in Leipzig mittlerweile 50 Menschen an Masern (trotz Ferien in Sachsen – in den letzten zwei Wochen – 20 Fälle!) erkrankt. Das Leipziger Gesundheitsamt zeigt sich besorgt darüber, dass der derzeitige Masernausbruch eine deutlich höhere Dynamik aufweist, als der von 2015. Erwartet wird ein weiteres Ansteigen der Fallzahlen in den kommenden Wochen. Damals waren 74 Fälle in knapp 4 Monaten gemeldet worden. Weiterlesen

Gesundheitsamt erneuert Impf-Appell

Masern: 30 Erkrankte und drei Fälle mit dringendem Verdacht

Seit dem 9. Januar sind in Leipzig dreißig Menschen an Masern erkrankt, in drei weiteren Fällen steht eine serologische Bestätigung noch aus. Waren es bis zum 24. Januar nur elf Fälle, hat sich Anzahl Erkrankter in nur zwei Wochen fast verdreifacht. In drei Schulen, einer Kindertagesstätte, mehreren Arztpraxen sowie einer Klinik wurden aus diesem Anlass Impfnachweise kontrolliert, da es hier zu möglichen Übertragungen gekommen ist. Erstmals wurde die Krankheit bei ungeimpften Kindern nachgewiesen, mittlerweile sind auch unzureichend geimpfte Jugendliche sowie ungeimpfte Erwachsene erkrankt. Weiterlesen

Gesundheitsamt erneuert Impf-Appell

Masern: Elf Erkrankte und zwei Fälle mit dringendem Verdacht

Zurzeit sind in Leipzig elf Menschen an Masern erkrankt, in zwei Fällen steht eine serologische Bestätigung noch aus. In einer Schule wurden aus diesem Anlass Impfnachweise kontrolliert, da es hier zu möglichen Übertragungen gekommen ist. Erstmals wurde die Krankheit bei ungeimpften Kindern nachgewiesen, mittlerweile sind auch unzureichend geimpfte Jugendliche sowie ungeimpfte Erwachsene erkrankt. Weiterlesen

Impfaufklärung wird immer wichtiger

Gesundheitsministerin Klepsch beruft Mitglieder der Sächsischen Impfkommission neu

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 hat Staatsministerin Barbara Klepsch heute die Mitglieder der Sächsischen Impfkommission für den Zeitraum bis Dezember 2020 berufen. Dies war gleichzeitig Anlass, allen Mitgliedern für ihre bisherige erfolgreiche Arbeit und ihr großes Engagement zu danken. „Wir sind froh über die fachliche Unterstützung durch die Sächsische Impfkommission und den unermüdlichen Einsatz der Mitglieder im Dienste der Impfaufklärung. Gerade die Impfaufklärung wird immer wichtiger. Weiterlesen

Weiter über Impfpflicht nachdenken

Susanne Schaper (Linke) zum Weltpoliotag: Virus dank Impfung fast ausgerottet, trotzdem mit Spätfolgen

Foto: DiG/trialon

Zum Weltpoliotag am 28. Oktober 2016 erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke, Susanne Schaper: Seit 1990 gab es in Deutschland keinen einzigen neuen Fall von Kinderlähmung mehr. Auch weltweit steht die Ausrottung des Virus kurz bevor. Das sind sehr gute Nachrichten. Sie werden allerdings durch den Umstand getrübt, dass viele Menschen unter dem Post-Polio-Syndrom leiden, das unter anderem mit Muskelschwäche einhergeht. Schätzungen zufolge sind es in Deutschland etwa 120.000. Weiterlesen

Jetzt Plakate kostenfrei bestellen

Sozialministerium ruft zur Influenzaimpfung bei medizinischem Personal auf

Eine Erkrankung mit Influenza kann jeden treffen. Und jeder, der einmal eine richtige Virusgrippe durchgemacht hat, weiß, dass es mit einer alltäglichen Erkältung überhaupt nicht zu vergleichen ist. Ganz im Gegenteil: Die Influenzawelle des letzten Winters war in Sachsen geprägt durch eine erstaunlich hohe Anzahl an erkrankten Erwachsenen jüngeren Alters mit teils schweren und langwierigen Krankheitsverläufen. 15 Menschen verstarben nachweislich an Influenza, zwei davon sogar ohne bekannte Vorerkrankungen. Weiterlesen

Sind die Sachsen wirklich impfmüde?

Sozialpolitische Sprecherin der Linken plädiert für Impfpflicht in Sachsen

Screenshot: L-IZ

„Wann war eigentlich Ihre letzte Impfung?“, fragte das Sächsische Sozialministerium am 29. Mai und lud die Sachsen ein, sich an einer Umfrage zum Thema Impfen zu beteiligen. Kurz vorher hatte die „Sächsische Zeitung“ über das zunehmende Problem in Sachsen berichtet, dass immer mehr Erwachsene gegen gefährliche Krankheiten wie Masern, Röteln oder Keuchhusten nicht geimpft sind. Weiterlesen