19.5°СLeipzig

Bürgerverein Gohlis e.V.

- Anzeige -
Tino Bucksch (Vorsitzender Bürgerverein Gohlis e.V.), Peter Niemann (Projektverantwortlicher), Carola Wirth (Schulleiterin), Eyke Hiersemann (stellv. Schulleiter). Foto: Andreas Reichelt

Spendenübergabe und Spendenaufruf: Bürgerverein Gohlis sammelt weiter für die Handschwengelpumpe in der Fritz-Seger-Straße

Sie sind in vielen Leipziger Ortsteilen nicht wegzudenken als markante Bauten im Straßenbild: die alten Leipziger Handschwengelpumpen. Auch der Bürgerverein Gohlis versucht seit geraumer Zeit, die Pumpen in Gohlis zu sanieren und dazu über einen Spendenlauf und das Sammeln privater Spender Gelder für eine Instandsetzung aufzubringen. Eine solche Spende bekam der Bürgerverein am 20. Mai.

Dieser Abschnitt der Georg-Schumann-Straße soll ab 2024 umgebaut werden. Foto: Ralf Julke

Bürgerverein Gohlis plädiert für halbseitige Gleisseparierung in der Georg-Schumann-Straße

2024 planen die Stadt Leipzig und die LVB die Georg-Schumann-Straße zwischen Böhmestraße und Chausseehaus in einer Komplexmaßnahme umzubauen. Dazu fand am 23. November eine digitale Bürgerinformationsveranstaltung mit der Detailvorstellung der Varianten des Ausbaus statt. Zwei Varianten stellten die LVB auf diesem bislang noch nicht modernisierten Stück Georg-Schumann-Straße vor.

Das Heinrich-Budde-Haus in Gohlis. Foto: Ralf Julke

Bürgerverein Gohlis ist an seine alte Wirkungsstätte im Heinrich-Budde-Haus zurückgekehrt

Zur Ratsversammlung am 18. April hatte die SPD-Fraktion ein ganzes Fragenpaket vorgelegt zu den Haushaltsbeschlüssen 2019/2020. Darin steckte ja auch die geplante Investition in das Heinrich-Budde-Haus in Gohlis: „Nutzung des Budde-Hauses verbessern“. „Wie ist der aktuelle Stand der Umsetzung des Haushaltsantrages?“ Der Finanzbürgermeister vertröstete freilich erst einmal. Der Bürgerverein zieht trotzdem schon mal (wieder) ein.

Herbstliches KIEZgrillen mit kleinem Lampionumzug

Gemeinsam mit dem Gohliser KIEZgeflüster und der Initiative Weltoffenes Gohlis lädt der Bürgerverein Gohlis e.V. am Freitag, den 02. November ab 16 Uhr zum herbstlichen KIEZgrillen auf dem Stadtplatz (zwischen Gothaer Straße und Eisenacher Straße) ein.

Der Gohliser Anger in der Menckestraße. Foto: Ralf Julke

Bürgerverein Gohlis will, dass der Gohliser Anger wieder erlebbar wird

Wie repariert man eine Stadt? Irgendwie wohl doch so, dass man die Übernutzung durch überall abgestellte Autos beendet und Räume wieder zurückgewinnt. So geht auch der Bürgerverein in Gohlis an die Sache heran – einer der rührigsten in Leipzig. Mal kämpft er um den Erhalt des „Budde“, mal um Tempo 30 in überlasteten Straßen. Und nun hat er die Rettung des Gohliser Angers auf seine Fahnen geschrieben.

v.l.n.r.: Tino Bucksch, Matthias Reichmuth, Ursula Hein, Michael Wagner, Hannes Meißner, Günter Krap. Foto: Bürgerverein Gohlis e.V.

Bürgerverein Gohlis e.V. wählt neuen Vorstand

Der Bürgerverein Gohlis e.V. wählte auf seiner regulären Mitgliederversammlung am 12. September 2018 einen neuen Vorstand. Zum neuen Vorsitzenden bestimmten die Mitglieder einstimmig den bisherigen Schatzmeister Tino Bucksch. Ihm stehen zukünftig als Stellvertreter Matthias Reichmuth und als Schatzmeister Hannes Meißner zur Seite. Den Vorstand komplettieren als Beisitzer Ursula Hein, Michael Wagner, Günter Krap und Wolfgang Leyn.

Foto: Bürgerverein Gohlis e.V.

Bürgerverein Gohlis feiert Stadtteilfest

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Bürgerverein Gohlis e.V. am 18. August sein traditonelles Sommer- und Familienfest. Nach dem großen Jubiläum 2017 zu 700 Jahre Gohlis mit über 3.000 Besucherinnen und Besuchern lädt der Bürgerverein alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus dem Stadtteil und darüber hinaus ein, beim bunten Treiben des Festes vorbeizuschauen.

Bürgerverein Gohlis weiter auf Wachstumskurs

Bei der Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 7. März konnte der Vereinsvorstand den Mitgliedern eine positive Bilanz des Jahres 2017 präsentieren. Nachdem der Verein im September 2014 vor der Liquidation gerettet wurde, setzt sich die eingeleitete positive Entwicklung fort. Dazu trugen 2017 besonders die Aktivitäten des Jubiläumsjahres des Stadtteils bei. Anlässlich des 700. Jahrestages der Ersterwähnung von Gohlis feierte der Verein ein großes Straßenfest und gab gemeinsam mit mehr als 40 Autorinnen und Autoren eine Ortschronik heraus.

Friedenskirche Gohlis. Foto: Ralf Julke

Bürgerverein Gohlis sucht MitstreiterInnen für das Online-Lexikon der Ortsteilgeschichte

Es geht den Forschern wie den Leuten. Am 12. August 2017 beging Gohlis den 700. Jahrestag seiner ersten – heute bekannten – urkundlichen Erwähnung. Aus diesem Anlass wurde auch eine Festschrift veröffentlicht. Eigentlich geplant als so etwas wie das neue Standardwerk zu Gohlis. Aber die Autoren waren am Ende selbst unzufrieden mit dem Ergebnis. Es fehlte spürbar eine Menge. Jetzt wird gesammelt.

Foto: Bürgerverein Gohlis e.V.

Bürgerverein präsentiert Gohlis-Kalender 2018

Der Bürgerverein Gohlis gibt erneut seinen jährlichen Gohlis-Wandkalender für 2018 heraus. Der Monatskalender zeigt unterschiedlichste Motive in Gohlis aus allen Jahreszeiten. Der Kalender im praktischen DIN A 4-Format wird vom Bürgerverein Gohlis in dessen Geschäftsstelle in der Lindenthaler Straße 34, 04155 Leipzig zu den Vereins-Öffnungszeiten verkauft.

Der neue Vorstand beim Bürgerverein Gohlis e. V. (v.l.n.r.): Matthias Reichmuth, Ursula Hein, Michael Wagner, Hannes Meißner, Marianne Auth, Tino Bucksch und Willam Rambow. Foto: Bürgerverein Gohlis

Wechsel im Vorsitz des Bürgerverein Gohlis

Bei seiner Versammlung am 15.11.2017 verabschiedeten die Mitglieder des Bürgervereins den bisherige Vorsitzenden Dr. Matthias Judt, sowie den Besitzer Andreas Praße. Beide schieden aus beruflichen Gründen aus. Somit wurde eine Nachwahl für den Vorstand des Vereins notwendig.

Heinrich-Budde-Haus in Gohlis. Foto: Ralf Julke

Bürgerverein Gohlis lädt zu Vortragsabend zum Thema Einwanderung

Unter dem Motto „Ankommen in Europa“ lädt der Bürgerverein Gohlis e.V., gemeinsam mit der Initiative Weltoffenes Gohlis und der gemeinnützigen Protegat UG am 25. Oktober zu einem spannenden, zweiteiligen Vortragsabend ein. Ort der Veranstaltung ist das Heinrich-Budde-Haus in der Lützowstraße 19, 04157 Leipzig.

Gohlis-Park an der Max-Liebermann-Straße. Foto: Ralf Julke

Gohlis-Nord erreicht so langsam die Aufmerksamkeitsschwelle der Stadtplaner

Für FreikäuferDa waren wir schon ein bisschen erschrocken, als der Bürgerverein Gohlis uns am Freitag, 22. September, seine Verwunderung mitteilte zur geplanten Schließung der Speedskating-Anlage im Gohliser Norden. „Nicht erst seit dem neuen Integrierten Stadtentwicklungskonzept (INSEK) wissen wir, dass sich Gohlis Nord im Vergleich zu Gohlis Mitte und Süd weniger dynamisch entwickelt hat“, meinte der Bürgervereinsvorsitzende Matthias Judt aus diesem Anlass.

Berggartenstraße / Kreuzung Lützowstraße. Foto: Ralf Julke

Gohliser laden am heutigen 22. September wieder zur Fahrrad-Schiebe-Demo ein

Es sieht nur so aus, als würden in der Leipziger Verkehrspolitik Welten aufeinanderprallen. Tatsächlich passiert etwas völlig anderes: Die Stadt beginnt jetzt all jene Probleme zu spüren, die durch den Aufstau von wichtigen Verkehrsinvestitionen entstanden sind. Wichtige Jahre wurden vertan, um ein mitwachsendes und stadtfreundliches Verkehrssystem zu entwickeln. Und manche Straßen – wie die Lützowstraße in Gohlis – bekommen das tagtäglich zu spüren.

Die künftige Haltestelle Baaderstraße in der Virchowstraße. Visualisierung: LVB

Bürgerverein Gohlis fordert jetzt die beantragte Ampelanlage für die Kreuzung Baaderstraße/Virchowstraße

Leipzig erlebt jetzt den Beginn eines Phänomens, das so eigentlich zu erwarten war: Über Jahrzehnte wurden die Baukapazitäten in der Region zusammengeschrumpft, weil auch alle, wirklich alle staatlichen Ebenen ihre Investitionssummen eingedampft hatten. Was mit sinkender Wirtschaftskraft und schrumpfender Bevölkerung zu tun hatte. Doch seit fünf Jahren hat auch die Bauwirtschaft mitgekriegt: Es wird wieder investiert. Jetzt steigen die Preise. Und Bauprojekte platzen.

- Anzeige -
Scroll Up